NL 20 auf Titan: Anderes Hobby?

    • Bugstore
      Bugstore
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 327
      12k Hände auf Titan NL20 (fischiger gehts nicht!!) und dann sowas... es läuft dermaßen beschissen, ich will es gar nicht beschreiben... ich kann kein Runner-Runner mehr sehen. Mit AA und KK gewinn ich 6mal hintereinander die Blinds um dann bei 7. mal meinen Stack zu verlieren. Immer wenn ich ein Monster hab, haben die Fische gar nichts oder mich beat. Gehts vielleicht jemandem ähnlich? Wie lang kann es so weitergehen? Sicherlich habe ich Leaks und einige Hände dezent scheiße gespielt, aber dieses Limit sollte doch eigentlich jeder, der die Silber und Gold Sektion gelesen hat, schlagen... oder nicht?


  • 13 Antworten
    • Fireblade187
      Fireblade187
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2006 Beiträge: 1.118
      Is das FR oder SH?
    • alaris
      alaris
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 9.563
      Wie wär's mit ner Ecke tighter spielen?
      Ich glaube auf so 'nem Limit sind deine Stats nicht wirklich dolle.
    • andygreen
      andygreen
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 466
      Original von Bugstore
      aber dieses Limit sollte doch eigentlich jeder, der die Silber und Gold Sektion gelesen hat, schlagen... oder nicht?
      wieso sollte er? diese grosskotzigkeit hier dass alle anderen nur idioten sind und man automatisch gewinnen MUSS nervt mich langsam...
      ausserdem müsstest doch mit den 50$ rakeback im plus sein, oder?

      ach ja , mir gehts ähnlich ;)
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      12k Hände heißt noch nicht viel. Hatte meine ersten 20 - 25k Hände auf NL25SH breakeven, bis es endlich 'klick' gemacht hat. Da hat die Varianz noch viel zu viel Einfluss.

      Ansonsten - was mir an deinen Stats nicht so gut gefällt ist: Vp$ip 20 bei PFR 10.65. Halte ich für zu viel Unterschied - wenn schon etwas looser spielen willst solltest auch dementsprechend raisen (PFR 13,5 - 16 wär imho ein ganz guter Wert dann). Oder du wirst allgemein tighter (z.B. 16/11 (vpip/pfr) ... auf diesem Limit kannst ultratight immer noch gut Profit machen), d.h. du spielst einfach weniger marginale Hände.
      Dann kriegst auch automatisch einen etwas höheren AggressionFactor zusammen (total AF 1,63 für SH find ich ziemlich niedrig).
      Vielleicht hilft die Veränderung ja was.


      Ansonsten - einfach abwarten und Tee trinken (nein, besser pokern :D + fleißig Hände posten) - bei den Donks auf diesen Limits ist die Varianz sehr sehr hoch, vielleicht bist die nächsten 5k Hände schon 10 Stacks up =)
    • Bugstore
      Bugstore
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 327
      @ Fireblade: SH
      @ alaris: für SH sind die Stats einigermaßen ok, denke ich
      @ tomsnho: ja, ich werde mal ein Hände weniger limpen und callen. Mein PFR gefällt mir selbst nicht. Mal schaun, wie es sich entwickelt.
      @ all: danke für die Antworten :-)
    • benn1337
      benn1337
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 3.160
      Für NL20 SH ist ein vpip von 19-20 zu hoch. Du kannst recht tight sehr profitabel auf dem limit spielen.
    • Bugstore
      Bugstore
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 327
      was wäre denn angebracht? 16-17?
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Je nachdem wie du dich wohlfühlst. Du kannst auf den Small Limits mit 18vpip/13pfr genauso erfolgreich spielen wie mit 14/10 ... weniger sollte es dann aber nicht mehr sein ;)

      Es geht nicht darum, auf einen ganz bestimmten Wert hinzuarbeiten - sondern gerade in den frühen Positionen sehr tight bleiben, und vor allem eher selten limpen oder callen sondern wenn möglich selber raisen (deshalb relativ egal ob 20/15 oder 14/10 .. beides weitaus besser als 20/10). Aus dem BU (und je nach Situation aus dem CO) kannst um einiges looser raisen (Position!). Ich z.B. raise aus dem BU firstin jedes Ace, während ATo in UTG klarer Fold für mich ist.
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      Hi,

      geht mir ganz genauso. Egal ob Fr oder SH, NL20 auf Titan is echt krass. Hört sich blöd an aber sogut wie alle größeren Pötte die ich verloren hab waren BadBeats. Tighter als normal spielen is wohl das einzige was man machen kann.
    • Bugstore
      Bugstore
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 327
      Original von tomsnho
      Aus dem BU (und je nach Situation aus dem CO) kannst um einiges looser raisen (Position!). Ich z.B. raise aus dem BU firstin jedes Ace, während ATo in UTG klarer Fold für mich ist.
      Was ist mit ner Hand wie QJs oder JTo in Late Position mit schon 2 Limpern drin? Gegen einen raise ich sowas auch gerne je nach Stats, aber bei vielen Händen mit guter Playability und hohen Implied Odds, limpe ich gerne mit. Selbes gilt für niedirge PPs in Early Position. Diese Hände OOP for deception zu raisen, ist auf dem Limit ja ziemlich sinnlos.
      Wie schaut es mit Contibets aus? Ich habe die ganze Zeit viel zu viel gecontibettet. Vor allem OOP gegen mehr als einen Gegner und im schlimmsten Fall noch mit hohem WTS. Auch auf die Boardtextur achte ich mehr. Ich glaube, das sind alles Dinge, die meine Winning Rate in naher Zukunft ein wenig pushen sollten :-)

      edit:
      grade diese Hand... zum heulen... ok, hätte am Turn pushen sollen, aber war in der Situation wohl scheißegal... das sind die Hände weswegen ich auf dem Limit nix gewinne...

      Titan No-Limit Hold'em, $0.10/$0.20BB (Titan HH Converter by Kreatief)

      Button ($38.14)
      SB ($19.56)
      BB ($27.43)
      CO ($26.70)

      Preflop: Hero is CO with Q:diamond: , K:diamond: .
      Hero raises to $0.80, Button calls $0.80,

      Flop: 9:diamond: , T:heart: , 2:diamond:
      2 folds, Hero bets $1.20, Button calls $1.20,

      Turn: 7:diamond:
      Hero bets $2.00, Button raises to $4.00, Hero raises to $10.00, Button raises to $16.00, Hero calls $8.00,

      River: 7:heart:
      Hero bets $4.70, Button calls $4.70,

      Final Pot: $52.70

      Villain hat 97o 65er Vpip und 50 WTS...
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      @Held ... bloß nicht zu tight werden, solange dein Spiel korrekt ist auf jeden Fall beibehalten. Nicht dass dann auf die Idee kommst AQ nicht mehr zu raisen, es könnte ja jemand AK halten :D . Tight is right, aber bloß nicht weak tight werden, nur weil ein paar Badbeats kassierst. Ist zwar schon hundertzillionenmal gesagt worden, aber genau diejenigen die ihre Gutshots bis zum River durchcallen, die einen Reraise von dir mit A5o callen usw. sind diejenigen von denen du langfristig gesehen den meisten Value bekommst.
      Wie gesagt, war nach 25.000 Händen auf NL25SH genau auf dem Stand wo ich angefangen hab (zwischendurch mal 200up, dann mal kurz vorm Abstieg auf NL10). Hab nicht viel im Spiel verändert, aber aufeinmal läuft's.


      @bugstore

      Kommt immer auf die Gegner draufan, aber würde das bei 2 Limpern in den meisten Fällen auch einfach nur callen. Niedrige Pairs in Early spiel ich je nach Gegner ungefähr 50% Limp, 50% Raise. Aber um auf 20/10.6-Stats zu kommen, musst schon mit so einigem mehr limpen. Kannst mal deine Position-Stats posten?
      OOP gegen mehrere Gegner lass ich die Conti sehr oft weg. Vor allem wenn die Gegner weak loose sind, da kriegt man eh oft gratis bis billig den Turn zu sehen.

      Was die Hand betrifft - typischer Badbeat, außer den Turn zu pushen kannst nix machen. Und wie gesagt, der Gegner hätte so oder so nicht gefoldet. Über solche Hände brauchst dir nicht den Kopf zu zerbrechen, passiert jedem gelegentlich Mal =) meine erste AI-Hand auf NL25 war ein AceHigh Flush am River auf einen non-paired Board (d.h. kein FH oder 4oak möglich). Und was hatte der Gegner? Natürlich den Straight Flush :D

      Viel wichtiger sind die Hände, bei denen dir nicht sicher bist, ob du sie richtig oder falsch gespielt hast. Genau an diesen Händen hängt sich langfristig deine Winrate auf, nicht an Bad- oder Goodbeats die für die kurz- (und manchmal mittelfristigen) Schwankungen sorgen.
    • Bugstore
      Bugstore
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 327
      hier die Position-Stats... ich hoffe das meinst Du auch :P


      irgendwie sieht das im SB gar nicht toll aus...
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Jop, SB hast recht viel verloren - kann aber an der Varianz liegen ... im Normalfall sind sowohl SB als auch BB langfristig im Minus - das musst einfach mit den anderen Positionen wieder reinholen ;) ... wobei dein vp$ip schon ziemlich hoch ist - aber solang die odds kriegst (2 oder 3 Limper vor dir) kannst jede Menge Hände im SB callen - muss also kein Leak sein (ich hab im SB 27.6/13.7-Stats, also auch fast so viel vp$ip wie du)

      Gut ... was mir nicht so gut gefällt ist vor allem UTG, gut die Hälfte der Hände die hier spielst limpst rein. Mit was außer den niedrigen Pockets machst das noch?

      Im MP kannst auch noch dran arbeiten, du hast da 15.48/9.98 (ich hab 12.73/11.23, wobei ich das selber nicht ideal finde - viel zu tight, hätte lieber 15/13.5 oder so) ... finde in MP gibt es fast nie Grund zu limpen. Pockets kannst in MP fast immer raisen, spekulative Hände wie Suited Connectors oder suited Aces sind zu früh um sie zu limpen und die starken Hände wie AJ oder so sind sowieso klare Raise-Hände.

      Bei Button und Cutoff könnte es natürlich an der noch relativ geringen Händezahl liegen, dass im Button weniger raist als im CO. Normalerweise kannst im Button nochmals deutlich aggressiver spielen, vor allem FirstIn oft auf BlindSteal gehen usw.


      Ansonsten find ich die Stats eigentlich eh okay (bin da auch kein Experte - selber nur NL25fish :D ) , der einzige gröbere Fehler ist dass in den frühen Positionen viel zu oft reinlimpst. Außer niedrige Pockets (je nach Gegner) ist da imho fast alles Raise or Fold, Hände die zu dir zu schwach zum Raisen sind musst dann auch bei einem Raise hinter dir wegwerfen (und es kommen ja noch 5 bzw. 4 andere Leute dran) - und bei denen die für 4BB spielen willst, solltest lieber selber die Initiative ergreifen, hat auch den Vorteil dass dann nicht oop in einem Multiwaypot spielen musst.

      Wie gesagt, 12k Hände sagen noch nicht wirklich viel aus - da kann sich noch sehr viel änderen (bei mir ist z.B. paradoxerweise UTG im Moment anscheinend ie profitableste Position mit 0.31BB/Hand^^) ; und mit deinem Preflopspiel bist jetzt schon sicher besser als 80% der anderen Spieler auf dem Limit (Tableselection vorausgesetzt^^)

      Wünsch dir viel Glück (bei den Donks kannst das echt gebrauchen), im Normalfall sollte es schon bald bergauf gehen =)