2000€ Durch Poker Verloren

    • Royality999
      Royality999
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2011 Beiträge: 378
      Hallo,

      da ich jz schon seit ca. genau einem Jahr schon aktiv Poker Spiele (Live und Online), möchte ich nun einiges loswerden.

      Zu beginn meiner "Pokerkarriere" hatte ich eine Startbankroll von ca. 30 € eingezahlt bei einer Pokeronlineplattform (Win2day), und durfte das "Anfängerglück" genießen, wobei ich noch ein ziemlicher Fisch war, keine Ahnung von Outs, Pott Odds, etc.... und meine BR schnell auf 120 € wuchs, in meiner Euphorie redete ich mir natürlich ein, ich sei ein guter Spieler und könne damit schön Geld scheffeln.... Soweit so gut, nun Stieß ich auf diese Seite pokerstategy.com und war fasziniert von der Struktur dieser Seite und nahm auch die 50 $ Startkapital in Anspruch, und büffelte brav in der Theorie nach und nach...

      Doch plötzlich ging es bergab, fing an, an meinen Spiel zu zweifeln, meine gesammte BR war innerhalb von Stunden (!) weg, und cashte nach und nach ein, was wiederum zu einem gravierenden Verlust führte. Natürlich gab es höhen und Tiefen (sprich Varianz, fluktulationen, jedoch waren die Tiefen zu sehr in die Tiefen gegangen). :(

      Nun beschloss ich die Plattform zu wechseln, und fand Full Tilt Poker sehr ansprechend woraufhin ich mich sofort dort registrierte und eine Einzahlung von 30 $ tätigte. Witzigerweise, war wiederum das gleiche Schema aufzufinden wie bei der vorigen Plattform, verdoppelte mein Startguthaben (Höchsstand: 250 $!) und dann kam der wie man so schön sagt der "Downswing" und verlor demnach wiederum einen großteil meiner BR und ging dann on tilt, und verlor somit auch den rest(Cashte wieder ununterbrochen nach). Ich redete mir ständig ein, dass ich schlecht gespielt habe und beim nächsten mal alles richtig machen würde, jedoch vergebens. Daraufhin fand ich noch 4 weitere Plattformen (Pokerstars, Titan Poker, Party Poker (getrackt +50 $), und William Hill) worauf ich wieder mal mehr eincashte als ich jemals ausgezahlt hatte...
      Alles in allem, werde ich Online Poker Quitten, und mich auf meine Live Sessions beschränken.

      Ich habe als Student innerhalb eines Jahres 2000 € Verdonkt, was für mich schon sehr viel ist, da ich ein minderes Einkommen habe!

      Ich bedanke mich für die freundliche Community, und für das Angebot der 50 $ was leider Schiefging. Ihr könnt mir gerne schreiben, ob ihr auch sowas durchgemacht habts, bzw. gravierende Verluste durch Poker eingefahren habts. Könnts ruhig ehrlich zu mir sein, aber ich möchte bitte keine Kommentare wie "Volldonk, geschieht dir recht, kannste ja nicht Spielen"

      Sry, wurde doch etwas lang, aber es musste raus....
  • 20 Antworten
    • element358
      element358
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 826
      Original von Royality999
      Alles in allem, werde ich Online Poker Quitten, und mich auf meine Live Sessions beschränken.
      wenn du online nur verlierst wirst du live auch nicht viel anders machen... innerhalb von wenigen stunden kann man sein brm nicht verdonken wenn man ein ordentliches BRM hat. Downswing, Varianz, usw.... Schon mal daran gedacht, dass du vielleicht einen Haufen Leaks in deinem Spiel hast??? Habs selbst lang genug nicht fassen wollen und nur Ausreden gesucht...

      Wenn du was mit Poker erreichen willst musst du dich hartnäckig auch mit Theorie beschäftigen. Ohne eigenständiger Lernbereitschaft wird das nix...

      Sorry dude, is nicht böse gemeint!!!
    • Duo41
      Duo41
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2010 Beiträge: 2.863
      Es wird wohl die richtige Entscheidung für dich sein. Im Prinzip scheffeln wir doch alle nur das dicke Geld für die Pokeranbieter und auch für Pokerstrategy. Die Varianz ist einfach zu groß und dadurch wird das Geld verdammt oft hin und hergeschoben.

      Ich habe heute auch einen Schlussstrich gezogen, nachdem ich heute 100€ verdonkt habe. Insgesamt bin ich sogar noch im Plus, trotzdem gebe ich mir diese Scheiße nicht mehr.

      Es ist einfach unbefriedigend, wenn man 5 Stunden gespielt hat und sogar noch Verlust gemacht hat. Diese Zeit hätte man wohl deultich effektiver nutzen können/sollen. Egal wie gut man gespielt hat, die Karten können einen jederzeit bestrafen.

      Ich habe jetzt alle Pokerclients gelöscht, was ich dir auch empfehlen würde.
      Man kommt irgendwie doch immer in Versuchung.

      Schöne Grüße u. viel Glück im RL und beim livepoker.
    • Royality999
      Royality999
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2011 Beiträge: 378
      @ element358

      erstmal danke für die ehrliche Antwort, der gedanke dass BRM daran schuld sei, wäre plausibel, da ich mich nicht gern daran hielt, muss aber nicht zwingend der Knackpunkt sein...

      @Duo 41

      ebenfalls danke, und du hast bestimmt recht, das hab ich mir nämlich auch gedacht, irgendwer muss ja die Kohle scheffeln ;)

      Ja, dann denkt man sich, für 5 stunden einen lächerlichen 2 stelligen Betrag im plus, da könnte man die Zeit sinnvoller und produktiver nützen.

      Werde auch alle Clients löschen, danke für die Glückwünsche,
      wünsch dir auch alles gute ;)
    • matz77
      matz77
      Platin
      Dabei seit: 27.02.2011 Beiträge: 322
      ich denke mal, dass das Problem, wie schon oben beschrieben, darin lag, dass du wahrscheinlich nicht mal 1 oder 2 limits runtergegangen bist, weiss jetzt ja auch nich genau ob du eher CG oder SNGs gedaddelt hast, bei den SNGs is es immer wieder der Fall, dass man mal locker 20, 30 buy-ins down is und wenn dein BRM nicht dieses in Betracht zieht is es klar dass du broke gehst.
    • everyoneissolid
      everyoneissolid
      Gold
      Dabei seit: 13.03.2011 Beiträge: 2.651
      no offense aber du bist obv loosing player wenn du auf den micros 2k verdonkst
      da hilft nur noch live spielen auch nicht viel
    • Royality999
      Royality999
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2011 Beiträge: 378
      Original von everyoneissolid
      no offense aber du bist obv loosing player wenn du auf den micros 2k verdonkst
      da hilft nur noch live spielen auch nicht viel
      das hab ich ja selber zugegeben.
      und ja, live ist nicht online....
      ich kann mich mit dem online poker leider nicht identifizieren
    • Royality999
      Royality999
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2011 Beiträge: 378
      Original von matz77
      ich denke mal, dass das Problem, wie schon oben beschrieben, darin lag, dass du wahrscheinlich nicht mal 1 oder 2 limits runtergegangen bist, weiss jetzt ja auch nich genau ob du eher CG oder SNGs gedaddelt hast, bei den SNGs is es immer wieder der Fall, dass man mal locker 20, 30 buy-ins down is und wenn dein BRM nicht dieses in Betracht zieht is es klar dass du broke gehst.
      Hab recht durchgemischt gespielt, hab mich anfangs auf SNG Konzentriert, und meine verluste eben durch CG versucht wieder auszugleichen, was meistens Schlugfehl.
    • Xendor1
      Xendor1
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2011 Beiträge: 962
      Wenn du wirklich, wie du sagst, die hiesigen Strategie-Artikel studiert hättest, wüsstest du, wie man ein vernünftiges Bankroll-Management gestaltet. Wenn man das nämlich berücksichtigt, ist es völlig unmöglich, innerhalb weniger Stunden die gesamte Bankroll zu vernichten. Das hat mit Kartenpech, Varianz oder Fluktuation nichts zu tun. Wenn du nur die Limits spielst, die du dir leisten kannst, wirst du auch im heftigsten Downswing nicht deine ganze Bankroll in ein paar Stunden vernichten, auch nicht in wenigen Tagen.
      Klar kann man zeitweise durch Kartenpech verlieren, obwohl man sauber gespielt hat. Aber wenn man sich an ein ordentliches Bankroll-Management hält und sehr solide nach einer profitablen Strategie spielt, dann wird man auf lange Sicht gewinnen. Es sollte klar sein, dass man nicht jede Session im Plus beenden kann. Auch an die anderen, die meinen, Poker sei Zeitverschwendung: Natürlich gehört oftmals eine Menge Frust und Ernüchterung dazu, aber wenn man alles (oder das meiste) richtig macht, wird man langfristig Geld gewinnen. Ich hab jetzt jedenfalls online 20tausend Hände gespielt, was ja schon ne recht aussagekräftige Sampesize ist, und bin mehr als 1.000 Big Blinds im Plus. Und das hab ich geschafft, indem ich mich an die hier beschriebene Strategie gehalten hab. Bevor ich mich hier auf pokerstrategy eingelesen habe, war ich ebenfalls ein verlierender Spieler.
      Tut mir leid, dass du so viel Kohle beim Pokern verloren hast, aber ich verstehe auch ehrlich nicht, wie du das geschafft hast. Du kannst doch unmölich in den Mikrolimits 2tausend Euro verzockt haben. Wie soll das gehen? Auf NL2 wären das eintausend Bigstacks. So viel kannst du einfach nicht verloren haben. Du musst doch mindestens NL50 gespielt haben, um so einen Verlust einzufahren. Und selbst auf diesem hohen Limit wären das noch 20 Bigstacks. Mir ist also einfach nicht klar, wie dieser Verlust bei dir zustande gekommen ist.
      Aber wie dem auch sei, du triffst wohl wirklich die einzig richtige Entscheidung, das Online Pokern zu beenden. Denn offensichtlich hast du dich auch disziplinarisch nicht im Griff, wenn du, wie du ja sagst, ständig immer neues Geld eingezahlt hast, wenn du welches verzockt hast. Das geht schon in Richtung Zockerei und Spielsucht, was natürlich existenziell gefährlich ist.
      Ich finde Online Poker eine tolle Sache, gerade weil es aufgrund der Mikrolimits die Möglichkeit bietet, ganz ohne finanzielles Risiko einen Start zu machen. Man sollte auf dem untersten Limit NL2 anfangen und sich von dort in die höheren Limits hinaufspielen, also immer nur mit Geld pokern, das man beim Pokern gewonnen hat, und nichts vom privaten Bankkonto aufs Pokerkonto einzahlen. Daran hast du dich allem Anschein nach eben nicht gehalten, und das war der Fehler.
      Ich hoffe, du nimmst es mir nicht übel und ich bin nicht zu hart mit dir ins Gericht gegangen. Ich wollte einfach nichts durch die Blume sagen, und stattdessen offen und ehrlich sein.
    • momoney
      momoney
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 185
      Du hast offensichtlich die Regeln dieses Spiels nicht verstanden.

      Regel Nr. 1: Never play with money that you can't afford to lose.
    • Xendor1
      Xendor1
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2011 Beiträge: 962
      Korrekt.
    • Lacoone
      Lacoone
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 5.698
      Ich hab nicht viel durch poker gewonnen, aber deutlich mehr als 2k$, weil halt viele anfänger ihr glück strapazieren... danke dafür, hör auf dein Geld wiederzuholen, wer gut ist braucht den Verlusten nicht nachjagen, sie kommen irgendwann von alleine..
    • CarBron
      CarBron
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2010 Beiträge: 427
      Original von Lacoone
      Ich hab nicht viel durch poker gewonnen, aber deutlich mehr als 2k$, weil halt viele anfänger ihr glück strapazieren... danke dafür, hör auf dein Geld wiederzuholen, wer gut ist braucht den Verlusten nicht nachjagen, sie kommen irgendwann von alleine..
      die Verluste kommen von ganz alleine wenn man gut ist ?( :coolface:
    • Xendor1
      Xendor1
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2011 Beiträge: 962
      Deutlich mehr als 2k Dollar findest du also nicht viel... oookay ;)
      Ich bin (noch) Mikrolimitspieler, weil ich erst vor wenigen Wochen angefangen hab, und bin schon stolz auf die 32Dollar, die ich momentan auf Nl2 im Plus bin. Insofern kommt mir 2k Dollar unheimlich viel vor. Aber ist wohl relativ, je nachdem, welches Limit man spielt.
    • Royality999
      Royality999
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2011 Beiträge: 378
      ja ihr habt schon recht, hab das BRM nicht berücksichtigt, und eben keinen reiz mehr auf dem micros gehabt (hab mich wirklich gelangweil) und ging halt ein paar limits höher, was wohl der fehler gewesen war, zudem spielte ich auch gerne SNG mit einem average buy in von 7 $... wie gesagt, lief anfangs gut, jedoch longterm, gings den bach runter, da ich nicht für den downswing vorbereitet war, aufgrund meiner hochagressiven BRM und on tilt spielte, praktisch keine regel mehr einhielt.
    • TeamHCC
      TeamHCC
      Global
      Dabei seit: 01.12.2009 Beiträge: 1.422
      Ist jetzt mal ein willkürlich herausgesuchter Thread..... aber gerade bei dem OP kann ich nur eins sagen: Hör auf mit Poker spielen. Wenn Du bis jetzt kein BRM angewendet hast, wird es zu 90% auch in Zukunft nicht.

      Suche Dir ein anderes Hobby. Ich habe zwangsläufig aufgehört.... und ich vermisse dieses Spiel kein Stück mehr. Und ich habe auch gar keine Lust mehr auf Online-Poker. Einmal (wenn überhaupt) im Monat ein Livetunier, um mal ein netten Abend zu haben, mache ich noch mit.

      Aber ansonsten habe ich durch das Aufhören mehr gewonnen, als mir Online-Poker jemals geben kann: Zeit für andere Dinge im Leben, als stundenlang vorm Rechner zu sitzen oder irgendwelche Pokerlektüre zu lesen.

      Ist nur meine Meinung. Andere mögen das anders sehen. Aber du wirst dich meiner Meinung nach nie ans BRM halten. Und bevor Du weiteres Geld und noch mehr Zeit in eine Totgeburt investierst, solltest Du vielleicht mal darüber nachdenken, was Dir dieses Spiel noch so bringt.

      In diesem Sinne....
    • Royality999
      Royality999
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2011 Beiträge: 378
      Original von TeamHCC
      Ist jetzt mal ein willkürlich herausgesuchter Thread..... aber gerade bei dem OP kann ich nur eins sagen: Hör auf mit Poker spielen. Wenn Du bis jetzt kein BRM angewendet hast, wird es zu 90% auch in Zukunft nicht.

      Suche Dir ein anderes Hobby. Ich habe zwangsläufig aufgehört.... und ich vermisse dieses Spiel kein Stück mehr. Und ich habe auch gar keine Lust mehr auf Online-Poker. Einmal (wenn überhaupt) im Monat ein Livetunier, um mal ein netten Abend zu haben, mache ich noch mit.

      Aber ansonsten habe ich durch das Aufhören mehr gewonnen, als mir Online-Poker jemals geben kann: Zeit für andere Dinge im Leben, als stundenlang vorm Rechner zu sitzen oder irgendwelche Pokerlektüre zu lesen.

      Ist nur meine Meinung. Andere mögen das anders sehen. Aber du wirst dich meiner Meinung nach nie ans BRM halten. Und bevor Du weiteres Geld und noch mehr Zeit in eine Totgeburt investierst, solltest Du vielleicht mal darüber nachdenken, was Dir dieses Spiel noch so bringt.

      In diesem Sinne....
      hab bereits aufgehört, und ist in der tat auch wirklich viel besser ! vorm PC-Sitzen bringt auch nicht wirklich viel, eher mehr realitätsverlust, was man eig. gar nicht so stark merkt, erst wenn man wirklich nüchtern in die Realität blickt.

      so far... ;)
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Original von Lacoone
      wer gut ist braucht den Verlusten nicht nachjagen, sie kommen irgendwann von alleine..
      :coolface:
    • chrilli05
      chrilli05
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2011 Beiträge: 116
      hi,

      hab mein pokerspiel auch auf w2d gestartet, hatte eigenlich immer das glück + zu machen. (gerade auf w2d sollte das nicht schwierig sein)

      die einhaltung des brm macht halt den pokerspieler zu einem besseren pokerspieler und wenn dir das spiel spass macht, machts auch auf ein limit darunter spass. man muss einfach die "größe" haben und absteigen können!

      Sehen halt viele immer das "schnelle Geld" bzw. will man möglichst schnell losses ausgleichen und so passieren halt die fehler!

      ansich eine guter schritt dass du poker an den nagel hängst, solange du nicht rückfällig wirst. Kannst dich ja jederzeit mal melden wenn wo fragen hast!

      lg aus Ö
      chrilli
    • Royality999
      Royality999
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2011 Beiträge: 378
      hi chrilli05

      bin selbst ösi ;)

      ja danke für dein angebot, hab dich mal geaddet ;) .
    • 1
    • 2