dns13

    • dns13
      dns13
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2008 Beiträge: 22
      Hallo,

      mein Name ist Dennis. Ich bin 21 Jahre und spiele seit ca. 9 Monaten aktiv Poker. Davor nur gelegentlich just for fun. Bisher habe ich hauptsächlich 1-Table SNGs auf Party und Stars gespielt. Gelegentlich auch ein 3,50 rebuy auf stars.

      Interesse für Cashgame hatte ich allerdings schon immer. Deswegen möchte ich dies mit dem NL Anfängerkurs lernen. Mit NL angefangen habe ich nun mit 50$ bei NL2. Quasi selbe Vorraussetzungen wie die Free50-Spieler :) Gespielt habe ich bisher 2 Sessions.

      Das erste Coaching habe ich mir angeschaut und die Artikel aus Lektion 1 gelesen. War zwar wenig neues dabei, macht aber nichts^^ Gelegentlich werde ich auch vom Handbewertungsforum gebrauch machen. Im diesem Sinne...
  • 2 Antworten
    • dns13
      dns13
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2008 Beiträge: 22
      Zu den Hausaufgaben:

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Poker ist für mich in erster Linie ein Spiel, das im Idealfall für nette Nebenverdienste sorgt. Der Spaßfaktor ist natürlich entsprechend groß, sodass ich ständig die Motivation habe, mein Spiel zu verbessern. Durch den NL Anfängerkurs mehr denn je :D


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Meine Schwächen, würde ich behaupten, sind die Disziplin beizubehalten (was das BRM betrifft) und die Konzentration hochzuhalten wenn ich mehrere Male hintereinander ausgesuckt wurde. Da ich berufstätig bin und eig nicht wirklich auf das Geld vom Poker angewiesen bin, gehe ich mit meiner BR zugegeben hin und wieder etwas leichtsinnig um. Das soll sich aber nun ändern :rolleyes:
      Eine weitere Schwäche ist die Eigenanalyse. Dass diese wichtig ist weiß ich, dennoch ist die Faulheit meist zu groß :O
      Daher bin ich jederzeit interessiert, Spieler kennenzulernen die vielleicht mit mir zusammen über Hände diskutieren wollen. Gerne auch abseits des Handbewertungsforums. (Skype zB)

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      TAG ist meiner Meinung nach der Stil, den man als Einsteiger anstreben sollte. Man sollte Preflop nur ausgewählte Hände (Startinghands-Chart), mit Berücksichtigung auf die Position, spielen. Postflop ist das Setzverhalten hingegen aggressiv ausgerichtet. Odds, Outs und Pot Odds sind hier wichtige zu beachtende Faktoren.
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.116
      He Dennis,

      sorry das es so lange dauert bis zu einer Antwort - es sind einfach soooo viele Teilnehmer hier.

      1) Schön das hier der Spass im Vordergrund steht - beste Vorraussetzung um mehr daraus zu machen

      2) Beim BRM kann ich leider wenig Hilfe geben - selbst die Auswirkungen von "nicht daran halten" brauche ich dir nicht unbedingt noch einmal schildern.
      Das Handbewertungsforum ist natürlich was Großartiges - man muss es natürlich auch nutzen! Ich hoffe du bist fleissig mit dabei! Am Besten in jeder Session die 2-4 wichtigsten Hände (auch Gewinnhände) mit raussuchen und schauen ob man da was zu Diskutieren hat.

      3) Auch Preflop ist man bevorzugt aggressiv. Klar gibt es hier bei den kleinen Pockets und Suited Connectors Ausnahmen - aber die sind ja stets begründbar.

      So, nun auf zu neuen Welten mit J.L. Picard oder eben mit Hausaufgabe Nr.2?