Notebook - Apple oder nicht? - 1000 Fragen

    • fabstinho
      fabstinho
      Black
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 657
      Hi,

      da mein aktueller PC beim Pokern (8-Tabling + PT, PA, etc. + Skype etc.) total überfordert ist und ich schon seit längerem überlege, wegen Uni und anderer Mobilitätsgründe auf ein Notebook umzusatteln, steht jetzt bald mal der Kauf eines neuen Geräts ins Haus.

      Das größte Problem ist, dass ich überhaupt keine Ahnung von der Materie habe und mit meiner Entscheidung ziemlich überfordert bin bzw. nicht so wirklich weiß, worauf ich achten muss bzw. was ich alles brauche :D

      Also außer, dass ich eventuell irgendwann einmal meine Tischanzahl ausweiten möchte und dass alle pokerspezifischen Programme ohne Probleme im Hintergrund laufen sollen, habe ich keine besonders hohen Anforderungen. Ich spiele keine 3D-Spiele o.ä. und brauche den Rechner ansonsten eigentlich nur für die üblichen Tätigkeiten, sprich Surfen, Textverarbeitung, Musik, Filme, usw.

      Meinen alten PC will ich aber danach definitiv nicht mehr nutzen, das Notebook sollte also schon allen Anforderungen eines guten Allround-Geräts genügen.


      Ich habe außerdem vor, zwei Syncmaster anzuschließen und dann darüber zu pokern.
      Ist das mit so einem Ding problemlos möglich http://www.matrox.com/graphics/en/gxm/products/dh2go/home.php oder gibt es da dann Auflösungseinbußen o.ä. (bei den Display Modes steht irgendwas von 2048 x 768 und das wäre ja dann zu wenig um auf beiden Monitoren 4 Tables ohne resizen darzustellen, oder check ich da bloß irgendwas nicht?)?


      Ich hoffe, irgendjemand hatte Lust, sich alles bis hierhin durchzulesen, denn jetzt komme ich noch zu meiner eigentlich wichtigsten Frage.
      Viele Bekannte und Freunde sind mittlerweile auf Apple umgestiegen und haben sich Macbooks (Pro) zugelegt und kommen aus dem Schwärmen nicht mehr heraus (allerdings spielt keiner von ihnen Poker ).
      Ist es problemlos möglich über Parallels mit allen Zusatzprogrammen (PT, PA, Grabem, etc.) und ohne Abstürze zu zocken?

      Was spricht für Apple, was dagegen?

      Was sind so Eure allgemeinen Empfehlungen?
      Was muss mein neues Gerät auf alle Fälle an Ausstattung vorweisen um alles meistern zu können?
      Auf was muss ich achten?
      Gibt es konkrete Laptops, die Ihr mir ans Herz legen könnt?

      Wäre sehr nice, wenn mir jemand weiterhelfen könnte…
  • 7 Antworten
    • hErrcHilloR
      hErrcHilloR
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 1.055
      also ich spiele auch ab und an am macbook 6 tische, ab und an 9, aber die überlappen schon sehr, das geht nciht lange gut.
      PT PA habe ich aber leider noch nicht.
      MEin MB hat den C2D mit 2GB RAM, das reicht eg aus.
    • fry3
      fry3
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 3.021
      Naja, auf 13" 6 Tische ist ja auch nicht so toll... Aber mit einem externen Monitor kP.

      Schau mal hier im Unterforum, da gibt es gerade mehrere Mac-Threads... (Ich bin sehr zufrieden ;) )
    • CElbe
      CElbe
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2005 Beiträge: 859
      bin auch sehr zufrieden 2gb 15,4" 9tische NP, Sir !

      Fry3 wie wärs mal mit nem Mac Forum, ich spiel auch mod -.-
    • fabstinho
      fabstinho
      Black
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 657
      Hm... bin jetzt nicht wirklich schlauer, außer dass man theoretsch auf nem Apple zocken kann...

      Hat jemand Lust, mal meinen Fragenkatalog abzuarbeiten (Pro/Contra Apple, Minimum Requirements, Head2go,...)? ;)

      @ fry3 und celbe: Spielt Ihr über Parallels? Nutzt Ihr PA, PT, etc. und packt das der Mac?
    • CElbe
      CElbe
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2005 Beiträge: 859
      Ich spiele über Parallels (manchmal). Meiner Parallels VM habe ich 500MB zugewiesen, da ich aber 2GB habe dürften auch 1GB für die VM drin sein. Bisher reichte 500MB jedoch voll aus für PT,PA,9Tables auf PP. Ich hab zugegebener Maßen max. ne DB mit 500k händen, also recht klein. Dennoch packt der bei mir alles ganz gut, leider habe ich Pech und recht oft Abstürze mit Parallels gehabt, deshalb werde ich wohl zu Bootcamp schwenken (falls es dich interessiert, ich kann die selben Daten von Firefox, Thunderbirdund Skype nutze, wie unter Mac OSX : Ergo surfen, Mails und Chat alles wie unter Mac OSX).

      ich machma Contra weil das einfacher is:
      - weniger Leute, in deinem Umfeld dürften wenige auch einen Mac haben und somit ist das fast ausgeschlossen, aber es gibt ja communities wie macuser.de
      - man muss sich ständig anderen erklären, dass mac geiler is, obwohl sie selbst sagen, dass sie's besser finden ;)
      - keine bis kaum Poker Software
      - weniger Spiele, wird sich jetz auch ändern da zB EA jetzt auch für Mac entwickelt.



      Head2go: http://www.melablog.it/post/2882/matrox-head2go-ora-compatibile-mac Die sagen, dass Matrox Kompatibilität angekündigt hat. Leider kein Datum.
      Außerdem stand irgendwo, dass das Matroxteil die beiden Monitore als einen ansieht, kA ob das dann alles gut geht.
    • fabstinho
      fabstinho
      Black
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 657
      Hm... also grundsätzlich tendiere ich ja schon zum Mac, aber andererseits habe ich echt keine Lust, mich beim Pokern einschränken zu müssen (sprich Abstürze).
      Gibt es also bis jetzt keine wirklich zuverlässige Lösung, die es mir erlaubt auf einem MacbookPro meine gewohnten Pokeranwendungen ohne Komplikationen zu verwenden?

      Die Head2Go-Frage ist unabhängig davon, was für einen Laptop ich mir schlussendlich zulege.
      Wenn ich 2 Syncmaster anschließe und die dann nur als einer gesehen werden, kann ich ja wieder keine 8 (4 plus 4) Tables ohne resizen spielen, oder?
      Gibt es da andere Möglichkeiten? Hatte eigentlich schon vor, zu Hause über zwei große, komfotable Monitore zu zocken...
    • CElbe
      CElbe
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2005 Beiträge: 859
      also ich kann noch nicht sagen wie zuverlässig die aktuelle Parallels version ist und soweit ich gelesen habe haben andere keinerlei probleme mit abstürzen in Parallels. (In der neuesten Version hatte ich bisher keine Abstürze)
      Ich bin außerdem sehr zuversichtlich, dass sich noch einiges in der Virtualisierungssezen tun wird, da VMWare und Parallels sich stark bekriegen.

      Es gibt Partyplanner , frag da doch mal nach ob das Programm damit kann oder nicht.