open raise 4bb

    • goldendonk
      goldendonk
      Global
      Dabei seit: 04.08.2011 Beiträge: 80
      ist das heutzutage auf den low limits noch proftitabel zu spielen?

      also es standart auf 3,5bb oder 4bb open zu raisen aus jeder position.

      mit meinem aggresiven gameplay :evil: habe ich mir angewöhnt einfach alles auf 3 bb open zu raisen was ja auch gut läuft.

      man sieht aber auch öfter das so 16 13 immer mit 4 bb open raisen das klappt da woll ganz gut,aber wenn man 20 17 oder höher spielt,jedes mal mit 3,5 oder 4 bb open zu raisen weis nichtob das gut geht.
      obwohl wenn man mit 3bb openraise gewinn macht müßte man das doch mit 3,5bb oder 4bb open raise auch auf dauer machen können,und sogar mehr gewinnen,da ja in der regel nun auf den low limits auch nicht an jedem tisch 5 regs oder 5 gute spieler am tisch sind.

      erfahrung mi 3,5bb 4 bb open raise?

      halte ja nichts von den openraises auf 4bb aus ep oder mp,oder 2bb 2,5bb vom btn.was ja doch viele spieler machen auch gute spieler mit vielen winnings,wenn man sich die mid stackes limits ankuckt bruut king 10 clubs usw
      aber mein kollege nanonoko raist ja auch aus jeder position 3bb,das ist ja auch kein fisch.

      erfahrung mit 3,5bb 4bb openraise,als standart raise aus jeder position?
  • 2 Antworten
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      ich spiele täglich mit den von dir genannten spieler und kann dir sagen, dass die openraise size auf den limits vorallem gegnerabhängig ist. auf den limits wird einfach sehr viel 3gebettet, was 4bb raises völlig unattraktiv macht, weil man dadurch zuviel investiert und bluff4bets so gut wie unmöglich werden. standard ist einfach 3,5-2bb je nach position und gameplan. aber auf den micros kannst du auch größer openraisen wenn ein fish hinter dir ist dem die raises size halt völlig egal ist. da kannst du auch mal 6-8bb raisen, musst halt experimentieren.
    • combat2208
      combat2208
      Global
      Dabei seit: 16.05.2007 Beiträge: 337
      Hi,

      also ich finde man findet bis NL20 noch viele Fische, die "fit or fold" spielen.
      Wenn man einen (oder mehrere) solcher am Tisch hat, dann macht das was mein Vorredner gepsostet hat absolut sinn, denn die callen Preflop fast alles bis 10bb und teilweise noch höher.

      Bekommt man dann ab dem Flop passive oder aktive Gegenwehr muss man halt adaptieren, aber in den allermeisten Fällen (so ca. 7 von 8 mal) folden sie halt einfach auf die Conti, was insgesamt doch seeeehr profitabel ist. Und manchmal haben wir ja auch noch ne richtig gute Hand ...^^

      Mein Standard openRaie bis NL20 ist immer 3,5BB unabhängig von Pos.; Starthand und Gegner, einfach weil sich die allermeisten da einfach keinen Kopp über so was machen.
      Und der große Vorteil, es ist halt net exploitable, weil ich halt 34suited aber eben auch die Asse halten kann ...

      Sollte ich jemals auf NL50 aufsteigen muss ich mir da sicher mal Gednaken machen und meine Spielweise anpassen/umstellen, aber das dauert noch wenn es denn überhaupt je passiert ...