xfidlx

    • xfidlx
      xfidlx
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 279
      hi,
      mein name ist phil, ich bin 20 jahre "jung" und studiere lehramt. für poker interessiere ich mich schon seit es im deutschen tv populär geworden ist, also so ca. seit 6 jahren. nachdem ich 18 geworden bin, habe ich natürlich sofort angefangen online zu spielen, natürlich ohne großes taktisches wissen. nachdem ich dann 2 bankrolls aufgrund von tilten verspielt habe, habe ich mir vor 2 monaten wieder 150$ auf pokerstars eingezahlt, um nl5 zu spielen. nach einem monat hatte ich die bankroll mehr als verdoppelt, doch nun, nach insgesamt 200k gespielten händen stehe ich fast wieder bei meinem einzahlungsbetrag. in anderen worten: mein spiel stagniert und es geht einfach nicht bergauf. taktisches wissen habe ich mir schon durch artikel und bücher angeeignet und meiner meinung nach sollte es reichen, um nl5 zu schlagen. der grund mich hier im anfängerkurs anzumelden ist also, mich weiterzuentwickeln und herauszufinden, warum ich mit der bankroll nich voran komme.

      gruß
      xfidlx
  • 5 Antworten
    • xfidlx
      xfidlx
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 279
      hier die erste hausaufgabe:

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      1. der hauptgrund ist, dass mich das spiel von anfang an begeistert hat und es zu einem hobby wurde, das ich auch gerne mit freunden beim live-cash-game verfolge.
      2. mein ziel ist es, in zukunft wirklich ein wenig geld mit poker zu verdienen


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      1. meine wohl größte schwäche ist wohl immer noch das tilten, obwohl ich genau weis, dass es einfach nichts bringt. das äußert sich dann meistens darin, dass ich schlechte calls mache, bei denen ich schon weis, dass ich die hand garantiert verliere.
      2. ich spiele im moment vielleicht zu viele tische gleichzeitig (16-20 fullring), daraus resultieren dann oft schlechte entscheidungen. wenn ich allerdings weniger tische spiele (so 8-12) wird es mir zu langweilig und ich versuche zu oft sinnlos zu bluffen.


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      tight-aggresive spielen bedeutet nur gute starting-hands zu spielen und diese dann aber aggresiv durchzusetzen. dabei sollte man aber nicht wie wild drauf losbetten, wenn man z.b. den flop vollkommen verpasst. der agg.factor eines tight-aggresiven spielers sollte > 4 sein. außerdem spielt ein solcher spieler wohl ungefähr 15/10 vpip/pfr stats. die tight-aggresive spielweise funktioniert, weil ich mit guten starting-hands postflop hohe pot equity und auch noch fold equity habe.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi Phil, willkommen in unserem NL Einsteiger Kurs.

      Zu deinen Schwächen. Tilt ist in der Tat für viele Spieler ein Problem. Wenn du merkst, dass du beginnst zu tilten, dann solltest du am besten eine Session beenden, es bringt einfach nichts, auf Tilt weiter zu spielen.

      Ich kann mit eigentlich nicht Vorstellen, dass du bei 8-12 Tischen wirklich über deine Hände nachdenkst. Für mich ist eigentlich 6 Tische Maximum, wenn ich dabei noch meine Gegner beobachten möchte, und ein Wenig über bestimmte Spots einer Hand nachdenken möchte. Gerade als Anfänger würde ich von extremem Multitabling abraten, lieber weniger Tische bewust spielen, und dabei sein Spiel verbessern.
    • xfidlx
      xfidlx
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 279
      hier meine 2. hausaufgabe:

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      1. ich steale gegen 10/8 spieler eigentlich mit any two vom button
      2. ich steale mit der aus dem artikel "blindstealing" angegeben handrange nicht nur vom bu und co, sondern auch vom sb
      3. an tighten tischen raise ich pockets (99-22) auch aus MP
      4. generell achte ich auch stark auf die stats der gegner. wenn also z.b. ein 40/25 spieler aus early position raised und ich AQ oder AJ in late position habe, folde ich nicht.


      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      AKs preflop
      nachdem utg1 (9/7) openraised und dann noch 2 weitere spieler diese raise callen, möchte ich AK oop nicht mehr erhöhen.


      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      46,32%
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.113
      he xfidlx,

      schön das du weiterhin dabei bist!

      1)
      -1 Kann sinn machen - aber denke daran das du nicht nur 4 Hände Samplesize brauchst. Raised du dann vom Button auch nur 2,5 oder 3BB?
      -2 Kann sinnvoll sein - allerdings haben wir das nicht in den SHC genommen weil du OOP in viel mehr Ärger kommen kannst als IP am BU/CO. Allerdings hast du ja auch schon 1/2 BB investiert (gibt aber wiederum 0,5BB weniger zu stealen) ->also n bisschen zurückhalten im SB
      -3 jo,auch hier gegen einen Gegner 'ne CBet setzen bringt oftmals viel Erfolg
      -4 aber auch noch auf die Spieler hinter dir achten!

      2) Mit der Handbewertung bin ich NICHT zufrieden. Du hast hier schön beschrieben warum du nicht erhöhen willst - in dem Thread dann aber garnix. Auch auf eine Rückfrage gabs keine Antwort :-(
      Handbewertungen sind keine einseitige Angelegenheit sondern eine Einladung zur Diskussion - nutze sie und du wirst auf Dauer sehr davon profitieren
      Dazu ...

      3) ...ist es natürlich auch gut wenn man die Frage auf die Range beantworten kann: dazu hast du ja schon mit dem Equilab experimentiert - prima. Ob deine Einschätzung bei der Range des Gegners korrekt ist sagt dir der Handbewerter - wenn du die Range mit angibst :-)

      So, in Vorfreude auf Hausaufgabe 2ff,

      SvenBe aus Gibraltar!
    • xfidlx
      xfidlx
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 279
      hey svenbe... danke für deine antworten auf meine hausaufgaben.
      wegen aufgabe 2 muss ich mich entschuldigen. ich habe es so verstanden, dass man die erklärung nur hier im persönlichen thread schreiben soll und die hand dann hier weiterdirskutiert wird. deswegen habe ich auch in den handbewertungs-thread gar nicht mehr reingeschaut.
      normalerweise mache ich es aber auch so, dass ich immer meine gedanken zur hand im handbewertungs-thread dazu schreibe.