[help] TFT hat Anzeigefehler

    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Huhu,
      nachdem ich die letzten paar Stunden mit google verbracht habe, und ich auf fast nichts als Werbung gestossen bin, hoffe ich, dass mir hier jemand weiterhelfen kan ^^
      Zur Hintergrundgeschichte:
      Ich habe mir vor einger Zeit einen huebschen Monitor geholt (habe mich hier vorher schlau gemacht *stolz bin* ) - meine Wahl viel auf den LG Flatron L2000CN, er entsprach meinen Anspruechen und war nicht zu teuer.
      Ich war auch sehr zufrieden mit dem Teil, habe keine Probleme festgestellt, etc pp.
      Dann ging mein Rechner kaputt und bin ein paar Monate auf einen Lap ausgewichen.
      Nun habe ich einen neuen Rechner, und meine zwei Monitore angeschlossen - und musste zu meinem entsetzen feststellen, dass der LG rumspinnt.
      Die Fehler zeigen sich hauptsaechlich in einem 'flackern' des Bildes. Also immer mal wieder sehr kurz verzerrt das Bild, oder es erscheinen irgendwelche Ausschnitte von anderen Fenstern da, wo sie nicht hingehoeren, etc.
      Ich habe versucht, das Problem durch die aktuellen Monitortreiber von LG zu loesen, was aber nicht funktionierte: Der Monitor wird als LG L2000CM erkannt, und nicht als CN. Wenn ich ihm die CN-Treiber durch manuelle Auswahl aufzwinge, verschwindet das flackern fast vollstaendig, dafuer werfen aber alle moeglichen Programme/Fenster/Objekte weisse oder hellgruene Punkte in ihre Umgebung, was es nicht besser macht, mich aber zu der Hoffnung verleitet, dass das ganze ein Treiberproblem ist.

      Das ganze System laeuft mit einer GeForce 7950 GT in einem Abit IP-95 Bord, der LG ist als Digitaler angeschlossen, und ein analoger Acer laeuft als Zweitmonitor mit Adapter ebenfalls an der GraKa - leider sind die Fehler unveraendert, wenn ich den zweiten Monitor abhaenge.
      Das einzige, wie ich den Fehler wegkriege, ist, die Aufloesung auf 1280x1024 oder noch kleiner runterzuschrauben - aber das kann ja nicht wirklich Sinn dieses Monitors sein

      Wenn ich mir die Details des Monitors ueber die Systemsteuerung angucke, so steht als Hardwareerkennung da auch:
      Monitor\GSM4E46
      welches laut der Liste hier: http://listing.driveragent.com/pnp/789331929/ auch dem CM zuzuordnen ist - auf der Aussenseite des Monitors steht aber L2000CN - so blind bin ich dann doch noch nicht ^^

      Liegt das an den Treibern (vielleicht auch Grafikkarte?)? Wie kann ich einen Monitordefekt ausschliessen, ohne Zweitrechner zur Hand?

      Hinweise zur Loesung(sfindung) sind herzlich willkommen und werden dankend angenommen

      tschuessi,
      georg
  • 7 Antworten
    • X0X
      X0X
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 676
      nachdem ich meinen neuen HP w2207 angeschlossen hatte, wurde ich auch erst durch ein flackern genervt.

      dies konnte ich abstellen, indem ich bei meinem ATI treibern die option:
      "Reduce DVI Frequency on High Resolution Displays" anwählte.
      ausserdem gibt es bei dem treiber noch eine option mit dem namen:
      "Alternate DVI operational mode"
      die probleme mit der darstellung beheben soll.

      ich weiss jetzt natürlich nicht ob die Nvidia treiber ähnliche optionen anbieten...


      was die monitortreiber betrifft: imo kann es daran nicht liegen, da diese dem system meines wissens nur sagen mit welchen auflösungen und Hz zahlen der monitor laufen kann und soll.
      wenn die den spezifikationen aus deiner anleitung entsprechen is da wohl alles i.O.

      sonst evtl. mal das dvi kabel austauschen.

      btw. bei einem meiner alten crt's hatte ich mal ein problem mit flackern weil mein DECT telefon daneben lag :D
      na ja, das wird aber bei dir wohl nicht der grund sein. ;)

      ich wünsche dir auf jeden fall viel glück bei der fehlersuche.
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Huhu,
      danke fuer den Hinweis, leider finde ich so ne Option bei Nvidia nicht - ich habe ja nur die normalen Einstellungen und dann den NView DesktopManager, welcher aber mehr ne Fensterverwaltung darstellt, als irgendwas anderes ... :(

      - georg
    • X0X
      X0X
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 676
      im prad forum habe ich gesehen, dass du den moni nun mit einem DVI-analog adapter betreibst.
      dies bedeutet dann natürlich, dass kabel und moni i.O. zu sein scheinen.

      sofern du den moni im dvi modus mit der richtigen Hz zahl betrieben hast (wovon ich mal ausgehe) gibt es dann ja nur noch 2 möglichkeiten:

      graka im arsch (autsch) oder treiber(einstellungs) problem. ich tippe auf die zweite möglichkeit.

      um das zu verifizieren, lad dir doch mal bitte die omega treiber runter und installiere sie.
      http://www.omegadrivers.net/
      die omega treiber sind auf stabilität getrimmte versionen die auf den normalen forceware treibern basieren.
      (auf nvidiaGF gehen und dann betriebssystem auswählen)

      des weiteren gibt es hier
      http://www.ngohq.com/home.php?page=Files&go=cat&dwn_cat_id=10
      noch die NGO NVIDIA Optimized Driver. sie sind optimerte treiber für bessere performance und bildqualität.
      (oben stehen die aktuellen)

      auf welche forceware treiber versionen die jeweiligen NGO treiber aufbauen siehst du hier.
      http://3dfusion.de/downloads/
      (runterscrollen)


      um sicher zu gehen, dass du auch keine treiberreste mehr auf der platte hast würde ich nach der deinstallation der graka treiber im abgesicherten modus starten und mit diesem prog die reste löschen.

      www.chip.de/downloads/c1_downloads_13009243.html


      edit: nu hab' ichs gerafft. das "chip.de" wird automatisch zu "chPS.cc".
      was soll denn der unsinn ?? **kopfschüttel**

      damn. irgendwie klappt das mit dem link nicht. :evil:
      sollte er nicht klappen gib bitte bei google "drive cleaner pro" ein und nimm den ersten link zu chip. da isses umsonst. ;)


      dies mache ich bei mir immer wenn ich neue treiber aufspiele.
      mit diesem prog kannst du auch andere treiberleichen aufspüren und löschen. (soundkarten usw.)

      du kannst dich ja auf den webseiten für die omega und NGO treiber ein wenig umschauen und auch mal einen blick in die foren werfen.

      viel glück. ;)
    • X0X
      X0X
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 676
      hat wohl nüscht gebracht, wa ?
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      Mir fallen nur zwei mögliche Lösungen ein. Entweder die Treiber des Grafikkartenherstellers oder die Omega Treiber. Hatte mal ne Graka, die lief nur mit den Omega Treibern ohne Anzeigefehler.

      Grüße

      Peta

      edit: alternativ mal die Anschlüsse der Monitore an der Grafikkarte vertauschen. Stehen bleiben können Sie ja wie sie sind, einfach im Treiber richtig anordnen.
    • eplc
      eplc
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 8.667
      Ins Nvidia Control Center (falls nicht vorhanden, runterladen) gehen und bei "Benutzerspezifische Auflösungen verwalten" auf "Erstellen" klicken. Da dann auf erweitert und oben "CVT reduced blank" aussuchen.
      Wenn deine GraKa und dein Monitor mit verschiedenen Frequenzbereichen arbeiten, kanns zu solchen Problemen kommen. Probiers mal aus.
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      okay, dank euch fuer die Hinweise!
      @X0X ich habe nen Analog-Kabel, und da nen Analog->DVI - Adapter dran (Graka kann nur DVI), deshalb koennte es auch das Kabel sein :)
      Aber ich probiere auf jedenfall mal eplcs und Deine Tips noch aus, wenn ich wieder zu Hause bin, interessiert mich ja schon, woran das liegt :D

      - georg