[NL] Mischu1

    • Mischu1
      Mischu1
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 135
      Hallo aus München an alle Anfängerkollegen. Zunächst zu mir, ich bin schon etwas älter, spiele aber Poker recht gerne. Meine Erfahrungen sind circa 60 000 Hände NL 10, freilich mit stetigen Verlusten, die aber zu verkraften sind. Es ist aber insoweit etwas peinlich, als mein Sohn BlackMember bei PS ist, also habe ich beschlossen, mich zu verbessern. Die Hilfe meines Sohnes besteht ja in der Regel darin, "mei Papa, du musst Theorie lernen und weniger Hände spielen". Heute also beginne ich damit. Ich wünsche allen noch einen erfolgreichen Tag und Kurs, Grüße Mischu
  • 10 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi Mischu1, willkommen in unserem NL Einsteiger Kurs.

      Ich habe mal deinen 2ten Thread entfernt, ich denke einer reicht aus ;) .

      User Kurs ist für dich sicher ein Schritt in die richtige Richtung, dass du auch deinem Sohn zeigen kannst, dass nicht nur eh Poker spielen kann ;) .

      Für den Anfang würde ich dir empfehlen erstmal unsere Fragen der ersten Lektion anzuschauen und hier im Thread zu beantworten.

      Ansonsten ist wohl eine der besten Gelegenheiten dein Spiel zu verbessern unser Handbewertungsforum. ;) .
    • Mischu1
      Mischu1
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 135
      Hi, SpeedyBK, vielen Dank für die Antwort. Zu den drei Fragen:

      1. Warum spiele ich Poker? Es macht mir Spass, die Riesenerfolge meines Sohnes, der mich zu diesem Spiel animiert hat, implizierten, dass ich mich damit beschäftige. Ich liebe das schnelle Spiel, zwischendurch spiele ich immer Blitzschach.

      2. Schwächen beim Poker. Bei Fulltilt waren es 55 000 Spiele, VPIP: 24,9 und PFR 5,9. Diese schlechten Werte sind mir bewusst. Mein Verlust nach 5 Monaten war um die 600 $, zwar zu verschmerzen, ich will aber auf Dauer kein Sponsor sein. Ich analysiere täglich die höchsten Verluste und weiß, dass sie überwiegend auf Fehlentscheidungen meinerseits beruhen, d.h. durch Nichtanwendung der Startinghands-Chart, bzw. weil ich nicht aufgebe, wo es erforderlich war. Es war aber doch auch viel die Gaudi am Spiel mein Motor und weniger, ob ich heute 10 $ verliere.

      3. Tight-aggressiv bedeutet, dass ich nur gute, ausgewählte Hände spiele, diese mit Bets und weniger mit Mitgehen begleite.

      Schönen Gruß Mischu1
    • cYde
      cYde
      Black
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 12.690
      Na dann wünsche ich mal viel Erfolg! ;) Denk immer dran, dass man zwar die ganz kleinen Limits mit einem vorgefertigten System schlagen kann. Um aber wirklich von erfolgreichem Poker sprechen zu können und eben auch tatsächlich erfolgreich auf höheren Limits zu sein, sollte man immer versuchen die Begründung für jede hier empfohlene strategische Entscheidung zu verstehen.
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.457
      he Mischu1

      herzlich Willkommen auch von mir!

      Erst einmal Entschuldigung das es so lange bis zur ersten Antwort gedauert hat - wir sind schlichtweg überwältigt vom Andrang!

      zu deinen Antworten zur ersten Hausaufgabe

      1) Schön das du direkt einen Ansporn gefunden hast. Im Gegensatz zum Schach gewinnt aber auch mal der Schwächere - das ist ja der Reiz am Poker!

      2) Oh da scheint es ja wirklich Verbesserungspotential zu geben. Sicherlich - es ist schön wenn man nicht auf das Geld angewiesen ist (Man sollte auch nicht um Geld spielen welches man zum Leben benötigt). Auf der anderen Seite sagtest du ja auch richtig - man will nicht immer Zahlmeister sein.
      Ich denke mal bei dir gibts das "billig-flop-schauen-Syndrom", oder? Ich denke mal mit den Einsteigerartikeln wird sich da einiges ändern - ziehst du es durch?

      3) Ja,die Hände die du spielst spielst du auch zumeist aggressiv, also mit Erhöhungen und Einsätzen. Aber welchen Vorteil hat das genau - das hast du bisher noch nicht erläutert. Das macht dann auch den Unterschied zu deinem Spiel aus.

      Wann gehts weiter mit Hausaufgabe #2 ? Grüsse aus Gibraltar, SvenBe
      @cyde,nice das du auch mal hier beim Nachwuchs mit reinschaust :-)
    • Mischu1
      Mischu1
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 135
      Hallo SvenBe

      1. danke für den Willkommensgruß. In Gibraltar muss es sehr schön sein, ich bin zwar in Spanien aufgewachsen und habe viele Jahre in Madrid und Bilbao gelebt. Andalusien hat es mir aber immer angetan, ich hoffe, dass in Gibraltar ein wenig Spanien gepflegt wird und dass es dir dort gefällt.

      2. Cyde hat eigentlich nicht wirklich beim Nachwuchs reingeschaut. Dies ist hier schon deswegen unmöglich, weil ich sein Vater bin und ihn gebeten hatte, mir ein Paar Aufmunterungssätze in meinem Thread zu hinterlassen. Also, er ist mein Nachwuchs, das wird auch beim Poker so bleiben. Vielleicht kennst du ihn, er ist ein wirklich netter Kerl, manchmal freilich etwas abgehoben.

      3. Ich werde nicht jede Woche eine Lektion durcharbeiten, das ist ja Turbogeschwindigkeit, vielmehr werde ich mich peu a peu mit der Materie beschäftigen, disziplinierter spielen und soweit möglich Gewinne generieren bedingt vor allem durch den Wissenszuwachs dieses Kurses.

      4. Ich habe die Artikel der Lektion 1 gelesen, das Video 2x angeschaut, ebenso Coaching Podcast. Ich soll noch die Frage 3 genauer beantworten, also durch aggressive Spielweise zwinge ich den anderen zu Entscheidungen und leichter zu Fehlern.

      5. Was meinst du mit Hausaufgabe # 2? Welche ist dies und wo steht sie.

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und lasst Euch Zeit bei mir. Gruß Mischu1
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi!

      Hausaufgabe 2 findest du bei Lektion 2. JEde Woche wird eine neue Lektion veröffentlicht, am Montag folgt Nr. 4.
      Hier der Link zur zwoten Lektion: http://de.pokerstrategy.com/strategy//1994/1/
      Lass dir ruhig Zeit, es drängt hier niemand. Bearbeite die Lektionen in der Geschwindigkeit, die für dich machbar und sinnvoll ist.
    • Mischu1
      Mischu1
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 135
      Hi, ich habe die zweite Lektion abgearbeitet. Hier meine Hausaufgaben:

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum? (Würdest du bestimmte Hände anders spielen? Hast du Schwierigkeiten mit bzw. Fragen zur Spielweise einer bestimmten Hand?)

      Nach Hasenbraten und Paxis, Lektion 2, kann man einen gegenüber des SHC höheren +EV erreichen, wenn man unter Beachtung der Bedingungen stealraist einschließlich Isolation (also mit Limpern), darüber hinaus mit AK, QQ all in bei Gegnern, die weniger als 50 BB im Spiel haben, auch wenn sie nach mir erhöht haben. Ebenso Mit AK, QQ all in, wenn wir am BU oder CO stealen und SB oder BB defenden, auch wenn sie 100 BB haben.

      Heute werde ich nur eine von einer Million Schwierigkeiten darlegen, sie ergibt sich aus der geposteten Hand, siehe bei Frage 2.

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat. ( Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und füge dem Post einen Link zu der Hand in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich bei.)

      Contibet mit AK


      Die Schwierigkeiten ergeben sich daraus, dass ich zwar weiß, dass ich auf ein Reraise mit AK grundsätzlich folden muss (in fortgeschrittenen Artikeln steht aber, dass man mit AK, QQ preflop all in geht „wann willst du denn sonst profitabel spielen“). Ich habe in der geposteten Hand weder das eine noch das andere gemacht. Villain hatte bei 36 Spielen VPIP 26, PFR 23. Meine 4-Bet callt er, obwohl dies an sich auch ein Fehler war. Am Flop checkt er, deswegen habe ich mich zu einer Contibet entschieden. Zu einem All in habe ich mich dann nicht mehr getraut.

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo? (Du kannst dies entweder manuell berechnen oder dazu einen Equity-Calculator wie z.B. das PokerStrategy.com Equilab verwenden.)

      46,32. Ich habe erstmals mit dem Equilab gearbeitet. Bei den Kollegen hier im Forum war ja überall 46,32 zu lesen, bei mir kam aber was anderes heraus. Grund war, dass ich bei der Top 5%-Range AKo vergessen hatte. Ich werde jetzt aber nicht sagen, wie viel Zeit mich dies gekostet hat.

      Da ich völlig aufgearbeitet bin mit Equilab, Hand konvertieren etc. werde ich nur noch den Sonntag genießen.

      Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag und etwas Geduld mit mir. Grüße Mischu1
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi!

      Ich hoffe, du konntest deinen Plan verwirklichen und den Tag genießen.

      Hab heute eigentlich nur einen kleinen Punkt die Stacksize betreffend. Wirst du wahrscheinlich schon wissen, aber der Vollständigkeit halber soll nochmals erwähnt sein, dass die Stacksize allein natürlich nicht ausreichen darf, um mit QQ, AK All-In zu gehen.
      Es kommt auch hier wieder auf den Gegner an. Wenn der das definitiv immer nur mit AA, KK macht, kannst du auch für 50BB deine Queens wegwerfen.
      Das sind aber Ausnahmesituationen :)
    • Mischu1
      Mischu1
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 135
      Einen schönen Feiertag an alle, hier meine Hausaufgaben zu Lektion 3.

      Frage 1: Du hältst K Q . Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 3 3 ? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J 5 3 ? (Tipp: Das Equilab unterstützt dich bei dieser Aufgabe.)

      Antwort: Vor dem Flop = 50,78 - Am Flop = 26,46

      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren? (Denk daran, deine Entscheidung kurz zu erklären; es reicht nicht, einfach nur "Fold" oder "Call" zu posten!)
      No Limit Hold'em $2 (9-handed)
      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24
      Preflop: Hero is CO with A J
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.
      Flop: ($0.25) 2 6 3 (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.
      Turn: ($0.25) 5 (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      Antwort: Hero checks $0,22 mit folgender Begründung. Eine Kreuzkarte verschafft mir den höchsten Flush. Meine Pot Odds betragen mindestens 4,1 gemäß der Rechnung 0,91:0,22. Auf mögliche implied Pot Odds brauche ich hier nicht mehr einzugehen. An sich kämen sogar ein Paar Outs dazu, nämlich drei Vierer. Villain wird wohl eine Straße haben, 44 ist in seiner Range, zwingend ist dies aber nicht und würde auch nicht meine Betrachtungsweise verändern, denn auf lange Sicht werde bei dieser Konstellation ich gewinnen.


      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten. (Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und füge dem Post einen Link zu der Hand in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich bei.)

      Zunächst zur Auflockerung eine Scherzantwort. Hätte ich keine Fragen mehr zum Spiel nach dem Flop, würde ich sofort Heads Up gegen Phil Ivey spielen. Für heute stelle ich zwei Fragen. Wenn ich am River einen Flush mit der höchsten Karte habe, kann ich dann immer All in gehen, auch wenn ein Full möglich ist, oder muss ich bei diesem möglichen Full folden? Die zweite Frage betrifft einen Full, siehe hierzu meine gepostete Hand im Forum. Wenn ich also – selten genug – einen Full habe, Villain könnte aber einen noch besseren Full haben, soll ich all mein Geld riskieren oder folden? Danke für die Antworten und nicht böse wegen meiner Scherzantwort sein. Grüße Mischu1

      Hier ist meine gepostete Hand.
      Unbrauchbarer Full?
      Unbrauchbarer Full?
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, deine Antwort zu ersten Frage stimmt schon :s_thumbsup: .

      Bei der Frage 2 meist du sicherlich, dass du den Raise callst, checken geht ja obv nicht ;) . Ansonsten kann du die Outs auf die Straight hier eigentlich ignorieren. Im besten Fall führen diese zu einem Splitt-Pot und wenn Villain kann auch mal eine 7 halten, dann wird es sogar noch teuer für uns.
      Aber letztendlich haben wir mit dem Flushdraw schon eine ausreichende Equity um zu callen. Und hinzu kommen noch implied odds, wenn villain eine Starke Hand hat und wir ihn am River ausdrawen. Also ein klarer Call.

      Mit der geposteten Hand, ist dann auch diese Lektion abgehakt. Ich Snapcalle dort im übrigen den River. Aber da wird ein Handbewerter noch genaueres zu sagen ;) .