es geht nich vorran mitm pokern - wie leaks aufspüren?

    • freeka
      freeka
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 141
      hi, ich spiele NLHE BSS auf atm NL10 und es will einfach nicht laufen.
      habe keine pt software oder sonstwas aber kann nur schaetzen, nur bin nach schaetzungsweise 20k haenden nach einem up und einem down wieder be... und es geht einfach nix vorran. hier gewinn ich mal was da verdonk ich was und ich habe auch nicht das gefuehl das ich gut spiele...

      also dachte ich mir du guckst haende liest strategie... nur das meiste was ich gelesen hab das war eh schon klar (poker eigentlich schon lange) oder ich hatte es schon instinktiv richtig gemacht bzw waren es nur leichte aenderungen... habe auch schon buecher gelesen und sehr viele videos gesehen... hab auch mal einige haende gepostet, viel falsch hab ich meistens nicht gemacht...

      ich glaube es ist bei mir eine mischung aus einem down und einigen leaks das es mit mir nicht vorran geht. am down kann man nix machen, aber an den leaks - nur wie kommt man denen auf die spur?
      ich habe keine software oder stats.

      gibts da irgendwelche moeglichkeiten bzw vorgehensweisen wie ich mein spiel verbessern koennte?
      hab atm wieder den status gray :/ kann also hier nicht mehr die strategy sektionen einlesen....
      /e hab mich vertan bin ja silver also strats lesen wuerde ja noch gehen ;)
  • 4 Antworten
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      da gibts denke ich nur eins: beispielhände posten.

      ich denke du callst zu vel und bezahlst evtl bessere hände zu leicht aus.

      wenn dein gegner bette, versuch ihn auf hände zu setzen und überleg dir, ob du gegen diese range vorne liegst.
      wenn du selbst bettest, über leg dir welche schlechtere hand das noch callt und ob check/call nicht besser wäre.
    • freeka
      freeka
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 141
      also auf haende setzen/gegner einschaetzen:

      klar das versuche ich, nur irgendwie koennen die ja alles haben... selbst bei einem preflopraise von 6bb kann er noch 45o halten usw...
      und irgendwie ist es ja oft so das man bei nem scary board auch sein set oder so foldet/folden sollte, nur oft genug hat der gegner trotz dem board nur muell weswegen man "motiviert" wird doch mal zu callen...

      zum beispielhaende posten: mh ja hier geht ja leider nicht mehr muss ja mindestens bronze sein
      ausserdem sind die beispielhaende ja nur fuer ausgewaehlte haende/fuer gezielte fragen

      ich wuerde dann mal in einer session alle unsicheren haende speichern und mal reinstellen damit - wer mag - sie kommentiert werden koennen

      oder darf ich auch welche hier in den thread posten?

      /e huch bin ja silber o.O
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Am wichtigsten ist und war für mich immer Beispielhände posten. Alle Hände die Fragen aufwerfen mit Freunden/ hier im Forum diskutieren und seine Schlussfolgerungen daraus ziehen. (Beispielhände von anderen lesen, selber analysieren und dann die Bewertungsmeinungen zu lesen hilft natürlich auch ungemein)

      Ich machs übrigens jetzt immer so. Ich hab vor ein paar Wochen angefangen NL10 Shorthanded zu spielen und jedesmal wenn ich jetzt spiele, dann recorde ich Hände die fragwürdig sind (ist bei NL ja nicht so schwer, da dort nicht so massig viel passiert). Dann nehm ich pro Tag 3 Hände und lasse sie hier einfach überprüfen. Seitdem merk ich nach jeder Session wie mein Spiel sicherer wird und ich auch mit mehr Selbstvertrauen meine Lines spielen kann.

      Hilfreich ist es übrigens auch maximal 4 Tische vollkommen konzentriert zu spielen. Ich hab auch immer 6 Tische gespielt und es hat sich unterschwellig eine Art Tilt eingeschlichen und man hat vieles nur auf Autopilot gemacht ohne über seine Entscheidungen wirklich nachzudenken. Vor allem wenn man dann noch viele Leaks hat (und die hab ich unter Garantie bei meiner Spielhäufigkeit *g*) geht das schnell schief.


      Zum Gegner einschätzen. Beobachte das Spiel deiner Gegner und mache dir Notes (evtl kannste dir das auch im Kopf merken), nach 100 Händen wirst du in etwa einen Überblick haben welche Hände sie spielen und wie sie sie spielen (Stichwort Betting Patterns).
      Es gibt z.b. Leute die haben ganz auffällige Muster. (Beispiel Donkbetter auf 2 Suited Board die das immer mit ihrem Flush machen)

      Empfehlenswert finde ich übrigens sich auch andersweitig als in der ps.de Theoriesektion weiterzubilden. Mit Freunden Sessions analysieren, Videos vom eigenen Spiel evtl. machen, Usercoaching empfiehlt ein Freund von mir immer, LiveCoachings anschauen, CoachingVideos anschauen, im Two+Two Strategien, Bücher über das Spiel lesen.
    • freeka
      freeka
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 141
      danke fuer die tipps und hinweise, habe mir jetz mal die ganzen letzten beispielhaende angeguckt und ich das ist echt schlehct - wie replays gucken ;) und die koennen das spiel von einem ja auch enorm verbessern

      ich werd mal in der naechsten session gucken ob ich dann davon einige haende posten kann

      /e hier ein paar haende der letzten session (die auch wieder scheisse war)
      flopped trips push? / AK handling / Overpair