7ommy81

    • 7ommy81
      7ommy81
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2010 Beiträge: 118
      Hausaufgabe 1:

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Wie wohl auch die meisten hier, zum Geld dazu zu verdienen.
      desweiteren mag ich es zu gewinnen. ;-)


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      schwierig zu sagen.
      Glaub ich kann mich manchmal nicht motivieren zum spielen weil ich entweder denke das ich verlieren werde oder es letzte session hab.
      Kann leider auch noch nicht so recht einschätzen wie ich in manchen Situationen vorgehen sollte aber dafür bin ich ja hier um dies zu verbessern.
      gibt bestimmt noch mehr nur selbstreflektion nicht so einfach


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      tight bedeutet ausgewählte Starthände je nach Position und bisheriger Action am Tisch zu spielen.
      aggressiv steht dafür das man sein hände auch anspielt indem man setzt oder sogar ehöht und nicht nur mitgeht.
  • 10 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hallo, 7ommy81 willkommen in unserem Kurs.

      Super, dass du direkt schonmal die erste Hausaufgabe erledigt hast ;) . Was für Erfahrungen hast du denn bisher schon zum Thema Pokern gesammelt?

      Das mit der Angst zu verlieren kenne ich auch sehr gut, da ich damit auch ein wenig Probleme habe. Mir hat es da geholfen ein etwas konservativeres Bankrollmanagement zu fahren, da sowas dann einfach dazu führt, dass man nicht mehr sein A-Game spielt.

      Die zwei Punkte zur 3ten Frage sind auf jeden Fall richtig, aber welche Vorteile bringt uns dieser Spielstil?

      Speedy
    • 7ommy81
      7ommy81
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2010 Beiträge: 118
      hatte letztes jahr schon ein paar tausend hände gespielt. erst war ich bei FL was auch ganz gut ging da man dort nicht viel verlieren konnte aber mehr action hatte, da man dort mehr spielt und es sogar noch mathematischer ist als im FL.
      aber hatte mich dann doch entschlossen lieber NL zu spielen da ich mehr oder höhere gewinnmöglichkeiten sah.
      hab dann eine pause gehabt weil ich mit dem neuen Addon bei World of Warcraft beschäftigt war was auch viel zeit in anspruch nehmen kann.

      ab Ende Juni hatte ich dann vereinzelt wieder bissel gepokert. pokern nahm immer mehr zeit in anspruch und wow hatte dementsprechend weniger.
      ausserem fand ich es besser lieber mit spielen geld zu verdienen als es auszugeben damit ich spielen darf.


      zur Frage 3 noch:

      der spielstil bringt uns den vorteil wenn wir etwas treffen mit zum Beispiel AJ+ das wir dann entweder das toppair haben mit guter bis sehr guter beikarte und dadurch weiter mit action(aggressiv) weiterspielen können da wir meist nicht dominiert werden

      naja das geld ist ok hatte mit 20€ angefangen und bin nu bei bissel mehr als 80€ auf pokerstars und bei FTP hatt ich aus den 50$ auch schon mehr gemacht nur da komm ich vermutlich nicht mehr ran.

      mir gehts mehr um Situationen wo ich nicht weiss wie sie bewerten soll.
      also bin ich geschlagen, lieg ich hinten und sollte weiter spielen da ich noch sehr gute möglichkeiten hab die beste hand zu machen oder bin ich vorne.
    • 7ommy81
      7ommy81
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2010 Beiträge: 118
      Hausaufgabe 2:

      1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      KQs vieleicht auch KQo würde ich eher zu den mittleren Assen mit zählen oder vieleicht auch
      KQs zu den mittleren Assen und KQo zu der Kategorie der gleichefarbigen Bildkarten, was dann natürlich bedeuten würde das die Kategorien nicht mehr so heissen könnten ^^

      99 würde ich auch zu den JJ und TT zuordnen da sie preflop ähnlich gut sind


      2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      hab eine gefunden die ich wohl überspielt habe
      NL5 77 im BB vs. steal aus dem SB


      3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?


             Equity     Win     Tie
      UTG    46.32%  37.92%   8.41% { AKo }
      UTG+1  53.68%  45.27%   8.41% { 88+, AJs+, KQs, AKo }
    • 7ommy81
      7ommy81
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2010 Beiträge: 118
      preflop-problemhand hinzugefügt nach erster session im neuen limit nl5
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.108
      He Tommy,

      1)
      Jap - beim SHC müssen wir natürlich Kompromisse eingehen und können nicht vieeeel mehr Kategorien einführen. KQ, aber auch AQ kann man als Einsteiger glaube ich als eine der ersten Adaptionen anpassen.
      Auch das mit 99 macht Sinn - hier aber aufpassen das Top Pair nicht immer gleich die Nutz sind.

      zu 2. hat ja schon AchimR was geschrieben - generell kann man auch diese Hand mit sehr guter Playability einfach callen und auf Setvalue spielen - auch im bvb.

      3) super, einfach mit in deine Handbewertungen einarbeiten - da kannst du dir immer ein paar schöne Ranges zusammenbasteln und schauen wie du gegen den Gegner läufst. Die Handbewerter helfen dir herauszufinden ob deine Einschätzungen korrekt sind.
    • 7ommy81
      7ommy81
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2010 Beiträge: 118
      Aufgabe 3:

      Frage 1. Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53?


             Equity     Win     Tie
      MP1    50.78%  50.40%   0.38% { KsQs }
      MP2    49.22%  48.84%   0.38% { 3d3c }



      Board: 5:diamond: J:spade: 3:spade:
             Equity     Win     Tie
      MP1    26.46%  26.46%   0.00% { KsQs }
      MP2    73.54%  73.54%   0.00% { 3d3c }



      Frage 2. Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?

      ich würd callen da 0,91$ schon im pot sind und ich noch 0,22$ bringen müsste. am river dann aber neu evaluieren je nach dem was kommt


      Frage 3. Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.

      vorerst nicht aber sollt mir was einfallen werde ich es nachtragen.
    • 7ommy81
      7ommy81
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2010 Beiträge: 118
      Hausaufgabe 4:

      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.



      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.


      Du stehst am Flop mit KQ. Auf dem Board liegt J, 9,
      8 und dein Gegner hält 77. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?


      Frage 3: Du stehst am Flop mit KQ. Auf dem Board liegt J, 9,
      8 und dein Gegner hält 77. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?


      Board: 8:heart: J:spade: 9:club:
             Equity     Win     Tie
      MP1    41.41%  41.41%   0.00% { KsQd }
      MP2    58.59%  58.59%   0.00% { 7h7c }
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi!

      Aufgabe 3 Frage 2 ist noch etwa schwach begründet. Warum willst du hier mitgehen?
    • 7ommy81
      7ommy81
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2010 Beiträge: 118
      pot odds von 4:1 für mein flush bräucht ich und mir werden sie gegeben vieleicht sind die overcards sogar noch gut wenn ich nen paar treffe. also vieleicht sogar noch bessere odds.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      OK, denk nochmal drüber nach, wieviele Outs du hier wirklich hast.
      Mit welchen Händen kann BU hier raisen? Was macht Sinn? Sind deine Overcards was wert, wenn am Board ein wunderschöner Straightdraw liegt und jede 4 die Straight schon komplett hat? Was für Gefahren siehst du sonst noch? Welche besseren Hände könnten möglich sein/möglich werden?