Sitting out bei einem Tunier - OK!?

    • mauba
      mauba
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 1
      Habe gestern ein 1$ Multitabletunier gespielt (mein erstes), und bin leider Bubble gegangen. Ich wurde 298 von 1541 Spielern(ab Platz 297 Gewinnzone). Habe mich darüber sehr gefreut, da ich es für das erstemal sehr weit gebracht habe und mich aber auch sehr geärgert, da es Spieler gibt die auf eine weise in die Gewinnerzone kommen, die den anderen Spielern gegenüber nicht fair ist.
      Ich hatte auf meinem Tisch einen Mitspieler, der sich lange vor meinem ausscheiden auf "Sitting Out" gesetzt hat, ohne technische Probleme, da er sich von uns verabschiedete, weil er ein Osteressen hatte, und es so auf diese weise in die zweite Gewinnzone geschafft hat.
      Deshalb finde ich, daß das Regelwerk für "Sitting Out" so geändert würde, daß das "Sitting Out" zeitlich begrenzt wird.
      Hat schon jemand von euch damit Erfahrungen gemacht, und wie steht ihr zu den Thema "Sitting Out" während eines Tuniers.
      Würde mich über zahlreiche Antworten von euch freuen.
      Liebe Grüße aus Wien
      mauba
  • 3 Antworten
    • DrWeasel
      DrWeasel
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 63
      Hi,

      versteh dein Problem nicht ganz. Wenn der Gegner auf Sitting Out ist das ja normalerweise kein Nachteil für dich... Er foldet alle seine Karten (auch wenn er im Big Blind ist) und baut kontinuierlich ab. Du kannst ja auch alle Karten folden und nur die Monsterhände und Big Blinds spielen...

      LiGrü aus Linz
    • Redman2606
      Redman2606
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 3.636
      Sittoung out ist doch nur das technische Umsetzen des ängstlichen alles SPieler. Ob da nun einer sitzt, der immer auf fold geht oder ob er den Sitting out button nutzt, ist doch wutz.

      Am liebsten hab ich sowieso die Sitting out Gegner. Am liebsten 9 an meinem Tisch (autoraise :D )


      Als ich hier noch nebenbei die 100-500$ Freerolls gezockt habe,(geht nicht mehr wegen 5. Tisch wäre mir zuviel) hab ich grds erstmal ne halbe Std auf sitting out gesehen. dann ca 10-20 Hände gespielt mit allin bei halbwegs nützlichen Blättern. ggf auch 2-3x. Dann wieder sitting out. Klappt ganz gut.

      Hab damit bei einem Turnier den 6. v ~1400 gemacht. Waren max 10 Hände, die ich im gesamten Turnier gespielt habe. Alles allins, ein allin verloren, Rest gewonnen. Ich find sitting out ne tolle Sache :)
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Um dauerhaft bei MTT Gewinn zu machen, reicht es nicht in die hinteren Geldränge vorzustoßen. Sprich man sollte immer so spielen, dass man es an den Final-Table schaffen kann. Und das geht mit Sitting Out nicht, es ist also -EV. Und was für andere -EV ist, ist für dich +EV.