puma80801

    • puma80801
      puma80801
      Silber
      Dabei seit: 22.06.2010 Beiträge: 5
      Hallo,

      mein Name ist Timo. Bin 30 Jahre alt und von Beruf Elektrotechniker.

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      - Zum Spaß als Hobby
      - Damit irgendwann mein Gehalt etwas aufbessern zu können

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      - Spiele zu Beginn oft zu viele Hände (Erst wenn ich ein paar dumm verloren habe werde ich disziplinierter)
      - Weiß nicht wie ich nach dem Flop weiter spielen soll
      - Rege mich darüber auf wenn ich mit QQ gegen AA oder mit KK gegen K10o verliere
      - Lasse mich dazu verleiten zu hohe Limits zu spielen und nicht auf mein Bankroll zu achten. (Guthaben: 30$ erlaubt nun mal nur NL2 und nicht NL5)

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      tight bedeutet nur wenige Gute Startblätter zu spielen wie z.B. AA, AKs, KK, QQ usw.
      aggressiv bedeutet die wenigen Hände die man spielt um so aggressiver zu spielen durch racen statt zu callen und folden statt zu checken.

      Ich hoffe es ist noch nicht zu spät am Kurs teilzunehmen?
      Das Podcast habe ich mir heute in Ruhe angeschaut. Die Artikel zum Thema soweit gelesen!
      Ein bisschen gespielt ohne Erfolg habe ich auch!
  • 5 Antworten
    • DanielK
      DanielK
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2011 Beiträge: 707
      Hi puma80801

      Wir freuen uns dich hier begrüßen zu dürfen! :)

      Evtl kannst du noch ein paar Worte zu deiner bisherigen Pokerlaufbahn sagen?
      Welche Limits und Varianten du schon gespielt hast und wie und wann du zum Pokern gekommen bist :)

      Ich wünsche dir viel Spaß in unserem NL-Anfängerkurs!

      vlg Daniel
    • puma80801
      puma80801
      Silber
      Dabei seit: 22.06.2010 Beiträge: 5
      Meine Pokerkarriere ohje!

      Hat vor vielen Jahren mit einem guten Freund begonnen. Wir haben öfters mal online gespielt. Ein paar Euro eingezahlt an einen NL25 oder NL50 Tisch gesetzt alles mit an Tisch genommen und einfach mal drauf los gezockt. Ohne Erfolg natürlich.

      Hab dann alles einmal ausprobiert. SNGs Omaha und 7 Card Stud.

      Hab mich vor langer Zeit schon bei euch angemeldet und auch schon viele Artikel gelesen.
      Jetzt spiele ich eigentlich nur noch NL2 FR BSS (ab und an NL5) aber einen richtigen Bankroll konnte ich mir noch nie wirklich aufbauen. Dazu fehlt mir momentan noch die Geduld. Was ja mit dem Kurs jetzt vileleicht dann besser wird! :-)

      Waiting for "The Nuts" ist noch nicht so meine Sache!

      Ich habe das Starting-Hands-Chart neben mir liegen. Danach spiele ich momentan auch sehr diszipliniert. Lieber sogar nur die besseren karten (AA,KK, AK, AQ,...) und dann auch nur in Positionen wo ich laut Chart erhöhen soll.
      Wenn ich dann aber im Flop kein Set treffe (nur Overcards, mittleres Paar,....) vermassle ich es recht schnell.
      Wenn ich also nichts getroffen habe soll ich dann wirklich gleich folden auch wenn ich checken könnte? Odds und Outs sind mir bekannt. Das kommt ja nächste Woche auch im Kurs dran. Ich hoffe das hilft mir dann noch weiter wie ich mich nach dem Flop verhalten soll.

      Danke schon einmal.
      Grüße Timo
    • DanielK
      DanielK
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2011 Beiträge: 707
      Also generell kann man deine Probleme natürlich nicht beantworten.
      Ich hoffe da wird dir der Kurs dabei helfen.

      Allerdings kann man sagen, dass es natürlich nie Sinn macht zu folden auch wenn man checken könnte. Weil man kann ja immer schauen was der Gegner macht, und evtl gibt er uns ja eine Freecard und wir treffen dann zb am Turn mit unserem AK.
    • puma80801
      puma80801
      Silber
      Dabei seit: 22.06.2010 Beiträge: 5
      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?
      Ich würde (bzw spiele sogar) weniger Hände als im Chart. Die kleinen suited connectors und die verschiedenfarbigen Bildkarten folde ich sehr sehr oft obwohl ich Sie laut Chart spielen könnte. Dafür spiele ich manchmal A9s - A2s auch schon aus mittlerer Position.

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.
      Zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht ob diese Entscheidung vor dem Flop richtig war.
      Wo war der Fehler? NL2 KK

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?
      46,32%


      Das Preflopspiel bereitet mir recht wenig Probleme. Das warten auf gute Karten würde klappen aber das Spiel nach dem Flop ist immer noch furchtbar. Ich hoffe Lektion 3 morgen bringt mich weiter.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi!

      Kansnt du vielleicht bei Frage 1 nochmal etwas konkreter werden, warum du diese Abweichungen machst?