Einwohnermeldeamt dodgen?

    • cyber1337
      cyber1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 6.920
      Moin.

      bin vor ~3 Monaten innerhalb des Kreises wo ich wohne umgezogen, war aber bisher zu faul zum Einwohnermeldeamt zu gehen. Jetzt hab ich grade gelesen, dass es bis zu 500€ Strafe kosten kann, wenn man sich so spät noch ummeldet. :f_cry:

      Macht es Sinn einfach anzugeben, dass ich erst diesen Monat umgezogen bin? Der Mietvertrag läuft seit dem 01.06. aber den wollen die sowieso nicht sehen, oder? Strom läuft erst seit dem 01.08. auf mich.

      Whats my line? Wahrheit sagen und evtl. ne dicke Strafe zahlen? Oder ein bisschen an der Wahrheit drehen? Was könnte im schlimmsten Fall passieren?

      Edit: Falls es wichtig ist: Vorher bei Eltern gewohnt, jetzt alleine.
  • 36 Antworten
    • RoflKartoffel123
      RoflKartoffel123
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2008 Beiträge: 3.210
      Meld dich nie da wo du wirklich wohnst, jeder kriegt ueber dich Auskunft beim Einwohnermeldeamt.

      Am besten du meldest dich da gar nicht an, mir hat man damals immer Strafen angedroht bzw Fristen gesetzt, passiert ist nie was.

      Das Einwohnermeldeamt direkt kann die Strafe nicht erhaengen, damit geht keiner vor Gericht.

      Also ernstgemeinter Tipp: Geh gar nicht hin.
    • cyber1337
      cyber1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 6.920
      Nicht hingehen? :f_confused:

      Dann wohn ich bis ich 100 bin bei meinen Eltern, oder wie?
    • exsmo
      exsmo
      Silber
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 3.213
      Hier wollten sie keine Belege. Kannst einfach sagen, dass du erst jetzt hingezogen bist.
    • Chreide
      Chreide
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2006 Beiträge: 1.149
      Original von cyber1337
      Moin.

      bin vor ~3 Monaten innerhalb des Kreises wo ich wohne umgezogen, war aber bisher zu faul zum Einwohnermeldeamt zu gehen. Jetzt hab ich grade gelesen, dass es bis zu 500€ Strafe kosten kann, wenn man sich so spät noch ummeldet. :f_cry:

      Macht es Sinn einfach anzugeben, dass ich erst diesen Monat umgezogen bin? Der Mietvertrag läuft seit dem 01.06. aber den wollen die sowieso nicht sehen, oder? Strom läuft erst seit dem 01.08. auf mich.

      Whats my line? Wahrheit sagen und evtl. ne dicke Strafe zahlen? Oder ein bisschen an der Wahrheit drehen? Was könnte im schlimmsten Fall passieren?

      Edit: Falls es wichtig ist: Vorher bei Eltern gewohnt, jetzt alleine.
      Würd sagen, dass du die Wohnung seit 1.6. hast, aber da Strom ja auch erst ab 1.8. auf dich läuft, dass du dann erst eingezogen bist.
      Falls denn überhaupt nachgefragt wird...

      Alternativ einfach naiv hingehen: "Hallo, ich wohne nun hier und wollt mich anmelden... " :D
    • schnabel77
      schnabel77
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2007 Beiträge: 877
      einfach hingehen und sagen dass du seit dem 01.08. da wohnst, das prüft keine sau nach.
    • cyber1337
      cyber1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 6.920
      Klingt gut. Wenn ich mein Auto gleich ausser Werkstatt hole mach ich direkt mal nen Umweg übers Einwohnermeldeamt. :pokerface:
    • luckystrike1984
      luckystrike1984
      Global
      Dabei seit: 08.10.2010 Beiträge: 1.765
      hab grade deutschlandweit alle einwohnermeldeämter über deine story informiert.

      gruß eike
    • cyber1337
      cyber1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 6.920
      Original von luckystrike1984
      hab grade deutschlandweit alle einwohnermeldeämter über deine story informiert.

      gruß eike
      :f_love:
    • Angel1984
      Angel1984
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2009 Beiträge: 1.403
      Ich weiß nicht mehr seit wann das genau so ist , aber es ist definitiv so das man seinen Mietvertrag nicht mehr mitnehmen muss. Also kannst du geschmeidig sagen das du seit dem 01.08 in XYZ wohnst :) .
    • cyber1337
      cyber1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 6.920
      Habs grad auch nochmal nachgeguckt..man braucht nur seinen Perso.
    • meistereder2
      meistereder2
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2008 Beiträge: 692
      hab mich 4 jahre nachdem ich umgezogen bin angemeldet.... gar kein ding
    • konsti110
      konsti110
      Black
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 1.288
      bin seit 6,5jahren in mainz, aber hab mich nie gemeldet. gibt auch keinen grund, dass ich das machen sollte.
      hat sowieso nur nachteile für mich :P
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.430
      Es ist völlig egal, was in deinem Mietvertrag steht oder seit wann Du Strom beziehst. Du darfst auch 20 Wohnungen anmieten ohne dich in jeder einzelnen zu melden.
      Den Mietvertrag musst Du afaik EDIT: aha, ist wohl nicht mehr nötig vorlegen wenn Du dich meldest, fall Sie wirklich fragen wegen dem Datum hast du wahlweise:
      - die Wohnung untervermietet
      - bis jetzt hauptsächlich noch bei den Eltern gewohnt
      - einfach keinen Bock, denen am Amt irgendwas zu erklären, weil Du nicht dazu verpflichtet bist.

      Viel spass in der neuen Whng. und mit den Briefen von der GEZ, die Du hoffentlich ungelesen im Altpapier entsorgst.
    • cyber1337
      cyber1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 6.920
      Original von Rubnik
      Viel spass in der neuen Whng. und mit den Briefen von der GEZ, die Du hoffentlich ungelesen im Altpapier entsorgst.
      Ist natürlich schon der Erste eingetroffen...ist aber, genau wie die ganzen Briefe die immer für mich bei meinen Eltern landet, genau dort gelandet wo du ihn erhoffst. :D
    • GK1984
      GK1984
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 2.632
      Original von cyber1337
      Nicht hingehen? :f_confused:

      Dann wohn ich bis ich 100 bin bei meinen Eltern, oder wie?
      schlimmer ist ja, dass die leute vom amt sich jeden 3. freitag im monat über leute wie dich lustig machen
      "gnihihi der wohnt noch bei mama"

      ernsthaft, das guckt doch keiner nach
      ummelden frühestens wenn man sesshaft wird und das eigene haus mit frau und kind hat
      aber doch nicht für jede mietbutze. in einer zeit mit befristeten arbeitsverträgen zieht man doch häufig um. dann hast am ende ja 10 aufkleber auf dem perso
    • ThomasThomasson
      ThomasThomasson
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2009 Beiträge: 5.265
      paxis
    • neNULLr
      neNULLr
      Silber
      Dabei seit: 17.02.2009 Beiträge: 2.027
      als ich mich damals umgemeldet hatte, hatte ich insta post von gez bekommen.
    • Kajry
      Kajry
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 539
      :D Ich hab mich auch erst 6 Monate später umgemeldet...und dann erst mitbekommen das man das wohl sofort machen muss, wegen Strafe und so.

      Ich hab dann Mutti angerufen: "wenn de gefragt wirsst, sag samstag war einweihungsparty"

      Komm blos nicht auf die idee ehrlich zu sein!
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Ich war ein paar Jahre in München und hatte mich da aus reiner Faulheit nie gemeldet. Meine kleine Heimatgemeinde konnte die Steuergelder eh viel besser brauchen.
      Merkwürdigerweise wurde meiner Krankenkasse auf Anfrage meine richtige Adresse mitgeteilt, aber nachgefragt hat einfach nie jemand.
    • 1
    • 2