knaur

    • knaur
      knaur
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2007 Beiträge: 406
      Hi.
      Mit 34 Jahre hätte ich nie gedacht das ich mich nochmal einer Hausaufgabe stelle.
      Ich wünsche mir das es mich wirklich weiterbringt. Mit meinen 2 kleinen Töchtern wird es nicht so leicht sein in Ruhe zu lernen, werd mir aber mühe geben. Die Zeit für den Anfängerkurs soll ja nicht um sonst gewesen sein.


      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Es macht Spaß und ich Bluff gerne. Möchte auch so spielen können wie Tom Dwan, Viktor Blom, Phil Ivey. Um Schulden zu bezahlen, in den Limits aufsteigen bis NL 400 und dort ein Regelmäßiger Gast sein.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Tilt. Zu hohe Aggressivität. Fühle mich ab und zu verarscht von Spielern und Pokerblattformen. Pauschaleisire während des Spiels Equity, Odds und Outs. Spiele zu viel Tische.


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Auswahl der Handkarten Preflop. Spieler und Spot Auswahl. Made hands und starke Draws aggressiv spielen aber nicht überspielen.

      Jetzt fühle ich mich Nackt und ausgeliefert. :s_cry:
  • 5 Antworten
    • EuanM
      EuanM
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2011 Beiträge: 531
      Hallo!

      Wunderschönen guten Tag und wilkommen bei PokerStrategy.com!

      Dein erster post hat mir gut gefallen! Ist doch nett dass deine Töchter dich ein bisschen ablenken, eine Pause muss mann sich auch manchmal nehmen!

      Ich bin mir sicher, dass du deine Zeit hier gut verbringst und viel lernen wirst. Natürlich wird es schwer sein so viel Zeit hier zu verbringen, insbesonde wenn mann noch dazu eine Familie hat, aber es wird sich sicher lohnen beim Anfängerkurs teilzunehmen.


      Man kann sich natürlich manchmal verarscht fühlen aber es ist wirklich nur die Varianz. Es ist besser am Anfang nur drei Tische zu spielen, damit du länger Zeit hast für Entscheidungen


      Ich hoffe dass dieser Kurs dir gefällt, und ich wünsche dir noch viel Glück!

      Tschü!!
    • knaur
      knaur
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2007 Beiträge: 406
      NL Anfängerkurs von Knaur

      [x] 1. Erstelle deinen persönlichen Lern-Thread
      [x] 2. Folge dem Lehrplan
      [ ] 3. Schließe jede Lektion ab
      [ ] 4. Erledige die Hausaufgaben
      [ ] 5. Bestehe die Prüfung

      4. - Erledige folgende Hausaufgabe:
      [x]Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      [x]Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      [x]Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?


      Lektion 1
      Lies die Artikel:

      [x] Die Spielregeln von Texas Hold'em
      [x] Was ist die Bigstackstrategie?
      [x] 7 Tipps, wie du ein erfolgreicher NL-Spieler wirst
      - [x] Poste deine erste Hand in den Handbewertungsforen!
      ersten 2 hände

      - [ ] Beteilige dich an Strategiediskussionen
      - [ ] Direkter Dialog mit Coaches in Live-Coachings
      - [x] Lernen durch Pokervideos
      - [x] 5 Artikel, die du unbedingt lesen solltest
      - [ ] Teste dein Wissen in unseren Quiz
      - [x] Nutze alle Angebote von Pokerstrategy.com

      [x] 2. - Sieh dir Videos an:

      [ ] 3. - Nimm an Live-Coachings teil:
      [x] Podcast Coaching Woche 1
    • knaur
      knaur
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2007 Beiträge: 406
      eine Hand von Heute
    • knaur
      knaur
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2007 Beiträge: 406
      Du hältst einen Flushdraw und bekommst am Flop Pot Odds von 3:1. Du hast volle 9 Outs und brauchst eigentlich Pot Odds von mindestens 4:1. Rein nach Pot Odds müsstest du also aussteigen.

      Allerdings gibt es ja noch die implied Odds. Der Einsatz beträgt $0.50. Das bedeutet, dass der Pot $2 groß sein müsste. Er ist aber nur $1.50 groß. Es fehlen $0.50.


      Eine Frage zu den Implied Pot Odds: Heist das das ich pro Pot Odds den zu bringenden Einsatz in den nächsten setzt Runden hereinholen muss, um das das mitgehen profitabel ist?
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hallo Knaur, willkommen in unserem NL Einsteiger Kurs.

      Wenn du Probleme mit Tilt hast, ist es wichtig nicht auf Tilt weiterzuspielen, sondern auch mal eine Session zu beenden. Auf Tilt spielt man einfach nicht mehr sein A-Game. Um dies zu verhindern kannst du dir vor dem Spiel eine Grenze setzen. Beispielsweise, "Wenn ich 3 Stacks verliere, beende ich die Session".

      Ansonsten solltest du auf jeden Fall regelmäßig in unserem Handbewertungsforum Hände posten.

      Die Implied odds erklären sich meiner Meinung nach am Beispiel von Pocketpairs recht gut, die wir auf Setvalue spielen.

      Wir treffen unser Set in 1 von 9,5 Fällen. Bräuchten als 8,5 zu 1 Odds um einen Preflop Raise callen zu können. Diese Odds bekommen wir allerdings so gut wie nie Preflop. Warum können wir Pocketpairs dennoch meist gegen einen Preflopraise callen?