KeyLargo

    • KeyLargo
      KeyLargo
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 129
      Hi @ all!

      Mein richtiger Name ist Gerd. Ich habe mich mal vor über 3 Jahren bei PS.com registriert, Poker danach aber aus vielerlei, auch persönlichen Gründen vollkommen aus den Augen verloren. Anfang dieses Jahres habe ich mit den 50 $ Startkapital auf Stars angefangen, regelmäßiger zu spielen. Zwar mit ein wenig Basiswissen, aber ohne größere Erfahrungen aus der Praxis. Nach kurzer Zeit habe ich gemerkt, dass mir das Spiel sehr viel Spass macht, und mich die Herausforderung reizt, mit anderen Spielern zu zocken und mich dabei stetig zu verbessern.

      Ich habe von Januar bis Mitte Mai regelmäßig Cashgame (keine SnG's, keine MTT's) bei Stars gespielt, und zwar NL BSS FR 0.01$-0.02$. Zu mehr hats nicht gereicht (obwohl ich zwischenzeitlich schon den Silver-Status hier bei PS.com hatte), und allmählich verringerten sich das Startkapital von anfänglich 50 $ bis runter auf aktuell 9,21 $. Ich muss also ziemlich viel falsch gemacht haben in den besagten 4,5 Monaten.

      Hab daraufhin einigermaßen ernüchtert erstmal ausgesetzt. Der Niedergang meiner Mini-Bankroll hatte mich doch etwas angepisst. Hinzu kamen zeitliche Gründe, die mich hinderten weiterzuspielen. Nun ist alles auf Reset und ich wollte ohnehin wieder einsteigen, vielleicht auch ein bisschen was eincashen. Da kommt mir dieser Anfängerkurs hier gerade recht und ich hab sofort beschlossen mitzumachen.

      Ja und hier bin ich nun und es kann losgehen! :)
  • 3 Antworten
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Hallo Gerd,

      herzlich Willkommen :) Wir freuen uns dass du mit dabei bist!

      Viel Erfolg und gutes Gelingen beim Wiederaufbau deiner Bankroll :s_love:
    • KeyLargo
      KeyLargo
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 129
      Vielen Dank @ Huckebein für das nette Welcome! Ja will mich bemühen, meiner Bankroll neues Leben einzuhauchen. Als ersten Schritt dazu hier meine Hausaufgaben für diese Woche, Lektion 1:

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      a) Mich reizt die Challenge, mich mit anderen Spielern in einem Wettbewerb messen zu können, bei welchem es weniger auf Physis als mehr auf Brain und Psyche ankommt. Ich gewinne gerne, und ich WILL IMMER gewinnen!
      b) Außerdem habe ich beim Pokern die Möglichkeit, aus Fortschritten bei meinen Skills konkreten Nutzen zu ziehen, nämlich Gewinne einzufahren und somit Geld zu verdienen. Und das - zumindest theoretisch - ohne Limit! Andererseits ist Poker auch ein sehr gutes Training, um das eigene Risikobewusstsein zu schärfen und so umsichtiger zu agieren und ein besseres Gefühl für die Vermeidung von Verlusten zu schaffen.
      c) Als Drittes gefällt mir die Möglichkeit, über Erfolge in Turnieren mir Ansehen und Respekt in der weltweiten Pokercommunity zu erarbeiten.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      a) Unsicherheit, unter Zeitdruck die richtige Entscheidung zu treffen. Ich entscheide dann noch zu oft aus dem Bauch heraus anstatt aus dem Kopf.
      b) Oftmals (aus Unsicherheit?) schlechtes Timing und Schwierigkeit, den richtigen Spot für eine Entscheidung zu finden.
      c) Lasse mich leicht vom Gegner dazu provozieren, zu lose weiterzuspielen wo ich besser folden sollte.
      d) Calle zu oft anstatt tight-aggressive zu spielen (spiele dann zu passiv).
      e) Ärgere mich wenn ich eigene Fehler bemerke --> Tiltgefahr!

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      a) Nur relativ wenige, ausgesuchte Karten zu spielen. Sich nicht in eine Hand verbeissen wenn man erkennt, dass sie zu teuer wird und man besser aussteigen sollte (= tight).
      b) Nicht reagieren (z.B. durch callen) sondern agieren und den Gegner unter Entscheidungsdruck setzen (durch betten und/oder raisen). Möglichst die Initiative behalten! Wenn man das Heft des Handelns verliert lieber folden, weil aggressives Spiel so nur noch schwer möglich ist.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hallo Gert, willkommen in unserem Kurs.

      Ich denke viele deiner Schwächen kommen noch aus mangelnder Routine. Und gerade dabei wird dir unser Handbewertungsforum weiterhelfen, dort kannst du in ruhe mit anderen Pokerstrategen zusammen Hände analysieren und, wenn du das dort mehrmals gemacht hast, geht es eigentlich beim Spielen automatisch, dass man sich die gleichen Gedanken wie bei einer Handanalyse macht.

      Die Definition des TAG-Styles ist soweit okay, aber du musst auch aufpassen nicht überaggresiv zu werden, es gibt auch Situationen, in denen ein Call die beste Lösung ist.