ow2009

  • 3 Antworten
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Hi Olli,

      herzlich Willkommen im Anfängerkurs und danke für dein Lob :f_grin:

      Viel Erfolg :) Ich freue mich schon auf deine weiteren Posts!

      Viele Grüsse
      huckebein
    • ow2009
      ow2009
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2009 Beiträge: 44
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Ich spiele Poker, weil mir das Spiel sehr viel Spaß macht, auch wenn man momentan noch Geld verliert als Gelg zu gewinnen. Da wären wir auch schon bei dem 2. Punkt, Pokern hat den positiven Nebeneffekt, das man Geld damit verdienen kann ( also in Zukunft hoffe ich ^^). Desweiteren lernt man viel über sich selber, was heißt geduldig zu bleiben, Spieler einzuschätzen oder abzuwegen was der Gegner auf der Hand hält.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Also meine Schwächen..., na momentan würde ich sagen so ziehmlich alles, ansonsten würde ich ja nicht mehr NL 2 spielen^^
      Aber ich hoffe natürlich durch den Anfängerkurs zu lernen wie ich die Schwächen in den Griff bekomme bzw. sie in meine Stärken umwandeln kann.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Das bedeutet für mich, dass ich mich bei meinem Spiel (zu mindest auf den unteren Limits) erstmal streng an das Starting Hand Charts halte komme was wolle. Diese dort angesprochenen spielbaren Hände, werden dann aber so gespielt das ich den größt möglichen Gewinn erziele bzw. spiele ich die Hände so aggressive das dem Gegner die Endscheidung schwer fällt mit seiner Hand zu Callen ( zum Beispiel: das der Gegner unsicher wird ob er seinen Draw weiterspielen soll oder lieber die Hand folden soll.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi!

      Hier die - leider etwas verspäteten - Kommentare zu deinen Antworten:

      1) Spaß am Spiel ist die Grundvoraussetzung, um erfolgreich zu sein. Das mit dem Geld kommt dann mit der Zeit.

      2) Diese Antwort ist leider etwas vage. Alles kannst du ja nicht falsch machen, das schafft glaub ich niemand :-)
      Setz dich wenn Zeit bleibt mal wirklich damit auseinander, dich selbst zu analysieren. Du hast unter 1.) erwähnt, dass die Gegnereinschätzung ein für dich interessanter Punkt ist - fang bei dir selbst an. Wie schätzt du dich ein, was machst du deiner Meinung nach gut, was läuft weniger optimal? Fehlererkennung ist der Grundstein, um genau diese Fehler zu beheben.

      3) Das SHC zwingt zumindest Preflop gewissermaßen zu einer tight/aggressiven Spielweise, was die Starthandauswahl betrifft. Spiel nach Chart ist aber nicht die Definition dieser Spielweise. Denk bitte nochmal darüber nach, wie sich der Spielstil äußert (Preflop, Postflop, Vorteile, eventuelle Nachteile).

      Weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Kurs!