Frage zu Ebay

    • Partytommy
      Partytommy
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2009 Beiträge: 152
      Hi Leute!

      Hab bis jetzt noch nie was bei Ebay verkauft und wollte jetzt nachdem ich mein Keller aufgeräumt habe ein paar Sachen verticken.

      So wie ich das gesehen habe muß man als Neuling die Bezahlmöglichkeit PayPal zur Verfügung stellen. Da ich ja dort für einen Geldeingang 1,9% bezahlen muß würde ich gerne wissen ob man das irgendwie umgehen kann?

      Man kann den Kauf ja auch über Ebay abwickeln lassen. Also jede Bezahlmöglichkeit ist für den Käufer möglich, ich als Verkäufer kann es mir aber auf mein normales Girokonto auszahlen lassen.

      Hat danit hier jemand schon Erfahrungen gemacht?
      Die PP Gebühren muß ich ja dann wahrscheinlich trotzdem abdrücken oder?

      Oder komm ich so um die PP Gebühren rum?

      MfG
      Thomas
  • 19 Antworten
    • splitter233
      splitter233
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2008 Beiträge: 10.677
      die 1,9% musste obv nur bezahlen, wenn der käufer paypal als zahlungsmethode auswählt. drum rum kommste dann nicht...
    • phailix
      phailix
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2009 Beiträge: 1.731
      Original von Partytommy
      Man kann den Kauf ja auch über Ebay abwickeln lassen. Also jede Bezahlmöglichkeit ist für den Käufer möglich, ich als Verkäufer kann es mir aber auf mein normales Girokonto auszahlen lassen.
      Wo gibt's das, davon hab ich noch nie gehört?
      Ich glaub auch, dass du da nicht drumrum kommst. Außer es ist zulässig bei Zahlung nicht mit PP Rabatt von 1% oder so zu geben, dann hast wenigstens bisschen gespart. :D

      Die 9% Ebay-Gebühren regen mich aber mehr auf als Paypal.
    • 3rdTwin
      3rdTwin
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 4.193
      Ebay zwingt dich dazu, Paypal anzubieten und wenn dein Käufer dann per Paypal zahlt, dann hast du die Gebühren, da wirst du wohl nix machen können.

      Nimm halt hood.de ist ne komplett kostenlose Alternative zu ebay.
    • Partytommy
      Partytommy
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2009 Beiträge: 152
      Original von phailix
      Original von Partytommy
      Man kann den Kauf ja auch über Ebay abwickeln lassen. Also jede Bezahlmöglichkeit ist für den Käufer möglich, ich als Verkäufer kann es mir aber auf mein normales Girokonto auszahlen lassen.
      Wo gibt's das, davon hab ich noch nie gehört?
      Ich glaub auch, dass du da nicht drumrum kommst. Außer es ist zulässig bei Zahlung nicht mit PP Rabatt von 1% oder so zu geben, dann hast wenigstens bisschen gespart. :D

      Die 9% Ebay-Gebühren regen mich aber mehr auf als Paypal.
      Hi!

      Finds gerade nicht mehr. Ebay Kaufabwicklung. Wenn ich es richtig verstanden habe geht das Geld von Käufer erst zu Ebay. und Ebay macht dann eine Überweisung auf mein Girokonto. Hab da eine Auszahlmöglichkeit auf das Girokonto. Und dann geben die mir Bescheid das ich das Paket losschicken soll.

      Kannst ja mal schaun. Hab jetzt bei Kaufabwicklung nix Genaues gefunden.
      Hab mir das vorher durchgelesen und denke das ich das schon richtig verstanden habe.
      Find es aber gerade nicht auf Ebay
    • Partytommy
      Partytommy
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2009 Beiträge: 152
      Original von 3rdTwin
      Ebay zwingt dich dazu, Paypal anzubieten und wenn dein Käufer dann per Paypal zahlt, dann hast du die Gebühren, da wirst du wohl nix machen können.

      Nimm halt hood.de ist ne komplett kostenlose Alternative zu ebay.
      Hi!

      Danke für den Tipp.

      Aber vom Traffic ist Ebay doch sicher besser. -> Bessere Kaufangebote.

      Oder nicht?
      Auch mit der 9% Gebühr?

      MfG
    • 3rdTwin
      3rdTwin
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 4.193
      Jo sicher ist auf ebay unvergleichbar mehr los. Ich weiß ja nicht, was du verkaufen willst, aber kannst ja mal gucken, für was das so bei ebay weggeht und stellst es dann zu dem Preis, oder etwas weniger, bei hood rein. Sollte das nicht klappen, kannste es danach ja immernoch bei ebay verkaufen. Habe ich aber ehrlich gesagt auch noch nicht gemacht.
    • Partytommy
      Partytommy
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2009 Beiträge: 152
      Will ein paar Münzen verkaufen.
      Ich glaub da ist Ebay besser. Hab gerade mal bei Hood geschaut, da gibts in dem Bereich fast keine Gebote.

      Ansonsten ist das aber sicher eine gute Alternative.

      Kann man da auch beendete Auktionen suchen?

      MfG
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      Würde erst einmal eBay Kleinanzeigen kostenlos probieren, dann evtl. eBay.
      Sonst jemand fragen der einen eBay Account hat und somit nicht PayPal anbieten muss. Biete das nie an, nervt mich, höhere Kosten und unsicher als Verkäufer.
    • DerHansDerKanns
      DerHansDerKanns
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 664
      Ich weiß nicht was so Münzen bringen, aber jede Zahlung die von Paypal reinkommt kostet nicht nur 1,9% sondern auch einmalig 35 Cent. Das kann schon einige Prozent ausmachen, wenn die Münzen nur einen niedrigen Verkaufspreis erzielen. Ausserdem behält Paypal einen Teil des empfangenen Geldes ein, falls später irgendwelche Rückforderungen kommen und geben dieses Geld erst nach Ablauf der Rückforderungsfrist frei. Kann aber auch sein, dass das nur für gewerbliche Kunden gilt.

      Ich würde mir nen Kollegen suchen, der die erforderlichen 50 Bewertungen hat und ohne Paypal verkaufen.
    • Partytommy
      Partytommy
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2009 Beiträge: 152
      Hi!

      Das mit den 35ct hab ich auch gesehen. Da es aber nen Verkaufswert um die 500€ hat, ist das nicht so relevant.
      Bei Angeboten mit niedrigem wert geb ich Dir recht.

      PP ist einfach assi. Wenn die das so regeln würden wie moneybookers das der Käufer Gebühren zahlt würd ich es ja noch verstehen. Zur Not auch 1,9%.

      Aber dann würde damit wahrscheinlich keiner mehr bezahlen.

      Aber wenn ich es ohne diese Kaufabwicklung mache, gebe ich ja dem Bieter meine Daten nach der Auktion selber. Oder?

      Kann ja in das Angebot reinschreiben das ich nur Überweisung will. Wenn der Höchstbieter dann nur mit PP bezahlen will könnte ich doch den zweithöchsten nehmen.
      Oder ist das dann nicht möglich?

      MfG
    • phailix
      phailix
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2009 Beiträge: 1.731
      Da löscht dir vll. Ebay dein Angebot, wenn du Paypal angibst aber dann extra reinschreibst, dass du es nicht willst, weil du versuchst die Ebay-Bestimmungen zu umgehen oder so. Ich hatte mal einen Link zu einem Test des Produkts in der Beschreibung (was man auch nicht darf, aber ich les doch nicht die Bedingungen durch :D ) und da wurde einfach das ganze Angebot gelöscht, die tun nicht lang rum.^^
      Wenn im Angebot quasi widersprüchliche Angaben stehen, wie es dann mit dem Zustandekommen des Kaufvertrags aussieht wenn der Käufer davon ausgeht, dass er mit PP zahlen kann... ka. Grundsätzlich wird aber ein Vertrag mit dem höchstbietenden geschlossen, den du nicht einfach nicht erfüllen kannst.

      Ich glaube ehrlich gesagt, dass du das mit der Kaufabwicklung falsch verstanden hast. Das ist nur, dass der Höchstbietende, sobald die Auktion vorbei ist auf "jetzt Bezahlen" klickt und dann sofort deine Kontodaten oder Paypaldaten sieht und sofort bezahlen kann. Andernfalls musst du, wie du sagst, ihm das erst schreiben. Aber Ebay tritt da nicht als Zwischenhändler oder sonstwas auf, das Ganze beschleunigt nur den Prozess.

      Du kannst es ohne Kaufabwicklung machen und in der Nachricht die du dem Käufer schickst darum bitten, dass er es überweist und nicht per Paypal zahlt. Aber ich sag mal ganz ehrlich, wenn ich was für 500€ kaufe und der Verkäufer dann wegen den 10€ die er an Gebühren zahlen muss wenn ich mit PP zahle Überweisung möchte, dann wäre ich etwas misstrauisch und würde evtl. erst recht auf PP bestehen. Wenn du wenige Bewertungen hast und vll. bisher noch nichts teureres verkauft hast, dann trägt das eher noch zur Sorge bei.^^
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      nein geht automatisch
    • Partytommy
      Partytommy
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2009 Beiträge: 152
      Hi Phailix!

      Das stimmt schon. Über PP ist es für den Verkäufer sicherer. Aber warum muß der Verkäufer für die Sicherheit bezahlen?
      Wenn ich es als Käufer sicherer habe bezahle ich doch gerne etwas mehr.

      Deswegen hab ich ja auch gemeint das es meiner Meinung nach besser wäre wenn der Versender des Geldes Gebühren zalt.

      Und das Dir die 10 € Gebühren bei 500€ egal wären ist ja Deine Meinung.
      Meiner Meinung sind die 1,9% und vor Allem ohne cap einfach zuviel.
      Und Ebay bekommt ja eh schon 9%. Da ham se genug ;)
      PP gehört ja glaube ich zu Ebay.

      Aber zum eigentlichen Thema. Wie sieht es raus wenn ich reinschreibe:

      Bitte nur bieten wenn man per Überweisung bezahlt oder bei Paypal zusätzlich die Gebühren übernimmt.

      Kann man das so oder so in der Art dazuschreiben ohne gegen die AGB s zu verstoßen?

      MfG
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      Jo bzw eher so dass du dann verpflichtet bist den Kram trotzdem abzugeben auch wenn der Käufer via PayPal zahlt.
      Wie gesagt, such jemand mit einem Account mit genügend Bewertungen.

      PayPal wäre sicherlich nicht so erfolgreich, wenn der Kunde die Kosten übernehmen müsste.
    • phailix
      phailix
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2009 Beiträge: 1.731
      [quote]Original von Partytommy
      Hi Phailix!

      Das stimmt schon. Über PP ist es für den Verkäufer sicherer. Aber warum muß der Verkäufer für die Sicherheit bezahlen?
      Wenn ich es als Käufer sicherer habe bezahle ich doch gerne etwas mehr.

      Deswegen hab ich ja auch gemeint das es meiner Meinung nach besser wäre wenn der Versender des Geldes Gebühren zalt.

      Und das Dir die 10 € Gebühren bei 500€ egal wären ist ja Deine Meinung.
      Meiner Meinung sind die 1,9% und vor Allem ohne cap einfach zuviel.
      Und Ebay bekommt ja eh schon 9%. Da ham se genug ;)
      PP gehört ja glaube ich zu Ebay.[/QUOTE]

      Ich seh das eigentlich ganz genauso. Dass der Käufer zahlt wäre fair. Die 10€ wären mir auch nicht egal, es würde mich nur als Käufer etwas misstrauisch machen, versuchen kannst du es natürlich.
      [QUOTE]

      Aber zum eigentlichen Thema. Wie sieht es raus wenn ich reinschreibe:

      Bitte nur bieten wenn man per Überweisung bezahlt oder bei Paypal zusätzlich die Gebühren übernimmt.

      Kann man das so oder so in der Art dazuschreiben ohne gegen die AGB s zu verstoßen?

      MfG[/quote]http://pages.ebay.de/help/policies/listing-surcharges.html

      Es ist verboten, zusätzlich zum Kaufpreis des Artikels und den Versandkosten weitere Gebühren und Provisionen von Käufern einzufordern. Dies gilt insbesondere für eBay- als auch für PayPal-Gebühren.


      Was genau verstehen wir unter Gebührenabwälzung und Gebührenerhebung?

      Wir haben hier eine - nicht abschließende - Liste von verbotenen Verhaltensweisen zusammengestellt. Dazu gehören z.B.:

      ...
      - Umlegung von eBay- und PayPal-Gebühren auf den Käufer (z.B. direkt auf der Artikelseite, Mich-Seite oder während der Kaufabwicklung auf eBay oder in externen Tools)
      ...
      - Die Gewährung eines Rabatts für die Nutzung oder Nicht-Nutzung einer angebotenen Zahlungsmethode
      - Potentielle Käufer dazu aufzufordern, PayPal nicht zu nutzen, auch wenn es als Zahlungsmethode angeboten wird
      - Die vom Verkäufer angebotenen Zahlungsmethoden (z.B. PayPal) gelten verbindlich für alle Käufer im In- und Ausland und dürfen nicht auf bestimmte Käufertypen oder Versandarten beschränkt werden.


      edit: ich hab selber vor 2-3 Wochen 10 Sachen verkauft und hatte genau das gleiche wie du jetzt, hat mich auch geärgert.^^ Ich will eigentlich nur sagen, dass du wohl nicht drumrum kommst ohne gg. Ebayregeln zu verstoßen.
      Und ja, leider zahlen die meisten mit PP. (hab 11 Sachen verkauft). Jetzt aber 50Punkte. :D
    • Partytommy
      Partytommy
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2009 Beiträge: 152
      Ok danke.
      Ich schau jetzt mal bei ebay Kleinanzeigen und wenn da nix geht zahl ich halt die PP Gebühren :evil:
      Sind ja eh Sachen die ich nicht wirklich brauche oder behalten will.
      Dann gibts wenigstens etwas. :)

      Kumpel mit nem Account >50 Punkte hab ich glaub keinen.
      Aber frag nochmal nach. Vielleicht hat ja einer dort immer heimlich gekauft/verkauft. :D

      Vielen Dank schonmal an alle für die guten Tipps.

      MfG

      Thomas
    • Partytommy
      Partytommy
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2009 Beiträge: 152
      Hi Leute,

      für Alle die es interessiert.
      Hab das jetzt über die Kaufabwicklung gemacht. Geld geht erst an Ebay.
      Wenn der Käufer dort gezahlt hat bekommt man Bescheid das man das Paket losschicken soll.

      Der Witz ist aber das es für die Auszahlung danach zeitliche Fristen gibt.
      (die btw nicht bei der Hilfe über die Kaufabwicklung erwähnt wird. Im Gegenteil. Dort steht das es eine schnellere Bezahlung ist als normal.)

      Tja nach längerem recherchieren bin ich dann über die Fristen gestolpert.
      Kein Plan wie lange das üblicherweise dauert, aber für mich als neuen verkäufer: 14 Tage + 3 Tage für die Überweisung auf mein Girokonto.

      Hätt ich es ganz normal dort verkauft hätte ich mein geld jetzt schon lange.

      Hab denen dann natürlich gleich mal ne E-Mail geschrieben was das soll und das sie das gefälligst bei der Erklärung dazuschreiben sollen.

      Dann kam halt es wäre wegen der Sicherheit. :P
      Dann hat er mir auch gleich noch geschrieben das meine Frist verlängert wurde. Da ich neuer Verkäufer bin und mein Verkauf hoch war. (500€).

      Fazit:
      Hab das Paket am 19.09 verschickt und auf ebay vermerkt. Paket ist heute dort angekommen.
      Auszahlungstag: 10.10 !!!!! :evil:

      Hat sonst jemand Erfahrungen gemacht? Arbeiten die immer solange mit unserem Geld?
      Ich mach mich jetzt mal auf die Suche wo das mit der Verlängerung auf 3 Wochen bei denen auf der Homepage steht.
      Also wer neuer Verkäufer ist und nicht 2 Wochen oder länger auf sein geld warten will, sollte die automatische Kaufabwicklung über Ebay nicht benutzen.

      MfG
      Thomas
    • Vorlop
      Vorlop
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 566
      Demnächst einfach für Leute die Überweisen 1,9% Rabatt anbieten.

      Paypal ist der letzte Dreck!
    • Partytommy
      Partytommy
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2009 Beiträge: 152
      Da ich aber diese Kaufabwicklung hatte wäre es eh bums gewesen, da es immer direkt an Ebay geht.
      Der Käufer hat auch über PP bezahlt. Bin ma gespannt was es an Gebühren gekostet hat. Bei der Erklärung stand was von gebührenfrei dabei.
      Falls die dann auch die PP Gebühren übernehmen ( was ich allerdings nicht glaube ) hätte es ja wenigstens 1 Vorteil.

      Wie gesagt hab ich keine Ahnung wie das läuft wenn man schon ein alter Verkäufer ist.

      Wenn man dadurch keine PP Gebühren zahlen müßte und die Auszahlung nach verschicken innerhalb von 3 Tagen aufm Giro wäre, fänd ich das Modell ja ganz in Ordnung.

      wie gesagt: das ich jetzt 3 Wochen das geld nicht sehe kotzt mich halt an. :evil:

      PP muß ich ja im Moment eh noch anbieten