Luftbefeuchter - Sinn/Nutzen?

    • docsanchez
      docsanchez
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 8.589
      Hi Leute! Brauche eure Hilfe, also bitte lesen :)
      Ich spiele schon länger mit dem Gedanken mir sowas zu holen - nur wofür ist er eigentlich gut?

      Ich bin Allergiker, Heuschnupfen und bei zuviel Staub rinnt mir die Nase -
      in der Nacht ist meine Nase in der Regel zu, weil meine Schleimhäute ein bisschen angeschwollen sind (durch die lange Allergie - sollte ich bei nichtbesserwerden einmal operativ korrigieren lassen) -
      ich weiß zb. gar nicht, wann ich das letzte Mal durch die Nase geschlafen habe.

      - SPRICH: Ich atme meist durch den Mund beim pennen - das merke ich vorallem in der Früh, wenn ich aufwache und mein Mund ausgetrocknet ist, mal weniger, mal mehr. Am Schlimmsten ist es aber im Winter, wenn ich das Fenster zumachen muss, und die Heizung auf -
      dann ist mein Mund richtig trocken/schleimig, weil ich wohl die ganze Nacht lang probiert habe, Flüssigkeit zu produzieren.

      Würde ein Luftbefeuchter da abhilfe schaffen? ODer bin ich da auf dem falschen Gleis?

      DAnke schonmal für eure Hilfe.
      edit:

      http://www.amazon.de/Medisana-60003-Medibreeze-Intensiv-Luftbefeuchter/dp/B00492YFQA/ref=dp_cp_ob_dr_title_0 so ein teil zb.

      Greets
  • 13 Antworten
    • derch3f
      derch3f
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.06.2011 Beiträge: 452
      wenn deine nase wirklich jede nacht zu ist lass dir mal die unteren nasenmuscheln verkleinern, dass ist ne mini op, da wird einfach einmal da lang gelasert, paar tage fühlts sich an wie schnupfen und dann kannste wieder ganz normal atmen, dann biste das problem los und brauchst auch keinen luftbefeuchter mehr ;)
    • docsanchez
      docsanchez
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 8.589
      was bringt das genau? Ich habe doch schon geschwollene SChleimhäute/schiefe nasenscheidewand, wie hilft da verkleinern genau?

      (und wo sind die überhaupt, diese muscheln :D )

      edit: ist das dieser "flügel" den man auf jeder seite INNEN relativ nahe beim ausgang hat? der ist bei mir eigentlich schon sehr klein und hebt sich kaum vom rest der innennase ab..
    • derch3f
      derch3f
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.06.2011 Beiträge: 452
      die nasenmuscheln sind das was anschwillt und weshalb dann deine nase zu ist ;)
      macht mans kleiner ist die nase weniger zu :P
      http://www.youtube.com/watch?v=Ihcexp2caxA

      wenn deine nasenscheidewand schief ist kanns natürlich durchaus sein das man das auch gerade machen sollte, dies wird dir dein hno arzt aber dann schon sagen
      ich konnte auch jahrelang nicht durch die nase atmen, in der nacht war sie dank hausstaub allergie komplett zu, letztes jahr wurde bei mir auch beides, also nasenscheidewand begradigen und untere nasenmuscheln verkleinern, gemacht und seitdem kann ich auch nachts wieder ganz normal durch die nase atmen, trotz allergie. so ist das deutlich angenehmer ;)
    • docsanchez
      docsanchez
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 8.589
      Bei mir ist halt das Problem, dass die geschwollenen Nasenscheidewände auch durch die allergie geschwollen sein könnten - deswegen sagte mir der Arzt "lieber warten" - obwohl ich glaube, dass sie einfach so geschwollen sind.

      Dass mit der Nasenscheidewand, da meinte der arzt auch, lieeber warten, bis die Beschwerden zu groß sind.

      Was ist denn der erste logische Schritt? Nasenwand oder Muscheln?

      Danke schonmal für die Hilfe, deine Probleme von damals klingen ja fast identisch zu meinen :D

      greets
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      Würd auf jeden Fall mal ne zweite Arztmeinung einholen. Allergietest schon gemacht? Tut auch not. Ansonsten würd ich statt Luftbefeuchter mal nen Luftreiniger im Schlafzimmer ausprobieren. Nur nix mit Ozon, das ist prinzipiell schlecht für den Körper.
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von derch3f
      wenn deine nase wirklich jede nacht zu ist lass dir mal die unteren nasenmuscheln verkleinern, dass ist ne mini op, da wird einfach einmal da lang gelasert, paar tage fühlts sich an wie schnupfen und dann kannste wieder ganz normal atmen, dann biste das problem los und brauchst auch keinen luftbefeuchter mehr ;)
      Woher weiss man sowas? Das ist echt gespenstisch, was ich hier im Forum täglich dazulerne. Ernsthaft!
    • derch3f
      derch3f
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.06.2011 Beiträge: 452
      warten bis die beschwerden zu groß sind? was ist denn das für ne kack idee? als erstes würde ich mal den hno arzt wechseln ;)

      und dann mach mal folgendes:
      besorg dir nen cortison nasenspray (ist glaube ich nicht rezeptpflichtig, verschreibt dir aber auch jeder hausarzt, sag einfach das du allergie hast) benutz es mal 2 wochen lang 2 mal pro tag (das wirkt erst nach einiger zeit benutzung, hat also im gegensatz zu normalem nasenspray keine sofort wirkung), wenn du dann normal atmen kannst ist es nur die allergie...
      dann würde ich zwar trotzdem die unteren nasenmuscheln verkleinern lassen weil ich keine lust drauf hätte den rest meines lebens das cortison spray zu nutzen, aber so weißt du zumindest schonmal ob ne nasenscheidewand begradigung nötig ist

      meistens wird einfach beides zusammen in einer op gemacht, das hat nen ganz einfachen grund: wenn die nasenschneidewand z.b. in richtung des rechten nasenlochs gekrümmt ist, ist die linke untere nasenmuschel auf jeden fall vergrößert. zu sehen hier: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/44/Nasenscheidenwandverkr%C3%BCmmung.jpg
      auf dem rechten bild in der mitte in hellgrau das ist die gekrümmte nasenscheidewand, diese rundlichen dinger in mittelgrau daneben sind die nasenmuscheln, wie man sieht ist die untere linke (das bild ist von vorne gemacht) nasenmuschel deutlich größer als die rechte, biegt man die nasenscheidewand einfach nur gerade würde derjenige keine luft mehr durchs linke nasenloch bekommen
      macht man die nasenscheidewand gerade muss man die nasenmuschel also auch verkleinern
      wenn man nun zuerst mal die nasenmuscheln verkleinert, dann feststellt das reicht nicht, dann nasenscheidewand macht, dann muss man nochmal die nasenmuscheln machen, das bedeutet halt mehr narbengewebe und 2 ops


      Original von vandaalen
      Original von derch3f
      wenn deine nase wirklich jede nacht zu ist lass dir mal die unteren nasenmuscheln verkleinern, dass ist ne mini op, da wird einfach einmal da lang gelasert, paar tage fühlts sich an wie schnupfen und dann kannste wieder ganz normal atmen, dann biste das problem los und brauchst auch keinen luftbefeuchter mehr ;)
      Woher weiss man sowas? Das ist echt gespenstisch, was ich hier im Forum täglich dazulerne. Ernsthaft!
      schrieb ich doch schon in meinem zweiten post hier: ich hatte das gleiche problem ;)
      und da ich dazu neige mich über dinge die mich betreffen genauestens zu informieren weiß ich zumindest alles was man bei google dazu findet und das wird nicht viel weniger sein als das was ein arzt weiß :D
    • boedt
      boedt
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2008 Beiträge: 2.033
      ich hasse dieses gefühl das heizungsluft mir gibt so unendlich doll, dass bei mir im winter im zimmer immer so 12° sind.
      meint ihr sowas hilft bei mir vllcht auch?
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.301
      Original von boedt
      ich hasse dieses gefühl das heizungsluft mir gibt so unendlich doll, dass bei mir im winter im zimmer immer so 12° sind.
      meint ihr sowas hilft bei mir vllcht auch?
      da bin ich mir sicher (achtung: meinung + erfahrung, nicht wissen!!)

      das ist es eigentlich was ich op auf jeden fall empfehlen würde: ne anständige Decke kaufen und im winter nachts die heizung ausmachen

      zur not ein zeitschaltthermostat an die heizung, wenn es dir morgens/mittags whatever sonst zu kalt zum aufstehen ist
    • feinfuehl
      feinfuehl
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2010 Beiträge: 8.755
      Original von Rubnik
      Original von boedt
      ich hasse dieses gefühl das heizungsluft mir gibt so unendlich doll, dass bei mir im winter im zimmer immer so 12° sind.
      meint ihr sowas hilft bei mir vllcht auch?
      da bin ich mir sicher (achtung: meinung + erfahrung, nicht wissen!!)

      das ist es eigentlich was ich op auf jeden fall empfehlen würde: ne anständige Decke kaufen und im winter nachts die heizung ausmachen

      zur not ein zeitschaltthermostat an die heizung, wenn es dir morgens/mittags whatever sonst zu kalt zum aufstehen ist
      dann kann er auch gleich wie im mittelalter im sitzen schlafen - problem gelöst.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.301
      sehe ich das richtig, dass du meinst, nur weil es eine Errungenschaft des späten 20. jahrhundert ist, im Winter bei 20 Grad zu schlafen ist es auch gut+gesund und sollte auf jeden Fall gemacht werden?
      Und das alles andere ein Rückfall in die Barbarei wäre?

      Oder habe ich deinen post falsch verstanden ?(
    • docsanchez
      docsanchez
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 8.589
      um diesen Zwist zu schlichten : Ich habe schon seit geraumer Zeit die heizung im Winter auf Minimalstufe (nachtmodus sozusagen) oder ganz aus, weil ich die trockene Luft eben nicht vertrage. Aber idr. ist es dann eben trotzdem trockener als im Sommer bei offenem Fenster.

      @ derch3f: Ich werd aufjedenfall mal nen anderen HNO nehmen, und mir das mit dem Kortisonspray angucken. Danke schonmal, mein nasenfreund^^
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.932
      Der Sinn/Nutzen von Luftbefeuchtern ist nicht gegeben. Das Luft als trocken empfunden wird liegt an der Temperatur, nicht an der tatsächlich in der Luft enthaltenen Wassermenge! Bei den meisten Wohnungen/Häusern herrscht eine viel zu hohe Luftfeuchtigkeit. Auch wenn günstige Hygrometer etwas anderes vorgaukeln.
      Ich bin kein Experte was verstopfte Nasen angeht, aber wenn Du vor dem Schlafen gehen 10 Min. richtig lüftest, sollte das mehr helfen als ein teures Spray.