SPINNE840

    • SPINNE840
      SPINNE840
      Gold
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 36
      Halihallo,

      hier ist die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft.

      Ich spiele eigentlich super gerne MTTs und probiere mich seit ungefähr einen halben Jahr an NL BSS shorthanded aus.

      Das neue Format hat mich sofort angesprochen und daher jetzt auch die Teilnahme.

      Hausaufgaben ?( ... nein, kommen natürlich später.

      Gruß Spinne
  • 11 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, willkommen in unserem Kurs, freut mich, dass dir das Format gefällt.

      Ich bin jedenfalls schonmal auf deine erste Hausaufgabe gespannt. ;) .
    • SPINNE840
      SPINNE840
      Gold
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 36
      Lektion 1


      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      -guter Zeitvertreib; strategisch-mathematischer,sportlich- wettkampforientierter Hintergrund des Spiels; Hoffnung auf große Geldgewinne; immer noch Spaß am Pokern


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      -ich denke meine Schwäche liegt darin, manchmal den Fold-Button zu wenig zu benutzen
      - Einschätzung von Ranges meiner Gegenspieler bezogen auf Flop, Turn und River zumindest im praktischen Spiel und der daraus resultierenden Handstärke
      -viele Calls auf "gut Glück" um vielleicht doch noch zu treffen, obwohl mathematisch inkorrekt
      - zumindest im Online Poker die Versteifung auf einen "schwächeren Spieler" der mich mit schlechteren Händen trotzdem mehrmals geschlagen hat, dadurch Abweichung vom bestmöglichen Spiel

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Tight bezieht sich auf die Auswahl der Starthände, das heißt von den 1326 möglichen Starthänden möchten wir nur einen ganz engen (tight) Handbereich spielen, sofern wir eine Hand dieses Spektrums bekommen geben wir natürlich Gas und versuchen unseren / unsere Gegenspieler mit einer hohen Angriffslust (agressiv) entgegen zu treten.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Sorry, dass es so lange gedauert hat, bis ich mir die Aufgaben anschaue, aber wie du sicher gesehen hast, ist in dem Forum ziemlich viel los.

      Auf jeden fall schonmal gute Arbeit ;) .

      Bezüglich deiner Schwächen würde ich dir jetzt unser Handbewertungsforum sehr ans Herz legen. Dort kannst du mit anderen Pokerstrategen zusammen Spots analysieren, bei denen Probleme hattest, und evtl. schlechte Calls gemacht hast. Imo einer der besten Wege sein Spiel schnell zu verbessern. ;)
    • SPINNE840
      SPINNE840
      Gold
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 36
      Lektion 2


      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Ich denke die Frage wird gut durch folgenden Strategieartikel beantwortet:
      Guckst du hier !!!

      z.b bei sehr sehr tighten Gegnern hinter mir oder die Isolation bei mehreren Limpern,
      sofern es die Odds zulassen ( > 3 Limper oder Caller ) kann man auch mit spekulativen Händen mitlimpen oder callen. Das BSS Starting Hand Chart ist natürlich +EV, aber es wird nie den bestmöglichen, maximalen EV zu einem bestimmten Spot abbilden, daher ist es sinnvoll sich auch eigene Gedanken zu machen und dadurch zu Abweichungen zu gelangen.

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      Gukst du hier!!!

      Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      46.32%
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Na dann, Guckst du hier !!
    • SPINNE840
      SPINNE840
      Gold
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 36
      Lektion 3

      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53?

      50.78 % nach dem Flop 26.46%


      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren? (Denk daran, deine Entscheidung kurz zu erklären; es reicht nicht, einfach nur "Fold" oder "Call" zu posten!)No Limit Hold'em $2 (9-handed)Spieler und Stacks:UTG: $2.00UTG+1: $2.08MP1: $1.92MP2: $1.00MP3: $3.06CO: (Hero) $2.08BU: $2.00SB: $2.00BB: $1.24Preflop: Hero is CO with AJ5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.Flop: ($0.25) 263 (3 players)BB checks, Hero checks, BU checks.Turn: ($0.25) 5 (3 players)BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      angenommene Ranges:
      BU: 99-22, ATs-A2s, KTs-K4s, Q5s+, J6s+, T7s+, 98s, 87s, 76s, 65s, 54s, ATo-A2o, KTo-K4o, Q8o+, J8o+, T8o+, 97o+, 87o, 76o

      BB: 99-22, ATs-A2s, K2s+, Q3s+, J5s+, T6s+, 97s+, ATo-A7o, A5o-A4o, K8o+, Q9o+, J9o+, T9o

      Indem Fall hätten wir nach dem Turn 49.09 % Equity.
      Für einen Call haben wir 1:4.1 Pot Odds und 1:2 Odds, das heißt wir müssen hier callen, denn sind die Pot Odds größer als die Odds einer unfertigen Hand, macht man langfristig Gewinn. Sind sie kleiner, macht man langfristig Verlust.

      Dies alles beruht jedoch auf meine angenommenen Ranges, ich hoffe diese sind einigermaßen in Ordnung, kann mir nochmal jemand genau erklären wie man von der Equity vom Equilab auf die Odds kommt ? Bei 25 % Equity sind dies 1:4 Odds oder ?


      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.
      Guckst du hier!!!
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Also die Ranges gehen mal gar nicht.
      Preflop sind sie vielleicht - aber auch nur vielleicht - in Ordnung, aber wir sind mittlerweile am Turn und haben von BU eine Aktion gesehen.
      Glaubst du wirklich, dass er hier mit z.B. A9o am Turn raised? Auf was hinauf?
      BB ist uns komplett egal, da er zum Entscheidungszeitpunkt sowieso nicht mehr in der Hand ist.

      Versuch mal, BU auf eine sinnvolle Range zu setzen. Geh am Besten nach dem Ausschlussprinzip vor - mit was kann er preflop callen, womit gibts einen Check am Flop und einen Raise am Turn?

      Und versteif dich hier nicht auf die Equity. Das ist für nachträgliche Analysen in Ordnung, am Tisch allerdings nicht anwendbar. Es gibt auch noch andere Konzepte (gelernt in Lektion 2 und 3), die du hier super anwenden kannst, ganz ohne Ranges und Equity.

      Und nein, bei 4:1 sind es 20% Equity, du gewinnst ja einen von 5 Fällen.
      25% bräuchtest du bei Odds von 3:1 (ein Gewinn in 4 Fällen).
    • SPINNE840
      SPINNE840
      Gold
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 36
      Der Button kann hier jede suited Hand aus der angenommmen Button Range halten , ob er aber damit dann am Turn raised ist fraglich. Er wird jede x4 Hand weiterspielen , mit der er die Straße macht , er kann 66, 33, 22, 44, 55 haben. Auch Overpairs von 77- JJ.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Eben, genau das mein ich. Außer in Kreuz kommt keine suited Hand in Frage, um da zu raisen. Und Kreut Ass haben wir selbst.
      Karo hätte sich wenn dann schon am Flop gemeldet - BU war hier last to act gegen zweimal Check, nichts wäre verlockender.
      Bleiben nur noch x4, 22, 33, 44, 55, 66, eventuell 77.
      88+ hätten sich aus oben genanntem Grund sehr wahrscheinlich auch schon am Flop irgendwie zu erkennen gegeben.
    • SPINNE840
      SPINNE840
      Gold
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 36
      Lektion 4

      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.

      Gukst du hier!!!


      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      Guckst du hier!!!

      Frage 3: Du stehst am Flop mit KQ. Auf dem Board liegt J, 9, 8 und dein Gegner hält 77. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?

      41.41% Equity
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      :s_thumbsup:

      Damit hast du Lektion 4 auch abgeschlossen.