Abteilung gegen Kundenunzufriedenheit

    • 27os
      27os
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2007 Beiträge: 1.922
      In letzter Zeit häuft sich die Unzufriedenheit im Pol./Gesch.-Forum über die Moderation und ich hab jetzt die mir bekannten Wege versucht, um Veränderungen anzustossen.

      Kann ich noch mehr machen als hier einen Thread eröffnen und mit Hadi per Mail diskutieren? Ich habe da eine andere Auffassung als er.

      Es wäre jetzt blöd, wenn Hadi die letzte Instanz wäre.
  • 40 Antworten
    • smokinnurse
      smokinnurse
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 14.745
      na ja, in einem mittelständischen unternehmen ist es leider häufiger oft so, dass die ursache der beschwerde mit der instanz für die annahme von beschwerden relativ identisch ist
      "pah, ich möchte den geschäftsführer sprechen" vs "ich bin der geschäftsführer"
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.352
      Hadi ist hier was die Community betrifft der oberste, wenn man mal von Korn absieht.
      Der wird sich aber für Dein Problem nicht wirklich interessieren, was ich zu 10000000000% verstehen kann.

      Da bleibt Dir wohl nur noch, das Forum zu verlassen.
      Tschüssi :heart:

      edit: ich möchte mal anmerken, dass sich evtl DEINE unzufriedenheit häuft, aber nicht DIE ALLGEMEINE unzufriedenheit.
    • smokinnurse
      smokinnurse
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 14.745
      also wenn es zb einen pauschalen bereich nur für erwachsene gäbe, würde sich die zufriedenheit bei manchen schon erhöhen
      denke ich mal

      aber da hier per AGB alle irgendwie erwachsen sind, ist das wohl nicht der geeignete filter
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      du befindest dich hier in einer diktatur. mit diesem herrn als diktator:


      wenn du also nen problem hast, ist das dein problem und nicht das des großen


      da ich das system verstanden habe, möchte ich mal in meiner weisheit vorhersagen, dass mein post gelöscht wird.
      aber ich hoffe auch der große

      hat kein herz aus stein und wird mich für meinen ersten spameintrag (in einem forenbereich in dem er nicht erwünscht ist) nicht bestrafen.
      Da der Mensch der versucht den großen

      zu umgehen, bestraft gehöhrt.
    • 27os
      27os
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2007 Beiträge: 1.922
      Original von mcashraf
      Hadi ist hier was die Community betrifft der oberste, wenn man mal von Korn absieht.
      Der wird sich aber für Dein Problem nicht wirklich interessieren, was ich zu 10000000000% verstehen kann.

      Da bleibt Dir wohl nur noch, das Forum zu verlassen.
      Tschüssi :heart:

      edit: ich möchte mal anmerken, dass sich evtl DEINE unzufriedenheit häuft, aber nicht DIE ALLGEMEINE unzufriedenheit.
      weiß nicht, ob da so ein desinteresse besteht. schließlich sind andere social networks ja einiges wert. und die gestaltung der boardecology ist ein wertsteigernder prozess. klar ist das pol./gesch.-forum nur eine nische hier, aber viele wirtschaftsinteressierte (die haben meist geld) sind auch politikinteressiert und die wenden sich vllt. mit grausen ab, wenn es da nicht einigermaßen gesittet zugeht. wenn man neue geschäftsfelder erschliessen will, braucht man auch potente zahler.
    • testgfd
      testgfd
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2008 Beiträge: 2.019
      ich muss sagen, das es zunehmend mehr trolls gibt die unqualifizierte beiträge in allen foren posten, also meine unzufriedenheit steigt auch :(
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Hey 27os. Hadi hat das an mich weitergeleitet, da du ja darum gebeten hast, eine weitere Meinung zu dem Thema einzuholen.
      Ich werde mir das nun einmal anschauen und mich dann mit dir in Verbindung setzen.

      Da es etwas Zeit benötigt, sich ein eigenes Bild von der Situation im Forum zu machen und auch die Korrespondenz zu verinnerlichen, bitte ich um Verständnis, wenn das nicht heute noch passiert. Ich melde mich aber auf jeden Fall noch im Laufe der Woche bei dir.

      Viele Grüße
      Tobias
    • 27os
      27os
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2007 Beiträge: 1.922
      edit: hier stand mist
    • smokinnurse
      smokinnurse
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 14.745
      ich bin unzufrieden darüber, dass die ereignisse um FTP wie ein naturereignis einfach nur hingenommen werden
      zeit war zwischendurch ja eigentlich genug, um auch mal über eine etwas aktivere position nachzudenken
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      Original von smokinnurse
      ich bin unzufrieden darüber, dass die ereignisse um FTP wie ein naturereignis einfach nur hingenommen werden
      zeit war zwischendurch ja eigentlich genug, um auch mal über eine etwas aktivere position nachzudenken
      #2

      aber da muss man sich wohl v.a. an die eigene nase fassen, dass man sich über jahre hinweg hat einlullen lassen. also mir ist durch die ganze geschichte so einiges bewusst geworden, wovon ich eigtl. schon immer dachte, dass es mir klar war:
      - ps.de ist ein profitorientiertes unternehmen und nichts darüber hinaus
      - ps.de vertritt nicht die interessen der spieler, sondern ausschließlich die eigenen. in manchen fällen decken die sich zwar, aber diese fälle sind sichtbar seltener geworden und werden künftig sicher nicht zahlreicher
      - nicht wir sind die partner von ps.de, sondern die pokerräume
      - profitorientierte unternehmen versuchen, so wenig wie möglich anzuecken. wenn überhaupt, dann eher beim kunden als beim partner
      - kommunikation mit dem kunden findet in erster linie statt, um diesen verbal zu besänftigen, nicht um tatsächlich etwas in seinem sinne zu verändern
    • 27os
      27os
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2007 Beiträge: 1.922
      da muss ich ps.de jetzt mal in schutz nehmen ... mir wurde von fast höchster stelle versichert, dass man mich trotz meiner kritik weiterhin fair behandeln will.
    • smokinnurse
      smokinnurse
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 14.745
      Original von rootsanarchy
      Original von smokinnurse
      ich bin unzufrieden darüber, dass die ereignisse um FTP wie ein naturereignis einfach nur hingenommen werden
      zeit war zwischendurch ja eigentlich genug, um auch mal über eine etwas aktivere position nachzudenken
      #2

      aber da muss man sich wohl v.a. an die eigene nase fassen, dass man sich über jahre hinweg hat einlullen lassen. also mir ist durch die ganze geschichte so einiges bewusst geworden, wovon ich eigtl. schon immer dachte, dass es mir klar war:
      - ps.de ist ein profitorientiertes unternehmen und nichts darüber hinaus
      - ps.de vertritt nicht die interessen der spieler, sondern ausschließlich die eigenen. in manchen fällen decken die sich zwar, aber diese fälle sind sichtbar seltener geworden und werden künftig sicher nicht zahlreicher
      - nicht wir sind die partner von ps.de, sondern die pokerräume
      - profitorientierte unternehmen versuchen, so wenig wie möglich anzuecken. wenn überhaupt, dann eher beim kunden als beim partner
      - kommunikation mit dem kunden findet in erster linie statt, um diesen verbal zu besänftigen, nicht um tatsächlich etwas in seinem sinne zu verändern

      ja, ich denke ähnlich darüber
      zumindest ist dies das bild, das nach dem BF entstanden ist
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von rootsanarchy
      Original von smokinnurse
      ich bin unzufrieden darüber, dass die ereignisse um FTP wie ein naturereignis einfach nur hingenommen werden
      zeit war zwischendurch ja eigentlich genug, um auch mal über eine etwas aktivere position nachzudenken
      #2

      aber da muss man sich wohl v.a. an die eigene nase fassen, dass man sich über jahre hinweg hat einlullen lassen. also mir ist durch die ganze geschichte so einiges bewusst geworden, wovon ich eigtl. schon immer dachte, dass es mir klar war:
      - ps.de ist ein profitorientiertes unternehmen und nichts darüber hinaus
      - ps.de vertritt nicht die interessen der spieler, sondern ausschließlich die eigenen. in manchen fällen decken die sich zwar, aber diese fälle sind sichtbar seltener geworden und werden künftig sicher nicht zahlreicher
      - nicht wir sind die partner von ps.de, sondern die pokerräume
      - profitorientierte unternehmen versuchen, so wenig wie möglich anzuecken. wenn überhaupt, dann eher beim kunden als beim partner
      - kommunikation mit dem kunden findet in erster linie statt, um diesen verbal zu besänftigen, nicht um tatsächlich etwas in seinem sinne zu verändern
      Das mag ja alles stimmen, von wgen profitorientiertes Unternehmen etc., aber das war nie anders.
      PokerStrategy hat da auch kein Geheimniss draus gemacht?
      Klar ist aber auch, dass PokerStrategy einen professionellen Auftritt wahren muss. Dazu gehört auch, dass die Wahrheit mal schön verpackt wird, beziehungsweise man sich bei einigen Themen zurückhalten muss. Wenn du dir ein paar Hosen kaufst, sagt der Verkäufer dir an der Kasse ja auch nicht: "Glückwunsch, sie haben ein Produkt mit 400% Marge gekauft!", sondern er sagt einfach: "gute Wahl".

      Profitorientierte Unternehmen, versuchen nicht so wenig wie möglich anzuecken. Profitorientierte Unternehmen, versuchen den Gewinn zu maximieren und da führen nunmal mehrere Strassen nach Rom.

      Faktisch betrachtet ist es einfach so, dass die Marktmacht von PokerStrategy absolut überschätzt wird. Das einzige was PokerStrategy tun könnte um Druck auf den Partnerraum auszuüben, wäre damit zu drohen die Partnerschaft zu beenden. Den grossen Pokerräumen ist das aber relativ egal, bzw. können Sie unter Umständen sogar davon profitieren.
      Zum anderen müssen hier auch wieder die Spieler berücksichtigt werden. Was bringt es denn bittesehr der Spielergemeinschaft, wenn PokerStrategy mit FTP bricht? Dann gibt es zig Tausend ungetrackt spielende Spieler.

      Last but not least ist PokerStrategy ein Affiliate mit Ausbildungszentrum. Er vermittelt Spieler und kriegt ständig Provision. Deshalb auch das Ausbildungsprogramm.

      Als bei FTP die Türen geschlossen wurden, hat PokerStrategy sicher einige Fehler gemacht...aber wer in dieser Zeit schon nicht? Andererseits, haben Sie sich bemüht so gut wie möglich ein Alternativprogramm auf die Beine zu stellen.
      Auch dahinter steckte profitorientiertes Handeln. Profitorientiertes Handeln ist Ökonomisch. Es ist Gesund. Wenn man weiss wo die Grenzen sind.

      Remember: Es war FTP welche Ihre Grenzen übertraten, nicht PokerStrategy.
    • taschendamenfalter
      taschendamenfalter
      Silber
      Dabei seit: 31.07.2009 Beiträge: 1.962
      Original von rootsanarchy
      aber da muss man sich wohl v.a. an die eigene nase fassen, dass man sich über jahre hinweg hat einlullen lassen. also mir ist durch die ganze geschichte so einiges bewusst geworden, wovon ich eigtl. schon immer dachte, dass es mir klar war:
      - ps.de ist ein profitorientiertes unternehmen und nichts darüber hinaus
      - ps.de vertritt nicht die interessen der spieler, sondern ausschließlich die eigenen. in manchen fällen decken die sich zwar, aber diese fälle sind sichtbar seltener geworden und werden künftig sicher nicht zahlreicher
      also erstmal danke an dieser stelle für deine bemühungen hinsichtlich infosammlung zum fall ftp!

      zum post:
      kann jetzt daran liegen, dass ich selbst ne firma hab, aber dass war mir schon klar bevor ich mich hier angemeldet hab

      Original von rootsanarchy
      - nicht wir sind die partner von ps.de, sondern die pokerräume
      korrekt, wir sind die kunden


      Original von rootsanarchy
      - profitorientierte unternehmen versuchen, so wenig wie möglich anzuecken. wenn überhaupt, dann eher beim kunden als beim partner
      falsch, aus meiner sicht als unternehmer fick ich eher den partner (oder subs, gibts genügend) als den kunden

      Original von rootsanarchy
      - kommunikation mit dem kunden findet in erster linie statt, um diesen verbal zu besänftigen, nicht um tatsächlich etwas in seinem sinne zu verändern
      z.T. richtig, wenns um meine belange geht, aber nicht wenn ich die kunden für mich und meine partner aquiriere, dann kollaboriere ich in kritischen situationen mit dem kunden und nicht mit dem partner (das geld kommt vom kunden, gilt für den partner umgekehrt aber genauso).

      ob ps das auch so sieht, kann ich ehrlich gesagt noch immer nicht beurteilen. da dahinter jedoch ein profit-orientiertes unternehmen steht, wärs dummheit, es anders zu sehen.
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      danke für euren input. hatte aber bisher noch nie das gefühl, dass ps.de irgendwann mal unangenehme gespräche mit den partnerseite geführt und klare worte gefunden hat. kann das von hier natürlich nicht wirklich beurteilen, aber hat nunmal nicht den eindruck gemacht. (@anecken und wenn ja, bei wem)

      Original von taschendamenfalter
      ob ps das auch so sieht, kann ich ehrlich gesagt noch immer nicht beurteilen. da dahinter jedoch ein profit-orientiertes unternehmen steht, wärs dummheit, es anders zu sehen.
      ein möglicherweise entscheidender unterschied könnte hier das lifetime tracking sein.

      @thomas: dein post geht irgendwie komplett an der intention meiner aussage vorbei. ich bin der letzte, der ein beenden der partnerschaft zw. ps.de und ftp fordern würde. dass ich dabei selbst derjenige wär, der (noch tiefer) iim wald steht, ist mir auch klar. es ging mir nichtmal darum, dass ps.de hier partei ergreift oder gar druck ausübt. es wär halt schön gewesen, wenn ps.de seinen spielern zumindest beratend zur seite stehen könnte. allerdings verspricht man sich davon wohl keinen eigenen ev.

      generell geht es mir bei meinen eindrücken aber ausdrücklich nicht um schuldzuweisungen oder moralische vorwürfe, sondern völlig wertfrei nur um "erkenntnisse", was man von ps.de erwarten kann und was nicht. quasi ein geraderücken der eigenen wahrnehmung von ps.de.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von rootsanarchy
      danke für euren input. hatte aber bisher noch nie das gefühl, dass ps.de irgendwann mal unangenehme gespräche mit den partnerseite geführt und klare worte gefunden hat. kann das von hier natürlich nicht wirklich beurteilen, aber hat nunmal nicht den eindruck gemacht. (@anecken und wenn ja, bei wem)
      Im Grunde kannst du dir die Frage selbst beantworten.

      Als Ergebnis vom "down" von FTP:
      - Fehlt uns ein großer Business Partner
      - Sind sehr sehr viele unserer Mitglieder extrem sauer bzw. haben Angst um ihr Geld

      Da werden wir nicht einen Blumenstrauß mit Beileiddskarte nach Dublin geschickt haben...

      Dennoch bringt es rein gar nichts, bzw ist kontraproduktiv, eine öffentliche Schlammschlacht draus zu machen. Dies hat btw niemand besser bewiesen als Phil Ivey.

      Man sollte nun aber nicht den Rückschluss ziehen, dass deshalb hinter den Kulissen alles super ist.
    • Akkarin187
      Akkarin187
      Global
      Dabei seit: 14.11.2008 Beiträge: 763
      Es haben sehr viele Spieler hier grosse Summen an Geld auf FTP liegen auf die sie seit zig Monaten nicht mehr zugreifen können.
      Da ist es wohl verständlich, dass die Unzufriedenheit von Tag zu Tag zunimmt.
      Zumal hier alle Threads die mit FTP zu tun haben von eurer Seite mehr oder weniger "abgewimmelt" werden.
      In den News erscheinen die Ereignisse über FTP ganz kurz und nüchtern und die meisten Leser hier verstehen kaum was diese News zu bedeuten haben.
      Aber bei Themen wie "Girah" werden ellenlange News verfasst und sogar von so einem Ps.de Psyschologen analysiert.
      Obwohl dieser nur einige K$ gescammt hat wohingegen FTP mehrere M $ den Spielern hier einbehält.
      Warum hier so ein riesen Wirbel um ihn gemacht wurde , aber so Themen wie FTP im Relation dazu untergeht verstehe ich nicht so ganz.
    • smokinnurse
      smokinnurse
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 14.745
      Original von Korn

      Dennoch bringt es rein gar nichts, bzw ist kontraproduktiv, eine öffentliche Schlammschlacht draus zu machen. Dies hat btw niemand besser bewiesen als Phil Ivey.


      wer hat denn an welcher stelle eine "öffentliche Schlammschlacht" gefordert?

      da gibt es wohl doch noch ein paar nuancen zwischen vollständiger passivität und kreuzzug, oder?

      und dass hinter den kulissen irgendwas passiert ... schön und gut, aber wen soll das befriedigen?
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Original von smokinnurse
      ich bin unzufrieden darüber, dass die ereignisse um FTP wie ein naturereignis einfach nur hingenommen werden
      zeit war zwischendurch ja eigentlich genug, um auch mal über eine etwas aktivere position nachzudenken
      PS.de hat IMMER aktive Positionen eingenommen, manchmal auf der richtigen, manchmal auf der falschen Seite.

      Es wäre unfair zu sagen, das PS nix getan hätte:

      - First Aid
      - Juni Rakerace

      Ersteres ganz sicher, zweites hochwahrscheinlich aus eigener Tasche bezahlt. Ist zwar nur "money" hätten aber auch sagen können: Rakerace gecancelt.

      Die falsche Seite, und der Schatten wird halt bleiben, war das massive promoten von Einzahlungen auf FT, auch als:

      a) die ersten anderen Affis begannen, FT Banner/Links zu entfernen

      b) (wieder) zunehmende Auszahlungsschwierigkeiten auftraten

      c) es auch hier mehrere Threads gab, die darum baten, vor Einzahlungen eher zu warnen (als diese noch anzuheizen)

      Alles in allem ist PS noch mit nem blauen Auge davongekommen, da FT ja dann relativ schnell off war und somit nur wenige finanziellen Schaden erlitten haben (aufgrund unnötiger Einzahlungen). Möchte mir gar nicht ausmalen, wenn der Cut z.B. erst am 29.7. gekommen wäre und bis dahin noch föhlich eingezahlt worden wäre (weil PS.de hat ja gesagt, man solls machen).