Beate meine Limits, steige zu schnell auf und verliere alles!

    • ehrm
      ehrm
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.536
      Hi Leute,
      ich spiele seit ungefähr 1 Jahr poker, davon rund 4 Monate online Erfahrung.
      Online habe ich rund 20k Hände gespielt und habe es schon zu einer BR von rund 1200$ geschafft. Aber auch nur, weil ich mich wirklich viel mit dem Spiel beschäftige. Ich lese Bücher, schaue mir die Handbewertungen an, schaue Coching Videos etc.
      Ich muss wirklich sagen, das mein Spiel eigentlich soweit ok ist, natürlich nicht annähernd leakfrei, aber ich beate NL10 und NL25 nachhaltig wobei wieder zu sagen ist, dass 20k Hände keine Samplesize ist.

      Nun zu meinem Problem:
      Also wie gesagt, wenn ich auf meinem Limit bleibe, also sagen wir einmal NL10 oder NL20, schlage ich die Gegner ohne Problem und denke mir eigentlich ich könnte aufsteigen.
      Allerdings bin ich gestern bisserl on Tilt kurzeitig auf NL50 umgestiegen und hab mich mit meiner gesamten BR an einen Tisch gehockt. Ein paar Hände wiedereinmal nichts getroffen Gegner treffen ihre tollen 2 Outer, ich werde böse und baue natürlich großen Scheiß.
      Jetzt fragt ihr euch vermutlich, ja was will dieser Typ denn nun von mir.
      Um ehrlich zu sein suche ich eine Art Mentor, der mich unterstützt bei Spielen.
      Der mir vielleicht mal sagt: " So jetzt hast du genug gespielt. Mach den PC aus und geh raus." oder einer der mich immer wieder daran erinnert, ich sollte besser auf meinem Limit bleiben, als voreilig alles gewonnene wieder mit 1 dämlichen Hand zu verlieren.
      Und jmd. der mir sagt, ob ich tatsächlich weiter machen soll mit Pokern oder besser nicht.
      Also ob ich einen Deposit machen sollte, oder wie ich nun weitermachen soll.
      Kurz noch etwas zu meiner Person: ich bin 18 Jahre, besuche ein Gymnasium, bin unkompliziert und eigentlich relativ extrovertiert, sofern es mir gut geht ;>

      Bitte hier erstmal kein BBV wenn es sich einrichten ließe.
  • 9 Antworten
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Irgendwie versteh ich ein paar Fakten nicht, du hast erst 20k Hände auf NL10 und NL25 gespielt, schlägst sie nachhaltig (was bei 20K Händen unmöglich zu sagen ist) und hast in diesen 20k Händen auf diesen Limits eine BR von 1200 erreicht??
      Und dann setzt du dich mit dem großteil deiner BR an einen NL50 Tisch?? Man kann sich nur mit 50$ dransetzen !?!? Im Tilt ein Limit höher gehen ist eh der größte Mist.
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      hmmm...ich überleg mir grade wie du dich mit deiner ganzen BR an einen NL50 tisch setzen kannst? ?(

      und im prinzip sind $1200 auch mehr als genug um auf NL50 mal aufzusteigen.
    • ehrm
      ehrm
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.536
      Original von Rennwurm
      hmmm...ich überleg mir grade wie du dich mit deiner ganzen BR an einen NL50 tisch setzen kannst? ?(

      und im prinzip sind $1200 auch mehr als genug um auf NL50 mal aufzusteigen.
      das war ne weile vorher, hat eigentlich nichts mit den 20k händen zu tun
    • streictt
      streictt
      Global
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 951
      Original von ehrm
      Allerdings bin ich gestern bisserl on Tilt kurzeitig auf NL50 umgestiegen und hab mich mit meiner gesamten BR an einen Tisch gehockt.
      Darf man das so verstehen: $50 Blinds? Shorty mit $1.200 auf NL5K?

      Ansonsten hast Du Deine Probleme ja selbst gut erkannt:
      • Tilt (hat fast jeder gelegentlich)
      • BRM - wobei es sehr tiltfördern ist, um ungewohnt hohe Beträge oder mit der ganzen BR zu spielen. Umgekehrt kann ein solides Polster beruhigend wirken.
      • Deposit? Bist Du völlig broke? Zum Thema eincashen gibt es schon einige Threads, evtl. versuchst Du auch die Ochsentour über freerolls, das soll ja sehr disziplinierend wirken.
      • Aufhören? Wenn Du ein ernsthaftes Problem mit Pokern hast oder zu befürchten ist, dass Du größere Beträge einzahlst - ja. Zumal Dein Leben ja sonst ganz in Ordnung zu sein scheint und nicht durch Pokern beeinträchtigt werden muss.
    • marc4
      marc4
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 2.125
      Original von ehrm
      ich spiele seit ungefähr 1 Jahr poker, ... ich bin 18 Jahre...
      perso-check :D
    • eRbiNatoR
      eRbiNatoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2007 Beiträge: 913
      ehrm: das problem ist das du ein fisch bist :P
    • ehrm
      ehrm
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.536
      Original von eRbiNatoR
      ehrm: das problem ist das du ein fisch bist :P
      ok
    • PsyMaster
      PsyMaster
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 2.219
      Schluss mit Psycho-Poker:

      Komm rüber zu uns richtigen Poker-Spielern ... spiel FL!

      Das hat u.a. den Vorteil, dass Fehler nicht so brutal reinhauen. Ich finde das alte
      System erst mal mit dem "fixen" anzufangen und dann wenn man n bissl Pokern kann - sofern man derart wahnsinnig sein sollte - NL zu shotten, wenn man ne höhere Dosis von dem Stoff braucht.

      Als Einstiegs-Droge ist Fixed imo. die bessere Wahl ...

      fix it! -> play fixed! =)

      Psy
    • ehrm
      ehrm
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.536
      Original von PsyMaster
      Schluss mit Psycho-Poker:

      Komm rüber zu uns richtigen Poker-Spielern ... spiel FL!

      Das hat u.a. den Vorteil, dass Fehler nicht so brutal reinhauen. Ich finde das alte
      System erst mal mit dem "fixen" anzufangen und dann wenn man n bissl Pokern kann - sofern man derart wahnsinnig sein sollte - NL zu shotten, wenn man ne höhere Dosis von dem Stoff braucht.

      Als Einstiegs-Droge ist Fixed imo. die bessere Wahl ...

      fix it! -> play fixed! =)

      Psy
      done ;>
      auch wenn es am anfang jetzt irgendwie komisch ist^^