Lupy38

    • Lupy38
      Lupy38
      Silber
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 486
      So, dann möchte ich mich hier auch einmal vorstellen.
      Ich heiße Jens, bin 43 Jahre alt und komme aus dem schönen Thüringen. Poker spiele ich seit 2006, musste aber ab 2008 leider eine 3-jährige Zwangspause einlegen. Bis zu diesem Zeitpunkt spielte ich NL50 und war Bankrolltechnik schon bereit für NL100.
      Seit 07/2011 spiel ich nun wieder regelmäßig Poker auf NL25 und möchte den No Limit Anfängerkurs dazu nutzen um meine Grundkenntnisse wieder aufzufrischen und nach Möglichkeit einiges dazu zu lernen.
      Langfristig ist mein Ziel solide auf NL100 spielen zu können und hoffe das es mir mit Hilfe des Lehrmaterials und der Community auch gelingt.
  • 6 Antworten
    • Lupy38
      Lupy38
      Silber
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 486
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Karten spielen hat mir schon immer gefallen. Ob Doppelkopf, Skat, Rommey oder Mau Mau ich war immer dabei.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      - Neugierig
      - Ungeduldig
      - Konzentrationsmangel
      - Defizite in der Theorie

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      - Starthände bewusst solide auswählen und überwiegend mit Initiative spielen sowohl Preflop als auch Postflop
    • Pascal
      Pascal
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2011 Beiträge: 875
      Hi Lupy und wilkommen in der No Limit Anfänger Schule,

      mit Rommé konnte ich nie wirklich was anfangen aber Skat, Doppelkopf habe ich früher auch ziemlich oft gespielt auch wenn der Fokus mehr auf Bier trinken als auf Punkte zählen lag :D
      Denke dem Theoriedefizit bei dir sollte mit dem Kurs nun abgeholfen werden

      Wünsch dir auf jeden Fall viel Spass und gutes Gelingen,

      Pascal
    • Lupy38
      Lupy38
      Silber
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 486
      Vielen Dank Pascal!
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi Jens, auch von mir Willkommen in unserem Kurs.

      Schön, dass du direkt die Hausaufgaben erledigt hast, wie Pascal schon sagt, wird dir der Kurs sicherlich bei den Theorie Defiziten weiterhelfen. In der hinsicht möchte ich dir auch ausdrücklich unsere Handbewertungsforen empfehlen. Meiner Ansicht nach ist es auch immernoch eine der Effektivsten Arten Poker zu lernen, wenn man Hände zusammen mit anderen Pokerstrategen analysiert.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      - Starthände bewusst solide auswählen und überwiegend mit Initiative spielen sowohl Preflop als auch Postflop


      Und welche Vorteile ergeben sich daraus für uns?
    • Lupy38
      Lupy38
      Silber
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 486
      Hi SpeedyBK, da mein Gewinn durch die Fehler meiner Gegner kommt provoziere ich durch meine tight-aggresive Spielweise diese Fehler und nutze sie zu meinen Vorteil.

      - Gegner spielen zu viele und damit oft zu schlechte Karten
      - Gegner spielen zu passiv
      - Gegner können sich nur schwer von ihren Karten trennen und bezahlen z.B. für spekulative Blätter zu viel
      - Gegner bluffen zu viel und in den falschen Momenten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      :s_thumbsup: