Porceveer

    • Porceveer
      Porceveer
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2009 Beiträge: 163
      Ich stell mich mal kurz vor, ich bin 19 Jahre alt, studiere Maschinenbau in Zürich und spiele jetzt seit gut 1.5 Jahren (mit zwischenzeitlicher Pause) Poker.

      Bisher habe ich den "Durchbruch" noch nicht geschafft und hänge nach wie vor in den Micros (war schon mal bei NL5, inzwischen wieder auf NL2 nach Full Tilt.. -.-). Ich hoffe darauf, dass mir der Kurs da vielleicht ein wenig weiter hilft.
  • 4 Antworten
    • Porceveer
      Porceveer
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2009 Beiträge: 163
      Hausaufgaben Woche 1:

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      Hm, schön das ihr das so fragt. Also..mir macht es Spass, andere Leute zu analysieren und zu versuchen, ihr Spiel zu verstehen und möglichst gut daran zu adapten. Ausserdem fasziniert mich die Mathematik und die Wahrscheinlichkeiten. Langfristig gesehen steht vielleicht auch mal der finanzielle Aspekt irgendwo, davon das es sich lohnen würde bin ich aber noch weit entfernt! großes Grinsen

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Als eine meiner Schwächen würde ich bezeichnen, dass ich meinem Gegenüber zu häufig eine wirklich starke Hand abkaufe. Oft kommt das Denken unter dem Motto "der blufft ja eh nur, das schau ich mir jetzt mal an" durch und dann lauf ich mal wieder in ein Monster. Ist zwar schon besser geworden, ich erwische mich aber immer noch dabei.

      Ausserdem spiele ich zu oft spät abends, dann nicht gut und unkonzentriert und fange dann auch noch zu allem Überfluss auch noch an zu tilten. So habe ich mir schon den einen oder anderen Wochengewinn an einem Freitag oder Samstag abend wieder verdonkt..

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Tight-agressiv bedeutet, dass man nur ausgewählte Hände spielt, diese dafür sehr agressiv und straight forward.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hallo Porceveer, willkommen in unserem Kurs.

      Wie ich sehe hast du dich auch schon gleich auf unsere erste Aufgabe gestürzt. :s_thumbsup:

      Das du Spaß am Pokern hast, ist schonmal sehr wichtig. Dabei sollte man dann auch konzentriert sein, also abends vielleicht besser einen Blick in unser Handbewertungsforum werfen, und dort bei der einen oder anderen Handanalyse mitdiskutieren, und selbst spielen, wenn du auch fit dazu bist.

      Zu Punkt 3 hätte ich eine kurze Rückfrage, welche Vorteile hat diese Spielweise für uns?
    • Porceveer
      Porceveer
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2009 Beiträge: 163
      Danke für das warme Willkommen. Gleich kurz zu deiner Frage:

      Original von SpeedyBK
      Zu Punkt 3 hätte ich eine kurze Rückfrage, welche Vorteile hat diese Spielweise für uns?
      Der Vorteil ist, dass wir in den meisten Fällen davon ausgehen können, am Anfang der Hand Favorit zu sein und uns von schwächeren Händen ausbezahlen lassen..Theoretisch zumindest. ;)
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.108
      He Porceveer,

      ob es nun in der Praxis in einem Fall mal klappt oder nicht - das bestimmt die Varianz. Allerdings bist du auf lange Sicht da bestimmt mit im richtigen Boot. Die Fische allerdings auch - denn so gewinnen sie sicher den ein oder anderen Pot und behalten die Freude am Spiel.

      Wie sieht es denn mit Hausaufgabe #2 aus?