Ungewöhnliche SNG-Strategie: Preflop gleich AI > +EV?

    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.321
      Hi, ich hab da mal ne Frage: Ich kenne einen, der sich damit brüstet, vier von zehn 6er-SNGs zu gewinnen und in weiteren zwei im Geld zu landen, indem er folgende Strategie anwendet: Jedesmal, wenn er ein gutes Blatt hat ( TT+, AJ+, in später Position auch kleinere Paare und Broadways ), geht er preflop einfach sofort AI und wartet ab, ob jemand ihn callt. Nach drei oder vier AIs glaubt ihm einer nicht mehr die starke Hand und geht mit mittelprächtigem Kram mit.
      Er selbst will das im Internet irgendwo gelesen haben, dass man so vorgehen kann.

      Was meint ihr dazu?
  • 25 Antworten
    • leelacocca
      leelacocca
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2006 Beiträge: 698
      100% ITM ist schon mal LOL, und mit push-or-fold sowieso...außerdem zeichnet sich ein guter SNG-spieler dadurch aus, dass er an der bubble in der richtigen stituation die richtigen hände gegen die richtigen gegner pusht, und da hat man meistens ne viel weitere range. gerade shorthanded ist seine range viel zu tight , und wenn jemand von early an push-or-fold spielt, nehm ich ihm auch beim vierten mal ne starke hand ab...
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.818
      Das ist totaler Schwachsinn. Wenn dich jemand dann mit 66 called und du hast AJ ist genau das passiert was du in einem SNG in der early phase absolut nicht willst.

      Für einen loosing player wie deinen bekannten ist diese Taktik allerdings auch wiederum nicht so schlecht. Da er keine Ahnung hat wie man richtig spielt ist dauer All In wahrscheinlich auch nicht schlechter als wenn er irgendwelche anderen gurken Moves machen würde.
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      Also ich versteh nicht warum ihm nach dem dritten oder vierten AI jemand keine gute Hand glauben soll?
      TT+, AJ+ sind ca. 6 % seiner Hände. Any Pair, any Broadway sind ca. 18%.
      Er würde also nichtmal einmal pro Runde pushen, da kann man ja nicht davon ausgehen, dass man da mit K-Rag vone liegt.
      Und gerade in der early Phase wird er eh nur von Händen gecallt gegen die er deutlich hinten liegt (thinking villains vorausgesetzt).

      Welche Buy-in hat denn dein Freund gespielt?
    • -=Diablo666=-
      -=Diablo666=-
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 3.290
      risk-reward ist einfach toll ... 2000-60 aufm ersten blindlevel ... der move ist nur +EV wenn man in weniger als jedes 33ste mal gecalled wird, sprich wenn du in 97% einen fold kriegst ist er +EV. und da ich denke dass wenn man bei 40er blinds preflop gecalled wird mindestens vor JJ steht ist das schon derbstens -EV
    • Miikkii
      Miikkii
      Silber
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 548
      Original von DrJ22

      Welche Buy-in hat denn dein Freund gespielt?
      hat er im post schon erwähnt 6er SnGs... und da ist alles möglich :D
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von leelacocca
      100% ITM ist schon mal LOL
      Nicht mal rechnen zu können ist auch LOL

      Original von megabjoernie
      vier von zehn 6er-SNGs zu gewinnen und in weiteren zwei im Geld zu landen
      Vier von Zehn + Zwei sind nur 60%
    • Eisfuchs
      Eisfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.150
      Original von -=Diablo666=-
      risk-reward ist einfach toll ... 2000-60 aufm ersten blindlevel ... der move ist nur +EV wenn man in weniger als jedes 33ste mal gecalled wird, sprich wenn du in 97% einen fold kriegst ist er +EV. und da ich denke dass wenn man bei 40er blinds preflop gecalled wird mindestens vor JJ steht ist das schon derbstens -EV
      Nicht ganz richtig Diablo, immerhin hast du ja auch nicht direkt verloren, wenn du mal gecallt wirst sondern in etwa auch noch eine Gewinnerwartung von vielleicht 40-45%.

      Dennoch ist das was dein Kumpel behauptet natürlich nonsens, du vergibst soviel Postflop Edge mit deinen guten Händen wie QQ+ und ähnlichem, wenn du preflop immer nur sinnlos all-in pusht und Miniblinds mitnimmst.
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      Original von Miikkii
      Original von DrJ22

      Welche Buy-in hat denn dein Freund gespielt?
      hat er im post schon erwähnt 6er SnGs... und da ist alles möglich :D
      Ich dachte das bezieht sich auf die Teilnehmerzahl.
      Würde mich aber freuen, wenn er das mal auf den 33ern versuchen würde. :D
    • Ridick
      Ridick
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 379
      und was macht er wenn er nur schlechte Karten bekommt? also wer so schwachsinnig spielt wird vll. kurzfristig mal nen Erfolg haben können indem er Suckouts und Badbeats verteilt und seine Karten halten aber langfristig isses auf jeden Fall ein dickes Minusgeschäft.
    • leelacocca
      leelacocca
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2006 Beiträge: 698
      omg heul doch...hab es überflogen, wenn ich 6er-SNG lese is das für mich SH...und ob nun 60% oder 100, definitiv LOL
    • -=Diablo666=-
      -=Diablo666=-
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 3.290
      Original von Eisfuchs
      Original von -=Diablo666=-
      risk-reward ist einfach toll ... 2000-60 aufm ersten blindlevel ... der move ist nur +EV wenn man in weniger als jedes 33ste mal gecalled wird, sprich wenn du in 97% einen fold kriegst ist er +EV. und da ich denke dass wenn man bei 40er blinds preflop gecalled wird mindestens vor JJ steht ist das schon derbstens -EV
      Nicht ganz richtig Diablo, immerhin hast du ja auch nicht direkt verloren, wenn du mal gecallt wirst sondern in etwa auch noch eine Gewinnerwartung von vielleicht 40-45%.

      Dennoch ist das was dein Kumpel behauptet natürlich nonsens, du vergibst soviel Postflop Edge mit deinen guten Händen wie QQ+ und ähnlichem, wenn du preflop immer nur sinnlos all-in pusht und Miniblinds mitnimmst.

      das denk ich nicht. ein prefloppush wird von den gegner auch erst ab JJ oder QQ gecalled, und gegen die hände hast du halt nunmal weniger equity mit 22+, QJ+ (any PP,any broadway aus late eben)
    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.321
      Na ja, ich muss allerdings sagen, in meiner bescheidenen SNG-Erfahrung habe ich die Beobachtung gemacht, dass die Leute auf den niedrigeren Buyins einem direkten AI viel weniger Respekt entgegenbringen als einem Standardraise. Für gewöhnlich hat derjenige, der AI gegangen ist, dann auch tatsächlich keine übermäßig starke Hand, der Caller ebenfalls nicht.
    • MSI
      MSI
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2007 Beiträge: 137
      Ich habe mal von einem gelesen, der ***(Zahl vergessen) von SNGs gespielt hat und jede Hand gepusht hat.
      Der war angeblich +-0.
      War ein Versuch von ihm um den mal zu testen wie sich der Faktor "skill bzw luck" aufs Spiel auswirkt.
      Schlußfolgerung daraus ist zumindest, dass nicht denken (also nur pushen) für manchen wohl besser ist als "sich was zu denken" ;)
    • TP1987
      TP1987
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 249
      Nette Taktik und bei ner Samplesize von 10Sng kann man auf jeden Fall auch sehen das er Winningplayer ist! Schade das der nur Shorthändet Sng spielt, ich hätte den nur zu gern mal an meinen Tischen :D

      www.vom-bordstein-zur-skyline.de.vu
    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.321
      Ich hatte nicht geschrieben, dass er nur SH-SNGs spielt. Er spielt FR-6$-SNGs. Und mit den zehn war auch nicht die Samplesize gemeint, sondern das, was er durchschnittlich macht ( er sagt, er spielt ca. zwei pro Tag ). Auf den höheren Limits würde er das meines Wissens auch nicht machen, es ist halt so ein Experiment von ihm, das speziell auf die fischigen unteren zugeschnitten ist.
    • TP1987
      TP1987
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 249
      Aso ok denn hab ich das falsch verstanden :P
    • Eisfuchs
      Eisfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.150
      Original von -=Diablo666=-
      Original von Eisfuchs
      Original von -=Diablo666=-
      risk-reward ist einfach toll ... 2000-60 aufm ersten blindlevel ... der move ist nur +EV wenn man in weniger als jedes 33ste mal gecalled wird, sprich wenn du in 97% einen fold kriegst ist er +EV. und da ich denke dass wenn man bei 40er blinds preflop gecalled wird mindestens vor JJ steht ist das schon derbstens -EV
      Nicht ganz richtig Diablo, immerhin hast du ja auch nicht direkt verloren, wenn du mal gecallt wirst sondern in etwa auch noch eine Gewinnerwartung von vielleicht 40-45%.

      Dennoch ist das was dein Kumpel behauptet natürlich nonsens, du vergibst soviel Postflop Edge mit deinen guten Händen wie QQ+ und ähnlichem, wenn du preflop immer nur sinnlos all-in pusht und Miniblinds mitnimmst.

      das denk ich nicht. ein prefloppush wird von den gegner auch erst ab JJ oder QQ gecalled, und gegen die hände hast du halt nunmal weniger equity mit 22+, QJ+ (any PP,any broadway aus late eben)

      Doch du hast noch diese Gewinnn Edge, da du ja auch nur
      TT+, AJ+, in später Position auch kleinere Paare und Broadways
      pushts, also auch nicht nur irgendwelchen Trash.
      Und außerdem callen dich halt nicht nur JJ+, da manche auch mit irgendwelchen Trash callen.
    • dvrvm
      dvrvm
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.956
      Original von OrcaAoc
      Für einen loosing player wie deinen bekannten ist diese Taktik allerdings auch wiederum nicht so schlecht. Da er keine Ahnung hat wie man richtig spielt ist dauer All In wahrscheinlich auch nicht schlechter als wenn er irgendwelche anderen gurken Moves machen würde.
      Thx 4 sig!
    • fallschirm
      fallschirm
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2005 Beiträge: 55
      sag deinem freund mal, er soll höher spielen. da lohnt sich das noch mehr.
      einen großen kuchen teilt man gerne.
    • 1
    • 2