Lightfoot363

    • Lightfoot363
      Lightfoot363
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 7.866
      Vorstellung

      Also mein Name ist Michal und ich bin 27 und Student.

      Das erste mal Poker habe ich vor ca. 5 Jahren gespielt, aber nur online um Spielgeld.
      Vor 3 Jahren hab ich dann ca. ein halbes Jahr fast jedes Wochenende an Sachpreis-Turnieren teilgenommen und bin richtig mit dem Poker-Virus infinziert worden.
      Online spiele ich jetzt seit 1,5 Jahren auf PokerStars. Und hab mir dort durch freerolls eine kleine Bankroll erspielt mit der ich dann regelmäßig MTTs und SNGs (fifty50) gespielt habe.

      Seit knapp 1 Monat spiele ich nun Cashgame NL5 FR und hab gefallen an dieser Variante gefunden und möchte auf jeden Fall in den Limits aufsteigen. Deshalb werde ich mich in nächster Zeit intensiv und vor allem strukturiert mit der Theorie beschäftigen um mein Spiel zu verbessern.
      Mein größtes Problem sind derzeit schlechte calls auf einem Board auf dem ich obv. hinten bin. Diese machen mir regelmäßig meine Winrate kaputt.. :f_mad:

      Meine Ziele und Pläne derzeit sind:
      - auf NL10 aufsteigen bis Ende Oktober (die Bankroll hab ich zwar schon fast dafür, jedoch möchte ich mit einer winrate von mind.8BB/100 aufsteigen) :s_cool:

      - schlechte calls vermeiden

      - auf Party wechseln um im PokerStrategy Status aufzusteigen ( da ich über Stars nicht getrackt bin) sobald ich alle Einsteiger Strategien und Videos durchgearbeitet und in mein Spiel integriert habe

      So das war es erst mal von mir.
  • 23 Antworten
    • Pascal
      Pascal
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2011 Beiträge: 875
      Hi Lightfoot363,

      schön dich im Kurs zu haben wobei ich gern noch ein klein wenig mehr über dich, deine Vorkentnisse und Ziele erfahren würde. Freu mich also drauf wenn der Platzhalter mit Leben gefüllt wird =)


      Viel Spaß hier im Kurs,

      Pascal
    • Lightfoot363
      Lightfoot363
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 7.866
      done ;)
    • Pascal
      Pascal
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2011 Beiträge: 875
      prima
      und der Wechsel auf eine getrackte Seite ist natürlich auch immer eine großartige Idee :D

      Vorkenntnisse klingen auf jeden Fall schon gut damit solltest du es recht locker durch die ersten Hausaufgaben schaffen

      Viel Spaß und Erfolg hier im Kurs,

      Pascal
    • Lightfoot363
      Lightfoot363
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 7.866
      Hausaufgabe

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Ich spiele Poker weil ich ich fasziniert von diesem Spiel bin und es mir sehr viel Spaß macht. Des Weiteren ist es ein Spiel in dem man sich sehr stark durch seine eigenen Gedanken und seinen Ehrgeiz verbessern kann. Ich bin möchte mein Spiel durch Fleiß und Disziplin verbessern und meine gesteckten Ziel erreichen.
      Und natürlich spiele ich auch Poker um irgendwann mal regelmäßig Geld damit zu verdienen.


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      - ich sehe das Spiel noch nicht im long-run, sondern zu kurzfristig und lasse mich durch Minus-Sessions manchmal demotivieren und verunsichern

      - ich mache zu oft c-bets, auf ungeeigneten Boards und gegen mehr als einen Gegner

      - in multy-way pots in denen ich ein freeplay bekomme und dann am flop treffe, fühle ich mich oft unsicher ob meine line gut ist

      - meine betsizes sind noch nicht optimal, meist bette ich gegen mehr als einen Gegner oder auf drawlastigen-Boards zu klein

      - ich mache manchmal schlechte calls auf Boards auf denen ich obv. hinten bin, z.B. mit Top-set auf 789T Board

      - und ab und zu tilte ich auch... :f_mad:


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Tight bedeutet, dass man seine Starthände sehr genau auswählt und auch dabei seine Position beachtet. Wenn man jedoch eine gute Starthand bekommt, spielt man sie im TAG-Stil meist aggressiv und raist, gerade aus späten Positionen. Somit übt man Druck auf die Gegner aus und setzt sie vor schwierige Entscheidungen, oft werden schlechte Gegner hier Fehler machen und diese zahlen sich für den TAG-Spieler auf lange Sicht aus.
      Post flop spielt der TAG wenn er nichts getroffen hat nach odds und outs.
      Haben wir den flop getroffen wollen wir mit unseren starken Händen ausbezahlt werden und werden diese aggressiv weiterspielen um maximale Value zu erhalten. Hierbei betten wir unsere Monster auf jeder street. Mit starken Händen, die jedoch noch geschlagen werden können versuchen wir den Pot nicht zu groß werden zu lassen und einen günstigen showdown zu sehen.

      Diese Spielweise funktioniert, da wir unsere Starthände genau auswählen und es so oft vermeiden werden uns postflop in schwierige Situationen zu begeben in denen wir dann vielleicht falsche Entscheidungen treffen werden. Stattdessen wollen wir mit unserer Spielweise erreichen, dass der Gegner vor schwierige Entscheidungen gestellt wird und Fehler macht, diese wollen wir dann möglichst geweinnbringend für uns ausnutzen. Damit der Gegner vor schwierige Entscheidungen gestellt wird, erhöhen wir mit unseren starken Händen und Monstern und setzten ihn so unter Druck. Oft wird ein schwacher Gegner auf unsere Raises seine schlechteren Hände noch callen, jedoch auch manchmal seine besseren Hände noch folden.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi!

      Spitze, Lektion 1 erfolgreich abgeschlossen.
      Deine erkannten Schwächen werden im Lauf des Kurses alle behandelt, da ist noch nicht alles verloren.

      Weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Kurs! Ich freu mich schon auf deine Antworten zu Lektion 2.
    • Lightfoot363
      Lightfoot363
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 7.866
      hehe danke, na da bin ich ja beruhigt dass noch nich alles zu spät ist.. :f_cool:

      dann mach ich mich gleich mal an Lektion 2 ;)
    • Lightfoot363
      Lightfoot363
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 7.866
      Hausaufgabe

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      -Ich weiche z.B. beim Blindstealing vom SHC ab, indem ich gegen besoders tighte Gegner im SB und BB etwas looser steale, mit A6o+, und 89o+, K8s+, da diese tighten Spieler sehr wenig callen und ich so die Blinds sehr oft mitnehmen kann, bei einem call, kann ich den Pot auch sehr oft durch eine c-bet am flop mitnehmen.

      -im SB mit einem ultra-tighten BB (z.B. sehr tighter SSS) raise ich auch schon mal fast any two.

      -iso-raise mit KQs, KJs, KTs, QJs, QTs, JTs um limper zu isolieren, oft haben diese ein kleines Pocket und werden auf die c-bet am flop folden wenn sie ihr set nicht getroffen haben.
      Iso-raises sind auch ein gutes Mittel um fishe zu isolieren und sie postflop dann "auszuspielen". Sie schauen sich oft den flop mit marginalen Händen an und machen post-flop dann oft Fehler, z.B. in dem sie ihr bottom pair gegen mein Top-pair durch callen.


      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      NL5: call mit AQ nach push am river

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      46,32%
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Na das sieht doch gut aus :)

      Jetzt noch eine interessante Hand und dann ab zu Lektion 3!
    • Lightfoot363
      Lightfoot363
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 7.866
      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53?

      preflop: 50,60
      postflop: 26,46


      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren? (Denk daran, deine Entscheidung kurz zu erklären; es reicht nicht, einfach nur "Fold" oder "Call" zu posten!)

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with AJ
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 263 (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5 (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      Hero sollte callen, da wir am turn den nutflushdraw haben und pot odds von 4:1 bekommen für einen call und braucehn für den flush 4:1. Ein klarer call wird es aber dadurch, dass wir uns auf jeden Fall auch noch implied odds geben können, denn Villain könnte hier eine straight haben die am river sehr wahrscheinlich zumindest noch eine bet bezahlt, desweiteren könnte sein check-raise ebenfalls daraufhinweisen, dass er auch einen flushdraw hat viellecht mit K high, den er dann am river fast nie folden kann.


      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.

      NL5: wie soll ich QQ postflop weiterspielen
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Frage 1:
      Die Equity sieht für beide Spots gut aus ;) .

      Frage 2:
      Kannst du dir hier alle 9 Outs auf den Nutflushdraw geben?

      Frage 3:
      Kleiner Tipp, die Hände immer ohne Ergebnisse posten. ;) Ergebnisse sind nicht wichtig, und erschweren nur eine Objektive Bewertung.
    • Lightfoot363
      Lightfoot363
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 7.866
      ja okay stimmt, wenn wir hier ein set mit in seiner Range sehen, dann müsste man die 3 + 6 discounten, weil diese Karten ihm das full bringen würden. da ich ihm aber nicht immer ein set geben würde, würde ich mal ein Out discounten.

      aber auch wenn man 2 discounted bekommen wir hier odds von 5,5

      am turn ist der pot nach unserer bet und dem check-raise des Gegners 91 groß um hier profitabel callen zu können bräuchten wir also pot odds von mind. 5,5.
      dafür müsste der pot 1,21 groß sein. sehr wahrscheinlich werden wir dieses geld am river noch vom Gegner bekommen wenn er das set hat.
      Deshalb können wir hier trotzdem callen.

      jetzt sollte es passen ;)
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      :s_thumbsup:
    • Lightfoot363
      Lightfoot363
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 7.866
      :f_cool:
    • Lightfoot363
      Lightfoot363
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 7.866
      hier gehts ab sofort auch wieder weiter =)
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      :s_thumbsup:
    • Lightfoot363
      Lightfoot363
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 7.866
      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.

      NL4: JJ am flop c-betten

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      [NL2] AK Preflop allin

      Frage 3: Du stehst am Flop mit KQ. Auf dem Board liegt J, 9,
      8 und dein Gegner hält 77. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?

      41,41%
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      So, das sieht doch gut aus. Zu den beiden Händen werden sich unsere Handbewerter noch genauer äußern. Aber ich finde eigentlich mit JJ hast du in der einen Beispielhand schon einfach for Value eine klare c-Bet.

      In Frage 3 haben wir 41% Equity, das ist richtig. Und damit kannst du auch die Lektion 4 als abgeschlossen ansehen. :s_thumbsup:
    • Lightfoot363
      Lightfoot363
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 7.866
      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du deine Entscheidungen von den Stats deines Gegners abhängig gemacht hast. wird nachgereicht, Vorlesung is grad zu Ende :D

      Frage 2: K8 downcall

      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (7-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($8)
      MP2 ($9)
      CO ($10)
      Hero($10)
      SB ($10) (17/13/2.6/24/1212) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      BB ($10) (27/9/2.0/29/333) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]

      Preflop: Hero is BU with 6 , 7
      4 folds, Hero raises to $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.20) 3 , 3 , T (3 players)
      SB checks, BB checks, Hero checks

      Turn: ($1.20) J (3 players)
      SB bets $1.00, BB calls $1.00, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Ich würde hier mit dem getroffenen flush auf jeden Fall raisen. Zum einen um value von schlechteren Händen zu bekommen (Top Pair, TwoPairs, Draws). Zum zweiten müssen wir auch for protection betten um One Card Flush Draws nicht so günstig den River sehen zu lassen. Wir wollen diesen FD schlechte Odds für einen Call geben.
      Da das Board gepairt ist, ist natürlich auch ein Full House oder ein höherer Flush möglich, dennoch sollten wir hier raisen, da eigentlich nur TT,JJ,33 sinnvolle Hände sind, die uns schon beat haben. Dem gegenüber stehen aber eine Vielzahl von schlechteren Händen gegen die wir am Turn vorne sind, die uns jedoch am River noch überholen können, gegen diese Hände müssen wir also for protection betten.

      Auf eine 3bet sollten wir jedoch folden, da diese Spielweise stark auf ein Full House, Quads, oder einen höheren Flush schließen lassen und wir am River auch nicht mehr improven können.


      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (8-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($8)
      MP ($10)
      MP2 ($9)
      MP3 ($6)
      Hero ($10)
      BU ($10) (25/21/3.8/26/1250) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with J , J
      4 folds, Hero raises to $0.40, BU 3-bets to $1.30, 2 folds, Hero calls $1.30

      Flop: ($2.75) 6 , 9 , T (2 players)
      Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      ich würde hier erstmal checken und eine C-bet von Villain callen wenn diese nicht höher als 3/4 Pot ist.
      Villain scheint recht aggressiv daher zukommen, dementsprechend würde ich ihm hier mal eine 3-bet Range von TT+,AQo+,AJs+,KQo geben.
      aufgrund seines AF wird er sehr oft c-betten und in einem 3bet ip wohl noch mehr. Mit seiner Range wird er den flop relativ häufig verpasst haben so dass wir hier callen können. Raisen würde ich hier nicht, da wir uns damit wohl gegen bessere Hände Isolieren würden, da er alles schlechtere folden würde. Desweiteren sind auch keine Draws möglich gegen die wir Protecten müssten.
      Am Turn würde ich ohne improve auf eine 2nd barrel hingegen folden, da ich hier wohl oft gegen TT,QQ+ hinten sein werde ohne wirkliche Chance am River zu improven.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Frage 3 ist mal in Ordnung. Protection ist gerade in diesem Spot besonders wichtig, da unser Flush nicht so toll ist.
      Bei Frage 4 solltest du dir das Board nochmal anschauen, es sind sehr wohl Draws möglich. Der offensichtlichste wäre mit QJ, 87s (suited Connector) ist möglich, Broadways sind möglich und wahrscheinlich, also wäre der Raise ebenfalls als Protection sinnvoll. Wir haben ja im Prinzip nur ein Overpair und so gut wie keine Verbesserungsmöglichkeiten mehr.
      Deshalb macht es auch nicht wirklich was aus, wenn wir mit einem Checkraise den Pot gleich am Flop mitnehmen. Es gibt einfach einige Karten, die wir sowas von überhaupt nicht sehen wollen.
    • 1
    • 2