1-day downswing

    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.447
      Moin,

      ich machs kurz. Spiele seit ca. 3 Wochen SSS NL, vorher 3 Monate FL. Geht alles gut, aber letzen Samstag wollte ich mal den ganzen Tag Pokern und früh anfangen und so richtig abzuräumen.

      Megadownswing, nix getroffen, wirklich jede Hand verloren. Bei NL10 schwupps -$10 Mittags. Was tun? Genau, aufhören. Ich habe natürlich weitergespielt, wollte ja meinen Verlust verringern, schließlich war ich vorher IMMER $5-8 im Plus am Tag (2-3 Stunden).

      Abends bei $-27 aufgehört. Das schlimme war aber das ich richtig durcheinander war und emotional mehr als nur etwas frustiert. Mit Sport und Spass hatte das n ichts zu tun, so fühlen sich wohl nur Zocker.

      Am Sonntag in aller Ruhe erstmal den downswing Artikel der Silberlektion gelesen, man ist der gut. Der bringt es so auf den Punkt. Ich hatte den zwar vorher bereits überflogen, da hat mir das aber nichts gesagt.

      In Ruhe am Sonntag wieder angefangen, erste Hand AK und ich denke nur Scheisse, das kostet mich jetzt wieder meinen Stack. Nix da, gewonnen. Zweite Hand AA, ich werde etwas unruhig. Blinds mitgenommen und nach 2 Händen +$3. War für ein Gefühl. Ich musste ja eh raus aus dem Tisch und hab erstmal 2 Minuten durchgeatmet. Tolles Gefühl, besser als Sex (VIEL besser). Dann in Ruhe und mit Geduld 2 Stunden gespielt und +$9, alles gut.

      Wie es im Artikel steht, wenn es gar nicht läuft einfach aufhören, Limit bei $10 setzen oder 2 Stunden oder was auch immer, aber aufhören. Am nächsten Tagen kommt der Gewinn von alleine.

      Gruß,
      cmb

      p.s. Ich habe an den Samstag zwar verbissen jede kleine Chance genutzt und Bluffs, Semi-Bluffs, blindsteals etc. zu lernen und habe damit auch erfolgreich Kleinkram verdient, gegen die Gesamtbilanz kommt man aber nicht an und je verbissener Mann wird des schlechter läuft das.
  • 16 Antworten