[FL 5 CD] Mittlere Paare mitlimpen nach min. 1 Limper?

    • moneymanni11
      moneymanni11
      Silber
      Dabei seit: 21.10.2007 Beiträge: 410
      Hallo, ich habe die Artikel zu "Limit 5 Card Draw" gelesen und würde gerne mit euch diskutieren wie man mittlere Paare im BU oder CO nach 1 Limper spielen sollte.

      So stark sind Paare wie TT oder JJ nicht, aber kann man sie mitlimpen, wenn z.B.
      6 handed UTG Openlimpt und ich im CO mit JJxxx sitze?
      Manche Paare will ich nach einem Limp nicht raisen, aber ich weiß auch nicht, ob man sie zwangsweise folden sollte. Welche Spielweise schlagt ihr in diesem Beispiel vor?

      Danke für eure Antworten!
  • 12 Antworten
    • Midas
      Midas
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2005 Beiträge: 934
      Das hängt offensichtlich davon ab, mit welchen Händen UTG limpen wird.

      Vermuten wir bei UTG einen flush- oder straightdraw würde ich raisen, um die Blinds nicht zum Mitspielen zu ermuntern und value gegen die schwache Hand von Villain zu haben.

      Limpt UTG auch mit stärkeren Paaren kann ich zwar mathematisch in der Regel mitgehen, weiß aber, wenn ich meine Hand nicht verbessere postdraw in der Regel nicht, wo ich stehe.

      Insgesamt denke ich, dass es, wenn ich Villain nicht auf einen Draw setzen kann, kein großer Fehler sein wird, solche Hände wegzulegen.
    • Systemrock
      Systemrock
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2011 Beiträge: 207
      Vorab bin kein Experte und fange auch gerade erst mit 5CD an :) .

      Also in solchen Situationen ist es hilfreich, wenn man den/die Open-Limper schon etwas kennt. Soll heißen, man weiß, dass er/sie auch mal 2-Pairs limpen oder gar Trips (slowplay) oder eben nicht. Habe auch schon genug gesehen, die Gutshots oder OESD limpen. Je nachdem was du über die Gegner weißt reagierst du.
      Sollten sie öfter Draws limpen geh ich einfach mit nem Raise drüber. Meistens folden sie oder bezahlen halt und treffen dann ihren Draw sehr oft nicht.
      Bei allen anderen würde ICH eher zum Fold tendieren. Denn was schlägst du den hier (außer Draws)? Nur jedes Pair kleiner als TT bzw. JJ, alles andere hat dich Beat. Ich mein klar limpen die auch mal 22 - 99, aber sowas muss man halt schon von Villian kennen.
      Gegen Unknown folde ich da fast immer. Ist vielleicht zu weak, aber selbst IP ist mir ein mittleres Paar zu wenig. Vorallem weil der SB und gerade der BB auch noch miteinsteigen könnten und da sieht dein TT,JJ Paar nicht gut aus. Irgendjemand wird dich meist Beat haben.

      Ok, das ist nur meine Meinung gepaart mit ein bisschen Erfahrung :) . Soll ja ne Diskussion werden.

      Grüße,
      Systemrock
    • moneymanni11
      moneymanni11
      Silber
      Dabei seit: 21.10.2007 Beiträge: 410
      Die Antworten finde ich auf jeden Fall schon mal gut, danke!

      Da ich neu in dieser Variante bin, weiß ich nicht was die Gegner in solchen Fällen spielen. Am besten mache ich es wie bereits erwähnt wurde, mit Reads, dass Villain einen Draw so spielt kann man Raisen, ansonsten folde ich.


      Ab welcher Starthand raist ihr Villains Openlimp, wenn er unknown ist?
    • Systemrock
      Systemrock
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2011 Beiträge: 207
      Hm, also wenn er der einzige ist und ich am Button sitze dann auf jeden Fall KK+. Manchmal auch QQ+ wenn ich weiß, dass der Limper oft nach einer Post-Draw Bet folded auch wenn er mich (theoretisch) beat hätte. In dem Fall drawe ich dann oft nur 2 um Trips zu repräsentieren. DAS kann man dann ja auch mit allen anderen Paaren machen, ist ja ne Art Semi-Bluff. Aber sooo oft kommt die Situation gar nicht vor. Sind es mehr Limper, dann folde ich bis auf AA+ alles (Rest wird natürlich erhöht).

      Grüße, Systemrock

      PS: Hoffe, es beteiligen sich mal ein paar mehr hier ;)
    • febsan
      febsan
      Black
      Dabei seit: 20.09.2007 Beiträge: 1.115
      Default: Wenn villain utg openlimpt geh ich erstmal davon aus, dass villain loose-passive ist. AA und KK raisen aber auch diese spielertypen oft und ich geb ihm eine range von kk/qq-lowpairs, die er auf stvalue/2pair value limpt und draws. Deshalb raise ich jj und evtl auch tt. Kleine reads waeren allerdings schon supeerhilfeich. Nach 5-10 haenden haste ja meist ne ahnung, was fuern spielertyp villain sein koennte.
    • moneymanni11
      moneymanni11
      Silber
      Dabei seit: 21.10.2007 Beiträge: 410
      Ich glaube ich werde JJ und TT in so einem Spot erst einmal folden und bei einem Limper ab QQ oder KK erhöhen.
      Ich spiele zwar erst ein paar Tage diese Variante, aber man kann bei vielen doch recht schnell sehen, was sie in etwa Predraw haben und es laufen genug Spieler rum, die nicht wissen was sie überhaupt tun und da investiere ich lieber kein Geld mit "so schlechten" Händen wie JJ in einem solchen Spot, denn es läuft auch so gut. Ich werde wohl nur FD und Straightdraws nach Odds mitlimpen, ansonsten wie in den Artikeln beschrieben mit einem Raise in die Hand einsteigen. (Ich denke für das Thema Predraw werde ich noch mal ein neues Thema starten. Bis dann.)
    • Zellozin
      Zellozin
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2011 Beiträge: 259
      Sagen wir villain limpt utg. Sagmer ich hab keine reads weil ich ihn noch nicht kenne. Jedenfalls markiere ich ihn schon mal als Fisch.

      Im allgemeinen spiele ich wie wenn first in und mache meinen Einsatz um 1BB höher.

      Auf gar keinen Fall würde ich mit einem Paar mitlimpen. Ausnahme am SB.

      Wenn ich in dieser Situation UTG+1 bin erhöhe ich ab KKxxx auf 4 BB. Aus dieser Position würde ich mit QQ aufpassen, weil solche frühen limper meistens KK oder AA haben. Sehr selten haben sie weniger, oft erhöhen die auch 2pair oder trips nicht, limpen nur und warten nur darauf, dass du erhöhst aber selbst dann callen die nur. Deshalb denke ich sollte man postdraw noch vorsichtig sein, auch wenn er 1 tauscht. Oft ist es der Draw, aber nicht immer.

      Vom CU würde ich ab JJ auf 4 BB erhöhen. Es ist zwar etwas loose, da man nicht first in ist, doch die Gewinne gegen Flushdraws gleichen die Verluste gegen KK oder so gut aus. Muss mir das noch anschaun, glaub aber, dass es profitabel ist.

      Vom BU würde wohl TT erhöhen.

      Vom SB würde ab AJxxx limpen und 3 discarden. Ich würde sogar erst ab KK erhöhen. Eben weil die meistens KK - AA haben. Würde ich schwächer erhöhen, hätte ich zwar ein paar folds, doch gegen gute hände würde ich zu viel verlieren während ein limp eine billige chance ist, den draw zu schlagen.

      Am BB würde ich ab KK erhöhen.

      Richtig gespielt sind solche limper keine Gefahr, doch es geht schnell, dass man denen das Geld in den Rachen stopft.

      Ich habe beobachtet, dass ein Fisch mal aus UTG oft limpt. Ich habe beobachtet womit er den limp spielt. Da war echt alles dabei. Als genialen Zug sehen die den Slowplay. Besonders wenn sie großen Respekt vor einem Gegner am Tisch haben. Die Range ist meistens alles was er nicht weglegen will bis slowplay, also KK+ bis ca. JJJ. Auf foldequity würde ich ohne reads nicht spekulieren. Habe folgendes beobachtet: ein Fisch hat mit einem raise eine höhere foldequity als mit einem limp. Der raise ist meisten 2 BB. Ein 3 bet auf 6BB macht ihn schon nervös und er foldet wirklich sehr oft.

      Ein Artikel mit Standard Fischplay wäre nicht schlecht.
    • febsan
      febsan
      Black
      Dabei seit: 20.09.2007 Beiträge: 1.115
      @ueber mir:

      superuseraccount oder wie willst du im Fixed Limit auf 4BB raisen?
    • deibelchen
      deibelchen
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 1.255
      Original von febsan
      @ueber mir:

      superuseraccount oder wie willst du im Fixed Limit auf 4BB raisen?
      Er meint wohl in diesem Fall PL 5CD und nicht FL, wäre meine Vermutung.
    • Zellozin
      Zellozin
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2011 Beiträge: 259
      jaja, klar. NL oder PL

      aber was sagt ihr dazu?
    • Jadino
      Jadino
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2009 Beiträge: 800
      Bin FL spieler, hab mich noch nie an PL oder NL 5CD versucht aber:

      Die range die du dem limper gibst, ist ziemlicher Schrott.
      Außerdem schreibst du dann noch was von irgendwelchen FDs, die dann später in der kk++ bis --JJJ range nicht dabei sind, aber dich dann so oft auszahlen das du mit JJ++ am CO plus spielst HÄÄÄ.

      Zum UTG+1 raise mit KK++, du raised ihn also mit seiner bottomrange ?(

      Zum CO raise mit JJ++, du raised ihn mit der schlechteren Hand ?( , selbst wenn du ihm noch FDs in seiner range gibst, gleicht das niemals die verluste gegen KK++ aus

      Zum BTN, gleiches wie am CO nur noch schlimmer.

      Zum SB limp AJ++ ?( , du denkst also das du gegen den KK++ limper und den BB in mehr als 1 von 6 Fällen gewinnen wirst ah

      Zum BB das kommt schon eher hin.

      Hab mal deine gegebene Range genommen :rolleyes: , gibt man dem limper eine realistische Range sieht die Sache ganz anders aus.
      Würd das alles an deiner Stelle nochmal überdenken ;)

      Und ich finde nicht das mehr Artikel für 5CD Sinn machen würden.
    • Zellozin
      Zellozin
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2011 Beiträge: 259
      hab übersehen, dass es um FL geht. FL würde ich aus jeder Position mit KK erhöhen. Außer der Limper ist UTG dann erst ab AA. Aber auch nicht immer gleich, es kommt vor allem auf die reads an. Sehr viele spielen draws ohne auf die odds zu achten und limpen einfach.

      PL und NL: Die Gegner haben eine höhere foldeqhity. Und wenn ich schon die note "limp/fold" bei ihm stehen hab, spiele ich natürlich JJ. Aber natürlich nicht, wenn der aus UTG oder UTG+1 limpt.

      Postdraw ist man dann auch in position und hat die Initiative. Meistens checkt der limper auch mit egal was.