Klanglicht

  • 4 Antworten
    • Klanglicht
      Klanglicht
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2011 Beiträge: 10
      Äh, sorry...erst geschrieben und dann euere Anleitung gelesen...

      Ich bin seit ein paar Jahren am Spielgeldpokern und habe mich nie ernsthaft mit dem Thema auseinandergesetzt. Play for fun.
      Irgendwann habe ich angefangen mich über Leute aufzuregen die unsummen(spielgeld) vor dem Flop inverstieren und somit "einem das Spiel versauen".
      Als nächstes habe ich eins, zwei mal mit Freunden gepokert und dabei die typischen Gespräche gefürt. Dabei kam auch raus, das es wohl Tricks und Kniffe gibt sein Spiel zu verbessern. Da wurde es dann interessant. Da wollte ich mehr drüber erfahren, vieleicht kann ich ja dann auch den nervigen "Vor dem Flop erhöhern" zeigen wo der Haken hängt!

      Naja, mittlerweile sind mir die "voe dem Flop erhöher" egal, ich mache es ja selbst und um Geld spiele ich jetzt auch, hätte ich vorher nie gedacht einmal zu tun.

      Ich habe Spaß am spiel und die Faszination Poker für mich entdeckt.
      Nach dem ich von SSS zu MSS gewechset habe und anfange meine Outs und Odds zu berechnen bin ich jetzt bereit aus meinen Fehlern zu lernen.
      Mit einem Lehrer ghet das meiner Erfahrung aus am besten.
      Ich freu´mich drauf.
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Hi Klanglicht,

      herzlich Willkommen im Anfängerkurs. Gerade als Umsteiger wirst du hier sehr viele Basics der Bigstackstrategie lernen können, und bald auch mit der BSS erfolgreich sein.

      Bleib am Ball!

      Gruss
      Huckebein
    • Klanglicht
      Klanglicht
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2011 Beiträge: 10
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Hmmm, das habe ich ja in meiner Vorstellung oben schon beantwortet und will jetzt nicht mit Wiederholung langeweilen. Möchte nur noch hinzufügen, das ich es als netten Nebenverdienst ansehe und somit durchaus daran interessiert bin Geld aus den höheren Limits auf mein Konto überweisen zu können, HAR HAR HAR (Raffgieriges lachen).

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Im Moment würde ich sagen: Mathe
      Bis ich meine Imlied Pot Odds berechnet habe bekomme ich schon eine Zeitstrafe oder werde direkt gefolded. Dann bekomme ich Streß und neige zu Fehlentscheidungen. Es ist für mich noch sehr schwer abzuschätzen wann sich ein Einsatz lohnt.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Ich spiele wenige Karten und wenn dann die, die
      am erfolgsversprechendsten sind. Ich kann mich von meinen Karten trennen, wenn es unprofitabel wird und bette was das Zeug hält (jedoch nach Plan und mit Köpfchen) wenn es sich lohnt (siehe hierzu Frage zwei ?( .
      Ich will der Aggressor sein und andere unter Druck setzen, sodass sie zu Fehlentscheidungen genötigt werden.
      Ich halte mich an mein Bankrollmanagegement und steige auch mal im Limit ab, wenn es schlecht lief.


      DANKE!
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hallo Klanglicht, willkommen in unserem NL Einsteiger Kurs.

      Ich würde sagen, dass Matheproblem löst sich bei zunehmender Spielpraxis von selbst ;) . Auf den Unteren Limits ist es auch nicht so entscheidend, dass du dir in einer Hand die Odds genau berechnest. Wichtig ist, dass du dies einfach einmal überschlägst, und so in etwa weißt, woran du bist. Zudem würde ich dir empfehlen Hände zu posten in denen du solche Probleme hast, und dann die rechnungen in Ruhe im HB Forum durchzuführen, wenn du dies ein paar mal gemacht hast, geht das dann auch am Tisch wesentlich einfacher von der Hand.

      Ich bin mal auf deine Fortschritte gespannt.