Lernt aus meinen Fehlern.

    • Pius
      Pius
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.075
      Hi.

      So ich spiele nun seit drei Monaten Pokern und nun ist es langsam mal Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen.

      Ich habe zu Beginn eigentlich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann.

      Angefangen habe ich damit, 50 Dollar bei Partypoker zu investieren.(Fehler 1!) Korn hatte mir von den Dummen Amis erzählt, die gar nichts können und die man allabendlich um Ihre Dollars bringen könnte. Toll dachte ich mir, voll Vertrauen in meine eigenen mentalen Fähigkeiten, da bin ich dabei. (oder auch : da simma dabei...)

      Also startete ich mit meinem 75 Dollar Startgeld (25 Bonus...) bei Partypoker an den 5/1 Tischen meine ersten Hände zu spielen. (Natürlich hatte ich zuvor eine halbe Stunde an Playmoneytables trainiert, hey ich bin doch nicht doof!)
      Ich fühlte mich überlegen, die Präsens der dummen Amis im Hinterkopf, das Starting Hand Chart im Anschlag.

      Und es kam wie es kommen musste. Ich hatte einen Upswing! (Was mir aber nicht klar war, wie auch, Forum lesen ist ja doof!) 50 Dollar in einer Stunde. Mein Selbstvertrauen stieg.

      Um das an dieser Stelle mal ein bißchen abzukürzen, irgendwann war ich auf 30 runter, dann meldete ich mich doch mal in der Community an. Das war Mitte Juni. Aber gelesen habe ich da nichts. Dann habe ich alles verspielt.

      Ok, dachte ich mir, widme ich mich halt wieder anderen Hobbies. Aber irgendwie fühlte ich mich weiter zum Pokern hingezogen. Also noch mal mit Korn gesprochen, und mir 5 Dollar schenken lassen. Jippy.
      Ausserdem Lee Jones "Winning Low Limit Holdem" gelesen und beherzigt. Und es lief auf einmal. Ich gewann constant. Innerhalb einer Woche war ich auf 15 Dollar und ging auf 5/10. Und es lief weiter! ruck zuck auf 30.

      Toll dachte ich mir, jetzt kann ich Pokern. Und da ich gerade ganz gut bei Kasse war und mir dieses Centszählen am Ende einer Session auf die Nerven ging, gab ich Korn einfach 150 Dollar und liess sie mir bei EB einzahlen. 2 Fehler. Ihr glaubt gar nicht, wie schnell ich 100 Dollar wieder los war. Ich habe innerhalb kürzester Zeit 100 BB verzockt. (oder einhundert Dollar, wem das plastischer scheint!) Ich begann nachzudenken.

      Und dann bestellte ich SSH. Ich las es (Teile zugegeben!) Dann fuhr ich zu Korn. Ich setzte mich mit meinem Laptop zu ihm ins Zimmer und lies mich coachen. (immer noch bei EB...Ps habe ich nicht auf meinem Laptop. Ausserdem installierte er mir PT und PA!

      Dann machte ich den dritten Fehler. Ich fuhr nach Amsterdam und zockte 10/20 $ Tische. Furchtlos oder dumm? Hmm, Fortuna war mir hold, 280 Euro plus. Aber ich glaube es war ein Fehler.

      Als ich wieder zu Hause war, mache ich weiter bei Pokerstars. Ich spielte mich brav die Limits hoch. Bei 75 wechselte ich also auf 25/50 Cents.

      Auf diesem Limit wurde ich erstmals mit echten gesunden Downswings, die ganz normal sind konfrontiert. Eine Woche später war ich dann auf 150 Dollar... (75-83-79-88-63-90-95-100-80-103-120-90-110-115-135-130-150... so ungefähr waren meine Swings...)

      Dann installierte ich Pokertracker und PA auch auf meinem HeimPC, und wurde erst mal mit der grausamen Realität konfrontiert, dass ich schon 130 Dollar verloren hatte bei EB. (von den 75 vorher weiss mein PT Gewissen zum Glück nix!) Dann transferierte ich am 1.8. (dann kann ich einen ganzen Monat volles RB produzieren!) mein Pokerstarsgeld zu Eurobet und meine Bankroll zeigte 278 Dollar. Es begann mit einem Downswing auf 228 Dollar. Ich rief Korn an. Hatte ich einen vierten Fehler begangen? Oder wars nur ein böser Downswing. Ich rechnete nach. hmm ich hatte 30 Dollar Downswings bei 25/50 nicht mehr als tragisch emfunden, und doppeltes Limit + hoher Aggrofaktor... ahh alles richtig gemacht. Weiter gings.

      drei Tage hintereinander gezockt, noch Fehler gemacht, aber immerhin, den Downswing aufgefangen und langsam aber sicher auf der Gewinnerstraße.

      Aktuelle BR: 380 Dollar!

      Heute morgen lag (Amazon ist so geil!) MLH im Briefkasten, ich werde es studieren.

      So nun zun Abschluss noch ein paar Gedanken!

      1. Ja Amis sind dumm. Aber um sie zu schlagen, müsst Ihr erst das Pokern lernen. Denn zumindest Preflopplay kann man sehr schnell lernen, und auch Amerikaner folden meistens 47o. (nicht immer, aber meistens.) Um Geld zu verdienen müsst Ihr Euer Postflopplay erlernen und verbessern. Ohne das gehts net.

      2. Das Starting Hand Chart kann einem den Eindruck vermitteln: ich bin besser, ich weiss was ich preflop folden muss. Das reicht nicht, auch nicht um auf Fischfang zu gehen. Es ist zwar ein Faktum, dass es Spieler gibt, die auch vor dem Flop schon scheisse spielen, aber Ihr müsst Euch die Limits auf jeden Fall hocharbeiten. Ohne die Erfahrung bring Euch das alles nix.

      3. Lest die Artikel und Beispielhände. Nehmt am Communityleben teil. Ja es kostet wertvolle Pokerzeit. Aber es ist eine Investition, die sich lohnen wird.
      Ich glaube mir ging es da nicht anders als den meisten andern auch, man will pokern, nicht in doofen Foren seine Fehlerhände posten. Und überhaupt, dieser ganze Aufwand mit dem Converter der Starthände....
      Es lohnt sich. Leute macht Euch die Arbeit und beherzigt meinen Rat, seid nicht zu bequem oder lasst Euch vom relativ langweiligen Studium abschrecken!

      4. Kommt in den IRC. Da ist immer was los, und wenn Ihr mal Hilfe braucht, findet sich immer jemand, der Euch zur Seite steht.

      So nun viel Spass beim Studieren der Seite und beim Erlernen des Pokerspiels.

      Pius
  • 11 Antworten