MrRoxy

    • MrRoxy
      MrRoxy
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2011 Beiträge: 6
      Servus, ich heiße Stefan und bin 23 Jahre alt.
      Habe Poker vor ca. 3 Jahren mit Freunden Live angefangen. Wir trafen uns damals fast wöchentlich.
      Seit ca. einem Jahr spiele ich online und habe zwei Anfänger-Bücher über Poker gelesen.

      Seit wenigen Monaten bin ich bei PS.com und spiele seither nur noch Cashgames.

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Ich komme aus dem E-Sport und liebe die Herausforderung und Komplexität von Poker.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Dass ich meine bereits geschlagenen Hand nicht aufgeben kann.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Mit wenig guten Karten raisen und reraisen.
  • 3 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hallo Stefan, willkommen in unserem NL Einsteiger Kurs.

      Was hast du denn gespielt, wenn du im E-Sport aktiv warst?

      Ich finde es gut, dass du dich schon mit den ersten Fragen auseinandergesetzt hast.

      Bezüglich des Loslassens von Händen, würde ich dir unser Handbewertungsforum ans Herz legen, in dem du mit anderen Pokerstrategen Situationen analysieren kanns, bei denen du denkst eine Hand zu spät gefoldet zu haben.

      Deine Defninition des TAG Styles finde ich zu kurz, und auch nicht korrekt. Das wäre für mich eher die Beschreibung eines Postflop Maniacs. Es wäre super, wenn du ein wenig erklären könntest, wie du das meinst?
    • MrRoxy
      MrRoxy
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2011 Beiträge: 6
      Hallo SpeedyBK, und danke für deine Antwort.

      Habe CS 1.5 und 1.6 viele Jahre gespielt.

      Habe zwar schon einige Hände gepostet, werde aber in Zukunft mehr nutzen müssen. Danke für den Tipp.

      Als TAG Style finde ich mit wenig guten Karten raisen und reraisen und das maximale rausholen. Sehr wichtig ist auch unprofitablen Situationen aus den Weg zu gehen und nur mit den Nuts große Pöte spielen.

      Hoffe dass es nun besser beschrieben ist...
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, dachte der so an einen Starcraft Spieler, von denen gibt es hier ja auch Haufenweise ;) .

      Ich poste dir mal, was ich zu der 3ten Frage schreiben würde:

      Also zum TAG Style:

      Tight sollte klar sein, wir spielen nicht jeden random Crap, sondern ausgewählte Hände (Starting Hands Chart), diese haben ein (Equity-)Edge gegen unseren Gegner, der wahrscheinlich auch schlechtere Hände callt, und damit schon Fehler begeht.
      Aggressive ist eigentlich auch klar rein von der Bedeutung her. Aber dies darf man nicht verallgemeinern, in dem Sinne, dass man jede Hand durchballert.
      Der Gedankengang bei einer Entscheidung in einer Hand sollte immer etwa wie folgt aussehen:

      1. Gibt es einen Grund für eine Bet oder einen Raise? Diese sind im Wesentlich:
      • Callen schlechtere Hände als unsere?
      • Folden bessere Hände als unsere?
      Falls keiner dieser Gründe zutrifft --> 2.

      2. Gibt es Gründe die für einen Fold sprechen?
      • Wir sehen uns gegen die Range des Gegners hinten bzw. die Potodds sind nicht ausreichend.
      Falls auch das nicht gegeben ist --> 3.

      3. Bleibt noch der Call oder Check Behind.

      Die erste Überlegung sollte aber immer sein, ob wir betten/raisen können. Um die Vorteile auszunutzen, die in diesem Artikel genannt werden: http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/1534/1/