Blindsteal ab wann profitabel

    • Naimshakur
      Naimshakur
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 2.848
      Hey Freunde im Holdem Manager kann man sich anzeigen lassen wie erfolgreich man beim Blindssteal ist.

      Meine Werte für NL50 sind:

      Steal Success
      CO 38,2
      BU 44,9
      SB 61

      Vom Cut Off stehle ich mit 3 bb
      Vom Button stehle ich mit 2.5 bb
      Vom Smallblind stehle ich mit 3 bb

      Wäre wirklich super wenn mir jemand sagen kann ab welcher Prozentzahl der steal für sich profitabel ist.
  • 9 Antworten
    • ursusmm
      ursusmm
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2008 Beiträge: 5.872
      CO: 3BB raise um 1,5BB zu gewinnen: 66%
      BU: 2,5BB raise um 1,5BB zu gewinnen: 62,5%
      SB: raise um 2,5BB um 1,5BB zu gewinnen: 62,5%


      Das sind die Werte, wenn es kein Postflopspiel gäbe, wenn ich mich da nicht vertan habe.
    • Naimshakur
      Naimshakur
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 2.848
      Danke dir Ursumm !

      Was habt ihr so für Steal Success Werte ?
    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.019
      ich denke, die success-werte sind nur in zusammenhang mit den jeweiligen steel-werten sinnvoll.

      Hier mal meine:
      CU
      steel: 23,8% (zu wenig) success: 55,7%
      BU
      steel: 36,3% success: 57,7%
      SB
      steel: 28,3% (zu hoch?) success: 72%
    • Naimshakur
      Naimshakur
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 2.848
      Hier mal meine:
      CU
      steel: 25,8% success: 38,2%
      BU
      steel: 56,7% success: 44,9%
      SB
      steel: 58 % (zu hoch?) success: 68%

      Sieht ziemlich scheiße aus oder ?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Naimshakur
      Hier mal meine:
      CU
      steel: 25,8% success: 38,2%
      BU
      steel: 56,7% success: 44,9%
      SB
      steel: 58 % (zu hoch?) success: 68%

      Sieht ziemlich scheiße aus oder ?
      Der SB-Steal ist schon sehr hoch, aber die Erfolgsquote ist da ja durchaus passabel.

      Die anderen Werte werden im Rahmen liegen, wenn du etwas mehr stealst, wird man auch weniger gegen dich folden.

      Aber einen großen Teil deiner Range bettest du ja auch for Value, bzw. viele dieser Spots wo der Steal nicht erfolgreich war, kannst du ja Postflop noch in einen +EV-Spot verwandeln.

      Am Flop liegt der "Erfolgswert" auch meistens maximal bei 45%, aber man will ja auch nicht immer einen Fold haben. Andererseits sind 45% ausreichend, wenn man mit einer 2/3 Potsizebet nur 40% benötigt (aber wie gesagt, ist eine Mildmädchenrechnung, wir beziehen uns ja auf alle Spots und nicht nur auf die Spots in denen wir bluffen und unbedingt einen Fold haben wollen).
    • Naimshakur
      Naimshakur
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 2.848
      Vielen Dank für den ausführlichen Beitrag MiiWiin !

      Mich persönlich nerven am Meisten die Spieler, die so wie ich sehr viel aus dem BU stealen, aber gleichzeitig auf 3bets nur 40% weglegen und mich dann floaten.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Naimshakur
      Vielen Dank für den ausführlichen Beitrag MiiWiin !

      Mich persönlich nerven am Meisten die Spieler, die so wie ich sehr viel aus dem BU stealen, aber gleichzeitig auf 3bets nur 40% weglegen und mich dann floaten.
      Aber dann kannst du doch von einer sehr loosen Range ausgehen.

      => 4-betten sie Preflop viel, kannst du lighter for Value pushen oder halt bluffpushen

      => wenn sie viel callen und floaten wollen, dann 2nd barrell sie halt raus

      => wenn du etwas passables hältst, dann c/raise am Turn lighter for Value


      Da kannst du dich doch drauf einstellen?
    • Naimshakur
      Naimshakur
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 2.848
      Es steigert die Varianz ganz gewaltig. Vielleicht ist das der Grund warum ich etwas davor zurückschrecke aus den Blinds heraus aktiver zu werden.

      Habe vor kurzem bluff c/r flop in mein Repertoire aufgenommen und bis jetzt habe ich damit gute Erfahrung gemacht. Allerdings kann man das nicht zu oft machen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Naimshakur
      Es steigert die Varianz ganz gewaltig.
      Ja gut, magst du keine Varianz, dann darfst du kein Poker spielen. ;)

      Wenn du viele Pötte durch Bluffs gewinnst, also dadurch, dass du deinen Gegner zur Aufgabe zwingst, ist das auch sicherlich nicht varianzreicher wie die Hände zum SD zu tragen oder zu flippen beispielsweise.

      Wenn du sagen würdest, du bis Villain Postflop gnadenlos ausgeliefert, dann wäre es in Ordnung den Tisch zu verlassen bzw. zu versuchen, selber besser zu werden.

      Aber wenn du weißt was Villain macht ("er floatet"), dann tue doch einfach was dagegen.