unsinnige Regeln/Gesetze oder Habitus in Deutschland

    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.679
      aus Amerika kennen wir solche, wenn auch veralteteten Sachen wie, "der Mann muss vor seiner fahrenden Frau mit einer roten Fahne herlaufen, um den Verkehr zu warnen!". Manche meinen zwar, dass dies sinnvoll sei, aber selbst dann wäre es quatsch, da sie dann ja nicht schneller wären, als wenn sie zu Fuß gingen, ohne Flagge.

      Ich werfe mal ein paar Dinge in den Raum, die auch gerne diskutiert werden können:

      rote Ampeln: Es macht für mich Null Sinn, dass ich nachts um 4:00 Uhr bestraft werden kann, wenn ich über rot gehe/fahre, auch wenn weit und breit niemand in der Nähe ist (ja, ja ich weiß, dann kann ich nicht bestraft werden, weil es dann niemand sieht, aber ihr wisst was ich meine.)

      betrunken Fahradfahren: ich finde es sehr löblich, wenn man sich betrunken nicht mehr ans Steuer, sondern auf den Drahtesel setzt. Man gefährdet niemanden außer sich selbst. Wenn der Staat einen auch selbst schützen möchte, dann sollte er den Alkohol verbieten.

      eine Flache vor dem Trinken mit der Hand "zu reinigen": Die Hand ist kurz nach dem Anus und den Geschlechtsorganen das Körperteil mit den meisten Keimen pro Fläche. Wenn ich über die Öffnung wische, verunreinige ich die Öffnung kolossal.

      Handyverbot in der Schule: Das Handy insbesondere das Smartphone ist ein neues Medium. Ich frage mich, ob zu Zeiten Gutenbergs auch mit Büchern so umgegangen wurde. Natürlich sollte es nicht zum Telefonieren oder Musikhören benutzt werden, aber bei gedrucktern Medien sind Pornoheftchen ja auch verboten. Schulen könnten also etwas differenzierter mit der Sache umgehen.
  • 228 Antworten
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.186
      zu 1.
      Wo ist die Grenze? Gilt das nur nachts? Gilt das nur für rote Ampeln oder auch für Stoppschilder? Reicht es wenn man niemanden hört?

      zu 2.
      es geht ja um die "Eignung für den Straßenverkehr". Da finde ich es schon ok, wenn eingegriffen wird, zumal es ja auch Fußgänger gibt und ein besoffener Fahrradfahrer auch einiges anrichten kann (Auto weicht aus und kracht irgendwo gegen etc.). Klar sollte es nicht zu so Absurditäten führen, wie bei dem einen dem die Erlaubnis Fahrrad zu fahren entzogen wurde (einfach mal googlen, habs nur im Fernsehen gesehen).

      zu 3.
      Mache ich nicht und hab das Gefühl, dass es grade bei jungen Erwachsenen auch kaum noch gemacht wird, aber klar ist Quatsch.

      zu 4.
      Imo reicht Unterrichts- und absolutes Klausurverbot völlig. Keine Handys auf dem Schulgelände (ist auch nicht an jeder Schule so), ist imo überflüssig. Wurd bei uns aber afaik damals gemacht, da irgendwie die kleinen sich Pornos auf dem Schulhof rumgeschickt haben etc.

      lustigerweise denke ich mir auch öfter "Das ist jetzt aber Quatsch, das das so oder so in Deutschland sein muss", aber wenn man konkret drüber nachdenkt fällt einem nix ein :D
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.679
      Original von Krupsinator
      zu 1.
      Wo ist die Grenze? Gilt das nur nachts? Gilt das nur für rote Ampeln oder auch für Stoppschilder? Reicht es wenn man niemanden hört?

      lustigerweise denke ich mir auch öfter "Das ist jetzt aber Quatsch, das das so oder so in Deutschland sein muss", aber wenn man konkret drüber nachdenkt fällt einem nix ein :D
      Klar ist eine Grrauzone, aber ich bin der Meinung, dass einiges besser funktioniert, wenn es nicht stief und stats geregelt ist. Es ist für mich aber sinnlos eine Fußgängerampel zu betätigen, wenn nieman kommt. Stichwort: mündiger Bürger

      Lustig finde ich auch, dass man oft denkt: "man was ein Blödsinn!" und dann bei genauerer Betachtung dann doch die Sinnhaftigkeit erkennt.
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.186
      Original von wuerstchenwilli
      Lustig finde ich auch, dass man oft denkt: "man was ein Blödsinn!" und dann bei genauerer Betachtung dann doch die Sinnhaftigkeit erkennt.
      Ja das stimmt :D

      Ich geb ja selber zu nachts wenn ich mir sicher bin die Straße ordentlich einsehen zu können mal bei rot über ne Fußgängerampel zu latschen, ich denke mal dass machen sogar die meisten Polizisten wenn sie privat unterwegs sind.
    • pokerfreak18
      pokerfreak18
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 6.028
      Sind die meisten Ampeln ab 22.00 nicht eh ausgestellt?!
    • Khrano
      Khrano
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 25.581
      Original von pokerfreak18
      Sind die meisten Ampeln ab 22.00 nicht eh ausgestellt?!
      Du kommst vom Dorf oder?
    • quakehead
      quakehead
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2009 Beiträge: 2.288
      mich hat letztens erst nen cop angehalten weil ich nachts um drei, beim verlassen des kreisverkehrs nicht geblinkt hatte ?(
      es war kein arsch unterwegs und alles bestens beleutet ausser der parkplatz wo der bulle stand obv
      musste trotzdem nen 10er löhnen
      macht null sinn weil ich doch nich für mich selber blinke sondern wegen dem gegenverkehr

      ist genauso unsinnig wie an roten ampeln nachts ewig zu warten
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.297
      Original von quakehead
      mich hat letztens erst nen cop angehalten weil ich nachts um drei, beim verlassen des kreisverkehrs nicht geblinkt hatte ?(
      es war kein arsch unterwegs und alles bestens beleutet ausser der parkplatz wo der bulle stand obv
      musste trotzdem nen 10er löhnen
      macht null sinn weil ich doch nich für mich selber blinke sondern wegen dem gegenverkehr

      ist genauso unsinnig wie an roten ampeln nachts ewig zu warten
      Gegenverkehr sollte man am Kreiserkehr eigentlich nicht haben! Ausserdem blinkt man auch für Fussgänger und Radfahrer, die weiter geradeaus wollen.

      Ich bin der Meinung, dass man schon immer bliken sollte, weil es erstens wirklich keinen Umstand macht und zum zweiten immer die Gefahr besteht, das man selber etwas übersieht (Fussgänger/Radfahrer). So wissen die anderen wenigstens bescheid und rennen/fahren dir vielleicht nicht vors Auto obwohl sie Vorrang gehabt hätten.
    • Numb3r2
      Numb3r2
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2008 Beiträge: 2.880
      Original von quakehead
      mich hat letztens erst nen cop angehalten weil ich nachts um drei, beim verlassen des kreisverkehrs nicht geblinkt hatte ?(
      es war kein arsch unterwegs und alles bestens beleutet ausser der parkplatz wo der bulle stand obv
      musste trotzdem nen 10er löhnen
      macht null sinn weil ich doch nich für mich selber blinke sondern wegen dem gegenverkehr

      ist genauso unsinnig wie an roten ampeln nachts ewig zu warten
      sorry for spam aber musste schmulzn wenn du im kreisel auf gegenverkehr stößt dann machst du was falsch

      aber ich weiß was du meinst.
    • Paty17
      Paty17
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 1.048
      Original von wuerstchenwilli
      eine Flache vor dem Trinken mit der Hand "zu reinigen": Die Hand ist kurz nach dem Anus und den Geschlechtsorganen das Körperteil mit den meisten Keimen pro Fläche. Wenn ich über die Öffnung wische, verunreinige ich die Öffnung kolossal.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.297
      Und zu den roten Ampeln finde Ich: soviel Zeit muss man mitbringen wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Ich kenne kaum Ampeln die nachts an sind und wo trotzdem so wenig Verkehr herrscht dass sie komplett überflüssig wäre.

      Dazu kommt auch hier, dass immer die Gefahr besteht, selbst jmd. zu übersehen (Fahrradfahrer ohne Licht z.B). Und wenn man dann ein Rotlicht missachtet kommt das zu unvorhergesehen, als dass der andere damit rechnen könnte.
    • SoWe
      SoWe
      Global
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 2.397
      das mit den roten Ampeln bei Nacht ist so zu betrachten imo:

      Verkehrszeichen und Ampeln sind dafür da, um den Verkehr zu regeln.
      Wenn nur ich an der Kreuzung bin und in alle gut einsichtbaren Richtungen kein anderer Verkehrsteilnehmer ist, dann gibt es keinen Verkehr, nur mich. Dementsprechend verlieren Verkehrszeichen und Ampeln ihren Sinn und sollten nicht beachtet werden müssen.

      Ist auch logisch konsistent, falls doch mal etwas passiert - sobald etwas passiert, gab es offensichtlich doch andere Verkehrsteilnehmer und die Ampel oder das Verkehrszeichen hätten von vornerein beachtet werden müssen.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.297
      Original von Rubnik
      ...
      Dazu kommt auch hier, dass immer die Gefahr besteht, selbst jmd. zu übersehen (Fahrradfahrer ohne Licht z.B). Und wenn man dann ein Rotlicht missachtet kommt das zu unvorhergesehen, als dass der andere damit rechnen könnte.
      !
    • Speckftw
      Speckftw
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.03.2008 Beiträge: 3.574
      Original von SoWe
      das mit den roten Ampeln bei Nacht ist so zu betrachten imo:

      Verkehrszeichen und Ampeln sind dafür da, um den Verkehr zu regeln.
      Wenn nur ich an der Kreuzung bin und in alle gut einsichtbaren Richtungen kein anderer Verkehrsteilnehmer ist, dann gibt es keinen Verkehr, nur mich. Dementsprechend verlieren Verkehrszeichen und Ampeln ihren Sinn und sollten nicht beachtet werden müssen.

      Ist auch logisch konsistent, falls doch mal etwas passiert - sobald etwas passiert, gab es offensichtlich doch andere Verkehrsteilnehmer und die Ampel oder das Verkehrszeichen hätten von vornerein beachtet werden müssen.

      Rot ordnet an: Halt vor der Kreuzung.

      Aus gutem Grund schreibt man nicht in die StVO: "Wenn kein Verkehr kommt, darf man vorsichtig vorbeifahren".
      Dass der deutsche Verkehrsteilnehmer mit so was schlicht überfordert wäre, zeigt sich jedes Mal an einem Grünpfeil.
      Man möchte bei Rot rechts abbiegen dürfen, aber kann nicht einmal kurz an der Linie anhalten.
      Ne, danke, ich verzichte darauf, dass die Deppen dann auch noch bei Rot über die Ampel fahren dürfen... Da warte ich auch lieber die 20 Sekunden an so einem Ding.
      Normalerweise sollten auch nur die wichtigsten Ampeln noch leuchten, an denen der Querverkehr eben nicht einsehbar ist bzw. an Ampeln, die zwei Linksabbiegerspuren haben etc.

      Und lol @ betrunkenes Radfahren. Schon mal so einen Radfahrer volle Kanne abbekommen, weil dieser auf dem Gehweg fuhr? Ich schon, aua sage ich nur. Und einem Besoffenen traue ich in der Regel noch weniger zu, dass dieser vernünftig fahren kann und die fahren aus Prinzip auf dem Gehweg.
    • ribbar
      ribbar
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2009 Beiträge: 917
      Viel schlimmer als das von dir genannte Zeug sind die ganzen sinnlosen bürokratischen Verwaltungsvorschriften..
      Ein Blick ins deutsche Baurecht und einem vergeht der Traum vom Eigenheim.

      PS: Zu dem Fahrrad-Problem: Das Rechtssystem versucht auch den Fahrradfahrer selbst zu schützen...
      Dasselbe wie bei der Helmpflicht von Motorradfahrern.
    • dergruene
      dergruene
      Global
      Dabei seit: 03.07.2011 Beiträge: 213
      was ich mich schon länger frage ist, darf man während des autofahrens alkohol trinken, wenn man den gesetzlich vorgeschriebenen alkoholwert nicht übersteigt? z.b. ein 0,5 l Becks?
    • quakehead
      quakehead
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2009 Beiträge: 2.288
      Original von Rubnik
      Original von quakehead
      mich hat letztens erst nen cop angehalten weil ich nachts um drei, beim verlassen des kreisverkehrs nicht geblinkt hatte ?(
      es war kein arsch unterwegs und alles bestens beleutet ausser der parkplatz wo der bulle stand obv
      musste trotzdem nen 10er löhnen
      macht null sinn weil ich doch nich für mich selber blinke sondern wegen dem gegenverkehr

      ist genauso unsinnig wie an roten ampeln nachts ewig zu warten
      Gegenverkehr sollte man am Kreiserkehr eigentlich nicht haben! Ausserdem blinkt man auch für Fussgänger und Radfahrer, die weiter geradeaus wollen.

      Ich bin der Meinung, dass man schon immer bliken sollte, weil es erstens wirklich keinen Umstand macht und zum zweiten immer die Gefahr besteht, das man selber etwas übersieht (Fussgänger/Radfahrer). So wissen die anderen wenigstens bescheid und rennen/fahren dir vielleicht nicht vors Auto obwohl sie Vorrang gehabt hätten.
      mit gegenverkehr sind obv. die fahrzeuge gemeint die in den kreisverkehr einbiegen wollen auch fussgänger die die strasse überqueren möchten zähle ich dazu
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.186
      Original von dergruene
      was ich mich schon länger frage ist, darf man während des autofahrens alkohol trinken, wenn man den gesetzlich vorgeschriebenen alkoholwert nicht übersteigt? z.b. ein 0,5 l Becks?
      ist imo erlaubt (aber bedenken, dass es nicht nur die 0,5 sondern auch die 0,3 Promille-Grenze gibt). Wenn die Polizei es sieht darfste aber sicher pusten und das wird dann wahrscheinlich verfälscht sein, weil du grad getrunken hast und daher darfste auch noch bluten.
    • Speckftw
      Speckftw
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.03.2008 Beiträge: 3.574
      Original von dergruene
      was ich mich schon länger frage ist, darf man während des autofahrens alkohol trinken, wenn man den gesetzlich vorgeschriebenen alkoholwert nicht übersteigt? z.b. ein 0,5 l Becks?
      (1) Ordnungswidrig handelt, wer in der Probezeit nach § 2a oder vor Vollendung des 21. Lebensjahres als Führer eines Kraftfahrzeugs im Straßenverkehr alkoholische Getränke zu sich nimmt oder die Fahrt antritt, obwohl er unter der Wirkung eines solchen Getränks steht.

      Wenn du also aus der Probezeit raus und 21 oder älter bist, ist es mehr oder weniger erlaubt. :D
    • dergruene
      dergruene
      Global
      Dabei seit: 03.07.2011 Beiträge: 213
      Original von Krupsinator
      Original von dergruene
      was ich mich schon länger frage ist, darf man während des autofahrens alkohol trinken, wenn man den gesetzlich vorgeschriebenen alkoholwert nicht übersteigt? z.b. ein 0,5 l Becks?
      ist imo erlaubt (aber bedenken, dass es nicht nur die 0,5 sondern auch die 0,3 Promille-Grenze gibt). Wenn die Polizei es sieht darfste aber sicher pusten und das wird dann wahrscheinlich verfälscht sein, weil du grad getrunken hast und daher darfste auch noch bluten.
      da hast du auch wieder recht.