Einsteiger-Fragen zu SNG

    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Hallo,

      ich hätte gerne Crahskurs-mässig ein paar SNG-Fragen geklärt :-)

      Also ich hab mich FL-FR bis auf 2/4 hochgespielt, bin dann auf SH gewechselt. Da hänge ich zur Zeit etwas bocklos bei 1/2 fest. Zwischenzeitlich habe ich mit viel Vergnügen NL 10/25 gespielt - hab zwar keinen Plan, aber das ist den Fischen wurscht, die löhnen trotzdem. Manchmal habe ich aber auch Bock auf ein Turnier, dann am liebsten NL. Deswegen habe ich mal das eine oder andere SNG gespielt. NAchdem ich bei den 3$-SNGs öfters mal ITM gekommen bin habe ich auch 6 und 11 gespielt, weil ich gehört habe, dass 3$ unprofitabel ist, na ja ... Auch da komme ich gut ITM, wenn ich nicht gerade mit AA in 222 laufe oder sowas.
      Okay, den SNG-Guide habe ich gelesen, aber ganz so ernsthaft will ich es noch nicht angehen, was aber nicht heisst, dass ich da nur rumdödeln will - sozusagen einen Mittelweg. Ohne Tools, aber auch nicht nur zum Spass, soll schon was bei rauskommen, wenn ich es denn mache.

      Frage 1: Bis zu welchem Limit kann ich mit meinen Vorkenntnissen gehen, ohne hoffnungslos daneben zu liegen?

      Frage 2: Besser FR oder lieber SH? Ich habe mir halt gedacht, SH wirds ja sowieso irgendwann und die ersten Runden halte ich mich eh zurück - bei 10 Leuten ist die Relation Buyin/Preisgeld besser ... oder liege ich da falsch?

      Frage 3: Auch wenn es nur nebenbei läuft - trotzdem schon 4-tabeln? Oder ist das keine allzugroße Verschwendung, wenn ich da nur 1 Tisch spiele?

      Frage 4: machen die 5-Table-MTTs für mich Sinn? Oder sind da schon zuviele 'Profis' am Werke? Ich konnts nicht beurteilen, weil ich ziemlich früh mit JJJ gegen ne River-Straight rausgeflogen bin. Da war ich dann erstmal so sauer auf den Typ, dass sich bei mir die Vorstellung festgesetzt hat, dass es da so läuft wie bei Freerolls (war ein 6$-MTT).

      Ich brauch jetzt keinen kompletten Einsteigerkurs, ich werde weiterhin vornehmlich FL-SH spielen, aber ich brauch etwas Abwechslung ... :-)

      Danke schon mal

      Gruss

      Erik
  • 14 Antworten
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      1.
      ab 55er soll das niveu gut sein
      also denke bis 33er passts

      2.
      kenne keinen reg der SH spielt
      da ist sicher potenzial da, aber halte selbst FR fr einfacher

      3.
      wenn du normala uch multitabelst, sollten 4 tischen kein prob sein
      am anfang spielst du vllt 5%, da musst du nicht zugucken ^^

      meiner meinung nach sinkt der eigene skill extrem, um so mehr tische man spielt
      weil es bei sng schon riesen vorteil bringt, wenn du die ganze zeit den tisch beobachstest und die leute bissle liesst.
      aber auf unteren limits sollten 4 tische passen, nur not halt 3

      4.
      swings sidn viel höher als bei normane SNG
      reg wirst da keine finden
      weil das ganze normal nur bis 22$ voll wird, danach is nix
      -> spiel sie ruhig, grade wenn du auch MTT spielen willst



      hf
      so long....
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      55$ auch relativ fishy ( laut freund ) , aber einfach um reinzukommen die niedrigeren spielen
      die auszahlen bei 6 max is besser als bei 10 max da 2/6 3/10 ausbezahlung
      9 max wär dann das selbe , 3 tabling vllt anfangen mit SH ( is denk ich auch fischiger ) und nich zu viel wegen ICM
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Okay, danke. Dann habe ich da noch nicht allzuviel falsch gemacht :D
    • SpaceOL12
      SpaceOL12
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 81
      bezüglich SH/FR:

      ich hab mit SH angefangen (sowohl SNG als auch Cashgames) und bin der Auffassung, dass an Cashgametischen dort mehr Fische zugange sind, SNG sehe ich das umgekehrt, spiele regelmässig 11er FR 4 MTT's und hab da nen überdurchschnittl. hohen ROI, könnte aufgrund der Bankroll auch höher aber es läuft zu gut auf dem Limit ;)

      Einziger Vorteil bei SH SNG sehe ich in der Bubble, bis zu der ich es fast immer schaffe... die kannst dann extremst ausnutzen, während das bei FR 11er grad bei Speed ned so einfach is ;)
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Hm ... alles klar soweit, aber wie man ein HU ohne Luck gewinnt ist mir immer noch nicht klar. Da kann ich machen was ich will, ich krieg irgendwann immer die Packung. Grad eben schon wieder ... immer verlier ich mit der besseren Starthand. Zweiter werd ich dauernd, aber erster bisher nur einmal ... kann doch nicht wahr sein ... knurr ... grummel ... knirsch ...
    • Mikky007
      Mikky007
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 447
      Ohne Luck läuft bei SnG im HU gar nix imo.
    • Kahless
      Kahless
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2005 Beiträge: 826
      schau dir einfach paar SNG coachings an, dann wird dir schnell klar worauf es bei SNGs ankommt.
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Mach ich, aber ich bin mir im Moment absolut sicher, dass ich bisher einfach Pech hatte. Ich geh mit 99 Allin, weil der Gegner sich kaum was traut und er callt mich plötzlich mit Q4o (hatte wohl keinen Bock mehr) und trifft die Q. Pah. Ich geh Allin mit QQ und der hat KK, toll. Ich flop nen Set und geh Allin, der rivert sich ne Straight - also ich weiß nicht, scheint mir nicht zu fischig zu sein :D
      Aber eins weiß ich schon mal: ab der Bubble bin ich mit 3 Tischen schon überfordert, vermutlich schon mit 2. Cashgames sind das eine, aber SNG pack ich wohl erstmal nur einen. Habs gestern mit 3x 3$ probiert, 3x Chiplead aber im Ergebnis nur 3/4/5 - voll vergeigt. Da spiel ich dann lieber 1-tabling weiter oben, lohnt sich dann ja auch wieder.
    • alterego
      alterego
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 4.171
      Frage 1: ohne icm kenntnisse würde ich persönlich nicht über den 11ern spielen, weil man eben erst nach langer zeit weiss, ob man überhaupt winning player ist.

      Frage 2: fr ist mehr dead money im spiel, ich finde fr auch besser...

      Frage 3: mußt du gucken wie du am besten zurecht kommst. dabei kommt es natürlich vor allem auf die bubble an... alles unter 4 tabling wäre mir in den early levels aber viel zu langweilig... man muß aber sagen, dass sng multitabling bei pp viel stressiger ist als auf stars.

      Frage 4: die multitable sngs sind imo superfishig. man kann die auf jeden fall profitabel spielen. die varianz ist natürlich recht hoch....

      ansonsten lohnt sich der sticky im sng forum
      Milleniumpost: Hilfreiche SNG Links

      für icm halt probeversionen von sng wiz oder spade icm, der bubbletrainer auf http://www.pregopoker.com ist auch nice (50 hände pro monat for free)
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Hmm ... mir fällt gerade auf, dass ich meist Speed-SNGs spiele, oft sind keine anderen verfügbar, da habe ich mir das angewöhnt. Deshalb klappts wohl auch nicht mit mehreren Tischen.
      Das mit dem ICM habe ich schon ein paarmal gelesen, aber ich glaub, ich bin immer mittendrin eingeschlafen :-) Das ist schon sehr trocken. :D

      Wegen der Swingigkeit machen MTTs dann ja wohl auch nur Sinn, wenn man sie konsequent oder gar nicht spielt, wie? SNGs kann ich drei bis vier hintereinander spielen, da mach ich immer plus (bisher), allerdings nicht viel.
      Aber ich merke grad, dass mich die SNGs etwas zu sehr von den Cashgames abhalten. Entweder ich mach das richtig, oder ich muss es bleiben lassen. Stöhn ... immer diese Entscheidungen ... jammer ... macht aber Spass ... grummel ...
    • slurm79
      slurm79
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 1.177
      Wenns dir spaß macht, zock doch erstmal eine zeit sng. Vielleicht schaffste auch mehr tische, wenn du nebenher nicht mehr cashgame spielst.
      Ich spiele auch maximal vier sng gleichzeitig auf stars, aber ich war nie so der multitabler. Ich denke mal du ahst da viel mehr erfahrung mit...test es einfach an, wenns dir jetzt schon spaß macht...warum nicht?
      Zu den multitable-sngs kann ich nur sagen: machen auch viel spaß und gehen schneller als gedacht. Ich spiele ab und an die 5 table, oder auch 20 table auf stars. Gut sind die leute da meist nicht wirklich (und ich bin auch längst nicht perfekt)
      Ich spiel nur noch sng und es macht mir einfach mehr spaß als cashgame, aber weiss eben nicht wie es mit dem verdienst aussieht im vergleich. War noch nie platinmember hier, sprich längst nicht soviel verdient wie manche hier :)
    • slurm79
      slurm79
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 1.177
      Achja und Harrington on holdem sind super bücher für turniere/sng, habe heute gerade den zweiten band bekommen und ich freu mich drauf *g
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Na ja, um tief in die Theorie einzusteigen isses mir denn doch nicht wichtig genug, da konzentriere ich mich doch lieber auf Cashgames ... da weiß man, was man hat :-) Aber wenn einen der Bock verlässt sind SNGs ganz okay - ausser natürlich man erwischt dreimal hintereinander Luckboxtables wie heute ... herrjeh ... das suckt genauso wie luckendeFische beim Cashgame
    • slurm79
      slurm79
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 1.177
      DAs gelucke ist eben beim sng meist fataler als beim cashgame. Habe eben gerade mit 5 leuten als chipleader am tisch 3 allin-pushes gecallt, war jedes mal von den karten vorne AQ gegen AJ etc und alle drei verloren. Danach war ich an der bubble shortstack und renn bei meinem allin 77 push im SB in 99....thats sng
      Nicht wieder einkaufen kann auch nerven ;)

      Aber gerade solche situationen mag dabei, wenn ich gewinne sogar noch mehr :)