tanquol

    • tanquol
      tanquol
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2011 Beiträge: 712
      Hallo ihr Lieben,

      ich heiße Oliver, bin 26 Jahre alt und Student aus Leipzig.

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Ich habe vor ca 10 Monaten angefangen. Ich habe privat eine neue Herausforderung gesucht und war auch schon länger im Hobby und Freudeskreis immer mal wieder am Pokern und auch die Übertragungen im TV waren sicherlich ein Grund, dass mich dieses Spiel nicht mehr losgelassen hat.

      Die 50$ Startguthaben bildeten dann meinen Grundstock und zusammen mit einem Arbeitskollegen fingen wir auf NL2 mit MSS an zu spielen :)

      Ich spiele aus Spaß/Freude, Herausforderung, möglichen Gewinnen, Selbststudium und meine eigenen Fähigkeiten (Analyse, Selbstbeherrschaung) zu verbessern

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker? (Welche Fehler, denen du dir bewusst bist, machst du während des Spiels? Spielst du, obwohl du müde bist? Tiltest du leicht? Willst du zu oft den Showdown sehen? Schreib alle Schwächen auf, die du bei dir bereits bemerkt hast.)

      Ich spiele meist Abends und dann kommt manchmal ein Bier und die Müdigkeit dazu. Ich bin manchmal zu agressiv und tilte nach 2-3 verloren Stacks dann auch gerne nochmal 1-2 Stacks. Ich spiele sehr ungerne AK und mir fällt das bluffen schwer.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen? (Beschreibe mit eigenen Worten, was tight-aggressiv bedeutet und warum diese Spielweise funktioniert.)

      Ich spiele verhältnismäßig wenige dafür aber ausgewählte starke Hände und diese dann agressiv um max. Value zu bekommen. Ich bin geduldig und werfe auch über längere Zeit weniger gute Hände weg um mit Händen aus guter Ausgangsposition andere Spieler unter Druck zu setzen Fehler zu begehen.
  • 11 Antworten
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Hi Tanguol,

      herzlich Willkommen im Kurs :) Ich hoffe mal, du wirst viel Freude haben und mit grossen Schritten in deinem Spiel vorankommen :)

      viele Grüsse
      Huckebein
    • tanquol
      tanquol
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2011 Beiträge: 712
      Hallo ihr Lieben,

      wie ich im letzten Post erwähnt haben spiele ich nach der MSS Strategie - kann ich die neuen Hausaufgaben jetzt auch auf meine Strategie beziehen oder muss ich bei der BSS bleiben?

      LG
    • dns13
      dns13
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2008 Beiträge: 22
      spiel doch einfach die BSS wenn sie hier schon si ausführlich gelehrt wird!? oder was spricht dagegen? lg
    • tanquol
      tanquol
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2011 Beiträge: 712
      wenn du nen paar 10k hände mit einer strategie gespielt hast ist das nicht so einfach zumal mein geld bei FT lag
    • dns13
      dns13
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2008 Beiträge: 22
      Okay.. wann kommen updates bzgl. des Anfängerkurses bzw wie läufts!?^^
    • tanquol
      tanquol
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2011 Beiträge: 712
      Da ich erstmal keinen Widerspruch bekommen haben bleibe ich bei MSS :)


      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?
      MSS-Chart

      Meine Vorstellungen zum Anpassen:

      Es fehlt eine Reaktion auf limper und es muss Stats abhängiger werden. Mit loosen Spieler Open Raise ich aus EP1 nur QQ++ und AQs++ und würde die kleinen PP 77,88,99 eher versuchen zu callen und nicht zu open raisen. Bin ich in der Position zum Stealen und habe hinter mir sehr tighte Spieler versuche ich das fast mit any 2 was auf der andere Seite mit loosen Spielern hinter mir keinen Sinn macht mit A4s zu stealen und dann einen call zu bekommen. Bessere Situationen erreicht mann dann eher mit S Broadways oder SC wie 78 oder 89s. Ich würde also das Steal Chart nach Spieler Stats extrem erweitern oder verkleinern. Es fehlt mir weiterhin die Möglichkeit in Gewissen Situationen doch mal nur zu callen und nicht mit unserem kleinen Stack gleich committed zu sein und push oder fold zu spielen.


      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.
      Handbewertungsforum

      Ich hoffe ich konnte die Situation und meine Gedanken ganz zu beschreiben.

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?


      Ich komme mit Equilab auf 46,3%
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi!

      Grundsätzlich sollten die BSS Einsteigerkurs-Aufgaben auch auf Grundlage der BSS bearbeitet werden. MSS ist rein vom rechnerischen Aspekt her komplett anders, deshalb arbeiten wir hier auch mit unterschiedlichen Ranges.
      Grundsätlich triffst du mit deiner Aussage, dass das Ganze spielerabhängiger gestaltet werden sollte aber ins Schwarze.
    • tanquol
      tanquol
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2011 Beiträge: 712
      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53?

      PreFlop:


             Equity     Win     Tie
      CO     50.43%  50.02%   0.41% { KsQs }
      BU     49.57%  49.17%   0.41% { 3d3s }



      PostFlop:

      26,5 % Equity

      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren? (Denk daran, deine Entscheidung kurz zu erklären; es reicht nicht, einfach nur "Fold" oder "Call" zu posten!)

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with AJ
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 263 (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5 (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?


      Meine Gedanken:
      Ich halte den Flushdraw + ( 2 Overcards) mind 9 Outs d.h ich hab mind 4 : 1

      (eine 4 macht mir nur nen Splitpot) deswegen hilft sie mir nicht weiter

      Die PodOdds sind 0.93 : 0,22 also ~ 4 : 1

      Der Call geht also in gerade noch in Ordnung. Es ist schwieirg den Gegner auf eine Range zu setzen mit der er hier Reraised. Eine 4 gebe ich ihm hier nicht. A4 hätte er am Flop anspielen können und ich denke nicht das 45s unsere Erhöhung PreFlop gecallt hätte. Eher ein Drilling oder 2 Pair oder den Gutshot auf die Straight mit 7. Ich sehe seine Bet hier ebenso als möglichen Bluff und würde mit dem Ziel der ValueMaximierung nur callen um ihm am River noch etwas zu erleichtern wenn unser Draw angekommen ist. Damit könnte man durch die möglichen im Implied Odds auch noch einige Korrekturen vornehmen und die PoddOdds werden für uns freundlicher.


      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten

      TT
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Sieht soweit ganz vernünftig aus.

      Du hast nur einen groben Fehler bei der Berechnung der Pot Odds.
      Sie sind nicht 1,13:22.

      Wieviel ist im Pot? Am Turn sinds schon mal fix $0.25. Dazu kommen 0.22, die wir schon gezahlt haben und 0.44, die der Gegner reinsteckt.
      Macht gesamt also 0.25 + 0.22 + 0.44 = 0.91.
      Die zu bringenden 22 Cent darfst du noch nicht reinrechnen, weil sie ja effektiv noch nicht im Pot sind. Du kannst dich ja genausogut für einen Fold entscheiden, dann kommt das Geld eben nicht dazu.

      Bei der Rangeabschätzung hast du ja schon erkannt, dass es nicht leicht ist. Eine Vier ist unwahrscheinlich. Klar, ein Fisch kann schon mal seine gefloppte Straight so spielen, aber bei der FD-Gefahr am Flop hätte er wahrscheinlich A4 angespielt.
      wie siehts mit einem Paar 4 aus? Ist doch möglich, oder?
      Alternative wäre noch ein geflopptes oder am Turn komplettiertes Set, würde auch Sinn machen.
      Ein Bluff-Raise schließ ich hier eigentlich aus, macht nicht viel Sinn bei einem so gefährlichen Board. Das hätte BU eher am Flop unterbringen können, da er da als Letzter dran war und alle checken.
    • tanquol
      tanquol
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2011 Beiträge: 712
      Ich hab den Fehler beim drüber lesen selber bemerkt und gleich geändert aber du warst so schnell :)

      Das PP 4 ist natürlich in der Range das ist richtig - was für ein Set meinst du hier liegt in Bereich des möglichen?
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Eigentlich jedes. Gefloppte können einem schwachsinnigen Slowplay-Versuch zum Opfer gefallen sein, am Turn aufgegabeltes 5er-Set passt zum Minraise - BU will dich in der Hand behalten und übersieht den doppelten FD (das hat er ja am Flop auch schon getan).
      Würde hier also jedes mit dem Board mögliche Set in die Range reinnehmen.