Parkstrafe 189€

    • schweafl
      schweafl
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2008 Beiträge: 293
      Hallo Leute,

      hätte da mal ne Frage, und zwar:

      Bin Österreicher und war vor 2 Wochen im Zuge einer Wohnungssuche in Linz untwerwegs. Da ich mich in Linz nicht sonderlich gut auskenne, hab ich die
      Straße nicht gefunden und war 5 min zu spät bei der Wohnung.
      Der Makler stand schon vor der Tür und ich fragte ihn wo ich mich hinstellen soll, da ich obv keinen Parkplatz gefunden habe.
      "Stell dich dort hin", hat er gesagt und hat auf Parkplätze vor einem Elektrogeschäft
      gezeigt. "is das erlaubt?" - "jaja, kein problem!".
      gesagt, getan...

      Heute flattert dann ein Brief vom Anwalt dieses Elektrogeschäftes ins Haus.
      Rechnung über 189 Euro für die Parksünde. Bin anscheinend
      von 15:00 - 15:25 auf diesem Parkplatz gestanden. Obwohl ich weiß, dass
      ich frühestens um 15:05 dort war. Jetzt bin ich natürlich hart am ragen und
      wollt fragen ob n' paar Juristen unter uns sind die mich beraten könnten?!
      Ich mein 189 Euro??! :rage: Wie kann das sooo teuer sein?
      Ich hab doch nicht vor der Feuerwehr geparkt!
      So, whats my line?

      cliffs:
      - in linz falsch geparkt
      - rechnung über 189€ bekommen
      - Zeitangabe die im Brief stand stimmt nicht
      - whats my line?
  • 72 Antworten
    • andrueschka
      andrueschka
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2011 Beiträge: 138
      Ich würd sagen der Makler ist'n richtiger Bastard.
    • PaxiFixi
      PaxiFixi
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 21.136
      Original von andrueschka
      Ich würd sagen der Makler ist'n richtiger Bastard.
      this!
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.054
      Ich würde auch in einem Pokerforum nachfragen anstatt den Geschäftsführer/Filialleiter des Elektrogeschäftes anzurufen und mir die Situation erklären zu lassen.
    • dudelidude
      dudelidude
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2010 Beiträge: 3.757
      würde auch erstmal den makler hammerhart vollquatschen, dann beim elektrogeschäft anrufen und den spasten dort drin noch härter vollquatschen, denn wenn der mit nem anwalt kommt scheint das ne gute einnahmequelle von ihm zu sein...und am ende trotzdem bezahlen, weil es vermutlich nichts bringen wird ;)
    • Mephisto87
      Mephisto87
      Black
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.176
      wusste gar nicht das anwälte parkstrafen aussprechen dürfen °_°. war das ein privatgrundstück oder wie?
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.054
      was hat der Makler damit zu tun? Gar nichts... Oder glaubst Du die Wohnung ist seit 17 Jahren nicht vermietet und der Makler macht gemeinsame Kasse mit dem Inhaber des Geschäftes :) ?

      Warum ist OP nicht ins Elektrogeschäft gegangen und hat kurz um 30-Minuten-Parkerlaubnis gefragt mit dem Grund der Wohnungsbesichtigung?

      OP ist selbst für den Parkplatz und die rechtlichen Rahmenbedingungen im Strassenverkehr verantwortlich, selbst Schuld wenn er auf ein "ok" von einer unknown person (und nichts anderes ist der Makler) hört.
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      wüsste nicht, warum der anwalt geld fürs falschparken verlagen sollte... also auf keinen fall etwas bezahlen, so viel steht fest.

      würde mal da anrufen und fragen, was das soll. ansonsten halt zum anwalt.
    • schweafl
      schweafl
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2008 Beiträge: 293
      Original von Mephisto87
      wusste gar nicht das anwälte parkstrafen aussprechen dürfen °_°. war das ein privatgrundstück oder wie?
      ja war obv ein privatgrundstück


      und schon klar das ich selbst schuld bin.
      wollt nur mal erläutern, warum ich dort geparkt habe.
      keiner ne idee wie ich den preis zumindest drücken kann?
    • Tezet
      Tezet
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 2.428
      Frage 1: Seit wann stellen denn private Anwälte Rechnungen aus? Abschlepprechnung ists ja sicher mal keine, oder doch?
      Frage 2: Willst du da jetzt wirklich dem Makler die Schuld geben? Hinsichtlich der Verkehrsregeln solltest du da schon selbst fähig sein.

      PS: Sicher nix bezahlen,. Soll er dir erstmal die Grundlage nennen, auf der du da was zu zahlen haben sollst.
    • schweafl
      schweafl
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2008 Beiträge: 293
      Original von Tezet
      Frage 1: Seit wann stellen denn private Anwälte Rechnungen aus? Abschlepprechnung ists ja sicher mal keine, oder doch?
      Frage 2: Willst du da jetzt wirklich dem Makler die Schuld geben? Hinsichtlich der Verkehrsregeln solltest du da schon selbst fähig sein.
      1. das Auto wurde nicht abgeschleppt.
      2. den Makler trifft keine Schuld. Schon klar, dass ihm das wayne is, er will doch nur
      die Besichtigung hinter sich bringen.
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.352
      wofür sind denn die 189 euro, die man dir da in rechnung stellen will?
      hatte man einen abschlepper bestellt und du bist vorher weggefahren? dann müsste es aber -wenn ich von deutschen verhältnissen ausgehe- viel weniger sein? was kostet denn da so viel geld? müsste ja eigentlich in dem schreiben drinstehen. magst du es mal scannen und (daten geschwärzt) hochladen?
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.054
      Original von Tezet
      PS: Sicher nix bezahlen,. Soll er dir erstmal die Grundlage nennen, auf der du da was zu zahlen haben sollst.
      lol wasn Witz. Die Grundlage ist, das Du jemand anderes Eigentum genutzt hast ohne Genehmigung. Ganz einfach, er muss halt nun ein Bussgeld zahlen (weiss nicht ob der Inhaber das festlegen kann) plus die Bearbeitungsgebühr für den Anwalt, welcher vom Geschäft beauftragt wurde. Ob die Höhe gerechtfertigt ist ist eine andere Sache, daher soll er da ja anrufen....

      Ich finds aber fragwürdig ob eine Elektrokette überhaupt ein Bussgeld oder sowas in Rechnung stellen kann. Abschleppen wg Missbrauch okay, aber Kosten auferlegen dürfte man privat ja wohl kaum ... wie gesagt, anrufen.
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.194
      Fahr da noch mal vorbei und guck, ob du beispielsweise im Schaufenster n kleines Schildchen findest. In D war / ist das n populäres Geschäftsmodell, dass diverse Firmeninhaber für ihre Parkplätze saftige Parkgebühren kassieren. Schönstes Beispiel hier: http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Parkplatzstreit-wird-zum-Kampf-der-Juristen-id2945881.html
    • schweafl
      schweafl
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2008 Beiträge: 293
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.194
      Also das gleiche wie bei uns...


      http://helpv1.orf.at/?story=8079

      Betroffenen Autofahrern rät Martin Hoffer, nicht sofort zu zahlen, sondern sich an die Rechtsberatung der Autoclubs zu wenden. In manchen Fällen ließe sich im Gespräch mit den Überwachungsfirmen oder deren Auftraggebern die geforderten Beträge reduzieren.
    • lostsoul
      lostsoul
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 1.123
      Original von schweafl

      Haben die nen Arsch offen, echt.
    • WilleValle
      WilleValle
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2010 Beiträge: 112
      Original von andrueschka
      Ich würd sagen der Makler ist'n richtiger Bastard.
      Ich würde sagen der Makler ist eigentlich der Chef des Elektrogeschäfts und bessert so seine Umsätze auf.
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.352
      also ich empfinde das eindeutig als abzocke.
      gibt es bei euch in österreich sowas wie eine verbraucherzentrale? die würde ich um rat bitten.
      ich würde hier ähnlich wie bei den klassischen internetabmahnungen vorgehen. unterlassungserklärung modifizieren und abgeben, aber erstmal nicht zahlen. dass da 189 euro an kosten zusammengekommen wären sollen die dir erstmal aufschlüsseln.
    • oneil
      oneil
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2005 Beiträge: 1.506
      ICH würde folgendes machen :

      Anwalt schreiben das DU nicht gefahren bist und das FHZ jemand anderes nutzte ! Da es sich hierbei um einen Familienangehörigen handelt, machst du vom Zeugnisverweigerungsrecht § XY ( keine Ahnung ) Gebrauch !