Spinnenterrarium Tipps

    • hupsibo
      hupsibo
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 382
      Hallo Zusammen!
      Hat jemand ein Spinnenterrarium oder eine Linkseite wo man Grundsätzliches mal durchlesen kann? Ich finde zwar diverse Links zu Vogelspinnen, habe aber noch gar keine Ahnung, ob ich überhaupt eine Vogelspinne mir anschaffen möchte. Gibt es eine Spinnenart die auch "tagaktiv" ist? Was noch wichtig ist, welches Lebendfutter ausser kleine Mäuse kann man denn verfüttern? Wo lagert man denn diese Grillen oder holt man sich die einzeln? Dieses "zirpen" empfinde ich eher als lästig.
      Aber ich denke, die Futtersorte ist auch erst festzustellen, wenn ich erstmal weiß welche Spinne es werden soll. Soweit ich gelesen hatte, sollte man ja die nicht verzehrten Futtertiere wieder entfernen.

      Gruß hupsibo
  • 12 Antworten
    • flashfy
      flashfy
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 5.241
      .
    • kaisler911
      kaisler911
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2007 Beiträge: 2.080
      Versuch mir grad vorzustellen wie ne Spinne, das bestimmt 100fache des eigenen Körpergewichts verzehrt xD
    • Danhel
      Danhel
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 4.076
      was willst du mit einer spinne?! kauf dir nen hund oder ne katze und gut is.
    • hupsibo
      hupsibo
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 382
      Original von Danhel
      was willst du mit einer spinne?! kauf dir nen hund oder ne katze und gut is.
      Ich habe beides....

      Lt. Vogelspinnenforen fressen diese Mäuse. Immerhin können die
      diese durch ihr Gift lähmen.

      Naja. Ich finde so ein Terrarium mit der Pflanzenwelt halt schön und die nehmen weder Platz weg noch sind diese pflegeschwer (lt. Internet gibt es im Bereich Vogelspinnen welche die für Anfänger geeignet sind) . Ausserdem interessieren mich Spinnen ausser die im Keller. Aber leider habe ich ausser Vogelspinnen noch keine Infos gefunden, welche Arten noch von interesse sein könnten...

      Es gibt auch keinen Zoohändler, der welche anbietet zum fragen. Ausser Zoo Zajac in Duisburg, den meide ich aber.
    • hupsibo
      hupsibo
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 382
      Original von kaisler911
      Versuch mir grad vorzustellen wie ne Spinne, das bestimmt 100fache des eigenen Körpergewichts verzehrt xD
      Naja es wird noch etwas übrieg bleiben...lol
      Der Rest muß natürlich dann raus. Angeblich können manche dann ein Jahr ohne Futter auskommen....
    • fromouterspace
      fromouterspace
      Bronze
      Dabei seit: 29.09.2009 Beiträge: 1.140
      Original von hupsibo
      Original von kaisler911
      Versuch mir grad vorzustellen wie ne Spinne, das bestimmt 100fache des eigenen Körpergewichts verzehrt xD
      Naja es wird noch etwas übrieg bleiben...lol
      Der Rest muß natürlich dann raus. Angeblich können manche dann ein Jahr ohne Futter auskommen....
      Es werden meist nackte(neugeborene) Mäuse verfüttert, da die Ausgewachsenen die Spinne auch mal "anknappern" können.
      Ne Vogelspinne musst du schon öfters als einmal pro Jahr füttern. ;)
      Kannst auch Heimchen nehmen oder Heuschrecken oder sowas. Entweder selber züchten/fangen oder beim Zoohändler kaufen.
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.130
      Original von fromouterspace
      Original von hupsibo
      Original von kaisler911
      Versuch mir grad vorzustellen wie ne Spinne, das bestimmt 100fache des eigenen Körpergewichts verzehrt xD
      Naja es wird noch etwas übrieg bleiben...lol
      Der Rest muß natürlich dann raus. Angeblich können manche dann ein Jahr ohne Futter auskommen....
      Es werden meist nackte(neugeborene) Mäuse verfüttert, da die Ausgewachsenen die Spinne auch mal "anknappern" können.
      Ne Vogelspinne musst du schon öfters als einmal pro Jahr füttern. ;)
      Kannst auch Heimchen nehmen oder Heuschrecken oder sowas. Entweder selber züchten/fangen oder beim Zoohändler kaufen.

      da werden die frisch in die welt entlassenen baby-mäuse sich aber freuen direkt wieder übern jordan zu gehn :coolface:
    • hupsibo
      hupsibo
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 382
      Original von MfGOne
      Original von fromouterspace
      Original von hupsibo
      Original von kaisler911
      Versuch mir grad vorzustellen wie ne Spinne, das bestimmt 100fache des eigenen Körpergewichts verzehrt xD
      Naja es wird noch etwas übrieg bleiben...lol
      Der Rest muß natürlich dann raus. Angeblich können manche dann ein Jahr ohne Futter auskommen....
      Es werden meist nackte(neugeborene) Mäuse verfüttert, da die Ausgewachsenen die Spinne auch mal "anknappern" können.
      Ne Vogelspinne musst du schon öfters als einmal pro Jahr füttern. ;)
      Kannst auch Heimchen nehmen oder Heuschrecken oder sowas. Entweder selber züchten/fangen oder beim Zoohändler kaufen.

      da werden die frisch in die welt entlassenen baby-mäuse sich aber freuen direkt wieder übern jordan zu gehn :coolface:
      Mäuse würde ich auch nicht verfüttern...Meinte das manche Vogelspinnen nach so einer Nagermahlzeit mal über ein Jahr nix fressen. Darum sind manche Spinnenarten für Anfänger nicht geeignet, da man dann nicht wissen kann, ob die eine Krankheit haben oder halt das fressen für einen längeren Zeitpunkt einstellen. Aber wie schon geschrieben, finde ich nur Infos über Vogelspinnen. Gehe schon fast davon aus, das andere Arten gar nicht - oder kaum - gehalten werden.

      2-3 Heimchen soll man pro Woche schon verfüttern...-)

      Hast du ein Spinnenterrarium @fromouterspace?
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.130
      Jo, denke die tatsache dass fast nur vogelspinnen gehalten werden liegt zum einen daran dass die tiere recht groß werde, man will ja auch was sehen.

      andererseits sind sie verhältnismäßig billig da sie sehr oft vorkommen in der natur, zudem für den menschen nicht giftig und recht friedlich
    • fromouterspace
      fromouterspace
      Bronze
      Dabei seit: 29.09.2009 Beiträge: 1.140
      Original von hupsibo
      Mäuse würde ich auch nicht verfüttern...Meinte das manche Vogelspinnen nach so einer Nagermahlzeit mal über ein Jahr nix fressen. Darum sind manche Spinnenarten für Anfänger nicht geeignet, da man dann nicht wissen kann, ob die eine Krankheit haben oder halt das fressen für einen längeren Zeitpunkt einstellen. Aber wie schon geschrieben, finde ich nur Infos über Vogelspinnen. Gehe schon fast davon aus, das andere Arten gar nicht - oder kaum - gehalten werden.

      2-3 Heimchen soll man pro Woche schon verfüttern...-)

      Hast du ein Spinnenterrarium @fromouterspace?
      Nee, hab kein Terrarium. Kenn halt Leute, die sich Spinnen, Echsen und Schlangen halten. Hatte füher mal ne Vogelspinne, is aber schon lange her - glaub da war ich 14 oder so. ;)
      Andere Spinnenarten als Vogelspinnen zu halten, ist dann weitaus aufwendiger. Viele Arten bauen Höhlen oder große Netze und sind nicht so genügsam wie Vogelspinnen.
    • yog81
      yog81
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 2.158
      wo bleibt das youtube vid in dem ne spinne mit zwei bissen eine maus verspeist???
    • aluzoka
      aluzoka
      Global
      Dabei seit: 21.01.2010 Beiträge: 210
      also babymäuse sind auch nur für sehr große vogelspinnenarten geeignet...
      heimchen sind eig. das standartfutter