AKo gegen all in

    • tthmb
      tthmb
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 583
      habe gestern auf NL 50 eine Hand gespielt, bei der ich im CO AKo hatte. fold bis zu mir, ich raise 2 $ (4 x BB), fold zum BB, der mit 15 $ all in geht.

      Ich habe schließlich gecallt, da BB kurz zuvor den größten Teil seines stacks mit KK gegen mein AA verloren hatte und ich annahm, er könnte on tilt sein es könnte sich um eine Racheaktion handeln.

      Frage: Wie verhält man sich mit AKo gegen ein all in ohne besondere reads? Fold und warten auf eine bessere Gelegenheit würde ich wahrscheinlich spielen, wenn es einen raiser mit einem caller oder mehrere limper gäbe. Hier gibt es aber nur einen raiser, noch dazu aus CO.

      Bin dankbar für jeden Hinweis.
  • 3 Antworten
    • Leshrak
      Leshrak
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2005 Beiträge: 397
      Ohne reads wäre es für mich ein fold.
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Wenn du callst spielt ihr um einen Pot von 30$, 17$ sind bereits im Pot (die 2$ von dir zählen schon zum Pot nicht mehr als dein Einsatz) und du musst 13$ nachlegen um zu callen.

      D.h. du hast 13/30 ~ 43,33% zum Pot beigetragen deine Siegchancen gegen jedes PP ausser AA und KK liegen bei ca. 45% deswegen ist es wohl ein knapper call.

      Ich würde hier denke ich nur gegen einen rock folden von dem ich wüsste, dass er first in all-in nur mit AA oder KK macht...ich denke du hast richtig gehandelt!
    • Ragen
      Ragen
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.489
      ja denke auch call
      imo sogar ziemlich klar

      es besteht immer die chance das er mit einer trashhand n move macht
      dazu koennte er wenn er tiltet auch ma mit AQs/AK ai pushen wenn er dein raise fuern steal haelt
      denke daher die odds hast du