CoachCarter1904

    • CoachCarter1904
      CoachCarter1904
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 365
      Hallo Leute,

      mein Name ist Christoph und ich spiele nun schon mehr oder weniger 4 Jahre Poker. Mein größtes Problem ist, dass ich viel zu schnell ungeduldig werde und bei Misserfolg relativ schnell quitte.

      Meine 50$ Startkapital habe ich mit Hilfe der SSS auf Party zu Ca. 100$ ausgebaut und dann ausgecasht, da mir die Seite nicht so gefallen hat. Danach bin ich durch alle möglichen Pokerräume gewandert und habe diese relativ schnell wider verlassen, weil sie mir entweder nicht gefallen haben, zu wenig Traffic war oder ich dort nicht getrackt war. Mittlerweile habe ich auch alle möglichen Varianten probiert. NL Cashgame, FL, SnG, MTTs, Razz, Omaha usw.. Am erfolgreichsten war ich in Razz, dass mich auf Dauer aber nicht so wirklich inspiriert hat und in Tournaments, aber für die habe ich zu wenig Zeit.

      Ich habe jetzt bestimmt ein halbes Jahr nicht mehr richtig gepokert und möchte jetzt nochmal ganz von vorne anfangen. Deswegen habe ich 50$ bei Stars eingezahlt und möchte mich von NL 2 FR hocharbeiten. Ich hoffe der Anfängerkurs kann mir dabei helfen.
  • 35 Antworten
    • DanielK
      DanielK
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2011 Beiträge: 707
      Hallo Coachcarter1904,

      schön dich hier begrüßen zu dürfen!

      Wir hoffen natürlich das du durch den NL Anfängerkurs einiges dazu lernen willst und deine Bankroll somit schnell vergrößern kannst.

      Ich denke das du dich bei Pokerstars sehr wohl fühlen wirst! :)

      Viel Spaß!
    • CoachCarter1904
      CoachCarter1904
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 365
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      - weil es mir Spaß macht
      - weil ich möglichst viel Geld gewinnen will
      - weil mich das Spiel reitzt und ich es beherrschen will


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      - ich lasse mich zu sehr von anderen Dingen wie Fernseher, Facebook oder Uni ablenken
      - ich spiele wenn ich müde oder mit dem Kopf nicht bei der Sache bin
      - wenn ich einen Bad Beat kassiere oder schlecht gespielt habe höre ich immer sofort auf zu spielen oder fange an zu tilten
      - ich betreibe zu viel thinking game ("er denkt, dass ich denke....") und rede mir dadurch ein, das die Gegner irgendwelche wilden Moves machen, obwohl sie nur stupidses A-Game spielen
      - meine Contibets sind nicht ideal
      - ich kann mich schwer von Toppairs trennen


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      - nur gute, ausgewählte Starthände spielen
      - wenn ich eine Hand spiele, dann will ich sie aggressiv spielen, das heisst raisen oder 3-betten und nicht cold callen
      - ich will die Initiative haben und den Gegner unter Druck setzen
      - so kann ich die Hand nicht nur gewinnen weil ich die bessere Hand habe, sondern auch weil mein Gegner foldet
    • CoachCarter1904
      CoachCarter1904
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 365
      LEKTION 1

      1. - Lies die Artikel:

      » Die Spielregeln von Texas Hold'em

      gelesen

      » Was ist die Bigstackstrategie?

      gelesen

      » 7 Tipps, wie du ein erfolgreicher NL-Spieler wirst

      gelesen

      » EXTRA: Theorie - Aber wie?

      gelesen


      2. - Sieh dir Videos an:

      » Lektion 1: Über den Kurs und PokerStrategy.com

      gesehen


      3. - Nimm an Live-Coachings teil:

      nicht live dabei gewesen, aber wenigstens den Podcast angeschaut!!!
    • CoachCarter1904
      CoachCarter1904
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 365
      Hier ein paar Hände aus den ersten 2 Sessions, die ich ins Handbewertungsforum gepostet habe:

      Flush on the river

      Pocket 6er

      AK preflop

      Top Pair, Weak Kicker
    • CoachCarter1904
      CoachCarter1904
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 365
      LEKTION 1

      1. - Lies die Artikel:

      » Die 8 Spielertypen und wie du an ihr Geld kommst

      gelesen

      » Wie spielst du vor dem Flop

      gelesen

      » Mathematik des Pokerns: Odds und Outs

      gelesen

      » EXTRA: Crushing NL 50

      gelesen


      2. - Sieh dir Videos an:

      » Lektion 2: Preflop Play and Poker Math Basics

      gesehen

      »Hasenbratens Crushing NL50 - Teil 1

      gesehen



      3. - Nimm an Live-Coachings teil:

      live dabei gewesen
    • CoachCarter1904
      CoachCarter1904
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 365
      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Zum einen fehlen im SHC natürlich Informationen über die Gegner oder Ähnliches. Habe ich zum Beispiel einen Spieler am Tisch, der Preflop jede Hand callt (70 - 100% VPIP), dann würde ich diesen bei den Aktionen die vor mir geschehen sind, gar nicht eineziehen. Habe ich zum Beispiel eine Hand, die ich first in raisen würde, aber folde wenn bereits jemand gelimpt hat, dann würde ich sie trotzdem raisen, da er any two hat und ich oft genug vorne bin. Habe ich zum Beispiel einen Spieler am Tisch, der keine Hand spielt und dann auf einmal hoch raist, würde ich mir auch überlegen AK wegzulegen anstatt zu raisen, da er hier wahrscheinlich nur Hände wie AA, KK, QQ oder AK raist und gegen die Range bin ich gnadenlos hinten.

      Des Weiteren würde ich die Hand KQs ein bischen aussen vor nehmen, da sie im Gegensatz zu QJs oder KJs schon sehr viel stärker ist. Ich würde auch Queens nicht zu AA oder KK zählen, sondern wenn dann lieber zu JJ und TT, da auch auf den niedrigen Limits preflop nicht sooo oft mit schlechteren Händen broke gegangen wird.

      Außerdem würde ich noch eine Range für das Blindstealing angeben. Natürlich wollt ihr einen Anfänger nicht in schwierige Situationen bringen, aber da man in Position spielt kann man hier schon auch Hände wie suited Onegapper 97+, oder mittelstarke Aces wie A6o +, hinzufügen.



      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      AK preflop



      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      46,32%
    • CoachCarter1904
      CoachCarter1904
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 365
      Flopped Drilling

      Set am Flop

      KK overpair

      JJ auf Q high board

      KK auf A high board
    • CoachCarter1904
      CoachCarter1904
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 365
      .
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi!

      Hiermit erkläre ich Lektion und 2 für bestanden. Du hast dir die entsprechenden Gedanken gemacht und auch keine groben Fehler eingebaut. Die wichtigste Erkenntnis war die Adaptierung des SHC bei Lektion 2. Das passiert natürlich gegnerabhängig.

      Vielleicht schaffst du es, noch die restlichen zwei Aufgaben von Lektion 3 fertigzustellen.
    • CoachCarter1904
      CoachCarter1904
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 365
      So, hab mich in den letzten Wochen vermehrt mit der Praxis beschäftigt, habe mir allerdings alle Vids angeschaut und an fast allen Coachings live teilgenommen. Da ich das Ganze hier natürlich bestehen möchte, werde ich jetzt anfangen nachzuarbeiten. Hier also meine Ausführungen zu Lektion 3:

      LEKTION 3

      1. - Lies die Artikel:

      » Mathematik des Pokerns: Implied Pot Odds

      gelesen

      » Wie spielst du nach dem Flop

      gelesen

      » Poker nach Mustern

      gelesen

      » EXTRA: Zur Professionellen Handbewertung in 4 einfachen Schritten

      gelesen


      2. - Sieh dir Videos an:

      » Lektion 2: Postflop und Equityanalyse

      gesehen



      3. - Nimm an Live-Coachings teil:

      war dabei
    • CoachCarter1904
      CoachCarter1904
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 365
      Frage 1: Du hältst K:spade: Q:spade: . Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 3:diamond: 3:club: ? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J:spade: 5:diamond: 3:spade: ?

      Preflop: 50.78%
      Postflop: 26.46%

      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with A:club: J:club:
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 2:club: 6:diamond: 3:diamond: (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5:club: (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?


      Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich die bet nicht gut finde. Ich würde hier einen check oder eine kleinere bet bevorzugen. Mit dem check kann ich wahrscheinlich kostenlos den River sehen und improven oder die Hand vielleicht mit A high gewinnen. Wenn ich bette dann kleiner, weil der Gegner wenn er nix hat sowieso foldet, egal wie groß die bet ist und mit ner kleinen bet bleibt vielleicht ein Gegner dabei der auch den Clubs FD hat und der mich im Falle eines hits ausbezahlt oder es bleibt ein diamond FD dabei, gegen den ich am river mit A high meistens gewinne oder splitte.

      Doch nun zur vorhandenen Situation. Wir haben Pot Odds von 4,14:1 (91/22) und brauchen auf Grund unserer Outs (nur FD Outs, da bei einer 4 die höhere Straße auf dem Board liegt; A und J helfen uns nicht, da TP bei nem reraise am Turn sehr wahrscheinlich nichts mehr wert ist) Odds von 4:1, d.h. wir könnten callen. Natülich müssen wir auch in betracht ziehen, dass wir die 6:club: und die 3:club: wahrscheinlich nicht sehen wollen, weil dann ein mögliches set zum Full House wird und unseren Flush schlägt. Doch gehen wir davon aus, dass wir Geld vom Gegner bekommen wenn wir den Flush treffen, dann können wir uns noch ein paar Implied Odds geben und damit würde ich sagen, dass wir hier callen können.


      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.

      bottom 2pair

      TP/WK
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Perfekt, die Hand ist natürlich (mit entsprechenden Implieds) ein klarer Call.
      Deine Idee zur ersten Aktion am Turn find ich gut, darauf ist bisher noch niemand gekommen. Mit einem Check verleiten wir zwar eventuell BU dazu, einen Bluffversuch zu starten, aber das hätte er vermutlich schon am Flop auch tun können. Dagegen würden dann die Odds nicht mehr so toll aussehen.
      Eine kleinere Betsize wär aber problemlos möglich gewesen. Mit einem FD und zum Zeitpunkt unserer ersten Aktion auch noch gültigen Overcards geht das in Ordnung.
    • CoachCarter1904
      CoachCarter1904
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 365
      LEKTION 4

      1. - Lies die Artikel:

      » Nach dem Flop - Du hast vor dem Flop erhöht

      gelesen

      » Der perfekte Einstieg ins Multitabling

      gelesen

      » Stop-Loss Limits - Rettungsanker setzen

      gelesen

      » EXTRA: PokerStrategy.com Elephant

      gelesen


      2. - Sieh dir Videos an:

      » Lektion 4

      gesehen

      » Wer ist dein Gegner - NL5

      gesehen



      3. - Nimm an Live-Coachings teil:

      done
    • CoachCarter1904
      CoachCarter1904
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 365
      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.

      KK overpair



      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      Bewertete Hand



      Frage 3: Du stehst am Flop mit K:spade: Q:diamond: . Auf dem Board liegt J:spade: , 9:club: , 8:heart: und dein Gegner hält 7:club: 7:heart: . Welche Equity besitzt du in diesem Spot?

      Equity: 41.41%
    • CoachCarter1904
      CoachCarter1904
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 365
      LEKTION 5

      1. - Lies die Artikel:

      » Nach dem Flop - Ein Gegner hat vor dem FLop erhöht

      gelesen

      » Die Einstellung eines Pokerspielers

      gelesen


      » EXTRA: Wie bleibst du konzentriert

      gelesen


      2. - Sieh dir Videos an:

      » Lektion 5

      gesehen

      » Crushing NL50 - Teil 2

      gesehen



      3. - Nimm an Live-Coachings teil:

      Podcast
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Lektion 4 abgehakt, die Hände werden noch von einem HB bearbeitet werden (bzw. sind es schon) und die Equity passt.
    • CoachCarter1904
      CoachCarter1904
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 365
      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du deine Entscheidungen von den Stats deines Gegners abhängig gemacht hast.

      NL2 Semibluff Turnbet


      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      Bewertete Hand


      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (7-handed)

      Stacks & Stats:

      UTG ($10)
      MP ($8)
      MP2 ($9)
      CO ($10)
      Hero($10)
      SB ($10) (17/13/2.6/24/1212) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      BB ($10) (27/9/2.0/29/333) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]

      Preflop: Hero is BU with 6:diamond: 7:diamond:
      4 folds, Hero raises to $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.20) 3:diamond: 3:heart: T:diamond: (3 players)
      SB checks, BB checks, Hero checks

      Turn: ($1.20) J:diamond: (3 players)
      SB bets $1.00, BB calls $1.00, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Ich denke ich würde in dem beschriebenen Spot auf 4$ raisen. SB spielt einen TAG style und ich denke, dass er auf Grund seiner Turnaction Hände wie AJ oder KJ hat. Der BB spielt zwar nicht super loose, hat aber einen Hang zur Calling Station. Ihm gebe ich hier einen One card FD den er a Turn nicht folden möchte. Ich muss hier also zwischen Protection vor dem höheren Flush und noch Value aus dem J bekommen abwägen und denke, dass der SB mit seinem TP nochmal callt, wobei der BB (hat niedrigen WTSD Wert) wohl seinen FD folden sollte.



      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (8-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($8)
      MP ($10)
      MP2 ($9)
      MP3 ($6)
      Hero ($10)
      BU ($10) (25/21/3.8/26/1250) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with J:heart: J:spade:
      4 folds, Hero raises to $0.40, BU 3-bets to $1.30, 2 folds, Hero calls $1.30

      Flop: ($2.75) 6:heart: 9:spade: T:club: (2 players)
      Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Auf Grund seiner Stats und auf Grund dessen, dass wir aus dem CO raisen und unser Gegner am Button sitzt, gebe ich ihm hier eine 3bet Range von AJ+, TT+. Gegen diese Range haben wir am Flop eine Equity von rund 54%, sollten also in der Mehrheit der Flälle vorne. Da unser Gegner einen hohen AF hat, wird er wohl auf einen Check unserer seits oft contibetten. Weiteres Argument hierfür ist das trockene Board und das wir Heads up sind. Da ich ihm nicht die Möglichkeit geben will, am Turn zu improven, würde ich hier check/raise spielen. Sollte er da allerdings drüber gehen bin ich beat und folde.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, zu den beiden Händen im Handbewertungsforum wirst du sicherlich recht schnell eine Rückmeldung unserer Handbewerter bekommen.

      Kommen wir hier mal direkt zu den beiden Händen aus der Aufgaben.

      Frage 3:

      Leider haben wir es hier verpasst den Flop zu betten, was dazu führt, dass wir am Turn ohne jede Information dastehen. Von daher hätte uns eine Flopbet schonmal vor dieser Situation bewahren können.
      Am Turn haben wir dann den Flush, und SB Donkt. Die Donk kann eigentlich alles sein, da der Flop durchgecheckt wurde, von daher kommt hier ein Fold mit dem Flush auch nicht in die Tüte. Die Frage ist halt callen, oder raisen. Und da haben beide Optionen ihre Vor- und Nachteile.
      Bei einem Call protecten wir die Hand halt nicht, weitere :diamond: können uns gefährlich werden, oder wenn sich das Board nochmal paired, stehen wir nicht gut da. Auf der anderen Seite inducen wir damit Bets von vielen weaken Händen, die einen Raise nicht callen würden.
      Bei einem Raise Protecten wir unsere Hand, dafür wird vielleicht die ein oder andere Hand folden.
      Spielbar ist sicher beides. Wenn wir allerdings den Flop betten, dann kommen wir wohl gar nicht in diese Situation.


      Frage 4:

      Ersteinmal eine kleine Rückfrage, wie findest du hier den Preflopcall auf die 3-Bet?

      Wenn du diese beantwortet hast, sage ich auch etwas zum Flopplay ;) . Nur so viel, Raise/FOLD steht hier ausser Frage. Nehmen wir mal an, Villain bettet um die 2$, dann raist du hier auf 6$ und hast noch 2,70$ behind. Ich denke da sollte klar sein, dass mann dann nicht mehr folden kann.
    • CoachCarter1904
      CoachCarter1904
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 365
      Hallo Speedy,

      natürlich ist der Preflop Fall nicht die Erfüllung. Geht man rein nach dem SHC, muss man auf die 3bet folden, weil die call20 Regel nicht eintritt. Geht man davon aus, dass er hier loose raist (stealt), könnte man mit reads auch Preflop broker gehen.
    • 1
    • 2