Prepaid-Handy

    • Prxxxe
      Prxxxe
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 8.363
      Hi
      mein momentaner Handyvertrag läuft aus und da ich es eh kaum verwende, wollte ich mir jetzt lieber ein billiges Handy mit Prepaidkarte zulegen. Nun habe ich davon allerdings jetzt überhaupt keine Ahnung...muss ich mir Handy und Karte getrennt kaufen oder gibts die auch zusammen zu erwerben? Wie läuft das genau ab? insbesondere, muss ich beim Kauf meine Daten angeben oder geht das auch anonym?

      Sorry, bin absoluter Vollnoob was Handys angeht (mein altes ist jetzt 5 Jahre alt) :D
      Danke schonmal für alle Antworten
  • 7 Antworten
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 14.890
      Neinl, brauchst du nicht.

      Kauf dir einfach bei Amazon das Samsung S5230 Star für ca 65 Euro und dann bei Lidl an der Kasse zB eine Fonic-Prepaid Karte.

      Ganz ohne Datenangabe....sowas kommt höchstens wenn du dann Online automatisches Guthabenaufladen etc machen willst.
    • Khrano
      Khrano
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 25.581
      Karte und Handy kannst du getrennt kaufen. Wenn du dir ein Handy ohne Simkarte kaufst, dann solltest du nur darauf achten, dass (was eigentlich nur selten so sein sollte) ohne Simlock ist.

      Prepaidkarte bekommst du für 9,99€ z.B. bei Vodafone und hast dann 10 Euro Guthaben drauf. Daten musst du aber angeben.

      Einfach mal in Vodafone o.ä. Laden gehen.
      Informier dich vorher hab von deinen Freunden irgenwelche Leute spezielle Verträge haben, damit sie Anbieterintern umsonst telefonieren oder so.
    • Prxxxe
      Prxxxe
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 8.363
      Danke für die Antworten.

      Habe mal auf die Fonic-Seite geschaut und leider festgestellt, dass ich mich wohl auch da mit meinen Daten registrieren muss.


      Ist eine Registrierung bei FONIC nötig?
      Ja, aus rechtlichen Gründen müssen Sie sich für die Freischaltung der SIM-Karte registrieren.

      Welche Daten muss ich bei der Registrierung bereithalten?
      Bitte halten Sie für die Registrierung die folgenden Daten bereit: Name, Adresse, Geburtsdatum, ggf. Email-Adresse sowie ggf. Ihre aktuelle Bankverbindung.

      Das ist genau das, was ich nach möglichkeit vermeiden möchte...
      wie siehts mit der Angabe falscher Daten aus?

      Das Handy, was du vorschlägst gefällt mir schonmal gut, sefant. haben mir auch Freunde schon empfohlen :)
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      Ich bin bei Discotel seit einem Jahr und kann es nur empfehlen.

      - SMS: 8 Cent (0,5 Cent gibts am Jahres Ende für jede verschickte SMS zurück
      - Telefonieren: gilt das selbe wie oben
      - Preise gelten für: alle Netze und Festnetz
      - D1 Netz
      - Man braucht keine nervigen Prepaidkarten kaufen, man kann z.B. einstellen, das bei einem unterschrittenen Mindestbetrag von 2/5 Euro automatisch 15/30/50 Euro aufgeladen werden
      - Man kann ins Minus telefonieren, wenn man die automatische Aufladung aktiviert hat
      - Abwicklung war schnell und unkompliziert (war zumindest bei mir so)
      - Minutenabrechnung 1/1

      - Datentarif und MMS hab ich keine Ahnung, da ich das nicht verwende. Du aber vermutlich auch nicht

      - Discotel Classic


      Achso, Daten muss man natürlich abgeben, aber was spricht dagegen???? Versteh ich nicht
    • Cremefine
      Cremefine
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2009 Beiträge: 130
      Es gibt O² Prepaid Karten umsonst. Die schicken glaub ich gleich drei Stück an deine Adresse...
    • nordrabe
      nordrabe
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 1.183
      Prepaid ohne die Angabe von Daten ist in Deutschland afaik schon lange nicht mehr möglich.

      Quelle Wikipedia.de:
      Seit 2004 dürfen Anbieter Prepaidkarten erst nach Angabe von Name, Anschrift und Geburtsdatum freischalten (§ 111 TKG). Die Anbieter sind nicht verpflichtet, die Angaben des Kunden anhand eines Ausweises zu kontrollieren. Falsche Angaben sind gesetzlich nicht verboten. Auf die Kundendateien der Netzbetreiber haben über 1.000 Behörden Online-Zugriff.[6] Pro Jahr finden über 4 Mio. Zugriffe statt.[6] Eine Verfassungsbeschwerde gegen den deutschen Identifizierungszwang ist anhängig.[7]

      Nachdem entsprechende kommerzielle Angebote abgemahnt wurden,[8] wird im Internet eine nicht-kommerzielle Handykarten-Tauschbörse angeboten.[9]
    • Partytommy
      Partytommy
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2009 Beiträge: 152
      [quote]Original von cherubium
      Ich bin bei Discotel seit einem Jahr und kann es nur empfehlen.-

      - Discotel Classic


      Hi Cherubium,

      Hab mir deinen Link mal angeschaut.
      Hast Du ne Ahnung was der Unterschied der 3 verschiedenen Tarife ist?
      Sieht für mich auf den ersten Blick ziemlich gleich aus.

      MfG
      Thomas