Location Miete - Missverständnis

    • 18001
      18001
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2009 Beiträge: 1.830
      Also folgendes

      Ich und meine Freundin wollten für ihre Bday Feier eine Location mieten, wir waren dort und haben uns die Location angeschaut.

      Wir haben dann wegen den Preis nachgefragt und der Besitzer sagte uns, dass die Location 480€ kostet und man 400€ Kaution zurück bekommt, wenn nichts zerstört wird.

      Nun kann man, den Preis in 2 verschiedene Arten interpretieren.

      Variante 1: 480€ + 400 = 880€

      Variante 2: 480€ - 400 = 80€

      Wir gingen von Variante 2 aus. Und meine Freundin dann eine Email geschrieben, dass wir die Location reservieren möchten. Die Reservierung wäre am 24.9.2011

      Nun wollten wir die Location stornieren und der Besitzer sagt mir, dass ich Stornogebühren von 120€ zahlen muss. Ich gleich mal überrascht und nachgefragt, wie kann das sein wenn man abzüglich der Kaution nur 80€ zahlen muss? Und er gleich mal, rum gebrüllt und blablabla keine Zeit rum zu diskutieren und ich bis 16 Uhr Zeit habe die Stornogebühren zu zahlen.

      Nun whats my line? Stornogebühren zahlen und einfach meine Fresse halten? Oder bin ich da im Recht, wenn er es irgwie unter falschen Tatsachen den Raum anmieten will? Ich mein er hätte sagen können der Raum kostet 880€ und 400€ kriegt man zurück und nicht, der raum kostet 480€ und 400€ kriegt man zurück.

      Wäre dankbar, wenn jmd weiß wie es gesetzlich so ist? Ich mein wir haben weder irgendetwas unterschrieben oder sonst noch etwas. Weil spätestens wenn wir was unterschrieben hätten, hätten wir gemerkt der Lokal kostet 880€ und nicht 480€
  • 81 Antworten
    • 18001
      18001
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2009 Beiträge: 1.830
      Dass war die Email die wir denen gesendet haben.

      Danke für jegliche Hilfe!


      From: *****@hotmail.com
      To: office@****.at; buero@****r.at
      Subject: Geburtstagfeier 24.9.11
      Date: Sat, 27 Aug 2011 18:57:47 +0200




      Hallo !


      Hier sind von mir angeforderten Daten für die Location am 24 September 2011


      Veranstalterin der Party -


      Max Musterman
      Mustermanstr. 9
      10000 Muster


      06** / ******


      Mit freundlichen Grüßen Max Musterman
    • cardfighter09
      cardfighter09
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2008 Beiträge: 509
      habe jetzt gerade nich die mega jura-skills am start, aber wenn er euch mündlich ein wortwörtliches Angebot macht und ihr dieses Annehmt, dann gilt in erster linie das, was ihr gesagt habt, nämlich Variante 2.

      Ob es jetzt von seiner Seite theoretisch anfechtbar ist, da es offensichtlich ein Missverständnis ist, weiß ich nicht; kann aber sein. ABer wie gesagt, dann wäre nur seine alte Willenserklärung anfechbar; er kann nicht einfach auf einer neuen bestehen die ihr nichtmal angenommen habt.

      Ob die Stornogebühren rechtlich einwandfrei sind, weiß ich nicht, kann ich mir aber vorstellen da sowas in solchen Fällen auch "üblich" ist. Aber selbst wenn, dürften es max. die 80€ sein !
    • BrEaKdOwNpG
      BrEaKdOwNpG
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 8.077
      würde sagen solange ihr nichts unterschrieben habt, hat er schlechte karten.
      bin aber kein anwalt :D
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      habt ihr es jetzt nur reservieren lassen oder direkt gebucht?
    • JamesFirst
      JamesFirst
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2006 Beiträge: 6.071
      was du mit deinen rl-fails im bbv verloren hast?

      e oh lol small talk hf und gl
    • str1fenhoernchen
      str1fenhoernchen
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2010 Beiträge: 136
      ich werf auch mal mit halbwissen um mich.
      Ich glaube nicht, dass du da was zahlen musst, da ihr die Willenserklärungen über unterschiedliche Sachen abgeschlossen habt.
    • NYCityboy
      NYCityboy
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2011 Beiträge: 3.603
      meiner meinung (ohne gewähr) nach könnts schwer werden für ihn, auf das geld zu pochen. hat er überhaupt die stornogebühren erwähnt? habt ihr irgendwo irgendetwas schriftlich festgehalten? wie kannst du überhaupt eine location reservieren ohne dir die rahmenbedingungen durchzulesen? gleichermaßen hättest du mit deinem gesunden menschenverstand denken können, dass 80 euro für einen abend etwas wenig ist?

      würde mal eine dieser seiten benutzen wo man ne frage stellt und den preis, den man bereit ist zu zahlen, und irgendein anwalt antwortet dir. mit 20 euro könntest du ne antwort kriegen...

      ansonsten geh lieber zu ner rechtsberatung anstatt dich hier beraten zu lassen.
    • 18001
      18001
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2009 Beiträge: 1.830
      Also nochmal. Wir haben nur dieses email geschrieben sonst nichts. Wir haben weder irgeine bestätigung oder sonst was bekommen.

      Also was soll ich tun nun? Ihn anrufen und sagen, dass er mich von mir aus verklagen kann?

      Und eins muss ich gleich dazu sagen. Es kann schon sein dass er es theoretisch anfechten kann. Da der Raum ziemlich groß ist und ich mich gleich gewundert habe wie er es so billig hergeben kann. Aber ich hab einfach meine fresse gehalten gehabt. ;(
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      Original von 18001
      der Besitzer sagte uns, dass die Location 480€ kostet und man 400€ Kaution zurück bekommt, wenn nichts zerstört wird.
      wenn das der exakte wortlaut war, kann man die aussage nur so verstehen, dass in den 480,- eben diese 400,- kaution schon drinstecken.

      und wenn nie von einer stornogebühr die rede war würd ich die auch auf keinen fall zahlen.
    • Achim1988
      Achim1988
      Platin
      Dabei seit: 31.08.2006 Beiträge: 101
      wenn nix schriftlich festgehalten wurde bzw du nicht irgendwelchen online agbs zugestimmt hast kann er auch keine storno gebühren von dir verlangen um sowas zu wissen muss man auch kein anwalt sein
      es liegt doch garkein vertrag vor wenn sowas rechtens wäre könnte er auch 1000 euro verlangen
    • derch3f
      derch3f
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.06.2011 Beiträge: 452
      google: vertrag irrtum
      und wie schon gesagt wurde, nichts zahlen
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.731
      Original von DerBobs
      Original von 18001
      der Besitzer sagte uns, dass die Location 480€ kostet und man 400€ Kaution zurück bekommt, wenn nichts zerstört wird.
      wenn das der exakte wortlaut war, kann man die aussage nur so verstehen, dass in den 480,- eben diese 400,- kaution schon drinstecken.

      und wenn nie von einer stornogebühr die rede war würd ich die auch auf keinen fall zahlen.
      Das kann ja wohl nicht der exakte Wortlaut gewesen sein, versuch doch mal den Satz so in einen Dialog einzubauen.

      "Die L. kostet 480€ und 400€ Kaution bekommt Ihr zurück/ die ihr zurückbekommt, wenn nichts zerstört wird."

      Also eine Frage der Betonung. Aber eigentlich sollte ja klar sein, dass 80€ zuwenig sind.

      Wie lange habt Ihr denn gewartet, bis Ihr die Reservierung zurückgezogen habt?
    • eplc
      eplc
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 8.697
      Original von derch3f
      google: vertrag irrtum
      und wie schon gesagt wurde, nichts zahlen
      Hmm jein, wenn du anfichst, machst du dich schadensersatzpflichtig, § 122 BGB. Auch, wenn es relativ unwahrscheinlich ist, dass er in der Zwischenzeit überhaupt einen Schaden erlitten hat bzw. nicht jemand anderen zur Miete findet und einen eventuellen Schaden abwenden könnte.

      Die Stornogebühr kann er schon mal vergessen, insofern du keine Kenntnis davon haben konntest.

      Imho durfest du es aber kaum so verstehen, dass du die Räumlichkeiten für gerade mal 80 € zur Verfügung gestellt bekommst. Missverständlich war es, aber so?
      Beides möglich.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Es ist gar kein Vertrag enstanden... so einfach ist das. Darum müsst ihr auch nichts zahlen.
    • pampapam
      pampapam
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2010 Beiträge: 3.416
      Es geht hier nicht um Anfechten oder unterschiedlichen Interpretationen von Willenserklärungen.

      Wenn ihr nichts schriftliches außer dieser einen Email habt und er keinen Baseballschläger besitzt, vor dem du dich fürchtest, hat er nichts gegen dich in der Hand.

      Rein rechtlich gesehen habt ihr einen Mietvertrag geschlossen, den du meiner Meinung nach anfechten könntest aufgrund Inhaltsirrtums (hast was erklärt (Kaufpreis), wobei du dem, was du erklärst, inhaltlich eine andere Bedutung als dein Vertragspartner zuschreibst).

      Es wird aber niemals ein Richter sich bei diesen Summen und einem mündlichen Vertrag in irgend einer Weise bemühen, das zu klären.

      BTW: 120€ Stornogebühren ? Wenn er dir das nicht mündlich beim Vertragsschluss mitgeteilt hat oder es in irgend einer Hinsicht sonst für dich sehr ersichtlich war (z.B. auf seiner Website wo du Buttons klicken warst in Bezug auf Vertragsschluss) ist das ziemlich aus der Luft gegriffen und ebenfalls ungerechtfertigt.

      Bin kein Jurist, denke das dürfte inhaltlich trotzdem stimmen. Denk trotzdem daran: ps.de hat viel Halbwissen :D
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.731
      Ob er bei 80€ skeptisch weren mnuss hängt ja in erster linie von er Location ab, es wir ja wohl kaum eine Hinterhofgarage sein.
      Vermutlich eher Ausgestattet mit Musik/ Lichtanlage, Tresen...... aber das weiss ja nur OP.

      Üblicherweise nennt man aber den Preis ohne die Kaution, für mich wäre es klar dass es 880€ werden.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.731
      Original von TheKami
      Es ist gar kein Vertrag enstanden... so einfach ist das. Darum müsst ihr auch nichts zahlen.
      Da wage Ich selbst mit Halbwissen zu behaupten: ein Vertrag ist zustandegekommen, die Frage ist, ob er es beweisen kann.
    • 18001
      18001
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2009 Beiträge: 1.830
      über 2 Wochen ist das nun her. Sieht man ja auch oben wann die email versendet wurde.

      Ich hab irgwie dass gefühl er hat das absichtlich so unklar formuliert, weil er anscheinend öfters dieses missverständnis hat und er sofort mit ner drohung kam, dass wenn ich bis 16 uhr nicht zahle ich die 480€ zahlen müsste.

      Aber er auch wenn ich das anfechte. Er kann ja leicht beweisen dass er dieses lokal nie für 480€ vermietet spätestens dann bin ich doch im arsch?

      Und er hat kein einziges mal erwähnt irgwas von 880€ erwähnt. Immer nur 480 oder 400.

      Und er hat es immer so verschachtelt formuliert.
    • Carty
      Carty
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 12.539
      hat er was von stornogebühren erwähnt?

      wenn nicht dann kann er da garnix verlangen...da ists doch völlig egal ob die kaution nun drin war oder nicht