wasserrohrbruch samstag abend, an wen wenden?

    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Hey,
      hatte gerade in meiner wohnung (mehrfamilienhaus, dachgeschoss) einen wasserrohrbruch. Die feuerwehr ist gekommen, konnte aber nichts machen außer für das gesamte haus das wasser abstellen.
      Hausverwaltung und hausmeister sind natürlich um die zeit nicht zu erreichen und ich gehe mal stark davon aus, dass sich das bis montag nicht ändert.
      Vor der feuerwehr habe ich bei einem sanitär notdienst angerufen, die haben mir aber gesagt, dass die hausverwaltung einen eigenen hat und ich auf jeden fall den anrufen muss (auch wegen kostenübernahme).
      Weder im mietvertrag noch irgendwo im haus steht was davon, meine frage ist jetzt, wenn ich morgen hausverwaltung/hausmeister nicht erreiche, kann ich einfach irgendeinen klempner anrufen, der das wenigstens erstmal so repariert, dass das haus wieder wasser hat? Ich hab nur weder lust noch das geld dann auf irgendwelchen kosten sitzen zu bleiben...denke aber auch man kann es nicht dem ganzen haus zumuten bis montag weder duschen noch die klospülung benutzen zu können...ich hoffe hier kann mir da jemand genaueres zu sagen...
      Danke schonmal
  • 11 Antworten
    • Bartmannn
      Bartmannn
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2005 Beiträge: 2.305
      Scheiß Hausverwaltung würd ich sagen!
      Bei uns hängt im Treppenhaus ein "Zettel" mit allen Rufnummern der einzelnen Handwerker für Notfälle.
      Sicher, dass du den nicht evtl. übersehen hast? ;)

      Bin mir ziemlich sicher, dass du ein RECHT auf schnelle Reparatur hast, weil Wasser einfach mal Grundversorgung ist!

      Noch "grundversorgiger" gehts ja kaum! :D

      Und wenn sich von der Hausverwaltung niemand zuständig fühlt weil nicht erreichbar, dann müssen sie die Kröte eben schlucken!
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Ja ich hab vorhin erst selber und dann nochmal mit den von der feuerwehr geguckt, weil die auch meinten normalerweise steht sowas immer irgendwo..da steht aber nur die nummer von dem hausmeister.

      Ich sehe es eigentlich auch so, nur der notdienst den ich am telefon hatte hat mich halt verunsichert...

      edit: sollte ich das eigentlich jetzt noch machen oder wenigstens bis morgen früh warten?:D
    • ribbar
      ribbar
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2009 Beiträge: 917
      Jo, ne Wasserleitung ist Grundbedarf.. du bekommst nedmal ne Baugenehmigung wenn du keine Wasserleitung hast, soweit ich weiß.
      Von daher ist es in deinem Fall glaub ich egal, was die Hausverwaltung sagt.
      Klemptner rufen und fertig, Vermieter hat zu zahlen
    • trylimits
      trylimits
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2008 Beiträge: 632
      bei notfällen kannst du selbst einen notdienst bestellen. die rechnung soll die firma direkt an die hausverwaltung schicken.
      je nach dem, was für ein schaden entstanden ist, können die eine komplettreparatur bzw. bei grösseren schäden nur eine provisorische reparatur durchführen.
      am montag rufst du bei der hausverwaltung an, sagst was passiert ist und dass die rechnung vom notdienst an sie ergeht. die hausverwaltung wird diese rechnung zu 99% der fälle ohnehin von der gebäudeversicherung vergütet bekommen.
      bei grösseren schäden müssten erst mehrere angebote von verschiedenen firmen eingeholt werden, sonst spackt später die versicherung rum.
    • somekindofa
      somekindofa
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 2.645
      Kannst ja am Sonntagmorgen noch die Nachbarn fragen, ob sie was wissen
    • gonnagetya
      gonnagetya
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 643
      Ich möchte nur eins kurz loswerden: wenn es um rechtliche Angelegenheiten und Kostenübernahmen geht - verlass Dich bloß nicht auf den Rat von Laien aus irgendeinem Internetforum.

      Hier wird oft nicht nachgedacht und dumm drauflos geschrieben.

      Sollte das Wasser nicht direkt in Deine Wohnung fließen & Inventar bedrohen, würde ich bis Montag gar nichts machen; außer versuchen, den Hausmeister zu kontaktieren.
      Es gibt bestimmt auch Klempner, die zu solchen Einsätzen schonmal gerufen wurden. Evtl. wissen die, wie so etwas rechtlich abgewickelt wird. Anrufen & nachfragen.

      Viel Erfolg!
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Naja doch, es floß im bad aus der wand als hätte man dahinter einen wasserhahn aufgedreht, mit den nachbarn habe ich auch schon gesprochen, bei den unter uns steht es auch schon alles unter wasser...
      Ich werd jetzt jemanden rufen, der es wenigstens soweit repariert dass das wasser wieder angestellt werden kann.
      Wegen dem schaden der durch das wasser entstanden ist ruf ich montag die hausverwaltung an, da sollen die dann selber entscheiden wie es weiter geht..
    • S1n0n
      S1n0n
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2010 Beiträge: 549
      wieso machst du das? lass doch ne andere partei aus dem haus anrufen dann wirds gemacht und du bist komplett aus dem schneider...
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Na weil der schaden hauptsächlich mich betrifft (gut die unter mir auch) und die höchstwahrscheinlich auch in meine wohnung müssen um es zu reparieren ;)
    • trylimits
      trylimits
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2008 Beiträge: 632
      Original von gonnagetya
      Ich möchte nur eins kurz loswerden: wenn es um rechtliche Angelegenheiten und Kostenübernahmen geht - verlass Dich bloß nicht auf den Rat von Laien aus irgendeinem Internetforum.
      ich war knapp über 5 jahre in dieser branche tätig.

      bei einem wasserohrbruch zahlt, sofern kein verschulden eines bewohners vorliegt, die gebäudeversicherung.
      sollte aus irgendeinem grund die versicherung nicht zahlen, sei es wegen prämienverzug (1.) oder weil wasserohrbrüche nicht abgedeckt sind (2.) (was sehr selten ist) haftet entweder die hausverwaltung (bei 1.) oder die hauseigentümer (bei 2.), aber niemals der oder die mieter.

      vielmehr ist es so, dass bei "nichtstun" dem mieter kosten anfallen könnten. nämlich dann, wenn der entstandene schaden dadurch erheblich vergrössert wird, welcher jener mieter, der den schaden schnellstmöglich gemeldet hätte, verhindern hätte können. solche klauseln stehen ab und zu im mietvertrag.
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Ja hat sich jetzt eh geklärt^^ Sonntag hab ich mir jemanden gesucht ders repariert hat. Es lag an einer stillgelegten kupferleitung, die mit einem eisenstopfen verschlossen wurde. Dass das nicht lange gut geht weiß denke ich jeder der in der schule chemie hatte :D War wirklich glück dass ich es gleich gesehen hab, ein paar minuten später und das teil wäre wahrscheinlich abgeflogen und die leitung hätte sich mit vollem druck in der wohnung entleert. Gut dass ich an dem abend doch nicht mehr weggegangen bin..

      Heute mit der hausverwaltung telefoniert, die schicken jetzt noch jemanden vorbei der sich den schaden anguckt und sich um alles weitere kümmert. War also alles ok so wie ich es gemacht hab. Danke nochmal für eure antworten :)