Plo Open raising Chart

  • 30 Antworten
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Hey Leute,

      hier findet ihr das SHC, das wir gemeinsam verbessern wollen! (rightclick--> save as):

      http://resources.pokerstrategy.com/2011/09/20/PLO-SHC-6max-TIGHT.xlsx

      :s_love:

      kleines add-on :f_cool:

      MP Chart

      CU Chart

      HJ/SB Chart

      BU Chart



      Viel Spass damit!
      Gruss
      Huckebein
    • Plajer1
      Plajer1
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2011 Beiträge: 1.411
      Sehr sehr cool werds mir angucken wenn ich zeit habe und auch aufjedenfall meine meinung dazu äusern, weiter so . :s_thumbsup:
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Sieht schonmal sehr gut aus, wirklich sehr gelungen. Ist auf jedenfall guter Content auch für die Community.

      Hier noch ein paar Punkte, die ich etwas anders sehen (meist sind es halt genau die Probleme die so ein Chart hat):

      1.) Ich finde Hände wie TT98 und 9987 im Chart unterrepräsentiert, sind genau wie As987 Hände mit 3 connected Cards sowie einen weiteren Nutpotenzial.
      2.) Finde any double suited Hand am Button deutlich zu loose, sowas wie Ks83s2 bietet halt einen second Nutflush und sonst nahezu nichts, würde ich auch in bester Position eher selten spielen, dafür lieber Hände wie KsQT8, zwar nur eine suited, aber dafür viel mehr conntected.
      3.) QsQsxx aus MP ist zumindest an loosen Tischen imo auch zu loose, wir haben ein Paar und sonst nur third Nutchancen, die sind gegen mehere Gegner OOP wenig wert.
      4.) Ähnlich dazu finde ich any TT aus dem CO sehr loose, sowas wie TT52 rainbow bietet halt nur das Paar und sonst gar nichts.
      5.) A942 monoton am Button ist vllt auch nicht so ideal, außer dem suited A, wo wir unsere Outs selber blocken, haben wir einfach gar nichts.

      Insgesamt sehr gut, aber ein paar feinere Abstimmungen sind in meinen Augen noch von Nöten, die unteren Hände aus vielen Kategorien finde ich oft zu schwach, während starke andere Hände unberücksichtigt geblieben sind. (ist halt so der Nachteil eines Charts der nicht zu groß werden soll)

      Zuletzt ist der Übergang von MP zu HJ sehr marginal und zum CO ein sehr großer Sprung, so extrem sehe ich dies ohne einen thighten Button eher nicht, würde dort etwas gleichmäßiger looser werden, so ist es mehr ein Kategorien denken in OOP Postionen (MP, HJ, SB) und IP (CO, BU) und man verwischt die Unterschiede in den Gruppen zu stark.
      Auch HJ und SB zusammen zu fassen finde ich nicht so passend, im HJ brauchen wir Hände die zwar OOP, aber vorallem auch in Multiway Pots gute Equity haben, also vor allem Nutpotenzial haben, während wir im SB zwar immer OOP spielen, dafür aber nur gegen einen Gegner, hier ist oft auch ein starkes Paar eine gute Hand.
    • tiMbosen
      tiMbosen
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 405
      Super, vielen Dank für die Charts!

      3 Fragen dazu :

      Welche Position ist denn mit HJ gemeint und was genau heißt das ?

      Gibts ein EP Chart ?

      Arbeitet ihr auch an einen PF 3-betting Chart ? Denke, da hakt es bei vielen noch, unter anderem bei mir :)
    • GrandeSmokio
      GrandeSmokio
      Black
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 3.173
      wird so gemeint sein:

      3. UTG = MP
      4. MP = HJ (hijack)
      5. CO = CO
      6. BU = BU
      1. SB = SB
      2. BB = BB
    • ipraythesun
      ipraythesun
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2011 Beiträge: 517
      Was haltet ihr vom Ansatz von Jeff Hwang zum Smallball? Verkürzt zusammengefasst: vor dem Flop mit Positionsvorteil aber ohne Initiative zu spielen. Ab CO und BU openlimpen, coldcallen usw.

      Warum sollte es sinnvoller sein, am BU eine Openraisingsrange von 35% (Huckebein SHC) zu haben?
    • Plajer1
      Plajer1
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2011 Beiträge: 1.411
      openlimpen halte ich alleine schon wegen der geringen potsize und des daraus resultierenden spr für ne schlechte Idee.
    • openbook
      openbook
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 616
      Grosser SPR = Nuts-Tendenz = geringe Varianz.
      Kleiner SPR = Tendenz zu weak hands = grosse Varianz.

      Choose your line :)
    • remix3331
      remix3331
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2010 Beiträge: 729
      Original von Plajer1
      openlimpen halte ich alleine schon wegen der geringen potsize und des daraus resultierenden spr für ne schlechte Idee.

      kann man imo so nicht sagen, als openraiser spielst du halt meistens OOP und da ist es schon von vorteil, wenn der pot klein ist, da du selten die nuts triffst bzw die möglichkeit hast zu den nuts zu drawen, wenn der flop schlecht ist.
      nachteil ist natürlich die geringe foldequity bei ner cbet, aber kommt auch immer auf die starthand, gegner, tisch an etc pp wie man spielen sollte. lässt sich bei omaha alles schlecht verallgemeinern
    • Macchiavelli
      Macchiavelli
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2006 Beiträge: 567
      Erstmal vielen Dank für den Chart! Als PLO Anfänger hab ich in letzter Zeit sehr stark gemerkt, wie krass sich solides TAG-preflop play auf die winrate auswirkt, v.a. bei den Non-Showdown winnings.

      Ich hätte noch ein paar Fragen zum Chart:

      1.) Wie wirken sich Limper auf unsere Raisingsranges aus? auf PLO25 hat man gerade am BU meistens mind. 1 Limper (manchmal sogar 3). Kann ich eventuell dann stealing Hände mit Nutpotenzial (wie zum Bsp. suited Aces ohne Backup am BU) mitlimpen?


      2.) Wofür stehen die Zahlen (+9) / (-5) bei den Broadway cards?


      3.) Am Bu bei den rundowns sind die ranges für 2 bottom gap/middle gap gleich. Ich denke bei middle gap müsste es 3478 - 89QK heißen oder?
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      +9 bedeutet eine 9 oder höher
      -5 bedeutet eine 5 oder niedriger

      damit soll gewährleistet werden, daß die hände entweder hohes straightpotential haben oder wheelpotential
    • Schorscheee
      Schorscheee
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 11.386
      was ist $R? Broadways?
    • Plajer1
      Plajer1
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2011 Beiträge: 1.411
      Original von Schorscheee
      was ist $R? Broadways?
      #2
    • TomGrill
      TomGrill
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 1.842
      jo broadways T-A
    • Plajer1
      Plajer1
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2011 Beiträge: 1.411
      warum spielt man am BTN nur TT+ aber in MP zb auch 99 ???

      vom BTN kann man doch auch locker sachen wie A234 oder A345 openraisen wegen des whell potenzials?
    • TomGrill
      TomGrill
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 1.842
      Original von Plajer1
      warum spielt man am BTN nur TT+ aber in MP zb auch 99 ???

      vom BTN kann man doch auch locker sachen wie A234 oder A345 openraisen wegen des whell potenzials?
      Das ist ein Fehler, das Chart ist auch nicht als fertig Endprodukt zu sehen, sondern als gute tighte Richtlinie, die je nach Postflopskills aufgelost werden kann.
    • Plajer1
      Plajer1
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2011 Beiträge: 1.411
      Original von TomGrill
      Original von Plajer1
      warum spielt man am BTN nur TT+ aber in MP zb auch 99 ???

      vom BTN kann man doch auch locker sachen wie A234 oder A345 openraisen wegen des whell potenzials?
      Das ist ein Fehler, das Chart ist auch nicht als fertig Endprodukt zu sehen, sondern als gute tighte Richtlinie, die je nach Postflopskills aufgelost werden kann.
      is mir schon klar das das nicht das endprodukt ist ^^ steht ja im OP.

      sollte auch eher als feedback angesehen werden mein post :)
    • Macchiavelli
      Macchiavelli
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2006 Beiträge: 567
      Seh ich das richtig, dass rundowns die bis A gehen, im Chart nicht als Rundowns gelten und man diese nicht openraist, ausser man hat z.B. AKQJds?

      Würde das im neuen Chart auf jeden Fall ändern, AKQJss (oder auch rainbow) im CO z.B. ist für mich ein klarer openraise.
    • TomGrill
      TomGrill
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 1.842
      Original von Macchiavelli
      Seh ich das richtig, dass rundowns die bis A gehen, im Chart nicht als Rundowns gelten und man diese nicht openraist, ausser man hat z.B. AKQJds?

      Würde das im neuen Chart auf jeden Fall ändern, AKQJss (oder auch rainbow) im CO z.B. ist für mich ein klarer openraise.
      der teil ist mit A$R$R$R abgedeckt
    • 1
    • 2