Kindergeld im Zeitraum zwischen Zivildienst und Studium

    • KingDingelling23
      KingDingelling23
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2006 Beiträge: 678
      Ich habe eine Frage zum Kindergeld.

      Ich habe Ende April meinen Zivildienst beendet und werde zum Wintersemester im Oktober ein Studium beginnen. Jetzt hänge ich also 5 Monate in der Luft (Mai, Juni, Juli, August, September) und bin mir nicht sicher, ob ich jetzt auch 5 Monate Kindergeld bekomme.

      Zeit zwischen zwei Ausbildungen

      Kindergeld kann bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres des Kindes auch für eine Übergangszeit von vier Monaten zwischen zwei Ausbildungsabschnitten bezogen werden. Der nächste Ausbildungsabschnitt muss spätestens im 5. Kalendermonat nach Ablauf von vier vollen Kalendermonaten, in denen sich das Kind nicht in Ausbildung befunden hat, beginnen.

      Quelle: http://www.familienkasse.de

      Ein Kumpel riet mir daher, mich arbeitslos zu melden. Das habe ich bisher noch nicht getan. Wird dadurch der Zeitraum verlängert? Ich habe keinen richtigen Durchblick, kennt sich hier jemand damit aus?

      btw. ich bin kein NL400+ winning player und kann daher nicht das Kindergeld mit regelmäßigen Cashouts ersetzen
  • 7 Antworten
    • Alpha
      Alpha
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2005 Beiträge: 63
      War bei mir genauso, brauchst dich nicht arbeitslos melden.
      Du musst einfach nur der Familienkasse auf ihr schreiben hin antworten, dass du halt studieren wirst, dann wollen die ne Bescheinigung haben, die du wahrscheinlich noch nicht hast usw....
      Halt der typische Behördenkram, am besten ist persönlich hingehen.
      Hat bei mir 10 min gedauert, am nächsten Tag kam der Bescheid und gut wars, muss mich erst wieder melden wenn ich irgendwo eingeschrieben bin.
    • TerribleJoe
      TerribleJoe
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 1.451
      In Österreich muss man sich in für den Zeitraum zw. Zivi und Studium arbeitslos melden, um die Familienbeihilfe (=Kindergeld )zu bekommen.
    • MyWayTTT
      MyWayTTT
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 2.002
      *push*

      bin in fast derselben situation wie OP. zivildienst am 31.03. fertig, ab 1.10. studium. habe mich rel. zügig arbeitssuchend gemeldet, allerdings die meldefrist vor einigen tagen verpasst, kindergeld wurde jetzt abbestellt. der typ vonner arbeitsagentur meinte, dass ich trotzdem kindergeld kriegen würde (per vorauszahlungsantrag), wenn ich zur familienkasse schreibe und denen versichern kann, dass ich ab oktober in jedem fall studieren werde.

      war jmd. mal von euch in einer vergleichbaren situation? funktioniert das? der typ meinte dass die da manchmal stress machen und nicht zahlen wollen :(

      wäre über antworten wirklich sehr dankbar, es ist irre schwer für kindergeld geeigneten content im inet zu finden!

      grüße,

      mywayttt :)
    • fakmaster
      fakmaster
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 2.660
      Original von TerribleJoe
      In Österreich muss man sich in für den Zeitraum zw. Zivi und Studium arbeitslos melden, um die Familienbeihilfe (=Kindergeld )zu bekommen.
      Ich glaub nicht arbeitslos sondern arbeitssuchend ohne angabe, denn als arbeitsloser musst du glaube ich bestimmte kurse besuchen
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.656
      musste mich auch arbeitssuchend melden damals glaub ich und die vom amt fanden das garnicht toll, weil ich denen das halt 1:1 gesagt hab nur für kindergeld :X
    • domano
      domano
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 6.877
      also denke das mit arbeitslos melden hat nen andern grund und zwar dass man das dann für die rente angerechnet bekommt, is aber grad bei den 300 euro rente die wir ma bekommen werden sehr marginal...
      kindergeld bekommst du imo aber wurde hier schon geschrieben
    • MyWayTTT
      MyWayTTT
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 2.002
      Original von MyWayTTT
      der typ vonner arbeitsagentur meinte, dass ich trotzdem kindergeld kriegen würde (per vorauszahlungsantrag), wenn ich zur familienkasse schreibe und denen versichern kann, dass ich ab oktober in jedem fall studieren werde.
      kann das hier einer bestätigen? ich hatte bei dem gespräch irgendwie das gefühl dass er selber nicht ganz an das glaubt was er sagt