[NL] TheNapplebee

    • TheNapplebee
      TheNapplebee
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2011 Beiträge: 1.130
      Hallo zusammen nun will ich auch mal NL lernen.:) hoffe das ich bald was eincasehn kann und dann die theorie in bares umwandeln.

      warum spiele ich poker?
      ich spiele poker da ich was erreichen will mir einen namen machen und vorallem weil ich die action mag. Es hat viele seiten das spiel und man muss überalle gut sein um winning player zu werden. außerdem sind ein paar dollar neben her auch nciht wirklich schlecht wie ich finde ;)


      was ist meine größte schwäche?
      Meine größte schwäche ist das ich weiß was der gegner hat und trotzdem runter calle weil ich es ihm nciht glaube.
      das zweitgrößte problem ist der tilt (mein mindset allgemein)

      Was bedeutet tight-aggressiv?
      tight aggressiv ist wenn man nur wenigen sehr starke starthände spielt, diese dann aber aggressiv durchballert(wenn sie treffen) um dann eine große ausbezahlung zu bekommen.

      LG

      Napple
  • 7 Antworten
    • Pascal
      Pascal
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2011 Beiträge: 875
      Hi TheNapplebee,

      schön dich im Kurs zu haben und auch wenn du alles ziemlich auf den Punkt bringst würde ich gern noch ein klein wenig mehr über dich, deine Vorkentnisse und Ziele erfahren würde.


      Viel Spaß hier im Kurs,

      Pascal
    • TheNapplebee
      TheNapplebee
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2011 Beiträge: 1.130
      Original von Pascal
      Hi TheNapplebee,

      schön dich im Kurs zu haben und auch wenn du alles ziemlich auf den Punkt bringst würde ich gern noch ein klein wenig mehr über dich, deine Vorkentnisse und Ziele erfahren würde.


      Viel Spaß hier im Kurs,

      Pascal
      ich bin 18 jahre alt gehe noch zur schule die zur zeit den größten teil meines lebens ausmacht LEIDER!!:(
      ich habe schon relativ viele vorkenntnisse.
      ich möchte winning player werden und zwar deshal weil ich die theorie beherrsche und anwenden kann. Außerdem möchte ich ein besseres mindset erhalten(erlernen) und mehr zeit ins spieltheoretische investieren spi´rich hände bewerten und hoffentlich bald selber welche spielen :)
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hallo Napple, willkommen in unserem NL Einsteiger Kurs.

      Tilt ist in der Tat ein Problem für viele Pokerspieler, was es auch gilt in den Griff zu bekommen, solltest du merken, dass du anfängst zu tilten, dann ist es besser die Tische zu schließen, und eine Pause einzulegen. Auf Tilt zu spielen hilft keinem (höchstens deinen Gegnern) ;) .
      Wenn du Hände runtercallst, bei denen du denkst geschlagen zu sein, dann poste diese doch am besten mal in unserem Handbewertungsforum, dort kannst du die Spots zusammen mit anderen Pokerstrategen analysieren ;) .

      Zum Tight Aggressiv Spielstil poste ich dir einfach mal, was ich dazu schreiben würde:

      Also zum TAG Style:

      Tight sollte klar sein, wir spielen nicht jeden random Crap, sondern ausgewählte Hände (Starting Hands Chart), diese haben ein (Equity-)Edge gegen unseren Gegner, der wahrscheinlich auch schlechtere Hände callt, und damit schon Fehler begeht.

      Aggressive ist eigentlich auch klar rein von der Bedeutung her. Aber dies darf man nicht verallgemeinern, in dem Sinne, dass man jede Hand durchballert.
      Der Gedankengang bei einer Entscheidung in einer Hand sollte immer etwa wie folgt aussehen:

      1. Gibt es einen Grund für eine Bet oder einen Raise? Diese sind im Wesentlich:
      • Callen schlechtere Hände als unsere?
      • Folden bessere Hände als unsere?
      Falls keiner dieser Gründe zutrifft --> 2.

      2. Gibt es Gründe die für einen Fold sprechen?
      • Wir sehen uns gegen die Range des Gegners hinten.
      Falls auch das nicht gegeben ist --> 3.

      3. Bleibt noch der Call oder Check Behind.

      Die erste Überlegung sollte aber immer sein, ob wir betten/raisen können. Um die Vorteile auszunutzen, die in diesem Artikel genannt werden: http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/1534/1/
    • TheNapplebee
      TheNapplebee
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2011 Beiträge: 1.130
      Original von SpeedyBK
      Aggressive ist eigentlich auch klar rein von der Bedeutung her. Aber dies darf man nicht verallgemeinern, in dem Sinne, dass man jede Hand durchballert.
      Der Gedankengang bei einer Entscheidung in einer Hand sollte immer etwa wie folgt aussehen:

      1. Gibt es einen Grund für eine Bet oder einen Raise? Diese sind im Wesentlich:
      • Callen schlechtere Hände als unsere?
      • Folden bessere Hände als unsere?
      Falls keiner dieser Gründe zutrifft --> 2.

      2. Gibt es Gründe die für einen Fold sprechen?
      • Wir sehen uns gegen die Range des Gegners hinten.
      Falls auch das nicht gegeben ist --> 3.

      3. Bleibt noch der Call oder Check Behind.

      Die erste Überlegung sollte aber immer sein, ob wir betten/raisen können. Um die Vorteile auszunutzen, die in diesem Artikel genannt werden: http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/1534/1/
      okay da war ich wohl zu locker mit meiner formulierung ;) aber so in der art war das gemeint mit wenn wir treffen also wir glauben das wir die beste hand halten.
      aber danke für deine ausführliche antwort.
      Mach mich jetzt an lektion 2 ran
    • TheNapplebee
      TheNapplebee
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2011 Beiträge: 1.130
      An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?
      Da gäbe es viele stellen die ich finden würde werde mal 3 rausschreiben:
      1. AA-QQ würde QQ in eine neue kategorie stellen,weil sie mich postflop oft vor probleme stellt wie z.b wenn ds board ein A hat, hat dann der gegner das A getroffen. oder das board hat einen K hat der gegner den K getroffen? wenn beides am flop kommt muss ich sehr oft aufgeben was bbei KK und AA nicht der Fall ist.
      2.Meine neue Chart wäre dann AA-KK: in der chart steht nun durch ballern was das zeug hält, wenn ich allerdings die note auf einen gegner habe das er mir nichts glaubt wenn ich preflop nicht raise und er dann oft meint mich auf alles drei streats rausbuffen zu wollen würde ich nur behind callen. Dies ändert sich natürlich sobald ich UTG sitze da hat es wenig sinn viele spieler den flop billig sehen zu lassen aber ab MP+2 oder MP+3 je nachdem wie loose der tisch ist würde ich es dann wie beschrieben spielen und den gegner in mich ballern lassen.
      3. Bei T9s is meine range zu ende als anfänder weil ich dann später oft probleme haben werde wie ich jetzt weiterspielen soll nach dem flop. Da ja odds and outs erst ab bronze lesbar sind. ausserdem ist das mindset als anfänger nciht so gut das man sich von seinem middlepair trennen kann sondern callt und hofft noch nen drilling oder nen second pair zu hitten.
      Ich hoffe ich habe hiermit genug zu Aufgabe 1 geschrieben nciht beim erstenmal ;)

      Aufgabe2:
      Da ich preflop schon sehr gut spiele habe ich dort selten probleme. Außerdem kann ich zur zeit nciht spielen da ich keine BR habe. dies wird sich allerdings morgen hoffetnlich ändern und dann werde ich vielleicht eine hand finden die mir preflop schon probleme bereitet.



      So nun zu aufgabe3:
      exact 46.32% Equity besitze ich gegen die Top 5.3% range meines gegners mit AKo.

      LG

      Napple

      p.s.: wenn irgendwas unzureichend ausformuliert ist, wäre es dann möglich das erst nachgefragt wird bevor die "musterlösung" gepostet wird weil ich mir dann vielleicht zu wenig gedanken gemacht habe:)
      weiß ja nciht wie es mit der zeit der Lehrer aussieht.
      wenn nciht ist auch nicht schlimm.
      nur ein vorschlag ;)
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi!

      Kurz ein paar Kommentare zu deinen Antworten.

      1) Über QQ kann man lang und ausgiebig diskutieren. Klar ist die Hand nicht so stark wie AA/KK, aber immer noch relativ gut. Was du hier nicht erwähnst ist, wie du die Hand deiner Meinung nach aus welcher Position spielen würdest. Vielleicht kannst du das noch ergänzen.

      Beim zweiten Punkt (AA-KK): Slowplay ist eine Alternative, allerdings wirst du auf den niedrigen Limits nur selten Gegnern begegnen, von denen du genug weißt, um sagen zu können, dass es Sinn macht. Gegen einen auffällig aggressiven Gegner kannst du so wie beschrieben spielen, lässt dabei aber eventuell Gewinn liegen und gibst ihm die Möglichkeit, den Preis für die nächste Karte zu bestimmen. Damit kann er dann z.B. auch Draws noch korrekt spielen und dich alt aussehen lassen.

      Dritter Punkt (suited Connectors): Die spekulativen Hände sind meistens etwas unangenehm. Pauschal zu sagen T9s ist das Ende kostet dich aber in gewisser Weise Gewinne. Aus später Position (CO/BU) kannst du als Steal ruhig auch die niedrigeren Connectors noch spielen.

      2) bitte nachholen. Poste die Hand dann am Besten im entsprechenden Handbewertungsforum und verlinke sie hier.

      3) Korrekt.
    • TheNapplebee
      TheNapplebee
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2011 Beiträge: 1.130
      Original von CKWebsolutions
      Hi!

      Kurz ein paar Kommentare zu deinen Antworten.


      Beim zweiten Punkt (AA-KK): Slowplay ist eine Alternative, allerdings wirst du auf den niedrigen Limits nur selten Gegnern begegnen, von denen du genug weißt, um sagen zu können, dass es Sinn macht. Gegen einen auffällig aggressiven Gegner kannst du so wie beschrieben spielen, lässt dabei aber eventuell Gewinn liegen und gibst ihm die Möglichkeit, den Preis für die nächste Karte zu bestimmen. Damit kann er dann z.B. auch Draws noch korrekt spielen und dich alt aussehen lassen.
      Spiele den Style gerae auf den low limits und die gegner leveln sich einfach weil sie denken wow ich habe nen TP rein damit is mir schon oft passiert oft gesehen kann nur sagen das meine erfahrung generell gut mit slow play preflop ist.

      Dritter Punkt (suited Connectors): Die spekulativen Hände sind meistens etwas unangenehm. Pauschal zu sagen T9s ist das Ende kostet dich aber in gewisser Weise Gewinne. Aus später Position (CO/BU) kannst du als Steal ruhig auch die niedrigeren Connectors noch spielen.
      Ja da stimme ich zu allerdings gucke ich mir die gegner vorher gut aus wenn es CS sind dann amcht es wenig sinn und bei total tighten leuten einfach 3 bb mit any2 is sehr profitabel zur zeit vorallem eil die gegner nciht auf das spiel der andren achten

      2) bitte nachholen. Poste die Hand dann am Besten im entsprechenden Handbewertungsforum und verlinke sie hier.
      wird erledigt heute abend ncoh hatte jetz schon ein paar situationen:)