[NL] Cephalor

    • Cephalor
      Cephalor
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2011 Beiträge: 559
      Hallo zusammen,

      ich heisse Marko, bin 36 Jahre alt und komme aus dem Raum Stuttgart. Zum Poker bin ich gekommen, indem ich mir vor 1-2 Jahren immer mal wieder im TV Sendungen von der WSOP oder Poker after dark usw. angeschaut habe.
      Hab dann letztes Jahr angefangen meine ersten Pokerbücher zu lesen ( Texas Hold´em Poker mit System 1+2 ) und war ein paar mal bei uns im Casino spielen.
      Hab mir dann auch Pokerstars installiert und ein wenig um Spielgeld gezockt, aber schnell gemerkt dass das keinen Sinn hat. Hab mir mit Freerolls meine ersten 80Cent Echtgeld erspielt und hab mich damit natürlich gleich an nen Echtgeldtisch gesetzt und meine ersten paar $ gewonnen ;)
      Das war dann immer so ein auf und ab, aber bin nicht wirklich voran gekommen, und bin dann Anfang des Jahres auf PS aufmerksam geworden. Durch die guten Strategieartikel und Videos konnte ich mein Spiel etwas verbessern und mittlerweile auch auf NL5 aufsteigen ( Bankroll momentan ca 200$ )


      Ich hoffe durch den Anfängerkurs mein Spiel weiter verbessern zu können. Allerdings fliege ich morgen erstmal für 3 Wochen in die USA ( u.a. 2 Nächte Las Vegas, wo ichs mir natürlich nicht nehmen lassen werde ein wenig zu Pokern ;) ). Hoffentlich verliere ich dadurch nicht allzu sehr den Anschluss.


      Hausaufgabe Lektion 1:

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Hab schon immer gerne Karten gespielt, und Poker fasziniert mich ganz besonders. Hauptsächlich spiele ich um Spass zu haben, allerdings möchte ich natürlich in Zukunft gerne auf höhere Limits aufsteigen und diese auch schlagen, um mir so monatlich ein wenig dazu zu verdienen ;)

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Ich kann mich häufig nicht von guten Händen trennen, auch wenn mir mein Bauchgefühl und mein Kopf sagt, dass ich wohl geschlagen bin.
      Es fällt mir auch häufig schwer, meine Gegner auf eine korrekte Range an Händen zu setzen.
      Manchmal ertappe ich mich dabei, nach 1-2 bad beats fluchend am Computer zu sitzen. Eigentlich weiss ich dann auch dass ich jetzt besser aufhören sollte zu spielen,da dann immer so ein Aggrogefühl in mir aufsteigt. Schaffe das aber nicht immer, da ich denke "Jetzt musst du das verlorene Geld wieder zurückgewinnen" und dann verliere ich durch den Tilt meist noch 1-2 stacks.


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Man wartet auf relativ Starke Hände, und erhöht mit diesen Händen preflop eher als zu limpen, wenn man sie spielen möchte. Auch postflop versucht man diese Hände dann weiter aggressiv zu spielen, auch in geeigneten Spots wenn man den flop mal nicht getroffen hat, um so die Gegner unter Druck zu setzen.
  • 1 Antwort
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hallo Marko, willkommen in unserem NL Einsteiger Kurs.

      Bezüglich deiner Schwäche würde ich dir jetzt unser Handbewertungsforum sehr ans Herz legen. Dort kannst du mit anderen Pokerstrategen zusammen Spots analysieren, bei denen Probleme hattest. Imo einer der besten Wege sein Spiel schnell zu verbessern ;) .

      Wenn du merkst, dass du so aggro drauf bist, dann auf jeden Fall aufhören, denn auf Tilt zu spielen bringt dir einfach nicht. Du kannst dir auch vor dem Spielen eine Grenze setzen, meinetwegen: "Wenn ich 3 Stacks down bin, höre ich auf zu spielen" Das hilft Tilt zu verhindern.

      Ich bin auf jeden Fall auf deine Fortschritte gespannt.