BB-Defense

    • Windmill
      Windmill
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 37
      Hej,

      Situation: ich sitze im BB, vor mir ist ein Limper + Raise oder Raise + Coldcall.

      Da gibts jetzt keinen Chart für soweit ich das gesehen habe. Ist es sinnvoll da nach dem BB-Defense Chart zu spielen? Oder was sollte man da so callen? kleine Aces und Kings sind da net so sinnvoll meine ich z.b.

      Mal außer Betracht gelassen, dass man sich am besten je nach Gegner entscheiden sollte. Also gehen wir mal von Unknown aus.
  • 13 Antworten
    • hwoarang84
      hwoarang84
      Black
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 5.082
      Allgemein:

      -potentiell dominierte Hände lieber folden
      -dafür connectors und suited hands eher callen
      -der limper könnte reraisen...passiert selten aber bei manchen Gegnern in Betracht zu ziehen
      -je fischiger die Gegner desto looser callen
      -grundsätzlich kann man sich am BB-defense chart orientieren...die calling range verschiebt sich allerdings etwas
    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      Was heißt das nun genau. Was macht ihr mit Händen wie A7o? Zumindest ich kann aus dem Gold Preflop Artikel auch nicht wirklich rausziehen welche Hände man da nun callen sollte und welche nicht mehr.
    • HoldenScrooge
      HoldenScrooge
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 401
      Zumindest für 1raise und 1coldcall gab es doch mal nen silberchart, oder vertue ich mich da?
    • Windmill
      Windmill
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 37
      Es gibt einen Chart der einem sagt wann man ne 3-Bet ansetzten sollte in der obigen Situation wenn man nicht im BB ist. Er sagt aber nichts darüber aus was man im BB callt.
    • onkelmeik
      onkelmeik
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 651
      Original von Defloratio
      Zumindest für 1raise und 1coldcall gab es doch mal nen silberchart, oder vertue ich mich da?

      Stimmt. Windmill wird es schon finden...
    • kennny
      kennny
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 114
      Also, die Ausgangsfrage scheint ja noch nicht so ganz geklärt zu sein. Womit kann ich denn nun im BB nach 1 raise+ coldcall callen?
      Eine Entscheidung ist +EV, wenn die Equity mindestens dem Verhältnis von Investitioen zu Gewinn entspricht. Also:
      Unter der Vorraussetzung, dass der SB gefoldet hat, sind 5,5 SB im Pott. Die benötigte Equity wäre somit 1/5,5 ~ 18%. Wenn nun aber diese Equity von 18% in den Equilator eingeben wird, sagt er, dass alle Paare+ alle suited Karten gecallt werden können + fast alle offsuited Karten. :rolleyes:
      Das kann ja iwie nicht sein. Wo liegt denn der Fehler? Und wie ist es richtig? ?(
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von kennny
      Eine Entscheidung ist +EV, wenn die Equity mindestens dem Verhältnis von Investitioen zu Gewinn entspricht.

      *möööp* falsch!

      du ignorierst leider den Postflop-Pot =)

      den EV kannst du so berechnen:

      EV = EQ * gesamter Pot - eigene Investition

      der Pot setzt sich aus den Blinds und allen Investitionen (auch deinen) zusammen und deine eigenen Investitionen sind alles was du bezahlt hast, außer den Blinds (sowohl Pre- als auch Postflop).

      Die Postflopwerte können wir leider nur abschätzen, aber eine unterdurchschnittl. EQ sorgt in der Regel dafür, dass wir postflop im Verhältnis zu unserem Gewinn überdurchschnittl. viel einzahlen.

      => unsere EQ muss deutlich höher sein (der Grenzwert sollte aber im Normalfall aber noch deutlich unter der durchschnitts-EQ liegen, nur halt nicht soo weit drunter)
    • kennny
      kennny
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 114
      na ok, das leuchtet ein. =)

      Aber welche Equity kann ich denn nun genau annehmen, damit ich aus dem BB 1Raise+ 1 Coldcall mitgehen kann?
      Die Durchschnittsequity beträgt also 33% bei 3 Spielern. Ist unsere Equity größer, raisen wir. Ist sie kleiner können wir callen. Aber bis zu welcher Prozentgrenze können wir runter gehen?

      Darauf scheint iwie niemand hier eine Antwort zu haben.
      Nach welchen Kriterien wägt ihr eure Entscheidungen in diesen Fällen ab?
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von kennny
      na ok, das leuchtet ein. =)

      Aber welche Equity kann ich denn nun genau annehmen, damit ich aus dem BB 1Raise+ 1 Coldcall mitgehen kann?
      Die Durchschnittsequity beträgt also 33% bei 3 Spielern. Ist unsere Equity größer, raisen wir. Ist sie kleiner können wir callen. Aber bis zu welcher Prozentgrenze können wir runter gehen?

      Darauf scheint iwie niemand hier eine Antwort zu haben.
      Nach welchen Kriterien wägt ihr eure Entscheidungen in diesen Fällen ab?
      Problem ist, dass wir nicht genau wissen, wieviel EQ wir brauchen ;)

      Ich denke man kann sich in etwa ans BB-Deff-Chart halten und dann Hände mit schlechter multiway-playability raus nehmen.
    • BennyTK
      BennyTK
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 1.644
      prinzipiell könnte es sein, dass K high hände sogar noch besser sind als A high...fischige coldcaller haben meist nen ass, daher bist du mit nem kleinen ass eher dominiert. triffst du mit dem ass ist meist wenig value zu holen wenn du wirklich in front bist. ein könig ist bei dem coldcaller unwahrscheinlicher, wenn er kein totaler vollfisch ist. außerdem bringt er mehr value, da die leute ihr Ass high (mit zu kleinen odds) oft noch ein wenig runtercallen...
    • kennny
      kennny
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 114
      Problem ist, dass wir nicht genau wissen, wieviel EQ wir brauchen Augenzwinkern
      Ich denke man kann sich in etwa ans BB-Deff-Chart halten und dann Hände mit schlechter multiway-playability raus nehmen.


      Dann erstmal danke. Anscheinend geht es wirklich nicht genauer; aber mit dieser Antwort kann ich erstmal leben =)
    • SwissDave
      SwissDave
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 637
      1. das mit den 1:5.5 stimmt nicht ganz, es würde schon 1:6.5 reichen, denn dein Einsatz musst du mitzählen. Allerdings ist das nur theoretisch bei einer all in Situation. Also zur Praxis:

      2. Artikel lesen!

      Gemäss Preflop Expert Theorie solltest du bei ungefähr 23% Equity in dieser Situation callen können im BB.

      Man kommt auf die 23% folgendermassen:
      Für HU hat man festgestellt (Ich denke mal durch Datenbanken), dass ca. 35% Equity reichen zum defenden. Das sind 70% der Durchschnittsequity (50%).
      Man braucht also 35% und nicht ca. 23% wie man aus dem Pot (1:4.5) ableiten könnte.

      Nun sagt der Artikel, man kann immer mit diesen 70% der Durchschnittsequity defenden, allerdings wird nicht genau erklärt wieso...

      Also für 2 Gegner -> 70% * 33.3% ~23% sind schonmal ein guter Richtwert.
      Nun sollte man eben noch Playability einfliessen lassen, wie auch schon angesprochen wurde.

      Ich find persönlich die Resultate die der Equilator bei 23% ausspuckt immer noch sehr loose, vielleicht kommt auch 24% oder 25% besser hin, es steht leider nirgends im Artikel wie man auf die 70% kam.
    • IPS.Blue
      IPS.Blue
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 370
      Original von Windmill
      Hej,

      Situation: ich sitze im BB, vor mir ist ein Limper + Raise oder Raise + Coldcall.

      Da gibts jetzt keinen Chart für soweit ich das gesehen habe. Ist es sinnvoll da nach dem BB-Defense Chart zu spielen? Oder was sollte man da so callen? kleine Aces und Kings sind da net so sinnvoll meine ich z.b.

      Mal außer Betracht gelassen, dass man sich am besten je nach Gegner entscheiden sollte. Also gehen wir mal von Unknown aus.
      gegen iso-raises sollte man aber schon weniger defenden, weil viele TAGs ja quasi mit der MP3-ORC-Spalte isolieren - ausnahme vielleicht wenn der fisch nen vpip von 80 oder so hat...

      neulich hatte ich auch ne hand gepostet und gefragt ob man in der situation 3-handed Q2s defenden könnte, aber wurde glaube ich nicht so sehr empfohlen... momentan lass ich deshalb vor allem high-cards + schlechten kicker weg - ich würds gern genauer machen, habe aber keine ahnung welche equity ich 3-handed brauche, und wie playability 3-handed reinspielt...