MacBook/ Subnotebooks für Multitabling!?

    • PeterGamble
      PeterGamble
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 89
      Servus!

      Habe bereits versucht, eine Antwort auf meine Frage über die Suchfunktion zu finden, doch leider mit mäßigem Erfolg.

      Meine Situation ist folgende:

      Ich spiele z. Zt. über ein 15,4 Zoll Notebook (KLICK)und schaffe damit 6 Tische auf einmal, jedoch mit Überlappungen (was ich aber nicht sonderlich schlimm finde).

      Da ich als Student gelegentlich von der Uni nach Hause tuckern muss, überlege ich nun in die Subnotebook- Richtung umzusteigen.

      Nach reichlicher Überlegung liegen mir jetzt zwei Alternativen vor Augen:

      Nr. 1: Apple MacBook 2,00 GHz, 13,3''

      oder

      Nr. 2: Sony Vaio VGN-C2S/W

      Da ich aufgrund der etwas höheren CPU- Leistung und meinem langsam steigenden Interesse an Mac fast mehr zur ersten Alternative tendieren würde, nun zu meiner Frage:

      Die bisherigen Freds hier im Forum handeln fast ausschließlich von Macbook PRO's und sind teilweise auch schon ein paar Tage alt. Deshalb frage ich mich vor dem Hintergrund, dass dieses ja nun ein MacBook mit einer Intel CPU und nur die 13'' Version wäre, ob dieses auch für 6 Tische oder (mithilfe eines entsprechend großen angeschlossenen Monitors) evtl. sogar mehr, reichen würde.
      Meine Zweifel betreffen da zum einen die Performance **(namentlich Win XP über "Parallels" + PP + evtl demnächst PT + PA + GLH o. ä.) und, was aber beide Notebooks betreffen würde, die allgemeine Tauglichkeit für Multitabling.

      Da ja beide eine Auflösung von 1280 x 800 Pixel schaffen, sollte doch eigentlich ein 6- Tabling möglich sein, oder?

      Meint ihr, das 6- Tabling funktioniert auf den 13'' kleinen TFT der Notebooks, sodass es über einen angeschlossenen großen TFT noch mehr werden könnten, oder dass ich effektiv nur ein 4- Tabling (oder noch weniger) auf den Notebooks nutzen kann (+ großes TFT!?).


      Sorry für die etwas ausführliche Darstellungsweise, aber ich wollte möglichst vielen Nachfragen zuvorkommen und habe darüber hinaus von der gleichzeitigen Nutzung von zwei Monitoren gar keine Ahnung.


      Hoffe, ihr könnt mir mit euren Erfahrungen etwas helfen!


      ** Eine Aufstockung des Arbeitsspeichers auf die maximal möglichen 2 GB sollten grds. kein Problem sein.
  • 14 Antworten
    • fry3
      fry3
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 3.021
      Die aktuelle Parallels-Version läuft schon ziemlich gut, die nächste soll fast native Geschwindigkeit haben. Ansonsten könntest Du ja auch XP direkt via Bootcamp nutzen...

      Anschließen kannst Du bis 23" in voller Auflösung.
    • PeterGamble
      PeterGamble
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 89
      Okay, das hört sich doch schonmal sehr gut an.

      Anschließen kannst Du bis 23" in voller Auflösung.


      Gut, die volle Auflösung der Monitore werde ich ja nicht nutzen können, da die Notebooks schon auf 1280 x 800 Pixel beschränkt sind, oder verstehe ich das jetzt falsch?

      Wie sieht es denn mit der Multitabling Geschichte aus? Meint ihr, das geht wie ich mir das vorstelle. Einfache Rechnung:

      4- 6 Tische auf Subnotebook anzeigen lassen
      + 6 Tische auf Monitor anzeigen lassen

      ergibt 10 bis 12 Tische!?
    • CElbe
      CElbe
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2005 Beiträge: 859
      klar mit nem Macbook geht alles! (.. und das meine ich ernst),
      aber ich finde das ist schon ein überdimensioniertes Subnotebook. Dennoch bootcamp läuft, es ist nur ein wenig ärgerlich ständig rum zuswitchen. Du kannst nur hoffen, dass Parallels und VMWare sich einen erbitterten Kampf leisten und die Stabilität/Leistung hochschrauben.
      Ich könnte der VirtualMachine (VM) von Parallels 1GB ram geben, zum Pokern genügt das, aber leider kommen häufiger Abstürze und die Blinds kosten dann einfach zu viel.

      Du kannst auf deinem 15,4 ( vermutlich mit 1440x900 oder?) auch prima 9-tablen zumindest mit dem rezise von PP klappt das gut. Diese Highroller mit 30" haben den schuss nich gehört, wenn du mich fragst ;)
    • FlipWTal
      FlipWTal
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 607
      Habe selber ein MacBook. 1 GB Ram ist drin, 6 Tables gehen Problemlos über Parallels!

      Also da keine Sorgen machen ;)
    • atticuz
      atticuz
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 15
      so, wollte auch mal meine erfahrungen kundtun, vielleicht hilft dir das weiter. hab zwar ein macbookpro, aber ich denke, das 6 tische gleichzeitig bei einem macbook möglich sein sollten, auch wenn es nicht besonders komfortabel ist. lasse parallels mit 1 gb ram laufen, damit läuft es bei mir sehr stabil (kein absturz bisher, das heißt seit ca. 4 monaten), auch bei sechs tischen parallel.

      @fry3: weißt du ob demnächst eine parallels-version geplant wird, die auch einen volle auflösung bei 30 zoll monitoren möglich macht, bzw. ist das vielleicht schon jetzt mit bootcamp möglich? habe mit bootcamp nämlich noch gar keine erfährungen gemacht.
    • CElbe
      CElbe
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2005 Beiträge: 859
      google hat ergeben, das bei 30" monitoren nur probleme (bei 2 Monitoren) im coherence-mode auftreten, das ist der Modus in dem der Windows-Desktop ausgeblendet wird und du die Windows programme wie Mac OSX programme nutzen kannst.
      Aber ansonsten dürfte es keine probleme geben.

      Bootcamp bedeutet, dass du einen normalen windows pc hast. Also wenn Windows 30" erlaubt dann gibts da keien probleme.
    • loeth
      loeth
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 70
      Original von atticuz@fry3: weißt du ob demnächst eine parallels-version geplant wird, die auch einen volle auflösung bei 30 zoll monitoren möglich macht, bzw. ist das vielleicht schon jetzt mit bootcamp möglich? habe mit bootcamp nämlich noch gar keine erfährungen gemacht.
      die Beschränkung ist Hardwareseitig am MacBook und hat nichts mit Parallels zu tun. Das MacBook kann extern nur max 1920x1200 ansprechen, was die Native Auflösung bis 27" TFT ist. Ansonsten hab ich keine Problem mit Parallels und 30"am MacBook Pro
    • fry3
      fry3
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 3.021
      Original von loeth
      was die Native Auflösung bis 27" TFT ist.
      23" (Apple Cinema Display) ;)

      Das 30" Display könnte man schon anschließen, aber eben nicht in voller Auflösung...

      Parallels unterstützt bisher keinen Coherence-Modus bei erweitertem Desktop, aber im Fenster geht's ohne Probleme.
    • loeth
      loeth
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 70
      23" (Apple Cinema Display) ;)
      Es gibt ja auch noch andere Firmen die Monitore herstellen neben Apple ;)
    • PeterGamble
      PeterGamble
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 89
      Na das hört sich ja alles auf jeden Fall schon mal sehr vielversprechend und gut an! Da bin ich echt gespannt auf das Macbook, auch wenn es vermutlich doch noch etwas dauern wird, da der Abnehmer meines alten Notebooks abgesprungen ist. ;(

      Du kannst auf deinem 15,4 ( vermutlich mit 1440x900 oder?) auch prima 9-tablen zumindest mit dem rezise von PP klappt das gut.


      Also das besagte Notebook KLICK schafft auch nur eine Auflösung von 1280 x 800 Pixel, aber 9 Tische sind dennoch möglich. (wieder mit Überlappung)
      Was den Resizse betrifft: Meint ihr damit einfach das Verändern der Fenstergröße? Das geht einigermaßen, jap.

      Na dann hoffe ich mal, dass ich vielleicht noch einen anderen Interessenten für das Notebook finde und nicht so lange warten muss. ;)


      Also: Bei Interesse, einfach melden! ;)


      Und vielen Dank für eure Hilfe!
    • fry3
      fry3
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 3.021
      Original von loeth
      Original von loeth23" (Apple Cinema Display) ;)
      Es gibt ja auch noch andere Firmen die Monitore herstellen neben Apple ;)
      Bitte richtig zitieren ;)

      Außerdem war es nur auf die Auflösung bezogen...
    • loeth
      loeth
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 70
      Original von fry3

      Außerdem war es nur auf die Auflösung bezogen...
      Hoffe diesmal ists genehm zitiert, und ja, 27" TFTs haben die selbe Auflösung wie 23 und 24"und sind daher mit Single Link noch ansprechbar...
    • atticuz
      atticuz
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 15
      so, vielen dank erstmal für die antworten. tja, schade das das mit dem coherence modus (noch) nicht klappt. denn wenn man die volle auflösung auf dem 30" display im fenster modus nutzen würde, dann könnte man wahrscheinlich die untere leiste vom xp-desktop nicht mehr erkennen. das passiert zumindest bei mir, wenn ich xp starte, dann ist der untere rand des fensters abgeschnitten ist. das wäre natürlich sehr unkomfortabel beim pokern. wollte nochmal nachfragen, ob jemand erfahrungswerte mit einem 30" monitor unter boot camp hat, sprich ob er tatsächlich weiß, ob das mit der vollen auflösung hinhaut. ich persönlich fand das bisher immer nicht die beste lösung mit bootcamp, da man ja jedesmal neu starten muss, wenn man das bs switchen möchte. na ja, ich glaube zwar nicht so richtig daran, aber vielleicht wird das mit leopard besser, denn ich habe gehört, dass bootcamp in das bs integriert werden soll.
    • loeth
      loeth
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 70
      mit BootCamp und 30"Null Probleme!

      Aber wie wärs mit mit Parallels und Fullscreen Modus?
      Welche Vorteile bringt Coherence beim Pokern?

      PS. hab jetzt mal kurz Coherence getestet und hier siehts relativ normal aus, also keine Fehler.
      also so sollte es aussehen, oder?!
      so nach dem 38en Edit hier auch der richtige link:
      https://img164.imageshack.us/img164/6444/bild1gu0.th.jpg