carlyle001

    • carlyle001
      carlyle001
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 99
      Hi,

      ich bin der Marcel, 37 Jahre und Fachinformatiker.
      Ich spiele seit ca. 4 Jahren Poker. Nicht besonders erfolgreich, meist so BE.

      Habe von SSS, über BSS und SnG bis hin zu Turnieren alles mal ausprobiert, konnte mich aber nie für eine Variante entscheiden und war bisher auch noch nicht so der Theoretiker, daher wurde ich wohl auch nie besser.

      Ich hoffe das mit diesem Kurs zu ändern.
  • 30 Antworten
    • carlyle001
      carlyle001
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 99
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Hauptsächlich aus Spaß. Natürlich auch weil man Geld gewinnen kann, allerdings nicht unbedingt um davon zu leben. Glaube das können nicht sooo viele. Aber ich hätte natürlich auch nix gegen ein kleines Zusatzeinkommen.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      - Ich bin zu Tight, lasse mich zu leicht durch Bets/Raises aus der Hand drängen
      - kein gutes Post-Flop-Spiel
      - Ich denke immer noch in Geld statt in Blinds
      - zu wenig Theorieverständnis

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Es werden wenige, dafür umso bessere Starthände gespielt (Tight). Diese wenigen Starthände werden dann aggressiv (Bets/Raises/Contibets) gespielt (Agressive)
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi Carlyle001, ich freue mich dich in unserem NL Einsteiger Kurs begrüßen zu dürfen.

      Super, dass du gleich unsere erste Hausaufgabe erledigt hast.

      Ich denke bei den meisten deiner Schwächen, wie dem zu tighten spiel, oder auch dem Theorieverständnis wird dir dieser Kurs viel weiterhelfen.

      Bei der Frage nach dem Tight Aggresive Style würde mich noch interessieren, welche vorteile dieser Stil für uns mit sich bringt.
    • carlyle001
      carlyle001
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 99
      Der Vorteil des TAG-Style?
      Mit dem tight-aggressiven Stil verschaffen wir uns einen Vorteil gegen viele Spieler die die zu viele und zu schlechte Hände spielen. Gegen viele Spieler haben wir von vorn herrein die bessere Hand. Dank der aggressiven Spielweise behalten wir die Initiative und können den Gegner unter Druck setzen.
      Wir kommen auch Postflop seltener in schwierige Situationen.


      Hmmm, gar nicht so einfach das ganze in eigene Worte zu fassen und nicht einfach nachzulesen :tongue:
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hört sich doch schon ganz gut an :s_thumbsup: .
    • carlyle001
      carlyle001
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 99
      Statusupdate:

      Lektion 2:

      1. [x] Artikel gelesen
      2. [x] Videos
      3. [x] Coaching Podcast
      4. [x] Hausaufgabe


      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?
      Naja, ich würde erstmal ziemlich strikt nach SHC spielen. Allerdings je nach Gegner die Blinds angreifen. Wenn ich merke ich hab tighte bis sehr tighte Spieler hinter mir dann wird schonmal looserer geraist um die Blinds zu stehlen (Suited Connectors, offsuited Asse etc.)

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.
      Kann ich momentan nicht mit dienen, da ich zur Zeit keine BSS spiele und meine Datenbank vom letzten und vorletztem Jahr nicht mehr existiert. Da ich mich allerdings immer so eng wie möglich an das Chart gehalten habe gab es Preflop weniger Probleme. Die kamen dann umso mehr Postflop ^^
      Ich muss mal schauen ob heute oder morgen mal Zeit finde um ein paar Hände zu spielen, vielleicht fällt ja eine Hand zum posten ab.

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?
      46,32 (Equilab)
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi!

      Update:

      4. [X/2] Hausaufgabe

      Eine Abweichung beim Blindsteal ist die einfachste und kostengünstigste Möglichkeit, damit mal zu experimentieren. Dabei lernst du auch einiges über die gegnerischen Spielweisen und verbesserst deine Einschätzungen. Macht also auf jeden Fall Sinn.

      Poste bitte bei Gelegenheit noch eine Hand (egal ob Preflop oder Postflop Probleme aufgetreten sind) in das entsprechende Handbewertungsforum und verlinke sie hier.

      Viel Spaß beim weiteren Kursverlauf!
    • carlyle001
      carlyle001
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 99
      Statusupdate:

      Lektion 3:

      1. [x] Artikel gelesen
      2. [x] Videos
      3. [x] Coaching Podcast
      4. [x] Hausaufgabe

      Ich habe immer noch keine Hände zum posten, sollte aber am WE endlich beginnen können mit der BSS, bis dahin gibs halt weiter Theorie ;)

      Frage 1: Du hältst KsQs. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 3d3c? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: Js5d3s?
      Vor dem Flop beträgt meine Equity 50,78%. Nach dem Flop verringert sich meine Equity zu 26,46%.

      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?
      No Limit Hold'em $2 (9-handed)
      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with AcJc
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 2c6d3d (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5c (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      Ich würde callen. Ich muss hier $0.22 callen in einen Pot von $0.91.
      Auch wenn ich noch nicht so gut bin was Odds, Outs und Pot-Odds angeht, denke ich doch das der Call hier Profitabel ist.
      Die Pot-Odds betragen 4,1:1. Ich habe allein durch den Flushdraw Odds von 4:1. Zusätzlich habe ich auch noch 2 Overcards. Da die Pot-Odds größer sind als die Odds ist hier ein call profitabel.
      Dazu kommt das wenn ich den NutFlush treffe der Gegner auch am River noch Geld in den Pot werfen könnte mit Overpairs, Sets, der Straße oder einem schlechteren Flush und ich daher gute Implied Odds bekomme.

      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.

      NL2 - Set auf leicht Drawy Board
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Kannst die Hausaufgabe abhaken, bis auf die Hand ist alles vorhanden. Und die wirst du ja hoffentlich noch nachliefern.
    • carlyle001
      carlyle001
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 99
      Update:

      So, habe heute dann endlich mal nach BSS gespielt. Wenn auch nur ca. 60 Hände dann klingelte das Telefon.... Aber 2,5 Stacks up :D
      Davor 400 Hände MSS, 4,5 Stacks down. Ab heute steige ich komlett um :f_biggrin:

      Hand zu Lektion 3, Aufgabe 3 gepostet.

      NL2 - Set auf leicht Drawy Board

      Hand zu Lektion 2 folgt.
      Bei den 60 Händen war nicht wirklich eine Hand bei die Fragen preflop aufwarf. kommt aber sicher noch...
    • carlyle001
      carlyle001
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 99
      So, heute mal wieder knapp 500 Hände gespielt.
      BE gespielt, hatte aber ausser 2x AA gar nichts bekommen, nichtmal AQ oder AK. Nur 2 mal meine ungeliebten TT und einmal JJ.

      Naja, kann man nicht ändern.
      Hab auch Hände gepostet:

      NL - 2 AA am Flop zu hoch gebettet?

      NL-2 - QT vom Button gegen 4

      NL-2 - FD am Flop gegen 2

      NL-2 - TT auf Drawy Board+Overcards/pair

      Und als Theorie ein 2-Stunden BSS Video geschaut.
    • carlyle001
      carlyle001
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 99
      Statusupdate:

      Lektion 4:

      1. [x] Artikel gelesen
      2. [x] Videos
      3. [ ] Coaching Podcast
      4. [x] Hausaufgabe

      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.

      Hand gepostet

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      Hand bewertet

      Frage 3: Du stehst am Flop mit K:spade: Q:diamond: . Auf dem Board liegt J:spade: 9:club: 8:heart: und dein Gegner hält 7:club: 7:heart: . Welche Equity besitzt du in diesem Spot?

      Ich habe 2 Overcards und einen Gutshot. Somit habe ich 10 Outs die meine Hand am Turn zur derzeit besseren Hand machen. Grob überschlagen habe ich damit eine Equity von 40%. (Am Turn: Outs x 4)

      Schauen wir und das ganze per Equilab an, so sehen wir das die grobe Formel ein ganz gutes Ergebnis geliefert hat.

      Board: 8:heart: J:spade: 9:club:
             Equity     Win     Tie
      Hero   41.41%  41.41%   0.00% { KsQd }
      UTG+1  58.59%  58.59%   0.00% { 7h7c }


      Wobei ich irgendwo mal gelesen habe das man so ab 9 Outs eher diese Formel nutzen sollte: (Outs*4)-(Outs-8)
      Allerdings wird das ganze bei unserem Beispiel eher ungenauer (38%)....
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi Carlyle001

      Frage 1:
      Zu deiner Hand hast du von Ghostmaster schon ein Feedback bekommen.


      Frage 2:
      Die Handbewertung ist gut, du machst dir schön Gedanken über die Range des Villains ;) , was mir etwas fehlt, ist dass du nicht schaust, wie viel Equity wir für den Call brauchen, denn das sind in der Hand nur ca. 35% . Also kannst du die Hand auch nicht mehr Weglegen, selbst wenn du dich gegen JJ+ und AK hinten siehst.
      Und noch als kleiner Tipp, immer die ganze Hand anschauen. Oftmals fragen User nach einem ungemütlichen Spot am Turn, den sie aber hätten vermeiden können, wenn sie am Flop anders gespielt hätten.


      Frage 3:

      Ist erstmal vollkommen richtig beantwortet, wir haben 10 Outs, und Equilab spuckt natürlich schnell die richtige Equity aus.

      Bezüglich der Faustformeln, ich habe mir über diese eigentlich nie gedanken gemacht, sondern mir dieses Chart ausgedruckt und hatte das beim Pokern immer neben der Tastatur liegen : http://resources.pokerstrategy.com/Strategy/pdf/ps_chart_de_outs_und_odds.pdf
      Wenn ich mir halt nicht sicher war, hab ich schnell nachgeschaut ;) .
      Für dieses Beispiel: 10 Outs = 1,5 : 1 = 40%
    • carlyle001
      carlyle001
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 99
      Update:

      Lektion 4 abgearbeitet. Warte nur noch auf den Podcasr von Mittwoch =)


      Habe jetzt insgesamt 1308 Hände nach BSS gespielt. Dabei bisher einen BB/100 Wert von 14, der aber gleichmäßig sinkt ;)

      Gestern lief irgendwie gar nix. hatte 9 mal AQ preflop geraist und allein 6 mal eine 3bet von tighten Gegnern kassiert. Die anderen 3 mal den Flop aber sowas von verfehlt und gebettet oder geraist worden. Hätte die Hände zum Schluss am liebsten schon Preflop gefoldet :D
      Aber nein, ich spiele weiter schön nach Chart =)

      Hier mal 2 gepostete Hände:

      NL2 - Set vs. Allin

      NL2 - Toppair auf einfarbigen Board
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Na dann, Hausaufgabe zu Lektion 4 abgeschlossen.
      Die Herangehensweise an die von dir bewertete Hand find ich super!
    • carlyle001
      carlyle001
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 99
      So, gestern und heute mal die 4 BSS-Videos von SvenBE und Paxis angeschaut und gestern auch das LiveCoaching geschaut.

      Coaching Podcast - NL Bankroll Building SvenBe I

      Kann ich nur empfehlen, kann man noch viele Weisheiten von Paxis ergattern :)

      Dann heute mal wieder eine Session von 410 Händen gespielt. Bin nun bei 1700 Händen (NL2) seit dem 1. Oktober und stehe bei +$7,63 =)

      Aber es gibt natürlich immer noch viel zu lernen. Hab mir schon soviel Notizen gemacht, das ich die gar nicht alle mehr beim Spielen überblicke.
      Werde mir ab jetzt pro Session mal 3-4 Notizen raussuchen und diese in der Session ganz bewusst befolgen

      Ansonsten gab es heute nur eine Hand die ich ziemlich sicher mies gespielt habe (wurde natürlich auch schon im Handbewertungsforum gepostet):

      NL2 - KK gegen Fisch


      Ansonsten werde ich die Tage auch mal einen Blog starten, da der Thread hier vieleicht besser für die Aufgaben bleiben sollte.
    • carlyle001
      carlyle001
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 99
      Werde wohl erst am Wochenende dazu kommen die Aufgaben zu erledigen.
      Soweit zum freien Wochenende :evil:
      Werde dann aktualisieren.
    • carlyle001
      carlyle001
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 99
      Statusupdate:

      Lektion 5:

      1. [x] Artikel gelesen
      2. [x] Videos
      3. [x] Coaching Podcast ansehen
      4. [x] Hausaufgabe


      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du deine Entscheidungen von den Stats deines Gegners abhängig gemacht hast.

      NL2 - Q8o Steal

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      NL10 - QQ vs reg

      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:
      $10 NL Hold'em (7-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($8)
      MP2 ($9)
      CO ($10)
      Hero($10)
      SB ($10) (17/13/2.6/24/1212) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      BB ($10) (27/9/2.0/29/333) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]

      Preflop: Hero is BU with 6:diamond: , 7:diamond:
      4 folds, Hero raises to $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.20) 3:diamond: , 3:heart: , T:diamond: (3 players)
      SB checks, BB checks, Hero checks

      Turn: ($1.20) J:diamond: (3 players)
      SB bets $1.00, BB calls $1.00, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?
      Ich würde hier so auf $4 raisen. Nachdem auf dem Flop alle gecheckt haben, kann der SB hier mit ziemlich viel anspielen. Daher sehe ich uns hier immer noch vorne. was soll er haben. Besserer Flush wäre möglich. FullHouse? Eher nicht. Gebe beiden weder J3 noch T3. Wahrscheinlicher wäre wohl ein Flushdraw, ein getroffener Jack oder auch ein Set.
      Kommt die 3Bet würde ich wohl folden, da ich ihm dann den besseren Flush gebe.


      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:
      $10 NL Hold'em (8-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($8)
      MP ($10)
      MP2 ($9)
      MP3 ($6)
      Hero ($10)
      BU ($10) (25/21/3.8/26/1250) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with J:heart: , J:spade:
      4 folds, Hero raises to $0.40, BU 3-bets to $1.30, 2 folds, Hero calls $1.30

      Flop: ($2.75) 6:heart: , 9:spade: , T:club: (2 players)
      Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?
      Das Board ist ziemlich trocken. Ich würde hier so $2 - $2.20 anspielen, 4Value und 4Protection. Ich sehe uns hier durchaus vorne, möchte aber nicht unbedingt Q+ auf dem Turn sehen.
      Ich gebe dem BU ungefähr diese Preflop-3Bet-Range:

      Board: 6:heart: 9:spade: T:club:
             Equity     Win     Tie
      UTG    55.60%  54.64%   0.95% { JJ }
      UTG+1  44.40%  43.45%   0.95% { TT+, AJs+, KQs, AJo+ }


      Pusht er, bin ich raus. Sollte er callen, wären am Turn ca. $7 im Pot und wir hätten noch ~$6,50
      Kommt ein K oder ein A wirds schwer, da liegen wir bei der gegebenen range dann hinten. Bei allem anderen haben wir immer noch eine gute Equity. Queen gibt uns noch einen Openender, also bei allem kleiner als König kämem wir dann wohl nicht mehr raus.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Zu den Fragen 1 und 2 werden sicherlich unsere Handbewerter noch etwas sagen. Ich denke hier kommen wir besser gleich zu den Fragen 3 und 4.

      Frage 3:

      kann der SB hier mit ziemlich viel anspielen...


      Stimmt, in dem Spot kann das vieles sein. Leider haben wir es hier verpasst den Flop zu betten, was dazu führt, dass wir am Turn ohne Informationen stehen, weswegen ich auf jeden Fall den Flop gebettet hätte. Gehört zwar nicht direkt zur Aufgabe, aber sollte meiner Meinung nach erwähnt werden.
      Am Turn selbst muss man sich dann entscheiden, entweder man callt hier (und auch am River, wenn dieser eine Blank ist) und versucht den Pot klein zu halten, oder man raist hier for Value und Protection und geht broke.
      Raise/Fold macht aufgrund der Potsize keinen Sinn mehr, zumal Villain hier auch mit einer 3 oder einem 2 Pair durchaus noch broke gehen kann, und nicht unbedingt den Flush haben muss.


      Frage 4:

      Auch hier möchte ich sagen, dass ich hier Preflop nicht callen würde. Entweder ich sehe mich hier vorn, und 4-Bette die Hand, oder ich gebe auf. In Position sähe die Sache anders aus, aber OOP kommen wir am Flop einfach zu oft in undurchschaubare Situationen. Oft haben wir auch Overcards im Flop.
      Dieser Flop hier ist schon einer der besten Flops, die wir treffen können.

      Donken würde ich hier auch nicht. Wir sollten uns überlegen, von welchen Händen wir Value bekommen wollen, und bei einer Donkbet sehe ich da keine. Overcards, die nichts getroffen haben callen nicht, und die Hände, die callen schlagen uns auch. Von daher ist meiner Meinung nach erstmal ein Check angesagt, denn Contibetten sehe ich hier einige schlechtere Hände als unsere.
      Nach dem Check haben wir dann 3 Möglichkeiten.

      1.Fold --> Scheidet aus, da sonst unser Preflopcall nochmal wesentlich schlechter wäre, als er eh schon ist, denn wenn wir auf diesem, für uns schon sehr guten Flop nicht weiter spielen, wo dann?

      2. Call --> Damit spielen wir eine Art Way Ahead / Way Behind Line, mit der wir versuchen Bluffs zu inducen und den Pot klein zu halten.

      3. Raise --> Wir protecten unsere Hand, Villain hat am Flop noch eine sehr weite Range und wird viel folden müssen und es gibt noch die ein oder andere schlechtere Hand, die hier auch mal Broke gehen kann.

      Letztendlich sind die beiden Lines C/C und C/R wohl beide Spielbar. Aber am besten man vermeidet diese Situation, in der man Preflop out of Position keine 3-Bets callt ;) .
    • carlyle001
      carlyle001
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 99
      oha, eine längere Antwort verheißt nichts gutes ;(
    • 1
    • 2