fragen zum river

    • muenchner1981
      muenchner1981
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2011 Beiträge: 449
      vielen dank für die beantwortung meiner frage bzgl 77 bzw 88.
      die floprunde und den turn habe ich verstanden

      beim river sind mir noch ein paar dinge unklar. meine fragen beziehen sich auf das spiel des rivers nach einsteigerartikel.

      1, fall
      du hast die initiative:

      du setzt jede gemachte hand .

      meine frage: meint man mit gemachte Hand mindestens toppair.
      was ist wenn ich bis zum turn ein überpaar damen in der hand halte und auf dem river kommt ein könig oder ein ass ?

      wie verhält man sich wenn vor einem jemand gesetzt hat und man toppair oder ein überpaar hat?


      2. fall man hat nicht die initiative

      Hattest du am Flop oder Turn ein Top-Paar oder Überpaar, mit dem du nur mitgegangen bist, gehst du
      auch am River einen evtl. Einsatz mit. Machen mehrere Gegner Action, liegst du jedoch meistens hinten
      und solltest aussteigen.


      versteht man unter action erhöhungen oder auch calls


      vielen dank im voraus
  • 1 Antwort
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      1. Der Artikel geht vom "Was kannst du treffen?" Artikel aus und da werden als lohnende gemachte Hände nur top Paar oder besser betrachtet. Diese Strategie wird in den Artikeln Postflop: Standardspielzüge gegen einen Gegner (Bronze) und Wie spielst du am River? (Silber) verfeinert.

      b) Das Ass ist meistens die schlechteste Karte, die fallen kann, weil es die am häufigsten gespielte Karte ist und auch gern bis zum River gespielt wird, weil man mit dem Ass immer Outs hat. Der K ist viel unkritischer. Wie du im Artikel Wie spielst du am River? lernen wirst, ist ausser Position eine Bet meistens richtig, in Position dagegen ein Check. Das liegt daran, dass dir in Position nichts mehr passieren kann, wenn du checkst, da dann die Hand vorbei ist. Ausser Position ist die Hand nicht vorbei, wenn du checkst. Die besseren Hände werden auf den Check immer betten. Du kannst aber nicht so ohne weiteres folden, so dass es dich so oder so eine Bet kostet. Dann kannst du auch gleich betten, so dass dir schlechtere Hände noch etwas bezahlen.

      c) Aus dem Artikel:

      Du hast die Initiative
      ...
      Setzt ein Gegner vor dir, erhöhst du mit zwei Paaren oder besser, wenn keine besseren Hände möglich sind. Andernfalls gehst du nur mit.
      Ein top Paar ist schlechter als 2-Paare, also gehst du mit top Paar immer nur mit.

      2. Action sind Bets und Raises. Ein Call ist kein Kennzeichen einer starken Hand. Gemeint ist, dass du eine Bet bezahlst, zwei Bets aber nicht.