[NL] Neutrinix

  • 22 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Freut mich, dass du es gut findest.

      Machst du auch mit?
    • Neutrinix
      Neutrinix
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 478
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Mir geht es darum das Spiel besser zu verstehen. Die Kombination aus Wahrscheinlichkeiten und Glück ist für mich faszinierend. Immer wieder gibt es neue Situationen über die es sich lohnt etwas intensiver nachzudenken. Es ist momentan das Hobby, welches mich am meisten fesselt. Und letztendlich möchte ich irgendwann vllt. mal ein wenig Geld gewinnen.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Nach einer unglücklich verlorenen Hand, aber auch nach einer komplett falsch gespielten Hand neige ich dazu, etwas looser zu agieren und zu moven. Eines meiner größten Probleme ist aber das Einschätzen einer realistischen Range beim Gegner und mir vorzustellen, welche Auswirkungen haben meine Aktionen bei V., also welche range sieht er bei mir, wenn ich checke, calle oder raise.
      Meine Betsizes sind selten optimal, häufig setze ich intuitiv nach gefühl, ohne eine wirklich Begrüdnung für die Größe. Und auf jeden Fall überwiegt bei mr noch das Spielen udn dadurch kommt leider die Theorie zu kurz.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Man spielt nur wenige ausgewählte Starthände, die schon preflop und auch nach dem Flop in vielen Fällen sehr stark sind. Die gemachten Hände werden gebetet und/oder geraist. Von marginale Händen kann man sich bei Gegenwehr trennen. Man möchte möglichst in später Position und rechts von Villain spielen. Diese Spielweise funktioniert vor allem gegen loose Villains, da dieses zu vieleschlechte Hände spielen und häufig gegen uns folden müssen oder aber amShowdown verlieren, gegen passive Spieler, da wir die Einsätze festlegen können und den Preis vorgeben, für den Villain sich Karten erkaufen und ansehen kann.
    • Neutrinix
      Neutrinix
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 478
      Diese AK- Handbewertung hat mich dazu gebracht etwas genauer nachzulesen, damit ich es nächstes mal schneller finde:

      playing AK
      AK und QQ preflop
      AK und QQ - Lines
      AK und QQ - Gegner
      AK und QQ - Beispiele

      - Post zu AK von Ghostmaster
      - AK preflop nach 3bet
      - AK oop im SB
      - AKo
      - AKo mit 3bet

      Leider konnte ich das Coaching nicht von Beginn an live verfolgen, alos heute den Rest im [x] Podcast geschaut. Hat mir sehr gut gefallen.

      Und 2 meiner Hände aus der letzten Session haben es auch ins HBF geschafft:
      AA und QQ


      [x] Crushing NL50 1/8 Preflop - Konzepte & Anwendungen
      [x] Crushing NL50 2/8 Postflop - Konzepte & Anwendung
      [] Crushing NL50 3/8 weiterführende Postflop-Konzepte: Ranges, Handreading, Way ahead/Way behind und Pot Control, Protection und Value
      [] Crushing NL50 4/8 Beispiele
      [] Crushing NL50 5/8 Stats und Shorthanded
      [] Crushing NL50 6/8 Gegnerspezifisches Spiel: Exploiting, Polarisation von Ranges und Balancing
      [] Crushing NL50 7/8 Gegnerspezifisches Spiel: Semibluffs, Deception und das Spiel gegen bestimmte Gegner
      [] Crushing NL50 8/8 Squeezes und Squeezeinduction, 4Bet Bluffing und Call Flop vs Raise Flop

      No Limit Einsteiger-Lernpfad
      No Limit Fortgeschrittenen-Lernpfad
      ---------------------
      - SC
      ---------------------
      - 3bet ooP
      ---------------------
      - KK Ahigh-Flop
      - nochmal
      --------------------
      Kombinationen berechnen
    • Neutrinix
      Neutrinix
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 478
      1. - Artikel lesen

      [x] Die 8 Spielertypen und wie du an ihr Geld kommst
      [x] Wie spielst du vor dem Flop
      [x] Mathematik des Pokerns: Odds und Outs
      [x] EXTRA: Crushing NL 50

      2. - Videos anschauen
      [x] Lektion 2: Preflop Play and Poker Math Basics
      [x] Hasenbratens Crushing NL 50 - Teil 1

      3. - Live-Coachings teilnehmen
      [x] montags immer PPC mit Kavalor
      [x] Mittwoch bei Paxis, wahrscheinlich wieder Podcast

      4. - Hausaufgabe erledigen

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Wenn in den Blindpositionen sehr tighte Spieler sitzen, kann man aus den späten Positionen BU und CO ein paar mehr Hände als es das SHC angibt raisen und versuchen die Blinds zu stehlen. Sehr häufig folden der SB und BB und man kann die Blinds einstreichen. Dafür eignen sich imho auch die kleinen Ax-Kombinationen, suited K-high-Hände und offsuited Connectors, bzw. suited One Gappers. Bei Gegenwehr kann man die Hände dann einfach folden.
      Wenn alle Spieler an einem Tisch vor mir ihre Karten gefoldet haben, raise ich aus den mittleren Positionen bei Gelegenheit alle pocketpairs und KJs+. Häufig kann man schon preflop oder mit einer einfachen Continuationbet den Pot gewinnen. Entscheidendes Argument ist imho, dass ich als Preflopaggressor mit Initiative an Flop komme. Dann kann ich entweder mein set treffen und schon um einen etwas größeren Pot spielen, bzw. ein A,K,J oder eine Q repräsentieren und auch ohne hit bei nur einem Gegener kleinere pockets zum Folden bewegen.
      Auch beim Spiel mit AK habe ich einige Anpassungen vorgenommen: Wenn ein Rock aus utg raised, dann spare ich mir eine nochmalige Erhöhung. Hier würde ich nur gegen eine sehr starke range laufen. Und gegen loose Callingstations calle ich mein AK nur, um die ganzen dominierten Hände wie AQ, AJ, KQ in der range zu behalten.
      Eine kleine Ungereimheit ist mir auch aufgefallen: mit gleichfarbigen Bildkarten (KQs-JTs) soll man nach dem SHC in mittlerer Position, wenn schon jmd. vor uns mitgegangen ist, ebenfalls mitgehen. Dagegen steht in der Zeile AQ-AT, dass man diese Karten folden soll, wenn jmd. vor uns mitgegangen ist. Das würde bedeuten, das ich AQs in einer Situation folde, wo ich mit KTs overlimpe und mitspiele. Nun finde ich AQs aber schon stärker als KTs und raise meistens, um schwache Limper zu isolieren.

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      NL4, 99 im SB, steal vom midstack

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

             Equity     Win     Tie
      UTG    46.32%  37.92%   8.41% { AKo }
      UTG+1  53.68%  45.27%   8.41% { 88+, AJs+, KQs, AKo }
    • Neutrinix
      Neutrinix
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 478
      1. - Lies die Artikel:
      [x] Mathematik des Pokerns: Implied Pot Odds
      [x] Wie spielst du nach dem Flop?

      Das Beispiel 10 sieht mir stark nach einem Inforaise aus, was wir ja eigentlich nicht gut finden. ;) Ist das wirklich eine geeignete Spielweise in diesem Spot?

      [x] Poker nach Mustern

      2. - Sieh dir Videos an:
      [x] Lektion 3: Postflop und Equityanalyse

      3. - Nimm an Live-Coachings teil:
      [x] Immer Montags von 20:30 bis 22:00 Uhr mit Coach Kavalor: No-Limit [Einsteiger]
      [x] Immer Mittwochs von 19:00 bis 20:30 Uhr mit Coach Paxis: No Limit Anfängerkurses

      4. - Erledige folgende Hausaufgabe:

      [x] Frage 0: Downloade und installiere das Equilab.

      [x] Frage 1: Du hältst K :spade: Q :spade: . Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 3 :diamond: 3 :club: ?

             Equity     Win     Tie
      UTG    50.78%  50.40%   0.38% { KsQs }
      UTG+1  49.22%  48.84%   0.38% { 3d3c }

      Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J :spade: 5 :diamond: 3 :spade: ?

      Board: 5:diamond: J:spade: 3:spade:
             Equity     Win     Tie
      UTG    26.46%  26.46%   0.00% { KsQs }
      UTG+1  73.54%  73.54%   0.00% { 3d3c }


      [x] Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with A :club: J :club:
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 2 :club: 6 :diamond: 3 :diamond: (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5 :club: (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?


      [x] Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop?

      KK im HBF
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi!

      Da ist ja schon ganz schön viel angefallen.

      Lektion 1
      Deine Schwäche wirst du im Kursverlauf ablegen können. Konzentriere dich immer auf die aktuelle Hand und "vergiss", was vorher passiert ist.
      Range-Einschätzung ist eine Fähigkeit, die du im Laufe der Zeit mit steigender Erfahrung verbessern wirst. Aber interpretiere gerade am Beginn nicht zu viel hinein - was denkt der Gegner über mich, wie reagiere ich darauf usw. sind auf höheren Limits wichtig, ganz unten triffst du aber meistens noch auf viele Fische, die sich solche Gedanken gar nicht machen.
      Zum Verhältnis Theorie/Praxis empfielt es sich, wenn du dir einen fixen Zeitplan erstellst. Vor oder nach jeder Session 30 Minuten für Theorie reservieren, dann klappt das schon.

      Lektion 2
      Gute Gedankengänge, vor allem die KQs vs. AQ-AT Idee klingt so, als ob du dir da wirklich was überlegt hast.
      AQs ist in dieser Situation auf jeden Fall wert, zumindest mitzugehen. Für einen Isoraise kommt es natürlich wie du schon sagtest imemr darauf an, wen du damit isolierst.

      Handbewertung hast du ja bereits bekommen und die Equityberechnung stimmt.

      Lektion 3:
      Die Equityberechnungen sind korekt. Daraus schließe ich auch, dass Equilab erfolgreich installiert wurd.

      Die Hand aus Frage 3 wird wahrscheinlich in Kürze bewertet werden.
      Kannst du bei Gelegenheit noch eine Antwort für Frage 2 nachreichen?

      Ansonsten alles in Ordnung, viel Spaß und Erfolg im weiteren Kursverlauf!
    • Neutrinix
      Neutrinix
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 478
      Vielen Dank für die Einschätzung, da will ich doch dann gleich die Hausaufgabe vervollständigen und die Hand unter 2. bewerten:

      Da wir im Moment keine made Hand vorweisen können, entfällt die Option weiter zu erhöhen, da wir weder for value beten, noch bluffen können. Es foldet keine bessere Hand.
      Jetzt müssen wir uns zwischen Call oder Fold entscheiden. In V.'s range können sich gut alle pocketpairs 22+, AQ+ und evtl. bessere suited Broadways, die am BU nach einer Erhöhung callen, befinden. Unsere Hand kann sich am River noch zum Flush oder zur straight verbessern.
      Allerdings müssen wir die 9 Outs auf einen Flush discounten, 3:club: und 6:club: könnten V.'s Hand zum Full House verbessern. Es bleiben also 7 Outs auf den Nutflush. Jede 4 vervollständigt unsere Hand zwar zur straight, aber diese Outs sind nicht viel wert: es ist dann auch eine bessere straight bei V. möglich, wenn er 77 hält bzw. vervollständigt 4:diamond: den möglichen :diamond: Flush. Die Overcardouts sind auch nicht clean, da wir von jedem set mit 22, 33, 55 bzw. 66 schon geschlagen sind.
      Insgesamt wären es also maximal 8 saubere Outs und wir bräuchten potodds von 5:1 für einen Call. Nach dem Minraise vom BU müssen wir $0.22 in einen $0.91 großen pot zahlen. Das ergibt potodds von 4,14:1. Es fehlen $0,86 für einen korrekten Call. Nun können wir uns aber sicher noch implied Odds geben. Wir sitzen in Position und V. können wir nach dem ch/r am Turn eine starke Hand geben, die er am River sicher nocheinmal betet, so dass wir dort den fehlenden Betrag erhalten. Aus diesem Grund würde ich mich für einen Call entscheiden.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Super zusammengefasst, aber wie um alles in der Welt kommst du darauf, dass uns noch $0,86 für den Call fehlen? Das ist beinahe Potsize!

      x:1 entspricht ja Potsize:Einsatz.
      Wenn
      4:1 = 0,91:0,22 ,dann
      5:1 = 1,10:0,22

      Es fehlt also grob nochmal der Einsatz von $0,22, das muß mit den Implieds noch drin sein um das Ganze profitabel zu machen.

      Damit bist du ja mit Lektion 3 auch durch, am Montag gehts weiter!
    • Neutrinix
      Neutrinix
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 478
      Original von CKWebsolutions
      Super zusammengefasst, aber wie um alles in der Welt kommst du darauf, dass uns noch $0,86 für den Call fehlen? Das ist beinahe Potsize!
      Da will ich jetzt mal nicht genauer drauf eingehen... :facepalm:

      Neue Woche, auf gehts:

      1. - Lies die Artikel
      [x] Nach dem Flop - Du hast vor dem Flop erhöht
      [x] Der perfekte Einstieg ins Multitabling
      [x] Stop-Loss Limits - Rettungsanker setzen

      2. - Sieh dir die Videos an
      [x] Lektion 4
      [x] Wer ist dein Gegner - NL 5

      3. - Nimm an Live-Coachings teil
      [x] Coaching Podcast - Live-Coaching Woche 4 leider nicht geschafft live dabei zu sein, aber den podcast geschaut

      4. - Erledige folgende Hausaufgabe

      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.

      NL4, AK

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      NL2 schwacher flush ooP am Rvier
      leider ist mir Trekula während dem Verfassen meiner Antwort zuvor gekommen, zählt das nun trotzdem?

      Frage 3: Du stehst am Flop mit K:spade: Q:diamond: . Auf dem Board liegt J:spade: , 9:club: ,8:heart: und dein Gegner hält 7:club: 7:heart: . Welche Equity besitzt du in diesem Spot?
      Antwort: 41,41%

      Board: 8:heart: J:spade: 9:club:
             Equity     Win     Tie
      UTG    41.41%  41.41%   0.00% { KsQd }
      UTG+1  58.59%  58.59%   0.00% { 7h7c }
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, Neutrinix

      Die Equity in Frage 3 hast du schonmal korrekt berechnet. Jetzt fehlen nur noch die gepostete Hand und die Handbewertung ;) .
    • Neutrinix
      Neutrinix
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 478
      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.

      NL4, AK
      und heute gab es noch eine: AJo

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      NL2 schwacher flush ooP am Rvier
      leider ist mir Trekula während dem Verfassen meiner Antwort zuvor gekommen, zählt das nun trotzdem?
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Klar zählt das.
    • Neutrinix
      Neutrinix
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 478
      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.

      und heute gab es noch die eine AJo oder andere AKo Hand mit Initiative.
    • Neutrinix
      Neutrinix
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 478
      1. - Lies die Artikel:
      [x] Nach dem Flop - Ein Gegner hat vor dem Flop erhöht
      [x] Die Einstellung eines Pokerspielers
      [x] EXTRA: Wie bleibst du konzentriert

      2. - Sieh dir Videos an:
      [x] Lektion 5
      [x] Crushing NL50 - Teil 2

      3. - Nimm an Live-Coachings teil:
      [x] Coaching Podcast - Live Coaching Woche 5

      4. - Erledige folgende Hausaufgabe:

      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du deine Entscheidungen von den Stats deines Gegners abhängig gemacht hast.

      NL4, AQo

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      44

      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (7-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($8)
      MP2 ($9)
      CO ($10)
      Hero($10)
      SB ($10) (17/13/2.6/24/1212) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      BB ($10) (27/9/2.0/29/333) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]

      Preflop: Hero is BU with 6:diamond: , 7:diamond:
      4 folds, Hero raises to $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.20) 3:diamond: , 3:heart: , T:diamond: (3 players)
      SB checks, BB checks, Hero checks

      Turn: ($1.20) J:diamond: (3 players)
      SB bets $1.00, BB calls $1.00, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Den Spieler im SB schätze ich als guten, soliden Spieler ein, der auch weiß was er tut. vpip und pfr liegen nur knapp über den "normalen" Werten eines TAGs und auch der Unterschied zwischen vpip und pfr ist nicht sehr groß. Ihm gebe ich vor allem Pocketpairs 22-QQ in seine callingrange, aber auch AK. KK+ hätte er preflop sicher ge3bettet.
      Der Spieler im BB dagegen spielt einen wesentlich looseren Ansatz und GAP ist wesentlich größer, d.h. er limpt preflop etwas zuviel. Er bekommt ziemlich gute Odds für seinen Call und ich gebe ihm eine etwas weitere range bestehend aus pocketpairs 22+, AT+, KJ+, QJ+ und noch einigen suited Connectors.
      Aus den stats würde ich auch entnehmen, dass beide Spieler nicht übermäßig aggressiv in ihren Aktionen nach dem Flop agieren.
      Der check am Flop ändert nichts an meinen Rangeeinschätzungen vom SB und BB. Nach unserem cb können sowohl der SB, als auch der BB davon ausgehen, dass wir keine madehand haben, die wir vor dem möglichen Flush protecten müßten.
      Am Turn kommt der Flush an und nun donkt der SB doch ziemlich groß gegen 2 Spieler. Das würde ich als ziemlich stark interpretieren. Für mich sieht es so aus, dass er das nur mit seinen starken gemachten Händen macht und als wolle er nun value. In seiner range sehe ich 33 und TT (mit denen er am flop c/r spielen wollte), JJ (die nun zum FH improvt haben), einen besseren Flush mit A:diamond: K:diamond: oder evtl. QQ. Den Call vom BB sehe ich hier mit einem FH, dem fertigen Flush oder mindestens einem Flushdraw machen. Gegen diese beiden ranges stehen wir imho nicht allzu gut da:

      Board: T:diamond: 3:diamond: 3:heart:  J:diamond:
             Equity     Win     Tie
      BU     29.46%  29.46%   0.00% { 7d6d }
      SB     48.50%  48.50%   0.00% { QQ-TT, 33, AdKd, AdKh, AdKs, AdKc }
      BB     22.04%  22.04%   0.00% { JJ-TT, 3s3c, AdKd, AdQd, KdQd, AdKh, AdKs, AdKc, AhKd, AsKd, AcKd, AdQh, AdQs, AdQc, AhQd, AsQd, AcQd, AdJh, AdJs, AdJc, AdTh, AdTs, AdTc, KdQh, KdQs, KdQc, KhQd, KsQd, KcQd, KdJh, KdJs, KdJc, KdTh, KdTs, KdTc, QdJh, QdJs, QdJc, QdTh, QdTs, QdTc }

      Wenn ich nun die möglichen Aktionen durchgehe:
      - raisen, können wir nicht, da uns keine schlechtere Hand mehr callt;
      - callen ist auch nciht wirklich sinnvoll, weil wir nicht mehr zum straightflush/Nutflush drawen; wir können schon längst von mehreren Kombinationen gut geschlagen sein und sehr weit hinten liegen.
      Für mich bleibt in dieser Situation dann nur noch der Fold.


      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (8-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($8)
      MP ($10)
      MP2 ($9)
      MP3 ($6)
      Hero ($10)
      BU ($10) (25/21/3.8/26/1250) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with J:heart: , J:spade:
      4 folds, Hero raises to $0.40, BU 3-bets to $1.30, 2 folds, Hero calls $1.30

      Flop: ($2.75) 6:heart: , 9:spade: , T:club: (2 players)
      Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Ein ziemlich aggressiver Spieler 3bettet uns preflop und wir müssen nach dem Call ooP gegen ihn spielen. Da V. unseren raise als Stealversuch interpretieren könnte, und deshalb etwas lighter restealt, würde ich in seiner range auch einiges Schlechteres sehen, etwa so: 99+, AQ+.
      Nach dem Flop würde ich zuerst checken, damit V. seine gesamte range c-betten kann. Diese C-Bet würde ich dann mit dem Overpair erstmal callen und am Turn neu evaluieren.

      Board: 6:heart: 9:spade: T:club:
             Equity     Win     Tie
      CO    48.61%  47.74%   0.88% { JhJs }
      BU  51.39%  50.51%   0.88% { 99+, AQs+, AQo+ }
    • Neutrinix
      Neutrinix
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 478
      1. - Lies die Artikel
      [x] Nach dem Flop - Niemand hat vor dem Flop erhöht
      [x] Upswings und Downswings
      [x] Theorie - Aber wie?

      2. - Sieh dir Videos an
      [x] Lektion 6: Swings, Slowplays and spezielle Postflop Situationen

      3. - Nimm an Live-Coachings teil
      [x] Coaching Podcast - Live-Coaching Woche 6
      [] No Limit - Einsteigercoaching mit Kavalor (Intensivbetreuung)

      4. - Erledige folgende Hausaufgabe
      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du dich entweder a) in einer Freeplay- b) Slowplay- oder c) Multiway-Pot-Situation befandest.

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $25 NL Hold'em (10-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($25)
      UTG+1 ($25) rock
      UTG+2 ($25)
      MP1 ($25)
      MP2 ($25) LAG
      MP3 ($25) Maniac
      CO ($25)
      Hero BU ($25)
      SB ($25)
      BB ($25) Calling Station

      Preflop: Hero is BU with Q:heart: , J:heart:
      5 folds, MP3 raises $1.00, CO calls $1.00, Hero calls $1.00, 1 fold, BB calls $1.00

      Flop: ($4.10) 3:heart: , J:club: , A:diamond:( 4 players)
      BB checks, MP3 checks, CO checks, Hero checks

      Turn: ($4.10) Q:club: (4 players)
      BB bets $2.05, 2 folds, Hero...?

      Wie würdest du agieren und warum?
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      OK, dann mal ran an die Auflösung.

      Frage 3:
      Schön analysiert und berechnet. Da es für SB und BB allerdings stark nach einem Steal aussieht, würde ich die Range auf jeden Fall noch um ein paar Axs-Kombos und vielleicht suited Broadways erweitern und auf jeden Fall mehr Paare reinnehmen.
      JJ und QQ können hingegen eigentlich rausfallen, die würden ganz sicher zu einem Resteal führen.

      Gesamt wäre die SB-Range also eher in dem Bereich anzusiedeln:
      JJ-33,AdKd,AdQd,KdQd,AdJd,KdJd,AdTd,Ad9d,Ad8d,Ad7d,Ad6d,Ad5d,Ad4d,Ad3d

      Nachdem am Flop niemand Stärke angedeutet hat, kann SB hier ziemlich viel anspielen. Sei es ein mittelprächtiges Paar, ein FD, ein Kombodraw oder im Extremfall eben Trips mit der 3 (die sollten sich aber schon am Flop gemeldet haben, Slowplay gegen 2 Gegner macht nicht soviel Sinn) oder das FH (bestenfalls mit JJ, Begründung siehe vorige Klammer).

      Ähnliches gilt natürlich auch für den BB, er bekommt hier relativ gute Odds und kann auf jeden Fall mit den Paaren rein. Irgendwas wird er natürlich halten, sonst würde er den Turn nicht callen.
      Für einen Draw reichen wiederum die Odds nicht (Ausnahme: Monsterdraw), er bekommt ja nur knapp über 2:1.
      Sieht stark nach einer mittelstarken Made Hand aus.

      Jetzt stellt sich natürlich die Frage, was wir tun.
      Call ist prinzipiell möglich, das müssen wir am River aber dann auch konsequent durchziehen wenn nicht nochmal :diamond: fällt.
      Alternativ könntne wir auch raisen, um Draws rauszudrängen. Dass keine schlechtere Hand mehr mitgeht kann man so generell nicht sagen, es machen beide den Eindruck, als ob sie von ihren Händen überzeugt wären.

      Frage 4:

      BU ist hier mit 21 PFR amtsbekannt, ist also generell schon ziemlich loose unterwegs. Ich würd ihm hier auf einen Steal eine größere Range zutrauen, zumindest noch das ein oder andere Paar und runter bis ATs.
      Check und auf seine Aktion warten ist schon mal ein guter Ansatz, BU wird hier contibetten.
      Die Frage ist nur, ob du dich hier oft genug vorne siehst, um einen Checkraise anzubringen. Das hängt sehr stark von der Range ab (hier wäre der 3Bet-Wert gegen einen Stealversuch interessant).
      Check/Call hat leider den Nachteil, dass du am Turn wieder nciht weißt, wo du stehst.
    • Neutrinix
      Neutrinix
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 478
      4. - Erledige folgende Hausaufgabe
      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du dich entweder a) in einer Freeplay- b) Slowplay- oder c) Multiway-Pot-Situation befandest.

      NL4, A8 freeplay im BB

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      AA overplayed
      QQ gegen Minraise

      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $25 NL Hold'em (10-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($25)
      UTG+1 ($25) rock
      UTG+2 ($25)
      MP1 ($25)
      MP2 ($25) LAG
      MP3 ($25) Maniac
      CO ($25)
      Hero BU ($25)
      SB ($25)
      BB ($25) Calling Station

      Preflop: Hero is BU with Q:heart: , J:heart:
      5 folds, MP3 raises $1.00, CO calls $1.00, Hero calls $1.00, 1 fold, BB calls $1.00

      Flop: ($4.10) 3:heart: , J:club: , A:diamond:( 4 players)
      BB checks, MP3 checks, CO checks, Hero checks

      Turn: ($4.10) Q:club: (4 players)
      BB bets $2.05, 2 folds, Hero...?

      Wie würdest du agieren und warum?

      Normalerweise würde ich das preflop nach einem raise folden. Durch den coldcall vom CO und der Möglichkeit, das die beiden Spieler in den Blindpositionen auch mit einsteigen, kann man das hier scheinbar aber in der absolut besten Position callen, um multiway eine starke Hand (2pair, flush, straight oder wenigstens einen starken Combodraw) zu treffen und dann hoffentlich einen großen pot gewinnen. Kann ich sowas evtl. auch in mein Spiel einbauen? ?( Dann sollte ich mir allerdings auch über die Nachteile dieser drawing Hand (bin häufig dominiert) bewußt sein und bei großer Action mich leicht von der Hand trennen können. Weiterhin ist der Spieler in MP3 uns als Maniac aufgefallen, raist hier also eine sehr weite range aus pockets, suited Aces und allen möglichen Broadways. Der Spieler im BB ist uns als callfreudig aufgefallen und füllt seinen BB dann auch erwartungsgemäß auf. Ihm gebe ich alle pockets, AT+, Broadways und auch suited Connectors in seine range. Der Flop kommt dann auch nicht ganz so schön mit einer Overcard, middle pair und 2 backdoors auf flush und straight. Der BB checkt und der PFA verzichtet auf seine C-Bet gegen 3 Gegner. Hier sehe ich auch keine Veranlassung für eine Bet und finde den cb am Flop gut und richtig. Am Turn verbessert sich unsere Hand zum 2pair. Aber der BB donkt plötzlich gegen 3 Leute halbe potsize. Eine Callingstation agiert normalerweise passiv und wenn er nun plötzlich anfängt zu betten, sehe ich bei ihm eine starke Hand, also set, AJ, AQ oder auch KT. Mir bleiben noch 4 outs auf das FH, die aber nicht viel wert sind, wenn V. dann das bessere FH bekommt. Also würde ich mich in dieser Situation leicht von meinen Karten trennen und die Hand einfach folden.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Bin im Großen und Ganzen mit deiner Antwort einverstanden.
      Die Hand ist generell verdächtig. Warum callen wir hier Preflop? Warum macht der Maniac-PFA am Flop nichts? Warum feuert die Calling Station? Wie sehr CS ist der BB überhaupt?

      Mit deinen Annahmen und Begründungen bleibt der Fold die einzige Alternative. Wenn es wirklich eine schöne passive CS ist, dann macht der das nur mit AQ. Dagegen ist unser 2Pair nicht mehr viel wert.
    • Neutrinix
      Neutrinix
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 478
      Sollte ich die ganzen Fragen aus dem vorherigen Post noch beantworten?


      1. - Lies die Artikel
      [] Shorthanded Theorie
      [] Shorthanded: Preflop Basics
      [x] Extra: Selbstmanagement als Pokerspieler

      2. - Sieh dir Videos an
      [x] Lektion 7: Einführung in das Shorthanded-Spiel & Selbstmanagement
      [x] Major Leaks on NL50
      [] Los Maniacos - Teil 1 - cYde & Siete777

      3. - Nimm an Live-Coachings teil
      [x] Coaching Podcast - Live Coaching Week 7

      4. - Erledige folgende Hausaufgabe

      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du dich an einem 6-max (short-handed) Tisch befandest.

      Da ich an den FR-Tischen doch noch in sehr vielen Situationen falsche Entscheidungen treffe, möchte ich keine zusätzliche Variante spielen. Aus diesem Grunde hoffe ich mal, das es kein so großes Problem darstellt Hände von FR-Tischen zu posten:
      NL4, AJs im SB
      NL4, 99 im BB

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      AQ gegen Shortie
      AA

      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (6-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($10)
      CO ($10)
      BU($10)
      SB ($10)
      BB (Hero) ($10)

      Preflop: Hero is BB with 5:heart: , 4:heart:
      2 folds, CO raises to $0.40, BU calls $0.40, SB calls $0.40, Hero calls $0.40

      Flop: ($1.60) 3:spade: , 2:heart: , Q:heart: (4 players)
      SB checks, Hero bets $1.20, CO Raises All-in, BU calls All-in, SB folds, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Der Spieler im CO raist preflop sicher eine etwas weitere range, um die Blinds anzugreifen, würde mal auf sowas tippen: 22+,A9+,K9+,Q9+, J9+ und evtl. noch einige Connectors. Der Spieler im BTN callt nur, also würde ich ihm eine ähnliche range, aber keine QQ+/AK+ geben, die er sicher ge3bettet hätte. Wir callen auch mit unseren SC, um einen multiway pot zu speilen und hoffentlich 2pair, straight, flush oder mindestens einen starken draw zu treffen.
      Den Flop donken wir mit straight/flushdraw und bekommen vom PFR den Push. Das sehe ich ihn hier mit TPTK, set, Overpair oder einem starken (Nutflush)draw so spielen. Das größte Problem ist aber, das jetzt der BB den push callt, was sicher eine sehr starke Hand ist.:

      Board: Q:heart: 2:heart: 3:spade:
             Equity     Win     Tie
      BU     50.21%  50.02%   0.19% { QQ, 33-22, AhKh, AhQh }
      SB     12.71%  12.52%   0.19% { QQ+, 33-22, AQs+, AQo }
      BB     37.08%  37.08%   0.00% { 5h4h }

      Aus diesem Grund sehe ich mich hier geschlagen und folde meine Hand.


      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (6-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($10)
      CO (Hero) ($10)
      BU($10)
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with A:club: , K:spade:
      2 folds, Hero raises to $0.40, BU calls $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.60) A:spade: , 4:club: , 4:diamond: (4 players)
      SB checks, BB bets $1.20, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Der Spieler im BB callt preflop nach einem raise und 2 coldcallern eine ziemlich weite range aus Pockets, (suited)Ax-Händen, Broadways und auch SCs. Den trockenen Flop hat er imho meistens verfehlt oder evtl. das A mit einem schlechteren Kicker getroffen. Die Donkbet würde ich callen, wenn ich davon ausgehen kann, das V. aggressiv genug ist und am Turn weiter setzt. Protecten müssen wir an dieser Stelle eigetnlich nicht und mit einem raise würde wir uns gegen die besseren Hände AA, A4, 44 oder evtl. 45, 43 isolieren.
    • 1
    • 2